Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sie klammert ...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Rubikscube, 17 März 2006.

  1. Rubikscube
    Gast
    0
    Hallo,

    im Sommer bin ich mit meiner Freundin 2 Jahre zusammen. Ich liebe sie wirklich. Leider verliefen die letzten paar Monate nicht so gut. Wir haben uns sehr oft wegen Kleinigkeiten gestritten und sind uns anderweitig auf die Nerven gegangen.

    Wir hängen nur noch aufeinander rum. Wir sind in eine richtige Alltagssituation reingerutscht. Wir kennen uns so gut. Das einzige was wir uns da abends erzählen können sind Dinge, die im Laufe des Tages passiert sind. Und die sind meißt nicht so spannend. Wir sind wie ein altes Ehepaar und das haben auch schon andere zu uns gesagt. Sie verlangt, dass wir uns jeden Tag sehen. Wenn ich das mal nicht kann (und das kommt sehr sehr selten vor), weil ich viel um die Ohren habe, ist sie sehr schnell beleidigt.

    Von den 365 Tagen letztes Jahr haben wir uns mit Sicherheit 340 mal gesehn und davon war sie 1 Woche allein im Urlaub.

    Dabei würde ich sehr gerne auch mal etwas alleine oder mit mit meinen Freunden machen. Ich bin ein Typ, der sich gerne stundenlang allein beschäftigen kann. Vielleicht liegt das daran, dass ich Einzelkind bin :smile:

    Mach ich dann wirklich mal etwas anderes ist sie wie gesagt sofort beleidigt und ich fühl mich dann total schlecht. Ich hab richtig Angst davor ihr das zu sagen wenn ich so etwas vorhabe, da ich weiß was auf mich zukommt :ratlos:

    Auf jeden Fall waren die letzten paar Wochen wirklich schlimm.
    Wenn wir zusammen sind braucht sie auch ständig meine Aufmerksamkeit. Ich fühle mich wirklich von ihrer Liebe eingeengt.
    Das wäre nicht so schlimm wenn wir wenigstens ein paar gemeinsame Interessen hätten aber das einzige Interesse waren eigentlich immer wir selbst :smile: Wir konnten uns in letzter Zeit meißtens nicht einmal auf einen Kinofilm einigen.

    Ehrlichgesagt fande ich die Zeit als sie 1 Woche allein im Urlaub war richtig toll. Vor allem die Tage danach, als sie wieder da war. Das kam mir so vor wie ein frisches kennen lernen.

    Ich würde sagen, dass sie die dominante Person in unserer Beziehung ist. In den letzten paar Wochen ging es sogar soweit, dass ich mehr eine Mutter in ihr gesehen habe als eine Freundin. Im Bett lief da auch nichts mehr. Ich mag ein sehr hyperaktiver Mensch sein und muss immer irgendwas in die Hand nehmen oder an irgendwas rumfummeln oder sing vor mich hin. Wenn ich bei ihr bin darf ich sowas nicht. Da ermahnt sie mich sofort. "Ich solle doch aufhören, das nervt".

    Vor ein paar Tagen war es dann zuviel. Ich habe mir gesagt, dass es so nicht weitergehn kann und habe mir fest vorgenommen mit ihr über dieses Problem zu reden. Dass ich gerne mehr Zeit für mich und andere Dinge hätte und ich sie trotzdem über alles liebe. (Das hab ich in letzter Zeit nur gemerkt wenn wir uns nicht gesehen haben). Ich denke, dass dies auch die einzige Lösung war.

    Habe ihr das also gesagt. Von ihr kam dabei garnichts. Sie hat es in dem Moment einfach hingekommen und kaum reagiert. Als ich dann zu Hause war rief sie heulend an.

    Wenn ich mal was anderes machen möchte, interpretiert sie dies so als würde ich sie nicht mehr so sehr mögen und hätte keine Lust auf sie. Sie möchte halt immer oberste Priorität sein und das ist sie prinzipiell auch. Ich bin es bei ihr auf jeden Fall immer. Im Gegensatz zu mir hat sie auch seitdem sie mit der Schule fertig ist auch keine Freundinnen mehr mit denen sie regelmäßig Kontakt hat. Ich selbst habe auch nur noch mit 2 Personen Kontakt. Das waren vorher auch viel mehr. Mit den zweien kommt sie allerdings auch nicht zurecht. Wenn ich dann mal sage sie kann doch mitkommen, kommen völllig grundlose Sprüche wie: "Die mögen mich doch eh nicht und wollen mich garnicht mit dabei haben."

    Sie fühlt sich jetzt auf jeden Fall dafür bestraft, dass sie mich so sehr mag und mich immer sehen möchte.

    In allem reagiert sie auch super sensibel und emotional. Als ich ihr vor ein paar Tagen das alles erzählt habe hat sie am Tag danach damit reagiert, dass sie für das Wochenende sich total ausgebucht hat. Ein paar wichtige Unterlagen hat sie mir per Post zukommen lassen weil sie der Meinung war, dass wir uns ja jetzt nicht mehr so oft sehen. (Wir wohnen 5km von einander entfernt)

    Heute rief sie dann an und hat sich für ihr Verhalten entschuldigt und hat gesagt sie hat heute doch nichts vor. Als ich ihr sagte, dass ich mit meinem besten Kumpel ausgemacht habe ins Kino zu gehen hat sie sofort aufgelegt.


    Ich weiß nicht was ich machen soll bzw. wie ich es ihr beibringen kann. So kann es doch nicht weitergehn.
     
    #1
    Rubikscube, 17 März 2006
  2. Onano15
    Onano15 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Also ich verstehe dein Problem voll und ganz. Ich muss aber direkt sagen ,dass ich jemand bin ,der mit dem Typ Frau nicht zurecht kommt.
    Und ich glaube dir ,es ist schwierig ,einer Frau etwas logisch und mit guten Argumenten beizubringen ,die die kleinsten Dinge nicht so versteht ,wie sie gemeint sind .

    Ich kann dir nur raten ,dass du ihr klarmachst ,dass du auch ein Mensch mit Wünschen und Bedürfnissen bist . Und wenn sie dich liebt ,dann istes ihr auch wichtig ,dass deine Bedürfnisse zu Geltung kommen.

    Wenn man mit ihr nicht so reden kann ,und sie wieder irgendwelche Trotzreaktionen bringt ,dann kann ich dir auch nicht helfen.

    Aber ich wünsch dir Glück

    Mfg

    LuCa
     
    #2
    Onano15, 17 März 2006
  3. fleißige biene
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    1
    Single
    Den ersten Schritt hast du schon getan, du hast sie daruaf angesprochen. Das ist sehr gut. Allerdings hat sie es oder will sie es nicht verstehen.

    Versuch doch mal einen Brief zu schreiben. Meistens findet man in Ruhe eher die richtigen Worte.
    Schreib ihr alles, was du auch hier geschrieben hast. Es muss ihr doch auch auffallen, dass ihr euch in den letzten Wochen öfter gestritten habt, dass ihr euch auf keine gemeinsamen Interessen einigen könnt.
    Zumal kommt es mir so vor, als ob du ihr persönlicher "Entertainer" wärst. Es kommt so rüber, als ob du in der Beziehung derjenige bist der gibt und sie nimmt.
    Schreib ihr, dass es dir wichtig ist, auch mal alleine zu sein und mit deinen Freunden etwas zu unternehmen, weil du das gerne möchtest.

    Sie muss schließlich in der Lage sein ein paar Stunden alleine zu sein. Hat sie keine Hobbys? Sportverein etc? Oder schlag ihr doch mal vor, dass sie mit ihren alten Freunden wieder Kontakt aufnehmen soll. Da sie außer dir keine anderen Leute hat mit denen sie etwas unternehmen kann. Ich meine, wenn sie diese Leute hat, dann klammert sie vielleicht auch nicht mehr so.

    Aber sag ihr auch, dass du sie liebst, aber du möchtets trotzdem deine Freiheit.

    Viel Glück
     
    #3
    fleißige biene, 17 März 2006
  4. inaj
    inaj (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    0
    Verheiratet
    Ich verstehe dich wirklich gut. Das ist nicht angenehm, wenn man so eingeengt wird. Und noch schwieriger ist, dass sie gleich so extrem reagiert, wenn du ihr sagst dass es dich stört.

    Du hast bis jetzt alles richtig gemacht, da gesagt hast dass du sie trotzdem liebst und dir einfach nur ein wenig Freiheit wünschst.

    Vielleicht wäre es einfacher, wenn ihr diese Freiheit genauer definiert. Zum Beispiel: zwei Tage der Woche verbringt ihr nicht zusammen. Am besten sogar festlegen, z.B. Di und Do.
    Es klingt zwar erstmal ein bißchen komisch, sich an solch einen Plan zu halten. Aber das macht es ihr einfacher. Dann ist sie darauf vorbereitet wann sie dich nicht sieht und kann nicht reininterpretieren du würdest sie aus einem bestimmten Grund nicht sehen wollen. Außerdem kann sie sich für den Tag etwas vornehmen und fühlt sich dann nicht so einsam. Es ist einfacher sich an Routinen zu halten. Wenn sich die Situation gebessert hat, könnt ihr das ja auch wieder lockerer handhaben.
     
    #4
    inaj, 18 März 2006
  5. ITALIA
    ITALIA (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    103
    13
    vergeben und glücklich
    @Rubikscube: Hey, wir könnten ein und die selbe Person sein, bin genauso vom Charakter so drauf und Einzelkind :zwinker:

    Zum Thema. Ich beneide, Dich, dass du es überhaupt 1,5 Jahre so mitgemacht hast. Wenn mich so einengen würde, würde ich Panik bekommen, und nur meine Freiheit wieder haben wollen.
    Ich mein okay, am Anfang ist man das 1. Jahr in einer Verliebheitsphase, wo man vieles nicht rational sieht und den Partner am liebsten 24 Stunden um sich herum haben könnte. Nach 1,5 Jahren ebbt dann meistens diese Hochphase ab und die Gefühle werde ruhiger, weil ab da der Prozess von totalen Verliebheit in tiefere Gefühle einsetzt, bzw. einsetzen sollte. So wie bei Euch. Für viele Paare, wie auch bei meinen letzten beiden Beziehungen ist das 2. Jahr in einer Beziehung ein sehr entscheidendes, weil man dort klar sieht, ob es wirklich Liebe ist, oder man den anderen zwar total gern hat, aber eben, nicht so viel mehr.
    Wenn du selber sagst, dass Du deine Freundin als Mutter siehst (so war meine Ex zum Schluss auch) und sie dominanter ist (war meine Ex auch), dann ist aber höchste Zeit über deine Gefühle klar zu werden. Denn wenn auch im Bett nicht mehr viel läuft, und das bei 2 jungen Menschen, da sollte das wirklich Grund zum Nachdenken geben. Denn wie gesagt, jetzt beginnt bei Euch die Phase, die die Beziehung in die eine oder andere Richtung (Schluss lenkt). Das Problem ist, dass man nach 1,5 Jahren eine recht starke innere Bindung aufgebaut hat, und man dort Liebe oft mit "Vertrautheit" verwechselt. Da musst du versuchen tief in dich kennen, und das klar abgrenzen.

    Und zu dem jeden Tag treffen. Selbst in einer guten Ehe ist es wichtig, das man auch Zeit für sich selber und seine Hobbies hat, ohne den Partner zu vernachlässigen. Und das ist absolut legitim, dass du Zeit für Dich brauchst, und es vollkommen okay, wenn man sich jeden Tag sehen kann und will. Das heißt ja lange nicht, dass du sie deshalb weniger liebst, sondern nur, dass du neben der Beziehung auch keine Freundschaften pflegen willst, bzw. einfach mal allein zu Hause sien willst, und z.B eine Runde Videospielen. Denn wenn man sich nicht den Abstand gibt, dann drückt das einem die Luft zu atmen ab,was sehr schnell zu einer Krise führt. Vor allem, wenn es mal soweit ist, ist es schwer, da noch was zu kitten, weil man dann einfach es mal "satt" hat, sich ständig rechtfertigen zu müssen bzw. den Partner jeden Tag zu sehen.
    Es mag Menschen geben, die auf einander kleben, aber das ist sehr selten, weil fast immer einen gibt, der dann ausbricht, und die Beziehung geht die Wand fährt, weil es einfach zu viel ist.

    Deine Freundin soll einfach verstehen, dass jemand genauso liebt, auch wenn man ihn nur 2 oder 3 die Woche sieht. Das kann ihr jeder bestätigen. Man braucht auch ein wenig Ruhe in der Beziehung, nach den 1,5 Jahren "Verliebtsein" damit beide, auch was aufbauen können.

    Aber wie gesagt, denk erst mal drüber nach, ob du sie wirklich liebst, oder nach 1,5 Jahren, mit klaren Kopf siehst, dass sie echt süß ist und alles, aber es nicht zu einer Beziehung reicht. Denn wenn du es unterdrückst, wirst du irgendwann dem Druck kaum mehr stand halten, und z.B. mit einer Fremdgehen.
     
    #5
    ITALIA, 18 März 2006
  6. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich verstehe deine Freundin. Und dich natürlich auch.

    Aber ich war selbst mal so, wie sie. Ziemlich genauso, möchte ich meinen. Aber bei mir hatte das wenigstens einen Auslöser, einen Grund.

    In den letzten paar Monaten mit meinem ersten Freund haben wir uns auch ständig wegen diesem Thema gestritten. Wir konnten uns zwar nicht jeden Tag sehen, weil wir nicht in derselben Stadt wohnen, aber immer, wenn wir uns gesehen haben, saßen wir aufeinander rum und waren wie ein altes Ehepaar. Es war echt bedrückend. Tja, und er wollte dann immer mehr was mit seinen Freunden machen und sich immer seltener mit mir treffen (so empfand ich es zumindest) und selbst wenn er lernen musste für sein Abitur konnte ich das nicht akzeptieren. Ich hab voll geklammert und war immer eingeschnappt, wenn er keine Zeit für mich hatte. Denn ich hatte zu dem Zeitpunkt auch keine Freundinnen mehr. Eine, aber das wars. Er war quasi alles für mich. Und irgendwann wurde es ihm dann wahrscheinlich zu viel und mir auch und dann haben wir uns getrennt. Ich hab ihn zwar über alles geliebt, aber es war eine ganz komische Liebe, vielleicht wie ne Bruder-Schwester-Liebe.

    Aber das Geklammere von mir kam nur daher, dass er mich mal betrogen hatte und ich immer so eine große Angst hatte, dass er mich nicht mehr lieben könnte und mich verlassen könnte. Ich habe in allem von ihm ein Zeichen dafür gesehen, dass ich ihm nicht mehr wichtig sein könnte oder so. Das war echt schlimm und ich denke, deiner Freundin gehts auch so. Vielleicht bist du, ohne dass sie es gemerkt hat, zu ihrem Lebensinhalt geworden?

    Man kommt aus sowas nicht wirklich von alleine raus, erst recht nicht, wenn man nicht versteht, was man falsch macht, bzw. was man "falsch empfindet". Da kannst du ihr vermutlich so viel erklären, wie du willst, gegen ihr Herz ist sie doch machtlos.

    Kann dir auch keinen Rat geben, denn wenn sich ihr Gefühl (ob es nun Angst ist, dass du sie verlässt, oder was auch immer) schon so tief verankert hat, dann hilft da glaube ich nichts mehr...Mir hat nur die Trennung geholfen, um zu erkennen, was damals falsch gelaufen ist.

    Wünsche dir auf jeden Fall alles Gute. Vielleicht schreibst du ihr einfach mal einen Brief und versuchst doch noch mal, ihr zu erklären, was du gern ändern möchtest, usw. Vielleicht habt ihr Glück und sie versteht es.
     
    #6
    ~Vienna~, 18 März 2006
  7. Rubikscube
    Gast
    0
    Hallo,

    vielen Dank für die vielen Tipps und Erfahrungen.
    Der Vorschlag ihr das alles nochmal in einem Brief zu schreiben finde ich wirklich gut.

    Anfangs fand ich die Idee feste Zeiten einzuführen wann wir uns nicht sehen nicht so prickelnd. Aber ich denke für den Anfang wäre das wirklich gut.

    Von mir aus können wir uns ja wirklich sehr oft sehen. Soviel Zeit will ich ja garnicht. Das einzige was ich blöd ist eben wenn wir in einer Alltagssituation landen. Und dann gehn wir uns eben auf die Nerven.
    Dass ich auch ein bisschen meine Freiheit brauche habe ich anfangs wahrscheinlich in der Phase der frischen Verliebtheit unterdrückt.

    Gestern abend hat sie noch angerufen und wir haben wieder darüber geredet. Es war dann so, dass sie sich wie der letzte Arsch fühlte und mir das angeblich nichts ausmachen würde. Mir macht das natürlich was aus und ich finde es schrecklich. Jedoch war das die einzige Möglichkeit ihr das direkt zu sagen. Mein Fehler war vielleicht, dass ich so lange gewartet hab.

    Ich habe auf jeden Fall gesagt, dass ich nicht weiß wie ich ihr denn helfen kann. Sie muss das doch irgendwie verstehen können. Sie hat dann mit einem ziemlich bösen Satz einfach aufgelegt und erwartet jetzt wahrscheinlich, dass ich sie zurückrufe. Normal war das immer so.

    und ich glaube "fleißige biene" hat wirklich recht. es ist wirklich so, dass sie eine person mit sehr vielen problemen ist mit der man sehr sehr rücksichtsvoll und bedacht umgehen muss. Das ist ja alles für mich kein Problem. Aber ich denke nach 1,5 Jahren wurde es mir einfach zuviel. Das zerrt wirklich an meinen "Kräften" und ich brauche etwas mehr Zeit für mich um mich zu regenerieren.
     
    #7
    Rubikscube, 18 März 2006
  8. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Leute die immerzu zappeln, rumwippen und mit irgendwas rumdiddeln machen mich aber auch wahnsinnig....
     
    #8
    Piratin, 18 März 2006
  9. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Oh mein Gott, wie kann man sich denn jeden Tag auf den Leim hängen wollen? Da frißt der Käse ja die Wurst:ratlos:
    In meiner Jugend hatte ich auch mal einen Freund, der jeden Tag ungefragt vor meiner Türe stand. Ich mußte ihn dann leider jeden Tag wegschicken, weil ich mit sowas nicht klar gekommen bin... Irgendwo will man ja auch noch Herr über die Lage sein. Und was ich gar nciht mag, ist eingeengt zu werden. Das geht über jede noch so große Verliebtheit hinaus.

    Hat man da überhaupt noch Lust sich zu sehen, wenn man sich jeden Tag trifft? Ich glaube ja eher nicht:ratlos:
    Ich bin auch so wie du, hab gerne mal Tage nur für mich, auch um mal was für mich zu tun, mich selbst zu besinnen oder meinen eigenen Hobbies nachzugehen. Das tut unwahrscheinlich gut, mal für sich selbst vor sich hinzubrodeln. Wo ist da der Reiz, ständig aufeinander zu hängen und dabei die Freiheiten des Partners zu nehmen? Und dann sagst sie noch, was du bei ihr zu tun und zu lassen hast:eek: Unverständlich für mich. Der würd ich zeigen, wos lang geht...:schuettel
     
    #9
    Witwe, 18 März 2006
  10. MtheF
    Gast
    0
    Ich kann mich den Vorredner nur anschließen, es ist gut, dass du darüber geredet hast...denn es zeigt vorallem, dass du das Problem erkannt hast...ob nun rechtzeitig oder nicht, spielt erstmal keine Rolle...aber wenn eine Beziehung anfängt, an den Kräften zu zehren, sollte man sehr schnell etwas ändern...und zwar zusammen...

    Am Ende läuft es doch wohl auf eines Hinaus: Wenn ihr zusammen eine Zukunft haben wollt, muss deine Freundin nicht nur verstehen, dass du deinen Freiraum brauchst, sondern es auch akzeptieren und Unterstützen...

    "Eine gute Beziehung ist die, in der jeder er selbst sein darf - und dadurch Freude und Wachstum entsteht."

    ...und so wie du es erzählst, darfst du nicht sein, wer du bist...

    Wenn du einen Tip gestattest: Klärt die Dinge persönlich, nicht per Telefon...denn es ist sehr leicht für eine Seite, egal für wen, bei unangenehmen Dingen einfach aufzulegen...und weglaufen hat noch keinem geholfen :zwinker:
     
    #10
    MtheF, 18 März 2006
  11. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Um mich meinem Vorredner anzuschließen: Regel das mit ihr am Besten persönlich. Vielleicht wird sie zu heulen und jammern und noch mehr klammern anfangen, aber dann laß sie darüber nachdenken, sie muß das akzeptieren, was du dir wünscht. Wenn du sie aber stattdessen wieder tröstest nach allen Mitteln, läßt du dich wieder weich schlagen von ihr.
    Bedenke: Weinen ist sowieso eines der besten Waffen der Frau, um das zu bekommen was sie will :zwinker:
     
    #11
    Witwe, 18 März 2006
  12. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    naja, dafür gibts eben unterschiedliche Typen.. Ich seh meinen Freund auch jeden Tag und bin sehr glücklich damit und freu mich trotzdem jeden Tag auf ihn.
     
    #12
    Immortality, 18 März 2006
  13. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Mag sein das jeder da etwas anders ist, aber irgendwann muß man doch auch mal lernen los zu lassen. Ist doch Mist, immer nur vom anderen abhängig zu sein.
    Und wenn du sagst du brauchst Freiraum, sonst gehts nicht mehr weiter, dann ist höchste Zeit die Sache zu ändern. Ich glaub nämlich nicht, daß ihr sonst noch lange zusammen sein werdet.
     
    #13
    Witwe, 18 März 2006
  14. DarkNightmare
    0
    Hey

    Ich verstehe dein Problem sehr gut das habe ich auch hinter mir...Wichtig ist das du Ihr nicht nachgibst...Wenn Sie meint das sie beleidigt sein muss, dann lass Ihr diese Zeit...

    Sage Ihr das du deine Freiheit brauchst und nicht ständig mit Ihr zusammen sein kannst....Denn du fühlst dich dann zu sehr eingeengt...

    Ansonten sage Ihr das du an gewissen Tagen etwas vor hast, dann kann Sie sich langsam darauf einstellen...

    Ich habe das auch so gemacht,ich bin von meinem Willen mehr Freiraum zu bekommen nicht abgewichen und habe klipp und klar gemacht das es mir egal ist ob dann ein Streit oder eine Beleidigungsphase folgt...

    Das wird zwar net von heut auf morgen funktionieren aber wenn sie bemerkt das du nach einem Abend mit deinem Kumpel bei ihr ankommst,sie in die Arme nimmst und sagst Ich Liebe Dich dann wird sie bemerken das es auch für sie viel schöner ist...

    Wenn sie dich liebt wird sie das verstehen lernen und wollen das es dir gut geht....

    Nicht klein kriegen lassen aber zeige auch Verständnis wenn sie mal sagt ich bitte dich komm heute Abend zu mir,ich fühle mich alleine....Zeig ihr das du sie liebst,das wenn es wichtig ist du alles stehen und liegen lässt aber auch deine Zeit für dich brauchst...

    Immerhin hast du sie ja auch eine Woche alleine in den Urlaub fahren lassen...

    Viel Glück
     
    #14
    DarkNightmare, 19 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - klammert
Nivalina
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Oktober 2016
8 Antworten
coa145
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 März 2014
13 Antworten
tux
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 März 2012
15 Antworten
Test