Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sie hat sich so verändert, wie mit ihr umgehen? :(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 70315, 4 Oktober 2007.

  1. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    Es ist nich der erste Thread den ich zu diesem Thema eröffne.. doch ich halte den momentanen Zustand bald nicht mehr aus.

    Ich bin mittlerweile seit fast anderthalb jahren mit meiner freundin zusammen.(bin lesb.)
    zwischenzeitlich hatte sie (fast ein halbes jahr lang) immer wieder mit ihrer sich verschlechternden Sehleistung zu kämpfen. So das am Ende nur noch die Frage war: blind oder gesund werden.
    Fast in letzter Minute sozusagen kam sie bei jmd. in Behandlung der nun ihre Sehleistung bis auf weniges wieder hergestellt hatte.
    Das in Kurzform.

    Ich war für sie da in dieser Zeit, bin es immer noch.. und nun steht sie halt davor ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen.. doch während sie vor ihrer Erkrankung ein gefestigter Mensch war, der einfach wusste auf was es im Leben ankommt ist sie nun total unsicher in allem. Ich habe sie damals bewundert und nun seh ich sie und es ist mir, als blicke ich jeden anderen Menschen von der Straße ins Gesciht.
    Sie öffnet sich mir nicht mehr.
    Versteht mich bitte nicht falsch, ich kann sie verstehen doch psychisch macht mich das ganzschön fertig.
    Wir stehen kurz vorm Abi und sie muss einiges nachholen. So dass sie oft keine Zeit hat. Trotzdem ist ihr Status bei ICQ immer verfügbar. Es fällt mir manchmal schwer zu glauben, dass sie iwrklich so viel nebenbei tut wie sie behauptet. doch sie behauptet dies fest wenn ich sie darauf anspreche.
    Wir konnten auhc vor der Erkrankung und auch während es ihr schlechter ging, manchmal stundenlang telefonieren obwohl wir uns in der schule sahen und nun.. ist es schlimm wenn ich mal 10 minuten telefonieren will. Sie schiebts halt alles darauf, dass sie viel zu tun hat.
    momentan kann ich nichts weiter tun als sie machen lassen, und abzuwarten wie es sein wird, wenn sie weniger zu tun hat. ob sich das dann bessert.
    nur wie geh ich jetz mit ihr um?
    am schlimmsten ist eben die tatsache dass sie sich mir nich öffnet. ich kanns nich erzwingen und das will ich auch gar nicht. in diesem punkt will ich geduld haben und doch bekommen wir uns, weil wir momentan nicht auf einer wellenlänge sind, so oft in die wolle und ich verletze sie manchmal schon durch handlungen, die bei ihr früher einfach vorbei gegangen wären, weil sie irgendwie nichts direkt mit unserer Beziehung zu tun haben.
    ich denke auch einige unserer freunde wundern sich ständig warum wir noch zusammen sind.
    ich wünschte diese kleinigkeiten, weswegen wir uns immer wieder streiten, wären einfach nicht da, und ich will mich nicht noch weiter von ihr entfernen.
    nur wie zueinander finden?
    wir reden auch wirklich oft drüber und in den letzten tagen hatte ich das gefühl, ging es wieder aufwärts, das war immer dann wenn wir zeit füreinander hatten und doch fühl ich mich nicht gut.
    wir haben jetz auch schon 2 wochen nicht mehr miteinander geschlafen obwohl wir schon ne riesen möglichkeit hatten und es was geworden wäre, wenn wir uns nich vorher mal wieder in die wolle gekriegt hätten. das soll eigentlich nur bedeuten dass wir auhc körperlihc momentan sehr fern voneinander sind. wobei es ja nich immer ins bett gehen muss:zwinker:
    sie sagt, sie kann nich wenns momentan stress gibt und das respektier ich auch.

    wisst ihr vielleicht, wie ich mich jetz am besten verhalte? oder habt ihr ähnliche erfahrungen gemacht, dass ihr und euer partner plötzlich voneinander entfernt wart?

    schonmal danke fürs lesen:smile:
     
    #1
    User 70315, 4 Oktober 2007
  2. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    ich würde mich selbst daran aufbauen, dass es die letzten tage aufwärts gegangen ist- so wie du es beschrieben hast. das ist doch schonmal ein wichtiger schritt in die richtige richtung.

    auch das sie viel nachholen muss, kann ich sehr gut verstehen. das solltest du akzeptieren (was du ja auch größtenteils tust) und ihr helfen, wenn es dir möglich ist. scheinbar seit ihr ja im selben jahrgang?
    und bald sind ja auch für euch herbstferien, da habt ihr sicherlich wieder mehr zeit für euch, bzw sie für dich.

    die kleinen streitigkeiten sollten ihr versuchen aus der welt zu schaffen- vllt redest du am besten mal mit ihr darüber.
     
    #2
    User 77157, 4 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hat verändert umgehen
Tanja01
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
10 Antworten
Silvan111111
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Februar 2016
15 Antworten
MonaMadlen
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Dezember 2015
19 Antworten