Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sie will ausziehen - das bringt Probleme mit sich...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von bofi1984, 18 Januar 2010.

  1. bofi1984
    bofi1984 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    ... So hallo erstmal ;-)
    Hab hier ne Sache die mich echt beschäftigt aber ich nicht weis mit wem ich drüber reden soll.

    Folgendes:

    Bin mit meiner Freundin gut 2,5 Jahre jetzt zusammen.
    Ich bin 25 jjähriger studet - derzeit kein Geld für dahiem ausziehen.
    Sie ist 21 Jahre alt und im SOmmer fertig mit der Ausbildung. Dancah möchte sie ausziehen.

    Sie möchte aber nciht elleine ausziehen. SIe hat auch schon ihre Freundin beackert die aber derzeit nicht will.

    Das ich nicht mit Ihr zusammenziehen kann versteht sie da ich kein Geld habe. Glaube das war bislang immer meine AUsrede.

    So wenns dumm läuft bekomme ich ab Februar Bafög. Soviel das es reichen würde für mich in ne kleine Wohnung zu ziehen.

    Sooo wenn meine Freundin erfährt das ich Bafög bekommen würde würde sie bestimmt auf den Gedanken kommen das ich jetzt mit Ihr zusammenziehen kann.
    So da ist das Problem - ich glaube ich möchte das noch nciht. Okay 2,5 Jahre sind schon alng, da kann man auch zusammenziehen aber irgednwie komisches Gefühl dabei.

    Mein Traum war immer von einer kleinen "Single-WOhnung" für mich. Ich wurde immer vertätschelt zu Hause musste eigentlich nichts machen. Ich denke das wäre auch ein Beweis für mich das ich es alleine schaffen kann. Würde ich mit ihr zusammenziehen wärs wieder so.
    Ich würde schon gerne mal alles für mich machen...halt mim Haushalt und so..für mich einkaufen usw usw...weis nicht ob mand as versteht :smile: Zumindest alles eben selbst auf dei Reihe bekommen.

    Naja das ist mien Problem. Ich denke meine Freundin würde sehr enttäushct sein - evtl würden ja dann auch zukuntfsfragen aufkommen - du willst gar nicht mit mir zusammensein bla bla bla...keine ahnung...

    wie soll ich nun vorgehen was soll ich tun ? wie soll ich mit ihr drüber reden ?
     
    #1
    bofi1984, 18 Januar 2010
  2. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.408
    398
    2.997
    Verheiratet
    Ich finde es richtig dass du zuerst in deine eigene Wohnung ziehen willst, so lernst du einfach wie du alles handhaben musst wie Einkauf, Geld, Miete, aufräumen, kochen usw.

    Nur weil du erstmals in eine eigene Wohnung ziehen möchtest, heißt das noch lange nicht dass du nie mit ihr zusammen ziehen willst. Du versuchst einfach ohne jemanden zurecht zu kommen und das ist wichtig, das muss man auch lernen und es schafft nicht jeder!

    Versuch ihr zu erklären dass es nichts mit ihr zu tun hat aber du gerne auch wissen möchtest wie es sich lebt in einer eigenen Wohnung, schließlich möchtest du ja auch wissen was dich erwartet. Hat ja eigentlich nichts mit ihr zu tun sondern hier geht es um dich alleine.

    Ehrlich gesagt find ich es auch wichtig dass du einen Zufluchtsort hast, wenn dir mal alles zuviel wird, einfach einen Ort wo du dich zurückziehen kannst und das geht eben nicht wenn man zusammen wohnt bzw. nicht wenn die Wohnung relativ klein ist und man kein Zimmer für sich hat.
     
    #2
    User 66223, 18 Januar 2010
  3. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Wie du mit ihr darüber reden sollst?
    Offen und ehrlich!

    Sag ihr was deine Beweggründe dahinter sind und dass das keine Entscheidung gegen sie ist, sondern eine für dein unäbhängiges Leben.

    Wie sie das dann findet?
    Nun ja, das wirst du dann sehen...
    aber was hast du davon, wenn du aus Angst es ihr zu sagen, nicht machst? Dann wirst du früher oder später unglücklich sein, weil du etwas gegen deinen Willen gemacht hast..

    Du musst einfach entscheiden, was dir wichtiger ist und dann aber auch mit den Konsequenzen leben können.

    Ich persönlich könnte da deine Freundin schon verstehen wenn sie das nicht toll findet... denn nach 2,5 Jahren Beziehung (und ihr seid ja auch alt genug), da kann man schon mal den nächsten Schritt in einer Beziehung machen.
    Aber ich verstehe auch dich. Du hast einen Traum - und du willst dir selber etwas beweisen. Du willst dich einfach erst selber verwirklichen, bevor du dich zu sehr bindest.

    Also überleg dir genau was du willst und dann red offen mit ihr darüber.
    Aber du könntest auch erstmal warten, bis sie überhaupt auf den gedanken kommt. Denn du sagst ja, dass das im Moment noch gar kein Thema ist - also erstmal abwarten und dann Klartext reden :zwinker:
     
    #3
    User 48246, 18 Januar 2010
  4. bofi1984
    bofi1984 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    95
    91
    0
    Single
    Danke für eure antworten - tut gut zu hören. Ich finde auch das es nix mit ihr zu tun hat aber ich es mir erst beweisen will mein Leben in den Griff zu bekommen.

    Und ja - ich würde es aber auchv erstehen wenn sie etwas enttäuscht ist oder so etwas...naja

    ich warte auf jeden fall erstmal bis es soweit istd as ich überhaupt durch das Bafög die Möglichkeit hätte. Wenne s soweit kommen solte dann wird geredet.
     
    #4
    bofi1984, 18 Januar 2010
  5. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.398
    398
    3.883
    Verheiratet
    Also ich denke eh, dass du mit 25 langsam mal auf eigene Beine kommen solltest. Und im Ernst: Mit jemandem, der direkt von Mama zur Freundin zieht, würde ich ungern zusammen wohnen wollen. Das ist ein großer Unterschied und ich finde den Zwischenschritt des Alleine-Wohnens sehr sehr wichtig.

    Deiner Freundin solltest du das offen sagen. Alleine Wohnen finde ich sehr wichtig für die eigene Entwicklung - das bringt einen m.E. echt weiter. Und die ganze Organisation etc., das muss man lernen und ich finde, am Besten alleine. Wenn man das 2-3 Jahre gemacht hat, kann man ja immer noch zusammen ziehen.

    Ich würde dir raten, dir ein kleines 1-Zimmer-Appartment zu suchen, unabhängig von deiner Freundin. Und ich würde ihr das offen und rational erklären - wenn sie dann Terror macht, ist sie m.E. sehr unreif.
     
    #5
    User 20579, 18 Januar 2010
  6. bofi1984
    bofi1984 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    95
    91
    0
    Single
    JAja das ich mit 5 spät dran bin weis ich selbst es ging früher halt nicht...

    ja das will ich ja sagen ich will das alles erstmal selbst geregelt bekommen ! finde das wil ich mir selbst beweisen !!
     
    #6
    bofi1984, 18 Januar 2010
  7. donmartin
    Gast
    1.903
    Sie wird und kann nur Vorteile daraus haben.

    Du solltest es nur Konsequent durchziehen.
    So kannst du ihr die Vorteile durchaus klar machen.

    Später wenn ihr zusammenziehen solltet, werdet ihr den Haushalt "ebenbürtig" erledigen können.
    Vielleicht ergänzt ihr euch ja sogar, du findest heraus, dass du gerne Bügelst oder saugst, und sie mag lieber Waschen und kochen.

    Nur wer selber einmal in einer kleinen Wohnung gewohnt hat, kann später auch beurteilen, was es bedeutet, das Bad zu Putzen, das Klo sauber zu halten, Wäsche zu waschen und....und...und. Das natürlich NEBEN der Beziehung und der Arbeit/dem Studium.

    Man weiss es eher zu schätzen - auch wenn die Freundin später einmal sagt, dass sie "heute keine Lust hat das Hemd zu Bügeln".....dann erinnert man sich doch eher an seine Zeit und sucht sich ein anderes....

    Natürlich gibt es Zeiten, oder besser wird es welche geben, die du auch verfluchst und denkst..."wär ich gleich mit ihr zusammengezogen", aber das kommt euch beiden zu Gute, wenn ihr Euch später über eure Erfahrungen austauscht und helft.

    Es werden ebenso die Zeiten kommen, an denen ihr euch auf die Nerven fallt. Lerne das zu Schätzen, eine kleine Wohnung nur für sich, in der man die Ruhe hat, wenn man die Tür hinter sich schließt.

    Es gibt viele Dinge, die hat meine Freundin von mir gelernt, kleine Tricks und Kniffe, die ich mir angewöhnt hatte. Jeder macht es anders aber auf seine Art.

    Es KANN nur zu IHREM Vorteil sein.
     
    #7
    donmartin, 18 Januar 2010
  8. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    Also ehrlich gesagt sehe ich es nicht so, dass man "von der Mutter zur Freundin zieht". In einer halbwegs gleichberechtigten Partnerschaft ist es doch eher ein WG-Leben.
    Also für mich wäre das so. Tut mir Leid, aber ich würde meinen Freund nicht verhätscheln. Kann sein, dass ich öfter koche - aber dafür wird er dann einkaufen gehen. Oder das Bad putzen. Während ich Müll wegbringe... Das teilt man sich doch dann einfach alles.

    Trotzdem kann ich verstehen, dass du erst einmal "allein" selbstständig werden möchtest. Mir persönlich war auch wichtig, herauszufinden, wie es ist, wenn ich die einzige bin, die Einfluss auf meinen Tagesablauf hat. Wie ich lebe, wenn ich nicht daran gebunden bin, dass die Familie um 9 Uhr frühstückt oder um 13:00 Uhr Mittag gegessen wird. Ich bin niemandem Rechenschaft schuldig, wann ich nach Hause komme. Lässt sich schwer beschreiben, vielleicht ist es auch mehr ein Gefühl. Aber mit meinem Freund fange ich schnell an, mich nach ihm zu richten bzw. wenigstens gemeinsam zu planen. Man kann einfach nicht mehr ganz so spontan sein, weil man ja Rücksicht nehmen muss. Wenn wir vereinbart haben, am Abend zusammen zu kochen werde ich nicht kurzfristig mit einer Freundin ins Kino gehen. Wenn ich allein abends kochen wollte lass ich den Plan auch gerne mal wieder fallen...

    Das sollte sie verstehen. Vielleicht könntet ihr einen Kompromiss finden, dass du z. B. in ihre Nähe ziehen würdest. Oder - wenn du dich das traust - könnt ihr auch schon für die "fernere" Zukunft planen. D. h. du befristest dein "Single-Haushalt-Leben" auf vielleicht ein Jahr, ziehst erstmal in ein Studentenwohnheim/Möbliertes Zimmer zur Zwischenmiete und danach zieht ihr zusammen?!
     
    #8
    Schattenflamme, 18 Januar 2010
  9. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.398
    398
    3.883
    Verheiratet
    Hm naja, optimal ist das so. Und natürlich nimmt man sich vor, ihm nicht alles hinterherzuräumen.

    Praktisch kann das anders aussehen, ganz ehrlich. Wer nie alleine gelebt hat, sieht nicht, was zu tun ist. Auch ihm würde ich das nicht raten, dass beide von zu Hause zusammen ziehen. Beide können dann den Haushalt nicht. Wenn man Pech hat, gelingt es nicht und man streitet sich nur noch über Kleinigkeiten.

    Mein Freund z.B. hat alleine gelebt und trotzdem haben sich hier Probleme gestellt. Sogar mit Putzplan gibt es oft Missverständnisse. Man weiß nicht, wieviel anfällt, wenn man direkt von Mama kommt - und sogar, wenn 2 Männer im Saustall leben, steht man als Freundin da, und kann von vorne anfangen.

    Ich finde, Haushalt ist mehr, als man vorher vermutet - vor allen Dingen, wenn die Wohnung groß ist und man die Wäsche auf einmal dazu bekommt etc. Daher finde ich es immer sinnvoll, erstmal alleine zu wohnen.
     
    #9
    User 20579, 18 Januar 2010
  10. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Hui. Also erstmal finde ich es gut, dass Du Dir Gedanken um Deine Freundin machst, Dich aber gleichzeitig nicht verleugnen willst. Es ist mit Sicherheit keine leichte Situation, aber auch keine Unlösbare. Wenn ihr zwei das hinkriegt, wird es eure Beziehung sicher nur festigen :smile: zumindest bin ich da sehr optimistisch!

    Also ich denke wie die anderen, dass ihr BEIDE erstmal getrennt vom Partner leben solltet. Das wäre auch für Deine Freundin nur gut. Mit meinem zweiten Partner wäre ich, wie sie jetzt, gern direkt von daheim aus zusammengezogen. Jetzt aber lebe ich alleine in einer 1-Zimmer-Wohnung und es ist so geil...entschuldige die Ausdrucksweise :zwinker: also ich möchte es wirklich nicht missen. In 2 1/2 Jahren bin ich hier mit dem Studium fertig und dann ist geplant, mit meinem Freund zusammenzuziehen. Und trotz Fernbeziehung, auch wenn ich mich auf eine gemeinsame Wohnung mit ihm freue...ich finde es toll, dass ich hier noch 2 1/2 Jahre allein für mich habe :zwinker:

    Wenn wir dann zusammenziehen, wird es ganz anders sein, als es direkt nach Wohnen bei Mama gewesen wäre. Wir ziehen dann als zwei selbstständige, erwachsene Menschen zusammen - und nicht als zwei Kinder, die grad flügge geworden sind. So würde ich mich zumindest fühlen.

    Und bezüglich sich selbst etwas beweisen - kann ich sehr sehr gut verstehen! War daheim immer sehr unter der Fuchtel und meine Mutter hat mir nicht viel zugetraut. Und jetzt wasche ich meine Wäsche, staubsauge, putze wann ich will - und heureka, ich versinke nicht im Dreck! und überlebe auch ohne Mamis Hilfe :zwinker: ich glaube, sie überrascht das manchmal immernoch - ich wusste das :smile:

    Viel Gelaber, eine Botschaft:
    ihr seid jung, ihr habt noch viel Zeit zum Zusammenziehen! Freunde von mir sind erst nach 10 Jahren Beziehung zusammengezogen. Heute haben sie 3 Kids und sind immernoch glücklich :smile:
     
    #10
    Bailadora, 18 Januar 2010
  11. lucky-baby
    lucky-baby (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Hey,
    ich kann dich schon verstehen.
    Allerdings kann ich dir auch sagen, dass deine Freundin bestimmt keine Lust hat die Roller deiner Mutter zu übernehmen. Ich hatte eben gerade ein Gespräch mit ner Freundin darüber, dass wir keine Lust haben unseren Männern alles hinterher zu räumen.
    Ja, auch ich bin mit meinen 17 Jahren schon bei meinen Eltern ausgezogen und wohne mit meinem Freund zusammen :smile:
    Ich als Freundin bin froh, wenn mein Freund von alleine was im Haushalt macht und seine Hilfe anbietet. Und das ist ja scheinbar genau das was du willst.
    Und falls du trotzdem bei deinem Wunsch nach der eigenen Wohnung bleibst, dann sprich doch mal in Ruhe mit deiner Freundin und erklär dir dein Anliegen.
    Es wird ihr vielleicht anfangs schwer fallen das zu akzeptieren, aber ich denke, sie verstehts.
     
    #11
    lucky-baby, 18 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - will ausziehen bringt
Sweetlove18
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Mai 2016
8 Antworten
neuer93
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 März 2016
17 Antworten
KeineAhnung123
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Januar 2016
18 Antworten