Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sie vermeidet möglichst jeden Augenkontakt mit mir!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 30862, 9 Dezember 2006.

  1. User 30862
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo ihr Lieben,

    Hab da mal ein kleines Problemchen wobei ihr mir vielleicht helfen könnt. Also ich mache zur Zeit Zivildienst in einem OP und dort gibt es ein Mädchen, nennen wir sie mal D.. Sie ist genauso Alt wie ich und ist Arzthelferin und assestiert bei den Geräten und bereitet alles vor. Sie ist mega süß und spielt Klamottentechnisch gerne mit ihren reizen. Aber sie ist auch sehr zurückhaltend und ruhig. An sich habe ich damit kein Problem, aber sie vermeidet auch jeden Augenkontakt. Wenn sie was haben möchte, dann sagt sie öfters "Kann ich mal bitte das und das haben", obwohl ich um die Ecke bin und mich jeder an dieser Stelle mit Namen anreden würde und mich dabei auch anguckt, wie es sich normalerweise gehört. Naja ok, vor kurzem gab es eine Weihnachtfeier und auf dem Weg dorthin habe ich sie in der S-Bahn getroffen. Wir haben uns ein bissel unterhalten und ich habe sie ein paar Kennenlernsachen gefragt und unteranderen hat sie selbst gesagt, dass sie zurückhaltend ist. Das mit dem Augenkontakt war zwar nich so schlimm, aber irgendwie habe ich nur das Gespräch am Leben gehalten. Allerdings kamm sie mir gar nicht sooo schüchtern vor. Dann hat sie erzählt, dass sie hier noch nich viele kennt (sie kommt aus einer anderen Stadt) und dabei ist den Freundeskreis aufzubauen. Andererseits war sie schon paar mal in Discos mit einigen Mädels vom Krankenhaus und bei ihrem Aussehen wird sie 100% sehr oft angesprochen und sollte damit kein Problem haben schnell ein Freundeskreis aufzubauen.
    Am nächten Tag wollte ich sie mal fragen, ob wir mal Abends was unternehmen möchten, aber irgendwie habe ich das nicht geschafft. Zum einen wegen ihrer unpersöhnlich Art und dem Augenkontakt, zum anderen weil zwischen uns irgendwie ne größere Distanz/ Spannung herrschte.

    Kann vielleicht jemand von euch die Vermeidung des Augenkontakt deuten, wobei ich sagen muss, dass ich glaube, dass es nich nur bei mir so ist. Und zum Anderen hab ihr vielleicht ein paar Tipps wie man damit umgehen könnte und sie somit relativ problemlos um ein Treffen fragen könnte?!

    Schon mal vielen dank und sorry wegen der Länge des Textes...
     
    #1
    User 30862, 9 Dezember 2006
  2. nEmO_
    Verbringt hier viel Zeit
    64
    91
    0
    Single
    naja dass sie dich nich anschaut kann mehrere gründe haben:

    - vielleicht interessierst du sie nicht, :kopfschue
    - sie sagt ja selbst dass sie zurückhaltend ist, vielleicht auch deswegen... :jaa:
    - oder sie ist total vernarrt in dich und würde beim ersten augenkontakt feuerrot werden :herz:

    wobei ich eher auf punkt 2 tippen würd, aber naja.

    kann sein. vielleicht auch nicht, wird man dir hier auch nicht sagen können :zwinker:

    tja das ist aber der einzige wege, das alles herauszufinden.
    also gib dirn ruck und frag, dann weißt du mehr :zwinker:
     
    #2
    nEmO_, 9 Dezember 2006
  3. Aquariuslove
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    103
    2
    nicht angegeben
    Hey ik@86,

    also so wie du die Situation beschrieben hast, würde ich schon darauf schließen, dass das Mädel namens "D" dich nicht ganz uninteressant findet.

    Ich kann hier natürlich nur vermuten, aber es wirkt auf mich so, als sei das Mädel sehr schüchtern und nicht so selbstsicher im Umgang mit Typen. Vielleicht ist sie sich einfach nicht sicher, wie du sie findest. Hast du sie denn schon mal nett angelächelt?

    Ihre unsichere Art hat bestimmt auch mit den vielen neuen Eindrücken zu tun, die sie nach ihrem Umzug erstmal verarbeiten muss. Sie sagte ja selber, sie habe sich noch keinen neuen Freundeskreis aufgebaut.

    Eine neue Umgebung, neue Leute, ein neuer Arbeitsplatz (vielleicht sogar ihr erster Arbeitsplatz...) das sind manchmal "schwere Aufgaben" für zurückhaltende, vorsichtige - nicht so laute, direkte, selbstsichere - Menschen. Gerade bei einem völligen Neustart sind einige Leute oft eingeschüchtert. Vielleicht ist sie aber auch generell ein eher leiser, vorsichtiger Mensch.

    Du weißt ja auch nicht, was sie bisher so Erfahrungen mit Männern gemacht hat. Vielleicht waren die nicht immer positiv?!

    Wie verhält sie sich denn den anderen Arbeitskollegen gegenüber? Macht sie da einen mutigeren, aufgeschlosseneren Eindruck?

    Ich würde an deiner Stelle einfach höflich und nett zu ihr sein, sie mal anlächeln und weiterhin durch offene Fragen Interesse signalisieren. Falls sie tatsächlich nur schüchtern und unsicher ist, bestärkt sie das vielleicht ein bisschen.

    Auf jeden Fall (noch) nicht aufgeben! :zwinker:
     
    #3
    Aquariuslove, 9 Dezember 2006
  4. User 30862
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    @Aquariuslove

    Deine Vermutungen finde ich sehr realistisch. Es ist im Grunde ihr dritter Arbeitsplatz: 1. Die Ausbildung, 2. halbes Jahr war sie in ner Praxis und jetzt da wo ich bin ungefähr ein halbes Jahr. Nett angelächelt habe ich sie schon mal und auh was lustiges gesagt. Naja darauf hin hat zwar gelächt und was gesagt, aber hat mal wieder nicht in meine Richtung geguckt. Und das macht den Aufbau eines Gespräches verdammt schwierig, aber auch allein etwas zu fragen.
    Bei den anderen Arbeitskollegen ist sie glaube ich ähnlich, vielleicht nur nich ganz extrem. Sie mag es zu lachen und auch was zu erwidern, aber von alleine kommt von ihr glaube ich nichts.
    Nett und höfflich bin ich immer, also auch bei ihr. Aber im OP werde ich aus ihr nicht schlau, allein weil es schon bei mehren OP Sälen recht stressig ist und ich nicht alles mitkriegen kann und bei ihr über eine längere Zeit verweilen kann.
    Was hällst du davon, wenn man sie einfach direkt fragt, ob sie Lust hätte abends was zu unternehmen? Zumal sie nach dieser Woche Urlaub bis Ende des Jahres hat und wahrscheinlich auch nach Hause fährt und mein Urlaub wird wohl die erste Woche im Neujahr sein... Allerdings kann der Anfang des Treffens sich recht problematisch darstellen, wenn sie so bleibt, aber da könnte ich sie eigentlich direkt darauf ansprechen und hoffen, dass sich die Barriere lösst...
     
    #4
    User 30862, 9 Dezember 2006
  5. Aquariuslove
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    103
    2
    nicht angegeben
    So, guten Morgen,

    erstmal wollte ich dir noch sagen, dass ich es toll von dir finde, dass du anhaltendes Interesse an einem Mädchen zeigst, bei dem der Kontaktaufbau etwas schwierig ist. Du scheinst nicht oberflächlich zu sein.

    Hmm.. wenn du sie direkt fragen wirst "Wollen wir uns mal treffen?" (oder so ähnlich) würde sie das bestimmt etwas abschrecken und sie würde sicher mit "Mal sehen" oder "Vielleicht" reagieren.

    Versuch erstmal weiter mit ihr in Kontakt zu treten. Du kannst sie ja mal in einem passenden Moment fragen, was sie für Hobbies hat, wie sie ihre Freizeit verbringt. Welche Musikrichtung sie mag... da gibt es so viele offene Fragen, über die du mehr über sie erfahren kannst und so merkt sie ja auch, dass du an ihr interessiert bist.

    Wenn sich so ein gutes Gespräch ergibt, kannst du ja auch ruhig ein bisschen von dir erzählen - was du gern machst. Vielleicht traut sie sich nicht dich zu fragen? Wenn du das Gefühl hast, ihr könnt schon ganz gut miteinander reden, kannst du sie ja ganz unverbindlich fragen, was sie (z.B.) am nächsten Wochenende so macht.. Wenn sie noch nichts vor hat, kannst du ja mal nach einem gemeinsamen Treffen fragen.

    Kommt sie allerdings mit einem "voll durchgeplanten Terminkalender" daher, würde ich das Thema Treffen innerlich erstmal beiseite schieben.

    Viel Glück und halt uns auf dem Laufenden.

    Offtopic: Was arbeitest du genau im OP? Ich arbeite selber im Krankenhaus und in den OP komm ich auch noch.
     
    #5
    Aquariuslove, 10 Dezember 2006
  6. User 30862
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Die Taktik ist schon recht gut, allerdings machen es einige Sachen schwierig. 1. Es ist öfters echt stressig, so dass man nicht zum Fragen kommt 2. Es wäe schon sehr hilfreich wenn sie dabei alleine ist, aber meistens is doch noch jemand anders da, denn ein Team besteht aus drei Leuten 3. Nach der kommenden Woche kann es passieren, dass wir uns drei Wochen lang nicht mehr sehen werden und dann ist das bißchen was jetzt ist recht futsch. Jaja, da gibt es wohl ein paar Problemchen mehr^^

    Offtopic: Ich schleuse die Patienten ein und schließe sie anschließend an die Gräte an. Dann bereite ich einige Sachen für OPs vor und räume hinterher alles auf. Nebenbei muss man auch alles mögliche auffüllen. Und als letztes während des OPs irgendwelche Sachen reichen, die die Schwestern haben möchten. Bei 5 OP Sälen gestaltet sich das ganze doch öfters etwas stressig, obwohl ich nicht alleine für das Ganze zuständig bin.
     
    #6
    User 30862, 10 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test