Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sie weiss nicht, was sie in der Beziehungspause will - kämpfen oder abwarten?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Elbstrand, 9 Februar 2005.

  1. Elbstrand
    Elbstrand (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    124
    101
    0
    Single
    Meine Situation ist (wie so oft hier) etwas komplexer, ich versuche aber, mich so kurz wie möglich zu fassen.

    Letzten September ging meine Freundin wegen ihres neuen Jobs nach Bonn. Zu der Zeit gab es bei uns eine kleine Krise, weil ich mit einer anderen Frau geflirtet habe und das Gefühl, etwas verpasst zu haben, sich breit machte. Wir hatten beide nur wenig Partner, daher hatten wir grundsätzlich das gleiche Problem. Und da es auch in Sachen Kinder und örtlicher Flexibilität Differenzen gab, haben wir gesagt, dass wir uns erstmal trennen sollten und einfach mal sehen, ob es wirklich das ist, was wir wollen. In den Wochen danach haben wir uns gelegentlich gesehen und eigentlich war es so, als ob wir uns gar nicht getrennt hätten. Ich habe nebenbei im Internet geflirtet und das war auch ganz witzig. Es war in dem Moment ohne Risiko für mich, da ich ja meine Ex-Freundin irgendwie immer noch hatte.

    Das ging dann bis Anfang Januar so. Das Flirten war total witzlos, weil ich einfach nur merkte, dass es doch keine wie meine Ex-Freundin gab. Zu dem Zeitpunkt hatte sie sich in der neuen Stadt gut eingelebt, so dass sie meinte, dass es ihr inzwischen auch ohne mir gut ginge und sie mich ja eigentlich mehr vermissen müsste, wenn es zwischen uns wirklich das einzig Richtige war. Außerdem kam ja auch von mir keine Entscheidung, was unsere Beziehung betraf (wir wollten ja BEIDE nachdenken). Nach fünf Tagen voller Tränen merkte ich erst richtig, was ich an ihr hatte und das ich sie jetzt WIRKLICH verlieren würde. Ich rief sie an und erzählte ihr das. Sie war natürlich verwirrt und ruderte jetzt wieder zurück. Sie musste erst darüber nachdenken, da ich auch in der Beziehung zu selten gesagt habe, dass ich sie liebe.

    Danach haben wir uns zwei Mal getroffen. Wie vorher war es eigentlich so, als seien wir nie getrennt gewesen. Wir haben gekuschelt, sind Arm in Arm gegangen und beim Küssen hat es gekribbelt. Trotzdem kann sie noch nicht wieder mit mir zusammensein. Sie meinte, es wäre noch zu früh, da sie sich absolut 100% sicher sein, wenn sie sich für mich entscheidet.

    Am letzten Wochenende war sie auf dem Karneval. Ich habe tagelang nichts von ihr gehört, was mich natürlich ziemlich zermürbt hat. Als sie am Sonntag anrief, kam sie gerade nach Hause und war ziemlich betrunken. Obwohl wir eine Stunde (normalerweise bringen wir es auf 2) miteinander gesprochen haben, hatte ich danach irgendwie einen bitteren Geschmack im Mund. Ich hatte zum ersten Mal das Gefühl, dass ich nicht mehr Teil ihres Lebens war. Sie wollte ja auch nicht, dass ich beim Karneval dabei bin. Vorher haben wir regelmässig miteinander gesprochen, ich habe sie besucht, ich hatte das Gefühl, dass wir dem zweiten Problem, der Entfremdung, gut entgegenwirken könnten. Seit Sonntag habe ich jetzt wieder nichts von ihr gehört, ich habe ds Gefühl, dass der Karneval irgendwie ein "Bruch" war, obwohl ich nicht glaube, dass sie dort jemanden kennen gelernt hat. Sie ist ein unglaublich ehrlicher Mensch und hätte mich dann nicht SO angerufen.

    Ich glaube inzwischen, ich hätte ihr nicht sagen sollen, dass ich bereit bin, auf sie und ihre Entscheidung zu warten. Ich denke, sie fühlt sich jetzt einfach nicht zu einer Entscheidung genötigt. Ich überlege jetzt, ob ich mich weiter zurückziehen soll, damit sie vielleicht durch die gleichen Verlustängste, die ich durchgemacht habe, etwas Klarheit darüber erlangt, was ich ihr bedeute. Denn dass ich ihr was bedeute, nehme ich einfach mal an, da gab es zuviele schöne Momente und Blicke zwischen uns in unserer Beziehungspause.

    Also, ich fasse mal meine Fragen zusammen, für alle, die durchgehalten haben:

    - Warum kann sie sich nicht für mich entscheiden? Sind das Bindungsängste, weil sie Angst hat, etwas zu verpassen? Oder kann es wirklich sein, dass man jemanden liebt, es aber nicht "reicht"?

    - Soll ich mich rar machen oder jetzt richtig Gas geben - hätte da zig romantische Ideen. Ihre Lieblingskekse backen, ein Lied komponieren, eine erotische Geschichte schreiben, ein Buch mit fünfzig Gründen, warum ich sie liebe und und und. Wenn ich mich rar mache, mache ich mir Sorgen, dass sie denkt, dass ich jetzt kein Interesse mehr habe und ansonsten würde ich mir Gedanken machen, sie in eine Ecke zu drängen.

    Übernächstes Wochenende sind wir wieder verabredet, ich besuche sie und werde dann auch bei ihr schlafen. Weiss noch nicht, ob ich dieses Mal versuchen sollte, eher auf Freund zu machen, da sie dadurch vielleicht merken würde, dass sie mich dann als Partner wirklich verlieren würde (naja, als Freund letzten Endes auch, da ich da kein Bock drauf habe).
     
    #1
    Elbstrand, 9 Februar 2005
  2. Virgi82
    Gast
    0
    Also ersteinmal finde ich deine Geschichte sehr tragisch. :frown:

    Ich würde dir in erster Linie vorschlagen ihr ganz viel Zeit zu lassen, aber auf der anderen Seite empfehle ich dir, wenn ihr nächstes we wieder verabredet seid, daß du sie vielleicht zu einem gemeinsamen Abendessen einlädst. Es muss ja nicht in einem Restaurant sein, sondern kannst du auch etwas leckeres kochen, nur um ihr zu zeigen, wie wichtig sie für dich ist.

    Ich würde mich wahnsinnig darüber freuen.

    Ich hoffe ich konnte dir ein bißchen helfen.

    mfg Virgi
     
    #2
    Virgi82, 9 Februar 2005
  3. Traveller79
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Guten Abend Elbstrand!

    Ich wünsche Dir vor allen Dingen viel, viel Kraft! Ich habe die selbe Situation durchgemacht, meine (Ex-)Lebensgefährtin (knapp sieben Jahre Beziehung) ist auch wieder zurückgekommen und nach weiteren vier Monaten habe ich mich dann getrennt.

    Du kannst es mir jetzt glauben, oder nicht, ich an Deiner Stelle würde wahrscheinlich auch lieber an einer Illusion festhalten. Selbst wenn sie zu Dir zurück kommt, und das wünsche ich Dir, wird es niemehr sein wie zuvor (es existiert auch gerade ein anderer Thread mit dieser Thematik). Du hast nun gemerkt, wie ein Leben ohne sie ist, welche Angst Du hast, diese Beziehung, diesen Menschen nicht mehr als Teil von Dir zu "haben". Und diese Angst wirst Du nicht wieder los, so ging es zumindest mir und noch einigen anderen hier im Forum.

    So, da dass sicherlich nicht das war, weshalb Du gepostet hast, versuch' ich Dir noch mal die Dinge mit auf den Weg zu geben, die ich damals gemacht habe, um sie wieder zu begeistern. Zuvor noch etwas, Du kannst Deinen Partner noch so gut kennen, dass richtige Maß zwischen Enthaltung und Präsentsein ist schwer zu fassen/treffen, versuche immer und immer wieder danach zu lauschen, was sie empfindet. Ich habe damals versucht, dann da zu sein, wo ich wußte, dass sie Schwierigkeiten (und das waren Alltagsdinge) hatte. Und laß es nur Getränke sein, die sie so nicht die Treppen zu ihrer Wohnung schleppen mußte. Oder mal die Rose ohne Kommentar am Autofenster. Aber nie so, dass Du eine Reaktion erwartet hast, immer mit dem Gedanken "viel zu erhoffen, aber nichts zu erwarten". Auch das ist sicherlich wirklich schwierig, zumindest mein subjektives Empfinden, ist in meinen Augen aber der beste Weg. Und sei auch mal nicht da, wenn Du ihre Nummer siehst. Es macht Dich doch auch attraktiv, wenn Du andere Dinge erlebst, wenn Du Dinge tust, die Du in eurer Beziehung nicht (mehr) getan hast, auch soetwas schafft Neugierde und neues Interesse an dem Menschen.

    Und versuche bitte nicht, immer wieder die Probleme der Vergangenheit zu thematisieren, male ihr eine Zukunft, die ihr Lust macht, an Deiner Seite weiter durch's Leben zu gehen!


    Ich wünsche Dir viel Erfolg, Euch viel Liebe, Kraft und beiderseitiges Engagement!

    Herzlicher Gruß,
    Trav
     
    #3
    Traveller79, 9 Februar 2005
  4. Elbstrand
    Elbstrand (40)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    124
    101
    0
    Single
    @Virgi82: Kochen wäre nichts Besonderes, das habe ich eh ständig für sie gemacht :smile: Aber ich werde sie auf jeden Fall zum Essen einladen. Ich danke dir, dass du an mich (an uns) denkst!

    @Traveller79: Ja, die Befürchtung habe ich auch. Es gibt ja meistens ein Problem, weswegen man eine Pause einlegt. Auch ich würde mir die Frage stellen, ob sie jetzt damit abgeschlossen hat, sich noch einmal ausleben zu wollen. Nur weil ich das habe, muss sie das ja nicht. Die andere Frage, Kinder und Wohnort, habe ich in den letzten Monaten für mich geklärt. Insofern wäre das schon ein altes Problem, was gelöst wäre. Aber grundsätzlich haben wir ja gesagt, dass wir nur dann wieder zusammen sein werden, wenn wir beide sagen, dass wir heiraten wollen. Und wenn sie DAS sagt, glaube ich, dass sie es sich auch sehr genau überlegt hat und es wirklich will, da sie eine wirklich intelligente Frau ist. Ich kann mir auch immer noch sehr gut eine Zukunft mit ihr vorstellen. Kinder, Heirat, sie ist einfach DIE Frau für mich und zumindest hat es bei ein paar Freunden von ihr auch geklappt...

    Ja, ich werde jetzt versuchen, mich wirklich etwas rarer zu machen, auch wenn mir das unendlich schwer fallen wird. Alltäglichkeiten werden allerdings schwer, da es bei uns ja noch dazukommt, dass sie in eine andere Stadt gezogen ist.

    Also, danke euch, gegen weitere Erfahrungen hätte ich allerdings nichts :smile:
     
    #4
    Elbstrand, 9 Februar 2005
  5. Traveller79
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Elbstrand,

    diese Karnevalgeschichte hat mir gerade doch noch mal zu denken gegeben. Das war bei mir ähnlich, allerdings noch während der Beziehung. Wobei ich das bei euch immer noch als Beziehung sehen könnte. Ich habe auch das Gefühl gehabt, dass meine Exfreundin nach dieser Zeit (fast sieben Jahren) und der anstehenden Hochzeit (Mai 05) auf einmal eine Angst bekommen hat, diese Entscheidung zu treffen. Sie hatte vor unserer Beziehung noch nicht wirklich viele Erfahrungen mit Männern gesammelt, und die die sie hatte, waren eigentlich durch die Bank weg negativ. Und so ein wenig höre ich das bei Deiner Freundin auch heraus, sie hat scheinbar wirklich Spaß daran, feiern zu gehen, neue Menschen kennenzulernen und zwar ohne Dich. Ohne das Gefühl, dass da jemand an ihrer Seite ist, auf den man (wenn auch unterbewußt) RÜcksicht nehmen muß. Hatte sich Deine Freundin denn vor eurer Beziehung schon "ausgelebt"? Sonst sehe ich da wirklich eine Ursache für ihr Verhalten. Meine Exfreundin war dann auf einmal jedes Wochenende auf dem Swutsch, vorher haben wir die Wochenenden eher selten in der Diskothek verbracht, dann kam das Extrem. Es kam mir vor, wie das Weglaufen vor einer weitreichenden Entscheidung, und das stünde bei euch ja nun anscheinend auch an? Habt ihr denn über das Heiraten schon gesprochen, hast Du ihr schon einen Antrag gemacht?

    Auch wenn ich bei diesem "Zurückkommen" einen ziemlich faden Beigeschmack habe, so sehe ich doch die Möglichkeit. Allerdings nur, wenn sie merkt, was ihr fehlt. Das kann passieren, muß aber nicht. Eure Beziehung hat ihr ja nun auch immer ein Gefühl von Sicherheit gegeben, man weiß einfach von "seinem" Menschen, dass er immer vorbehaltlos da ist, dass man eine Schulter zum Anlehnen/Ausheulen hat, dass man jemanden hat, dessen Verhalten man einschätzen kann, viele Dinge entwickeln sich mit der Zeit zum Selbstläufer, etc. Das sind alles Dinge, auf die sie zur Zeit verzichten muß, selbstgewählt. Die Frage, die sie sich irgendwann beantworten muß ist einfach, in welcher Situation sie sich wohler fühlt, in dieser ungebundenen Freiheit, alles tun zu können, ohne auf irgendjemanden Rücksicht zu nehmen; oder aber die Sicherheit und Geborgenheit einer langen Beziehung.

    Ich denke diese Entscheidung kannst Du nur abwarten, bedrängst Du sie jetzt, gerade im Hinblick auf eine Entscheidung, wirst Du sie wahrscheinlich bekommen, auch diese kann positiv sein. Ich denke aber, dass sie doch irgendwo erzwungen ist und damit nicht unbedingt Bestand haben wird, weil sie dieses Gefühl des "Verpassens" eventuell nach einiger Zeit wieder bekommen würde und ihr de facto am selben Ausgangspunkt stündet. Ist sicherlich auch nicht das, was Du gerne möchtest, oder? So hast Du in meinen Augen nur die Möglichkeit, sie in Ruhe feststellen zu lassen, was sie möchte, bzw. welche dieser beiden Dingen in ihren Augen wichtiger sind. Wie Du Dich dabei verhalten kannst/sollst, kann ich Dir leider Gottes auch nicht sagen, ich denke mal ein richtiges Mittelmaß aus Dasein und nicht Dasein. Auch in dieser Zeit solltest DU neue Menschen kennenlernen; in meinen Augen schon aus zwei Gründen, Du fühlst Dich mit der Zeit besser dabei, Dein Leben nicht so auf eine Eventualität zu fixieren, zweitens aber auch vor dem Hintergrund, dass sie weiß, dass sie Dich nicht auf unbestimmte Zeit sicher hat. Weil, und das ist meine subjektive Sicht der Dinge, sie das im Moment doch auskostet, Dich zu haben, wenn sie mag, Dir aber auch zu sagen, dass sie Dich bei gewissen Dingen nicht dabei haben möchte (siehe Karneval). Ich hatte damals das Gefühl, dass ich bei allen traurigen/schwierigen/wichtigen Dingen dabei sein sollte, in den reinen "Spaßangelegenheiten" aber irgendwie außen vor war. Habe ich als sehr negativ empfunden, dass war nur das Positive (nämlich einen Menschen zu "haben", der vorbehaltlos da ist und jederzeit hilft) aus einer Beziehung zu nehmen, das Negative, nämlich die Nogoes zu beachten, nicht. Du wirst merken, wie Du damit umgehen kannst, so würde ich es versuchen.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg, egal wie Du Dich verhältst. Hauptsache DU fühlst Dich dabei wohl, schwierig zu lernen, dennoch eine der ganz wichtigen Dinge in Deiner Situation, denn nur dann könnt ihr eventuell wieder GEMEINSAM glücklich werden....

    So, mal wieder die herzlichen Grüße,
    Trav
     
    #5
    Traveller79, 12 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - weiss Beziehungspause will
trishi
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Dezember 2016
7 Antworten
Samson3
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 November 2016
6 Antworten
Pinaco
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 September 2005
4 Antworten