Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sie will mich als "guten Freund" haben, aber behandelt mich oft wie...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 35148, 26 Juni 2008.

  1. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    ... einen nervigen unbequemen Nebenbuhler!? :kopfschue

    Kleine Rückblende.
    Ich kenne sie seit etwa anderthalb Jahren.
    Wir hatten uns auf Anhieb prima verstanden, aber das liegt wohl an ihrer offenen Art und vermutlich auch an meiner Naivität.

    Dazwischen erfolgten ein paar (eher wenige) Treffen, mal Kino, mal nur so quatschen, mal stumm und nachdenklich bei ihr in der Wohnung sitzend.
    Ab und zu "durfte" ich sie mal zum Bahnhof fahren, oder auch mal früh morgens zum Flughafen bringen und spät abends abholen.
    Das sah ich immer als "Freundschaftsdienst" an.
    Dafür hat sie mich ja auch zum Kaffee eingeladen oder auch schon mal Tankgeld gezahlt.
    Damit sie mir nur ja nichts schuldig bleibt.

    Doch immer wieder hatte ich das Gefühl, dass sie mich eigentlich nicht wirklich bräuchte.
    Sie hat mich immer wieder auf Abstand gehalten.

    Irgendwann sagte sie mir sogar dass sie nicht in mich verliebt wäre, was ich dann auch so geschluckt hatte.
    Ich hatte doch recht schnell gemerkt, dass sie nicht dasselbe für mich wie ich für sie empfinden würde.
    Da ich aber recht alleine bin war mir war eine sich anbahnende Freundschaft lieber als eine "Trennung", wobei man ja sagen muss, dass wir nie zusammen waren, wie auch !? :schuechte

    Dann lief es eine Weile ganz gut, eben rein freundschaftlich.
    Doch immer wieder kam es dazu, dass sie immer ein bischen näher war, aber mich dann wieder ganz weit wegstieß.
    Indem einfach wieder eine Weile lang kein Kontakt (Telefon, SMS, E-Mails) möglich war.
    Indem sie einfach nicht mehr reagierte, und selbst auf einfache Fragen wie "Wann soll ich Dich abholen?" nicht einmal mit "nein, Danke, ist nicht nötig" antwortete.

    Nachdem sie mich nun mehrmals versetzt hatte, und mir immer wieder irgendwelche Dinge versprochen, aber nie eingehalten hatte, aus den verschiedensten Gründen und vermutlich auch Ausreden, war das Fass dann voll.
    Letztens hab ich ihr geschrieben, dass sie sich jemanden anderes suchen soll, weil ich mich ausgenutzt fühle und sie mich doch immer nur ignorieren würde. Hab noch einiges anderes dazugeschrieben, was hier nichts zur Sache tut, was aber alles insgesamt nur verschlimmert hat.
    Ich konnte sie nicht anrufen, weil sie nicht ranging oder nicht da war, wie so oft.

    Sie antwortete noch am selben Abend, auf einmal reagierte sie, dass sie immer wollte dass wir GUTE Freunde werden... und dass es ihr Leid täte, dass ich so denken würde und dass sie mir diesen Eindruck (mit dem Ausnutzen) gemacht hätte.

    Sie wollte das dann mit mir nach einer Reise bereden, doch auch dazu kam es nicht.
    Ich hab versucht, sie zu einem Konzert einzuladen, aber sie konnte mal wieder nicht (wie immer wenn ich sie mal gefragt hatte). :schuechte
    Gestern hab ich ihr nach über einer Woche "Abstinenz" geschrieben, wann wir uns denn treffen könnten...
    Aber sonderlich wichtig scheint sie das nicht zu nehmen... hat sie noch nie... sie hat mich einfach nicht verstanden.
    Sie hat nach über 2 Tagen "endlich" geantwortet, dass sie im Stress wäre... und ob wir uns Mitte nächster Woche in der Stadt sehen könnten?
    Na super. Sie weicht mir schon wieder aus.
    Immer wenn ich konkrete Vorschläge mach, passt es nicht.
    Und sie ihr ist bisher immer wieder irgendetwas dazwischen gekommen.

    Wieso behandelt sie mich denn so?
    Wieso sagt sie dass sie mich nicht liebt, dass wir gute Freunde sein sollen, und doch lässt sie mich so stehen, obwohl ich ihr nichts antue?

    Das sind nur meine Gedanken, natürlich weiss ich nicht, wie sie denkt.

    Ich hab große Lust, nicht mehr zu reagieren.
    Ihr einmal wirklich den Spiegel vorzuhalten, und genauso wie sie zu handeln.
    So viele Dinge hab ich versucht.
    Doch scheint sie nicht es zu verstehen.

    Oder wir haben verschiedene Ansichten von "Freundschaft".

    Und Nein, ich liebe sie nicht. Ich bin nicht einmal mehr sicher, ob ich überhaupt in sie verknallt war, denn wenn überhaupt einmal was war, dann hat sie mir das schon längst gründlich vermiest. :kopfschue

    Spielt sie nur mit mir? Hat sie mich tatsächlich immer nur ausgenutzt?

    Ich habe ihr ganz schön einen "vor den Latz geknallt", wie man so sagt.
    Geschieht mir ganz recht, werden die meisten möglicherweise denken, und das denke ich auch.
    Aber irgendwie bin immer nur ich derjenige der Schuld hat, unglücklich und einsam ist... :schuechte

    Und darauf hab ich nun wirklich keine Lust mehr! :kopfschue

    :engel_alt:
     
    #1
    User 35148, 26 Juni 2008
  2. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.929
    168
    395
    Verheiratet
    wie alt ist die gute denn eigentlich?

    letztlich solltest du dir aber mal im klaren darüber sein, das du dich verhälst wie ein pubi.
    sorry, wenn ich das mal so sage. :schuechte :engel:

    was verlangst du?
    sie sagt dir, das sie nur eine freundschaft möchte ... bestenfalls.
    du rennst ihr ständig hinterher, das sie sich genötigt fühlt dir klipp und klar zu sagen, das sie NICHT in dich verliebt ist.

    eigentlich sind da doch die grenzen klar abgesteckt. :ratlos:

    ja, du bringst sie von a nach b.
    ja, du bist für sie da.

    eine echte freundschaft ist keine einbahnstraße, wo immer nur der eine part was für den anderen tut.

    warum sie sich nicht sofort bei dir meldet?
    sie hat ihr eigenes leben und ich kann mir vorstellen, das sie sich von dir bedrängt fühlt.
    letztlich ist sie dir auch nicht schuldig sofort zu antworten.
    sie hat eben ihr eigenes (liebes)leben.

    das eine frau nicht gern einem etwas schuldig bleibt finde ich normal.
    oder bist du in dem glauben, das du durch die freundschaftsdienste mehr verdient hast als einen kaffee und eine nette unterhaltung? ;-)

    nein, sie braucht dich anscheinend nicht wirklich.
    würde sie dich brauchen, würde sie es dir zeigen.

    du fühlst dich ausgenutzt und sie mag dich vermutlich nicht verletzen und zieht sich deswegen mehr und mehr zurück.
    eben weil du mehr willst (oder dir erträumst) als sie es möchte.

    eine freundin (oder freundschaft) zu finden geht nicht indem man versucht dinge aufzurechnen.
    klar!
    man sollte in schwierigen zeiten eine anlaufstelle sein, um helfen zu können und man sollte den anderen das wissen lassen.
    nur ... wenn ich jemanden chauffiere, darf ich nicht dem irrglauben verfallen, das mir diese person ihre dankbarkeit in form von liebe zeigt.

    Off-Topic:
    sorry ... ich mag deine beiträge gern lesen und denke du bist ein netter typ, aber ich glaube du bist auf den völlig falschen dampfer. :zwinker:

    ps:
    das ist nur meine meinung von dem was ich grad gelesen hab.
    ob ich die lage richtig einschätze oder nicht, kannst du besser beurteilen, aber vielleicht solltest du dir einfach mal gedanken machen, was DU willst und was SIE will. :smile:
     
    #2
    User 38494, 27 Juni 2008
  3. Arschgeige
    Arschgeige (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    nicht angegeben
    Sie liebt Dich nicht, das ist Fakt. Leider!
    Vergiss Sie oder zerbrich daran.
    Es wird die Nächste kommen, da laufen genug rum!:smile:
     
    #3
    Arschgeige, 27 Juni 2008
  4. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Andere Frage: Unternehmt Ihr auch mal öfters was zusammen? Kommt mir irgendwie vor, als habe sie Dich nur zur Gesellschaft, weil sie keinen anderen hat.....

    .....weil ich schon mal in einem solchen Fall war. Will nicht näher darauf eingehen, aber diese "Freundschaft" war auch kaputtgegangen, weil ich ausgenutzt worden bin.
     
    #4
    User 48403, 27 Juni 2008
  5. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Zwei mal nein. Inwiefern könnte sie Dich ausgenutzt haben? Was hat eine Freundschaft überhaupt mit ausnutzen zu tun? Hst Du sie ausgenutzt als Du auf ihre Kosten Kaffee getrunken hast?

    Das ist doch alles quatsch.

    Diese Freundschaft stand von Anfang an wahrscheinlich auf wackeligen Beinen und die Vorbedingungen waren nicht gut, weil von Deiner Seite zunächst keine Freundschaft angestrebt war.

    Aber nach den Vorwürfen die Du ihr geschrieben hast, dürfte sich das endgültig erledigt haben. Mach Dir doch mal Gedanken drüber, wie sie jetzt mit Dir umgehen soll. Wie sollt ihr jetzt unverkrampft und freundschaftlich damit umgehen? Zu den Gedanken, dass Du vielleicht immer noch in sie verliebt bist, kommen jetzt noch ständig die Bedenken, dass Du Dich vielleicht ausgenutzt fühlen könntest.

    Unter den derzeitigen Umständen sehe ich keine Chance für eine Freundschaft.
     
    #5
    metamorphosen, 27 Juni 2008
  6. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Der Fehler ist einfach, das du ein Mädel als "beste Freundin" hast, von der du was willst und das nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Sowas ist einfach mal ein Epic Fail, geht gar nicht, nie never ever :ratlos:

    Vergiss sie, brich den Kontakt ab und gut ist. Hart aber wahr.
     
    #6
    Schweinebacke, 27 Juni 2008
  7. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Sei mal ein wenig konsequenter. Erst schreibst du davon, dass du sie ignorierst und im nächsten Satz willst du sie auf ein Konzert einladen. Ignorier sie einfach wirklich mal nen Monat lang und wenn sie dann mal ankommt, dann leg ihr nicht wieder gleich die Welt zu Füßen. Es ist einfach jemanden auszunutzen, der einem eh alles schenkt...
     
    #7
    Subway, 27 Juni 2008
  8. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Danke für eure interessanten und z.T. auch wirklich sehr ausführlichen Antworten! :smile:

    Ich versuch mal darauf einzugehen.

    Sie ist so Anfang 30, doch eine Freundin von mir meinte, sie wäre noch längst nicht so weit.

    *lach* naja, ich hab schon einiges "runtergeschluckt", und einige Male war ich schon echt kurz davor, das zu machen,
    konnte mich aber bisher immer beherrschen.
    Nur diesmal war es wirklich zuviel.
    Ich kam mir da richtig verarscht vor.

    Nun, inzwischen nichts mehr.
    Ich verlange ja nicht dass sie mich liebt. Das wird sie eh nicht.
    Das Wort Liebe streichen wir mal am Besten ganz aus unserem Vokabular in diesem Thread :engel:
    Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann dass sie mich als Freund, als guten Freund oder gar als besten Freund behandelt, soweit das eben "platonisch" möglich ist.

    Das kam vielleicht so rüber, aber das war nur vor etwas mehr als einem Jahr so.
    Dann hab ich das aufgehört.
    Und deswegen ärgert mich ihr Getue umso mehr! :mad:
    Ich hab ihr denke ich doch zu verstehen gegeben dass ich ihr nicht an die Wäsche will, was muss ich denn noch tun damit sie das nicht mehr denkt!?? :kopfschue

    Ja eben, dachte ich auch.

    Das weiss ich doch. Nur ist es immer mehr zu einem Ungleichgewicht gekommen.
    Immer wieder hat sie ihre Versprechen "vergessen" oder auf unbestimmte Zeit verschoben.
    Und jetzt hab ich keine Lust mehr, mich "aufzuopfern" wenn so rein gar nichts zurück kommt.
    Es gab viele Dinge die ich gerne einfach freundschaftlich mit ihr beredet hätte.
    Aber immer kam etwas dazwischen, so dass sie mich regelrecht allein gelassen hat. Mit vielen Dingen.
    Das fängt mit dem Tod meiner Mutter an, bei dem ich wirklich Trost gebraucht hätte, bis hin zu Entscheidungen für meine Wohnung.
    Aber nie war sie da für mich da.
    Nie zum Reden, nie zum Zuhören.

    Das weiss ich auch, und ich hatte versucht, das zu berücksichtigen.
    Nur ist das so, dass sie mir einfach zu oft überhaupt nicht geantwortet hatte, selbst auf einfache Fragen hin.
    Und das verstehe ich nicht. Bzw. ich sehe das ganz klar als Ignorieren an.

    Genau das denke ich auch. Und deswegen bin ich auch ein Stück weit sauer und enttäuscht, weil es nicht einmal mehr für eine nette Unterhaltung reicht.
    Ich durfte mir wer weiss wie oft ihren Kummer anhören, weil es in ihrer Firma seltsam zugeht.
    Klar, wir haben auch ab und zu "normal" bis hin zu recht freundschaftlich geredet. Vielleicht bilde ich es mir auch ein, doch recht selten kam es mir sogar vor, als ob es zumindest telefonisch viel eher wie eine Beziehung klang.
    Vielleicht hatte sie versucht, mich auszuloten, mich kennen zu lernen, aber auf recht eigenartige Weise :ratlos:

    Bisher hat sie mich nie wirklich gebraucht.
    Ein paar Mal hat sie mich um Rat gebeten, und auch mal handwerkliche Tätigkeiten gewünscht. Aber das war es auch schon.
    Nur jedesmal wenn ich von mir aus Hilfe angeboten hatte, einfach nur Hilfe unter Freunden, lehnte sie immer zurerst ab.
    Und das verstehe ich nicht.

    Ein anderer "Freund" schreibt mir immer E-Mails mit dem Betreff "Hilfe". Ich schrecke jedesmal auf, wenn so eine E-Mail kommt.
    Aber was will er dann? "Hilfe" bei PC-Problemen oder (für mich ) einfachsten Tätigkeiten. Das kann er doch auch anders "ankündigen" :ratlos:

    Ja, oder weil sie immer noch glaubt, dass ich mir etwas erhoffe.
    Nur hab ich ihr das leider nicht auf schonende Art klarmachen können. Zu spät. :schuechte

    Genau.
    Nur nach merhr als anderthalb Jahren sollte doch klar sein, wo beide stehen, und was der eine vom anderen "erwarten" kann, und inwiefern man sich auf den anderen verlassen kann.

    Das war bisher meine Intension.

    Ganz klar nicht, das ist auch nicht einmal ein Hintergedanke.
    Ich hab ihr das auch oft gesagt, dass ich das gerne mach, als Freundschaftlichen Dienst.
    Ich würde das auch für einen Kumpel machen.
    So oft kam das ja nicht vor.

    Danke!
    Ja, das mit der falschen Richtung hab ich eigentlich schon lang erkannt... aber meine Kehrtwende hat nunmal einen beträchtlichen Kollateralschaden hinterlassen...
    Von "Freundschaft" keine Rede mehr, und ich bin wieder ins "SMS-Stadium" zurückgefallen, wie mein Bruder mal lästerlich meinte... :schuechte :engel:

    Joa, ich weiß. Tortzdem vielen herzlichen Dank für Deine Kommentare und Deine Einschätzung.
    Was meinst Du wie viel ich schon darüber nachgedacht hab.
    Es ist eben alles nicht so einfach. Hehe, denn wenn es zu einfach wäre, wäre es doch langweilig, oder? :engel:

    Irgendwie kann ich angesicht meines "hohen" Alters nicht mehr so recht dran glauben.
    Klar sehe ich viele niedliche und richtig süße Mädls bzw. Frauen, doch sind einfach viel zu viele Dinge die mich daran hindern, "an die Frau" zu gelangen... eigentlich egal wer sie nun ist.

    Nachdem sie mir gesagt hatte, dass sie mich nicht liebt, hab ich gedacht "ok, also Freundschaft. Gut, denn das muss ich auch lernen... wie das ist, eine Freundschaft zu einer Frau zu haben".
    Nur bin ich daran scheints auch gescheitert.
    Irgendwie soll es mit ihr einfach nicht sein, und ich hab zwar nicht die ganze Zeit verplempert, aber doch einiges liegen lassen dabei. :schuechte

    Nur zerbrechen will ich daran nicht, daher dieser Schritt, der wohl doch zu drastisch ausgefallen ist.
    Aber ich kann das nicht einfach so tun, z.b. mich nicht mehr melden.
    Das hat sie doch nicht verdient, dass ich sie ignoriere, oder?

    Auf den Gedanken bin ich auch schon mal gekommen.
    Sie liebt mich nicht, und nur wenn sie mal wirklich nichts anderes vor hat, es ihr langweilig ist, und sie nicht krank oder sonstwie unmotiviert ist, mag sie was mit mir machen.
    Wir waren in Cafés, Bars, ein paar mal im Kino (obwohl sie Kino liebt... waren wir nur 2 oder 3x).
    Mehrmals war ich auch bei ihr in der Wohnung, und sie zweimal bei mir. Aber das war es auch schon.
    Für eine angebliche Freundschaft doch viel zu wenig!
    Naja, wenn ihr das reicht... aber mir nicht :schuechte

    Mir kam es auch öfter so vor, als ob sie unglücklich verliebt wäre.
    Nur konnte oder wollte sie mir das wiederum auch nicht sagen.
    Das ist quasi ein Tabu-Thema. Und Sex? Sie meinte einmal, das wäre viel zu kompliziert... dann hab ich das auch nicht mehr angesprochen.
    Ich werde einfach nicht schlau aus ihr, und langsam wird sie mir ganz gleichgültig.
    Sie will mir ja nicht einmal darauf antworten, was sie will!
    Das hatte ich sie nämlich auch einmal gefragt.
    Alles was zurückkam für die nächsten Wochen war... Schweigen... Ignorieren.
    Ganz so als ob ich einen extrem wunden Punkt getroffen hätte.
    Eine Freundin mit der ich darüber geredet hab meinte, sie wäre noch längst nicht über ihre frühere Beziehung hinweg... aber darüber hat sie nie mit mir geredet. Sie sagte nur, dass "er" ein guter Mensch gewesen sei... mehr nicht.
    Was soll ich denn bei sowas denn noch machen!? Außer fragend mit den Schulter zu zucken vielleicht :ratlos:

    So hab ich das doch auch nicht gemeint.
    Das waren nur ein paar konkretere Beispiele.
    Doch alles an ihrem Verhalten zeigt mir, dass sie ab und an ganz gerne mit mir telefoniert, aber mehr nicht.
    Und dass ihr meine Hilfe eher lästig ist.
    Sie will eben alles immer alleine machen, und blos nicht von jemand anderes abhängig sein.
    Aber sie übertreibt damit ganz schön.
    Zumindest zuviel für jemanden wie mich, der eigentlich ohne große Worte zu verlieren mit anpackt und hilft wo es nötig ist.

    Das trifft es recht gut denke ich :schuechte

    Ich will mir aber darüber eben keine Gedanken mehr machen, denn sonst mach ich es mir nur noch schwerer und womöglich alles nur noch schlimmer.
    Sie soll endlich mal Farbe bekennen. Aber das traut sie sich ja doch nicht. Weil sie vermutlich Angst hat, dass sie mich verliert.
    Naja, das ist eigentlich schon der Fall.
    Sie kämpft ja nicht einmal darum, mich als "guten Freund" zu behalten. Irgendwie denke ich dass sie in Wirklichkeit gar kein Interesse an mir hat. Sonst hätte sie schon lange anders reagiert.

    Das weiss ich eben nicht.

    Ja. Aber das ich nicht in sie verliebt bin und sie auch nicht ins Bett ziehen will hab ich ihr auch gesagt bzw. geschrieben.
    Wieso glaubt sie mir das denn nicht!?

    [/QUOTE]Unter den derzeitigen Umständen sehe ich keine Chance für eine Freundschaft.[/QUOTE]
    Das fürchte ich nun auch. Aber was solls, dann halt nicht!

    Hmmm. Auf dem besten Weg dahin bin ich vermutlich schon... :engel: :schuechte

    Das mit der Konzert-Einladung war bevor sie mir wieder so die kalte Schulter zeigte, aber mehr als eine Woche nach dem ganzen Troubel.
    Wahrscheinlich hatte sie wirklich keine Zeit, das muss ich ihr eben glauben, sonst fehlt dann komplett jegliche Basis für eine "gute" Freundschaft.
    Ich bezichtige sie ja nicht der ständigen Lüge und Hintergeherei.

    Das hab ich schon versucht, aber ich bin eben keiner der leicht "nein" sagt. Außer es ist mir wirklich zuviel.
    Bisher hab ich ihr vielleicht nur einmal wirklich abgesagt.
    Aber schenken darf ich ihr ja nicht einmal was.
    Sie wird dann fast richtig böse.

    Ich darf eigentlich nicht mal mehr nett zu ihr sein.
    Sie meinte einmal, ich würde keine Gefühle zeigen, und immer so gut zu ihr sein.
    Nun hab ich es ihr gezeigt, dass ich auch anders kann, aber das ist ja auch nicht gut.

    Sie weiss nicht was sie von mir will, und sie kann es mir auch nicht sagen.

    Und ich bin langsam mit meinem Latein am Ende mit ihr.

    Vielleicht sollte ich das wirklich als ein Experiment sehen, das leider nicht ganz so verlaufen ist, wie ich es mir anfangs erhofft hatte.

    Gelernt hab ich auf jeden Fall etwas dabei, aber anscheinend bei weitem noch nicht genug, um die richtige Frau zu finden, und um auf die richtige Weise mit ihr umzugehen.

    Das ist sowas von frustrierend.
    Kaum denkt man, dass es einigermassen läuft, kommt ein Dämpfer, und das Spiel geht wieder von vorne los...

    Dieses Spiel hab ich schon wer weiss wie oft mit ihr gespielt, doch nun reicht es mir.

    Sie soll auch mal was machen, mir zeigen, was ich ihr wirklich bedeute.

    Doch ich fürchte, da ist einfach nicht genug da.

    Uns so wird diese vermeintliche Freundschaft vermutlich zugrunde gehen. :schuechte
    Es hätte so schön werden können. Aber es sollte einfach nicht sein. :schuechte

    :engel_alt:
     
    #8
    User 35148, 27 Juni 2008
  9. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Update:

    Den von ihr vorgeschlagenen Termin hab ich ohne überhaupt darauf einzugehen verstreichen lassen. :tongue:

    Sie hat sich wie erwartet auch nicht mehr von alleine gemeldet, es hätte mich doch sehr gewundert... :engel:

    Ich weiss nur nicht, ob ich jetzt geduldig warten soll, ob sie sich doch mal meldet, oder ob ich das Ganze (bzw. sie) nun endgültig vergessen soll, Nummern löschen, usw. :schuechte

    :engel_alt:
     
    #9
    User 35148, 2 Juli 2008
  10. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich denk, rühr Dich erstmal ne längere Zeit gar nicht. Nummern löschen kannst Du immer noch.
    Belass es erstmal so, und dann siehst Du weiter. Und in keinem Fall einen Gedanken daran verschwenden, dass es mit Freundschaft oder sonstwas noch was werden könne.
     
    #10
    User 48403, 3 Juli 2008
  11. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    das wichtigste ist das du dir KEINE unterbewussten hoffnungen machst!
    gar nicht nada niente!
     
    #11
    Beelion, 3 Juli 2008
  12. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Tja. So schnell kann es gehen. Heute Morgen kam ohne mein Zutun (ich schwöre ich hab echt nichts gemacht, keine Anrufe, keine Mails, keine SMS) eine SMS von ihr, "sie müsste das Treffen auf nächste Woche verschieben...". Seltsam, wir hatten ja nicht mal was vereinbart für diese Woche, es war ja nur ein Vorschlag von ihr :ratlos:

    Ich denke, sie hat überhaupt nicht verstanden, um was es mir ging.
    Da bis dahin wieder einige Tage vergehen werden, will ich mir dann in Ruhe mal anhören, was sie zu sagen hat.
    So ein A... bin ich ja nun auch nicht dass ich es (was auch immer wir da haben) einfach so ohne was zu sagen beenden könnte.

    Aber ihr habt Recht, wenn ihr sagt, dass ich mir keine Hoffnungen machen soll.
    Klar, ich habs ja auch versucht, und wollte zumindest eine Freundschaft (ohne sie zu lieben) aufbauen, wie sie auch damals vorgeschlagen hatte.
    Nur musste ich eben letztens enttäuscht erkennen, dass sie nicht mal das wirklich Ernst meint, und ich für sie überhaupt nicht wichtig bin.

    Also, eine kleine Chance geb ich ihr noch, aber ich denk mir rein gar nichts dabei. Vielleicht sollte ich sogar abblocken, wenn sie mich zur Begrüßung "wie immer" umarmen will... :tongue:

    :engel_alt:
     
    #12
    User 35148, 3 Juli 2008
  13. User 78066
    User 78066 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.341
    168
    264
    Verheiratet
    Das kannst Du mir bei der Vorgeschichte nicht erzählen, daß Du Dir da rein gar nichts denkst dabei: Du gibst Ihr ja auch die nächste Chance. Und bei der Begrüßung abblocken wirst Du auch nicht; dafür ist Dir sie viel zu wichtig.
    Da wird Dir Dein Unterbewußtsein, Deine Gefühle werden Deinen Gedanken, Plänen, Rationalem ein Schnippchen schlagen. Ist einfach so; da wirst Du nicht viel machen können.

    Aber auch ich empfehle Dir eine "Radikalkur". Setze die "Droge" ab und mal schauen, was passiert. Und wie gut/weniger gut Du ohne sie auskommst.

    Nichts für ungut, viel Glück und viel Erfolg nächste Woche !

    P.S.: Es gibt auch Menschen, die verstehen Freundschaft als nciht so etwas tiefgehendes, mehr etwas oberflächliches, locker verbundenes; vielleicht gehört sie zu dieser "Kategorie".

    Und warum sollte sie um Dich als Freund kämpfen? Du bist doch noch für sie da ....
     
    #13
    User 78066, 6 Juli 2008
  14. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    SpeedyMaus, eine Droge ist sie nicht für mich, war sie noch nie.
    Ich bin weder verliebt in sie noch bin ich süchtig.
    Denn "soo oft" wie wir uns bisher getroffen haben... in anderthalb Jahren.. kann ich es an zwei Händen abzählen!

    Ganz klar, die Gefühle, die ich für sie habe, kann ich nicht so einfach verdängen und ausschalten.
    Aber ich weiss dass ich sie nicht liebe, aus verschiedenen Gründen.
    Ich schätze sie eben.

    Vielleicht will ich mir selber auch nur eine Chance geben,
    einen Fehler (meine Vorwürfe, meine Reaktion) so gut es geht wieder gut zu machen.

    Ich weiss aber selber nicht so richtig.
    Soll ich mich entschuldigen bzw. sie um Verzeihung dafür bitten?
    Und vor allem... sollte ich ihr deutlich machen, dass ich nichts von ihr will, also vor allem nichts in Sachen Liebe und Sex?

    :engel_alt:
     
    #14
    User 35148, 6 Juli 2008
  15. User 78066
    User 78066 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.341
    168
    264
    Verheiratet
    Hallo einsamerengel,

    vielleicht sollte ich mich erstmal für meine Worte entschuldigen. Habe zuviel interpretiert, hätte mehr Empathie an den Tag legen sollen. Sorry.

    Andererseits weiß ich dafür mehr Bescheid. Droge war mehr im übertragenen Sinne gemeint (daher auch Anführungsstriche): Ich habe mir herausgehört, daß Du nicht ohne sie kannst, weil sie Dir zu wichtig ist; habe weniger die „Nebenwirkungen“ und Begleiterscheinungen gemeint.

    Und bist Du Dir sicher, daß Du nicht mehr verliebt in sie bist? Es ist nämlich nicht einfach von verliebt auf gute Freundschaft umzustellen. Wie Du schon sagtest, Du kannst die Gefühle nicht einfach so verdrängen und ausschalten. Und warum schätzt Du sie? Aufgrund was?

    Ich bin sehr beeindruckt, wie Du Dein eigenes Verhalten reflektierst: Daß Du Dir selber eine Chance geben möchtest, Deine Aktion Ihr gegenüber wieder „auszubügeln“. Finde ich gut, die Sicht. Wobei ich es weniger als Fehler sehen würde; Du hast Deinen Ärger oder vielmehr Deiner Enttäuschung freien Lauf gelassen; emotional zu sein ist doch nicht gleich falsch. :smile:

    Da ich nicht weiß, was Du sonst noch dazu geschrieben hast (weil es nichts zur Sache tut, was das Ganze aber verschlimmert hat, Deine Worte), ist Deine Fragen mit der Entschuldigung für mich nicht zu beantworten.
    Aber für das Ausgenutzt-fühlen; dafür würde ich mich entschuldigen. Also eigentlich weniger für das Gefühl, als vielmehr dafür, daß es de facto (objektiv betrachtet) nicht so gewesen ist.
    Und tue Dir selbst einen Gefallen: Keinesfalls schreiben, nur persönlich! Wirkt Wunder! Und: Nicht Ihr deutlich machen, was Du NICHT von ihr willst (Liebe und Sex); einfach sagen, was Du von ihr willst und warum. Daß Du sie sehr schätzt, weil …. Und Dir eine Freundschaft wichtig wäre ….

    Auf daß Du kein einsamerEngel mehr bleibst :zwinker:
     
    #15
    User 78066, 6 Juli 2008
  16. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Hey SpeedyMaus :knuddel:

    Danke für Deine Worte!
    Du musst Dich doch gar nicht entschuldigen, ich war vorhin sehr müde und hab vielleicht etwas zu barsch geantwortet.

    Dass Du sie nicht wirklich als Droge meintest, sondern sie nur damit verglichen hattest, war mir schon klar. :zwinker:
    Was ich sagen wollte war, dass ich in der Zeit in der wir uns kennen schon öfters Wartepausen eingelegt hatte, in denen ich dann still geblieben bin. Bis sie sich dann mal wieder meldete.

    Ach, was ich ihr alles geschrieben hab, das weiss ich nicht mehr im Detail, und ich hab das alles aus den gesendeten Objekten gelöscht, damit ich mir das nicht immer wieder durchlese und mir noch mehr Gedanken und Sorgen mache.

    Ganz klar, ich möchte das auch wirklich mit ihr persönlich klären. Ausräumen, oder beenden, wenn sie meint, dass es zuviel für sie war.
    Wenn alles gut geht, treffen wir uns im Laufe dieser Woche.
    Und dann werde ich es ja sehen.

    Das mit dem Verliebtsein... ist schon schwierig.
    Ich denke, sie hatte mir damals rechtzeitig einen Dämpfer verpasst, weil sie merkte, dass ich dabei war, mich in sie zu verlieben, und ihr nach und nach immer näher sein wollte, näher, als sie es wollte.
    Und wenn ich ehrlich sein soll, ich war etwas blind.
    Denn eigentlich ist sie auch nicht ganz mein Typ.
    Irgendetwas sagt mir dass sie nicht die Richtige ist.
    Trotzdem mag ich sie.
    Ja, ich hab noch Gefühle für sie. Weil sie ansonsten eine tolle und bewundernswerte Frau ist, die schon einiges durchgemacht und erlebt hat.
    Und weil sie sich zumindest ein Stück weit auf mich eingelassen hatte, was für mich eh selten ist.
    Eine Topfigur hat sie sowieso, wobei das eher nebensächlich ist für sie.
    Denn ich bin es eher, der körperlich nicht zu ihr passt.

    Ach, wir passen beide einfach nicht zusammen, auf keinen Fall als Beziehungspartner, und freundschaftlich... das muss sich zeigen.

    Nach dem hoffentlich reinigenden Gewitter ist aber noch unklar, wohin es gehen soll... ob die Freundschaft "den Bach runter gegangen" ist, oder ob sie erstmal eine Weile dahin"dümpelt", oder doch neuen Aufschwung bekommen hat.

    Nur eins weiss ich ganz bestimmt: es wird nie eine Beziehung daraus werden, und das ist auch nicht mein Ziel.

    :engel_alt:
     
    #16
    User 35148, 6 Juli 2008
  17. User 78066
    User 78066 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.341
    168
    264
    Verheiratet
    Moin einsamerEngel,

    dafür daß Du müde bist, bist Du aber noch lange auf … ;-)

    Doch: das sorry bleibt bestehen. Durch meine Unwissenheit habe ich Dich ein bißchen provoziert: da würde ich auch die Krallen ausfahren. Und barsch geantwortet hast Du ja nicht, aber ich kann zwischen den Zeilen lesen.
    Aber danke, daß Du mir das nachsiehst.

    Ach, was ich ihr alles geschrieben hab, das weiss ich nicht mehr im Detail, und ich hab das alles aus den gesendeten Objekten gelöscht, damit ich mir das nicht immer wieder durchlese und mir noch mehr Gedanken und Sorgen mache.
    Ganz klar, ich möchte das auch wirklich mit ihr persönlich klären. Ausräumen, oder beenden, wenn sie meint, dass es zuviel für sie war.


    Ich habe so etwas selber auch schon mal durchlebt; ganz andere Konstellation und Vorzeichen. Ich habe einer guten Freundin die Freundschaft aufgekündigt, schriftlich (keine Email; ich kann sogar noch richtige Briefe schreiben). Bin dabei auch alles andere als zimperlich gewesen. Und ich war damals zu feige, das direkt zu sagen. Vielleicht wäre dann heute alles anders; ist schon verdammt lange her. Heute würde ich das anders machen. Obwohl ich immer noch der Meinung bin, daß meine Entscheidung richtig war, die Art und Weise der Übermittlung war nicht so der Hit.
    Daher kann ich immer nur sagen: miteinander reden. Das ist auch das, was ich daraus gelernt habe.

    Das mit dem Verliebtsein... ist schon schwierig. Ich denke, sie hatte mir damals rechtzeitig einen Dämpfer verpasst, weil sie merkte, dass ich dabei war, mich in sie zu verlieben, und ihr nach und nach immer näher sein wollte, näher, als sie es wollte. Und wenn ich ehrlich sein soll, ich war etwas blind. Denn eigentlich ist sie auch nicht ganz mein Typ. Irgendetwas sagt mir dass sie nicht die Richtige ist. Eine Topfigur hat sie sowieso, wobei das eher nebensächlich ist für sie. Ach, wir passen beide einfach nicht zusammen, auf keinen Fall als Beziehungspartner, und freundschaftlich... das muss sich zeigen. Nur eins weiss ich ganz bestimmt: es wird nie eine Beziehung daraus werden, und das ist auch nicht mein Ziel.

    Und Liebe kann wirklich blind machen: da sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Dein Kopf weißt Bescheid über Deine Gefühlswelt: das ist gut! Somit weißt Du auch, was Du von ihr willst und auch was nicht. Mal schauen, was sie will ……

    Trotzdem mag ich sie. Ja, ich hab noch Gefühle für sie. Weil sie ansonsten eine tolle und bewundernswerte Frau ist, die schon einiges durchgemacht und erlebt hat. Nach dem hoffentlich reinigenden Gewitter ist aber noch unklar, wohin es gehen soll... ob die Freundschaft "den Bach runter gegangen" ist, oder ob sie erstmal eine Weile dahin"dümpelt", oder doch neuen Aufschwung bekommen hat.

    Sag´s Ihr! Warum Du mit ihr befreundet sein möchtest! Ich wünsche Dir, daß die Gewitterwolken sich verziehen und Deine emotionale Aktion einen Schub bringt!!

    Und weil sie sich zumindest ein Stück weit auf mich eingelassen hatte, was für mich eh selten ist.

    Ist es denn so schwer, sich auf Dich einzulassen? Also einsamerEngel: Sieh´ zu, daß Du von Deiner Wolke kommst. Wie Du selber sagst, die Einsamkeit dort ist unendlich groß. Engel werden nicht auf Wolken gebraucht, sondern hier unten!
     
    #17
    User 78066, 7 Juli 2008
  18. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    :winkwink: SpeedyMaus

    *lach* Und Du recht früh wieder aus den Federn ;-)
    Ich hab mir angewöhnt, morgens gar nicht erst nach dem PC zu schauen, weil ich da dafür keine Zeit hab :link:

    Bitte. Aber das war eigentlich nicht mal der Rede Wert.
    Ich hab mich nicht provoziert gefühlt :confused:
    Ich hatte selber nicht einmal den Eindruck, die "Krallen herausgefahren" zu haben.
    Aber anscheinend ist meine Art zu antworten doch viel negativer als ich dachte... :schuechte

    Das weiss ich ja auch, nur ist das in der Praxis echt nicht einfach.
    Ich hätte sie gerne angerufen, aber wann???
    Soll ich mir erst einen Termin für ein Gespräch geben lassen?
    Das was ich ihr sagen wollte, musste einfach raus, egal wie.
    Ich weiss dass das saublöd war, sie hätte sich auch ein direktes Gespräch Auge in Auge gewünscht... was sie mir aber bisher (also danach) doch verweigert hat...

    genau. ich werde versuchen, ganz ruhig zu bleiben. Vielleicht sollte ich morgen sogar Baldrian einpacken :engel:

    Das hab ich auch vor.

    Danke :knuddel:

    Ja, weil ich das bisher selber nie zugelassen hab.
    Eben aus Angst, dass doch nur so etwas passiert...
    Aber von allein kommt nichts, und anscheinend lernt man nur aus Fehlern (leider).

    *lach* ja. Der Wahlspruch ist irgendwie zu einer Selbstblockade geworden...

    Hehe :drool:
    Ich würde gern mal wieder über den Wolken schweben.
    Die sehen nämlich von oben ganz anders aus! :tongue:

    Aber wenn ich tatsächlich ein Engel sein sollte... um vielen zu helfen, oder einzelnen dafür etwas mehr, dann kann ich doch gar keine Beziehung eingehen. :ratlos:
    Selbst Freundschaften können da nie von Dauer sein, wenn ich zu verschiedenen Zeitpunkten von verschiedenen Personen "gebraucht" werde... :engel:
    Aber jetzt wird es philosophisch :drool:

    :engel_alt:
     
    #18
    User 35148, 7 Juli 2008
  19. User 78066
    User 78066 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.341
    168
    264
    Verheiratet
    Mein Freund mußte früh ´raus. Da habe ich mit ihm ein Kaffee getrunken und danach wollte ich nicht mehr ins Bett ....

    Okay, das Krallen-ausfahren streichen. Ich habe eben gemerkt, daß ich Dich etwas "angespiekst" habe. Die Anrede und die kurzen Sätze. Der Rest las sich versöhnlicher. Vergessen?

    Ich weiß, daß es in der Praxis nicht einfach ist; habe ich auch nicht behauptet. Ist doch okay. Ich hab´s damals genau so gemacht wie Du. Kam ja auch nicht gut. Und ist bis heute nicht so richtig "abgearbeitet".

    Nicht nur aus Fehlern; das wäre ja schrecklich. Auch von Fehlern anderer kann man lernen (noch eine Variante). Und wieder mehr auf´s Gefühl hören. Der Bauch sagt einem mehr als man denkt.

    http://de.youtube.com/watch?v=zp_eW6EEjtk

    Ob Du eine Engel bist oder nicht; weiß ich nicht. Auch wenn Du das Gefühl hast, daß Du viel von anderen Personen gebraucht wirst. Vergiß Dich darüber nicht!
     
    #19
    User 78066, 7 Juli 2008
  20. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    ah, das ist verständlich :smile:
    Wenn ich mal früh aufstehe, dann bin ich froh, noch vor dem üblichen Verkehrschaos durchzukommen :zwinker:

    Eh was war da nochmal? kann mich nicht erinnern... :tongue: :drool:
    :knuddel:

    Hmm. Von Deiner Seite aus, oder auch von der anderen ?
    Streit ist immer blöd... :schuechte
    Und wenn man sich dann gar nicht mehr vertragen kann, noch mehr. :geknickt:

    Joa. Nur sagt mir mein bauch anscheinend oft was Falsches, oder er handelt sehr egoistisch... mein Kopf sagt, er ist ein kleines Bischen zu dick, aber er sagt, er hätte noch etwas Hunger :drool:
    Scherz beiseite.
    Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob mein Bauchgefühl immer so richtig und so gut ist...
    Hab mich schon einige Male getäuscht.
    Das liegt vielleicht auch an der mangelnden eigenen Erfahrung mit Beziehungen... vieles interpretiere ich zu schnell in die falsche Richtung. :schuechte :engel:

    *lach* genau :drool:

    Ich weiss... aber vielleicht lenke ich mich auch von mir selber ab... trotz der negativen oder traurigen Empfindungen...

    Es gibt nun etwas Neues...

    Vorhin hat sie angerufen, und das Treffen nochmal verschoben :ratlos:
    Allerdings nur um einen Tag... sie fragte auch mehrmals, ob das ein Problem wäre, oder dies oder das :confused:
    Aber sie hat sich da ganz nach mir gerichtet... und wir werden uns in einem Lokal in der Nähe von meiner Arbeitsstelle treffen. :bier:
    Da wollten wir sowieso schon einmal zusammen hin. :drool:
    Sie klang am Telefon recht fröhlich und locker, keine Spur von Trauer oder Enttäuschung oder Nachtragen.

    Ich bin da etwas verwirrt, aber nu heisst es abwarten bis zum tag x... :engel:

    :engel_alt:
     
    #20
    User 35148, 7 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - will mich guten
Languin
Kummerkasten Forum
25 November 2016
6 Antworten
NagiNago
Kummerkasten Forum
24 November 2016
3 Antworten
Shine_X
Kummerkasten Forum
9 Oktober 2016
5 Antworten