Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sie will nicht mit mir zusammenziehen!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Odolmed, 18 Mai 2008.

  1. Odolmed
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hmmmm,
    Ich habe eine traumhafte Frau kennengelernt. Ich liebe Sie über alles. Wir sind erst seit ca. 1 Monat zusammen.
    Sie ist wunderschön, lieb, nett und alles was mein Herz begehrt. Sie und Ich hätten schon vor ca. 8 Jahren zusammen kommen können. In der Zwischenzeit hat sich aber viel getan.
    Sie ist oft verletzt worden. Hatte Ex-Freunde die sie sehr eingeengt haben oder fremdgegangen sind.
    Sie hat also sehr viel Ängste. Die ich auch mehr als Verstehen kann. Mir ging es ja auch nicht viel besser. Meine Ex-Freundin hat mich erst finanziell als auch emotionell ausgenommen ohne Ende.
    Nun stand natürlich das Thema zusammenziehen auf dem Tisch.
    Für mich eigentlich noch kein Thema, ich muss mich ersteinmal selber finden und mit meinen Problemen zurechtkommen. Meine Wohnung ist in Ordnung aber Glücklich alleine in der Bude zu wohnen bin ich nicht wirklich.

    Sie wohnt schon seit ca. 4 Jahren alleine und will das auch ersteinmal nicht ändern. (Was ja auch mehr als gut so ist) Sie hat Angst davor, das sie sich eingeengt fühlen würde. Unter der Woche brauche sie ihren Freiraum und die nächsten Jahre will sie daran nichts ändern. Das ist aber für mich (komischerweise) sehr verletztend und ich weiß nicht wie ich damit zurechtkommen kann. Ich habe große Angst, das sich daran nie etwas ändern könnte. Stelle mir aber auf Dauer auch keine Beziehung vor, die Jahrelang vor sich hin vegietieren könnte.

    Wir sehen uns nur am Wochenende. Sie wohnt ca. 10 Km. von mir entfernt.

    Das ist eine ganz neue Art der Beziehung, da ich früher mit meiner Ex zusammengewohnt habe und mich nie wirklich alleine gefühlt habe. Ich stehe mit meinen Ängsten und Problemen alleine da, bin für mich selbst verantwortlich und niemand ist da, der auf mich wartet.
    Warum macht mir das so große Probleme?
    Was kann ich tun um mich auf so eine Beziehung einzustellen?
    Ob sich das vielleicht mal ändern könnte, diese Meinung von ihr?
     
    #1
    Odolmed, 18 Mai 2008
  2. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Warum hast du Angst? Ich kann deine Ängste nicht nachvollziehen.

    Auch wenn meine Einstellung wieviel etwas "unmodern" klingt, ich habe in meiner letzten 7 Jahre langen Beziehung nicht mit meinem Freund zusammen gewohnt und wollte keinen Tag daran ändern.

    Es ist immer wieder eine Freude dem Partner neu zu begegnen, ihn neu zu sehen und zu erleben. Jeder hat "sein Reich" wo er sich zurück ziehen kann und wenn man sich alleine fühlt (wir haben auch nur 12 km auseinander gewohnt) dann kann man schnell zum anderen rüber fahren.

    Ist das wirklich so ein Problem?
     
    #2
    Witwe, 18 Mai 2008
  3. Fireman86
    Fireman86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    0
    Single
    Da antworte ich auf deine Fragen am besten erstmal mit Gegenfragen ;-)

    Wie alt seit ihr? Und wie lange bist du mit deiner Ex auseinander?

    Also ich denke du wirst dich daran gewöhnen müssen auch mal "alleine" zu sein. Ich fand es damals nach 2 Jahren zu früh mit meiner Freundin zusammenzuziehen. Aber nach so kurzer Zeit das Thema anzusprechen ist für mich ein absolutes "No-Go".
     
    #3
    Fireman86, 18 Mai 2008
  4. Marco07
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    93
    4
    vergeben und glücklich
    Ein Monat ist doch doch nicht lange...
    Warte einfach noch einige Zeit, vielleicht ändert sie ihre Meinung von alleine.
     
    #4
    Marco07, 18 Mai 2008
  5. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    ich würde auch net schon nach n monat mit jemanden zusammenziehen!
     
    #5
    User 12216, 18 Mai 2008
  6. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Also sorry, schalt mal nen Gang runter, ihr seid gerade mal 4 Wochen zusammen, jetzt warte doch erstmal ein paar Wochen respektive noch besser Monate ab und frag sie dann nochmals. Man muss ja wirklich nicht alles stehen und liegen lassen und überstürzt mit jemandem zusammenziehen. Ob sie das dann irgendwann will, wird sich zeigen, jetzt lass halt die Beziehung einfach mal laufen. Lern du erst mal, mit dir selbst zurecht zu kommen und dich selbst zu beschäftigen, weil so wie es klingt, kannst du das nicht - da nützt es aber auch nichts, mit jemandem zusammenzuziehen, der eher Freiheiten braucht, das ändert sich nämlich durch ne gemeinsame Wohnung dann auch nicht.
     
    #6
    Samaire, 18 Mai 2008
  7. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Sei mir nicht böse, aber ich habe das Gefühl du suchst einfach jemand der für dich kocht und wäscht. Ist echt nicht böse gemeint, aber wenn man erstmal zusammen wohnt geht es in den meisten Beziehungen ganz schnell bergab. Der ganze Reiz ändert sich schlagartig um 180°. Es kommen ganz neue Aufgaben auf einen zu. Nämlich das zusammenleben meistern! Sich im Alltag einigen, Kompromisse schließen ob man will oder nicht und immer Rücksicht auf den anderen nehmen. Man muß also ganz schön zurück stecken damit es klappt und kann vielleicht nicht mehr seine geliebten Stinkesocken und Unterhosen überall rumliegen lassen. Weil man ist dann nicht mehr alleine und muß sich an gewisse Regeln halten.
    Ich finde, als junger Mensch sollte man erstmal lernen alleine zu leben und zurecht zu kommen in einer Wohnung.

    Zwei Leute bedeuten auch=größere Wohnung=mehr Miete? Wer will das zahlen? Du? Sie? Wer soll für Miete, Haushalt, LEbensmittel aufkommen?
     
    #7
    Witwe, 18 Mai 2008
  8. User 40336
    Verbringt hier viel Zeit
    460
    103
    6
    nicht angegeben
    Ich würd ihr auch erstmal Zeit lassen, grade wenn sie schlechte Erfahrungen gemacht hat. Ihr seid grade mal 1 Monate zusammen, da würde ich auch noch nicht ans Zusammenziehen denken.
    Und auch, wenn ihr nicht zusammenwohnt, stehst du doch nicht mit deinen Ängsten und Problemen alleine da, ihr seht euch regelmäßig und telefonisch ist sie bestimmt auch erreichtbar, wenn was ist.
    Vielleicht solltest du dir ein neues Hobby zulegen oder mehr mit Freunden unternehmen, damit du "beschäftigter" bist.
     
    #8
    User 40336, 18 Mai 2008
  9. Odolmed
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    105
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ZITAT:

    "lso sorry, schalt mal nen Gang runter, ihr seid gerade mal 4 Wochen zusammen, jetzt warte doch erstmal ein paar Wochen respektive noch besser Monate ab und frag sie dann nochmals."

    Um Gottes willen, ihr versteht mich falsch, bzw. ich habe mich total verkehrt ausgedrückt!!!!
    Ich will doch noch gar nicht mit ihr zusammenziehen. Das währe viel zu früh, :grin:
    Sie fragen werde ich nicht, entweder sie kommt irgendwann selber auf mich zu oder eben nicht!!!!:tongue:

    Zitat:
    "Man muss ja wirklich nicht alles stehen und liegen lassen und überstürzt mit jemandem zusammenziehen. Ob sie das dann irgendwann will, wird sich zeigen, jetzt lass halt die Beziehung einfach mal laufen. Lern du erst mal, mit dir selbst zurecht zu kommen und dich selbst zu beschäftigen, weil so wie es klingt, kannst du das nicht - da nützt es aber auch nichts, mit jemandem zusammenzuziehen, der eher Freiheiten braucht, das ändert sich nämlich durch ne gemeinsame Wohnung dann auch nicht."

    Du hast ja vollkommen RECHT!

    ZITAT:
    "Wie alt seit ihr?"

    30 und 33, aber das hat ja wenig mit dem Alter zu tun!!!

    Zitat:
    "Auch wenn meine Einstellung wieviel etwas "unmodern" klingt, ich habe in meiner letzten 7 Jahre langen Beziehung nicht mit meinem Freund zusammen gewohnt und wollte keinen Tag daran ändern."

    Naja, also 7 Jahre möchte ich das nun net wirklich haben. Aber ich möchte ja auch nicht sofort mit ihr zusammenziehen.

    Ihr habt schon alle Recht indem was ihr mir sagt!!!!Vielleicht ist es für mich einfach am Anfang schwer, den Weg alleine zu finden und ich muss wissen, wie ich selber ticke. Vielleicht habe ich auch einfach Angst vor der Einsamkeit und das sie mich verlassen könnte. Ich weiß auch nicht. Meine Ex hat mich ohne trifftige Gründe verlassen. Sie hat mich einfach nicht mehr geliebt. Ich habe große Angst davor, das das nochmals passieren könnte!!!
    Naja, wir werden sehen...

    Zitat:
    "Sei mir nicht böse, aber ich habe das Gefühl du suchst einfach jemand der für dich kocht und wäscht."

    Um Gottes willen. Bin doch kein Macho und lasse mich aushalten. Neee, das währe nie der Grund dafür. Komme so ganz gut alleine zurecht.
     
    #9
    Odolmed, 18 Mai 2008
  10. User 16418
    User 16418 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.892
    123
    21
    Verliebt
    Er will doch noch gar nicht sofort mit ihr zusammenziehen!

    Naja ich denke schon das sich mit der Zeit etwas an ihrer Einstellung ändern wird. Sie braucht einfach Zeit um Vertrauen zu dir zu gewinnen, wahrscheinlich will sie dich dann auch öfter sehen - ich mein wenn ihr 10km aus einander wohnt wird es ja auch kein Problem sein sich auch mal für nen Abend unter der Woche zu treffen...Ansonsten wie schon gesagt - unternehm was mit Freunden oder such dir ein Hobby um dich abzulenken.

    So long -
    MFG Katja
     
    #10
    User 16418, 18 Mai 2008
  11. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Leider ja, sowas kann immer wieder passieren "dass man alleine dasteht". Mit 30 hat man noch lange nicht ausgelebt. ich würde es ganz langsam angehen. Wer weiß, ob sie ihre Meinung vielleicht nochmal ändert.

    33 ist ein schwieriges Alter für eine Frau. Die einen trachten umbedingt nach einer endgültigen Zukunft mit Mann und Kind und die anderen ziehen sich eher zurück wollen genau das Gegenteil (also frei und unabhängig sein)
     
    #11
    Witwe, 18 Mai 2008
  12. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Das hab ich schon verstanden. Der Effekt ist trotzdem derselbe. Wenn mein Freund nach 4 Wochen mit diesem Thema nur schon anfangen würde, würd ich ihm nen Vogel zeigen.

    Aber wo genau dein Problem jetzt liegt, weiss ich dann sowieso und erst recht nicht und der Rest meines Beitrags behält seine Gültigkeit: abwarten und mal laufen lassen und nicht so ein Drama vollführen, weil sie JETZT noch nicht weiss ob sie IRGENDWANN mit dir zusammenziehen will.

    Edit: ihr seid 30 und 33? Dann solltest du ERST RECHT lernen, mit dir selbst mal zurecht zu kommen, was du ja nach eigenen Aussagen nicht kannst.

    Und selbstverständlich haben diese Dinge sehr viel mit dem Alter zu tun.
     
    #12
    Samaire, 18 Mai 2008
  13. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    .....
     
    #13
    Zuletzt bearbeitet: 21 Januar 2013
    User 25480, 18 Mai 2008
  14. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    "Natürlich" kam das Thema auf den Tisch - nach grad mal vier Wochen?!

    Wie wärs, wenn Ihr solche Themen vertagt - auf einen Zeitpunkt, an dem Ihr beide länger zusammenseid? Wenn Du auch erst einmal allein wohnen willst, warum ist es dann verletzend, wenn sie ihre Freiheiten erst einmal behalten will?

    Oder ist für Dich undenkbar, eine Frau als Freundin zu haben, die keine gemeinsame Wohnung will oder das zumindest jetzt sagt? Meinungen können sich im Übrigen ändern.

    Ich habe gut vier Jahre meiner aktuellen Beziehung in einer WG gewohnt, mein Freund auch; gerade haben wir unsere gemeinsame Wohnung renoviert und ziehen zusammen, weil meine frühere WG sich auflöst und wir beide das Gefühl hatten, dass das jetzt "passt". Dabei sind wir beide auch etwas wehmütig, weil das getrennte Wohnen auch schöne Seiten hatte. Wir sind gespannt, ob und was sich verändern wird für uns.

    Genieße die Gegenwart, statt aufgrund verletzter Eitelkeit aufgrund einer Ablehnung einer Situation, die doch JETZT gar nicht zur Debatte steht, Dir selbst das Leben schwerzumachen.

    Vielleicht reagiert sie einfach allergisch auf "Klammern" - und wenn jemand nach gerade mal vier Wochen Beziehung schon mit Gedanken übers Zusammenziehen kommt, könnte die logische Folge eines freiheitsgewöhnten Individuums sein, dass er erst einmal kategorisch das Zusammenziehen für jetzt und lange Zeit ablehnt...
     
    #14
    User 20976, 18 Mai 2008
  15. Odolmed
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    105
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @my memory und mosquito. Vielen Dank für eure Aussagen, ihr habt 100 pro vollkommen recht.

    Danke euch!!!!:smile:
     
    #15
    Odolmed, 18 Mai 2008
  16. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Das freut mich, ich hab gern Recht :-D :zwinker:.
    Ich hoffe, Du kannst jetzt einfach diese wunderbare Verliebtheit genießen...wünsch Euch einen schönen Frühling und Sommer! (Und Herbst und Winter auch :grin:).
     
    #16
    User 20976, 18 Mai 2008
  17. Odolmed
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    105
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nein, es ist nicht das zusammenziehen an sich, sondern die extrem starken Verlustängste.
    Ich hatte eine Ex-Freundin die ist ausgezogen. Ohne Grund. Einfach so. Es ist wahnsinnig schwer zu begreifen was damals passiert ist. Verarbeitet habe ich es immer noch nicht.
    Nein, ich habe überhaupt keine Liebe mehr zur Ex-Freundin, die ist absolut bei meiner jetzigen Beziehung. Und genau das ist ja das problem. Die Gefühle haben sich so unsagbar schnell gewendet.
    Ich spüre die Schmetterlinge ganz deutlich im Bauch, aber so war es bei meiner Ex-Freundin auch. Die habe ich verloren.
    Jetzt bauen sich bei mir unsagbare Ängste auf.
    Fragen wie: Wird sie mich auch so verlassen?
    Dann habe ich selbstbewußtseinsprobleme die ich vorher nie hatte.
    Ich bekomme eine Glatze... Hihi einige werden lachen, für mich ist das ein Ernsthaftes Problem. Insgesamt zweifle ich sehr an mir.
    Sie verletzt mich mit der Aussage einfach, sie will die nächsten Jahre nicht mit mir zusammenziehen. Dadurch wurden die Ängste erst richtig in Wallung gebracht. Und SIE kann überhaupt nichts dafür und ich tick aus.
    Ich weiß einfach nicht was ich machen kann..............:flennen:
     
    #17
    Odolmed, 19 Mai 2008
  18. darkages
    Benutzer gesperrt
    432
    0
    0
    Single
    Du mußt an dir arbeiten. In zwei Sachen: Das Klammern und das Selbstbewußtsein.
    Erstmal: vorerst kann sie dich sowieso nicht auf diese Weise verlassen, wenn sie noch gar nicht bei dir wohnt...

    Wenn man frisch zusammen ist, dann rechnet man noch nicht an die Zukunft in 5 oder 10 Jahren und vor allem man möchte nicht gleich von aller Welt "weg gesperrt werden" Bis dahin kann sich soviel ändern. Ja wer weiß... vielleicht wohnt ihr nächstes Jahr schon zusammen.... wer weiß, wer weiß.... aber dann kommt es von alleine so.
    Ich würde das Thema jetzt erstmal gar nicht mehr ansprechen und schauen wie es sich entwickelt. Lass ihr Zeit Nähe zu dir aufzubauen. Das kann durchaus weh tun, wenn der andere nicht die selbe Nähe empfindet oder sie auf eine andere Weise empfindet.
    Ist es dir wirklich so wichtig das sie bei dir wohnt? Was ist wenn sie bei dir wohnt, was würde sich da für dich ändern?

    Vielleicht spürt sie einfach den Druck von dir und hat bedenken dann sie sich in vielen Sachen einschränken muß. z.B. das sie immer pünktlich daheim sein muß weil du ja schon auf sie wartest. Das kann auf DAuer auch recht "unangenehm" sein.
    Oder das sie dann nicht mehr dorthin und hierhin gehen kann und dich dann fragen muß (was ja in solchen zusammenleb-gemeinschaften nicht ganz unnüblich ist).

    Zusammen wohnen bringt halt wiederum viele Probleme. Und ich vermute, deine letzten Beziehungen sind aufgrund dieses Klammerdrangs auch schleichend in die Brüche gegangen.
    Ich finds halt wichtig, daß man halt trotz dem Partners oder zusammen wohnens immer noch ein eigenes Individum bleibt, also sich selbst entfalten kann und manchmal kann man das nur in zwei getrennten "Räumen".
    Bin auch nicht so der Freund von "möglichst schnell zusammen ziehen".
     
    #18
    darkages, 19 Mai 2008
  19. Odolmed
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    105
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ZITAT:

    "Ist es dir wirklich so wichtig das sie bei dir wohnt? Was ist wenn sie bei dir wohnt, was würde sich da für dich ändern?"

    Nein, es ist mir nicht wichtig, das sie bei mir wohnt. Brauche ja auch noch Zeit mich an Sie zu gewöhnen. Das Problem ist einfach, dieses komische Gefühl von verletzt werden, wenn sie das Thema "zusammenziehen" anspricht.
    Keine Ahnung warum.
    Fühle mich dann so wahnsinnig gekränkt. Ticke innerlich aus. Habe so Verlustangst die ich in mir spüre.
    Irgendwie komisch. Habe sie schon gebeten, dieses Thema nicht mehr zu erörtern. Naja.....:kopfschue

    Zitat:
    "Zusammen wohnen bringt halt wiederum viele Probleme. Und ich vermute, deine letzten Beziehungen sind aufgrund dieses Klammerdrangs auch schleichend in die Brüche gegangen."

    Nein, das war nicht so. Meine Vorletzte Beziehung habe ich beendet und meine letzte Beziehung, da war sie der Klammeraffe und ich Depp habe mich einsperren lassen.
    Klammern tue ich eigentlich nicht extrem.
    Vermissen ja, Klammern Nein!
     
    #19
    Odolmed, 19 Mai 2008
  20. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    hm...

    ich kann dich gut verstehen....

    und gleichzeitig, muss ich auch mit dir (uns beiden :smile: ) schimpfen

    ich denk du weist selbst dass, es in hinblick auf zusammen ziehen, nichts daran ändert, ob man zu sammen wohnt oder nicht. wenn der partner nicht mehr will, dann will er nicht mehr. man kann ihn nicht mit materiellen dingen fest ketten.

    das deine ex dich verlassen hat, scheint für dich sehr massiv gewesen sein. da kann ich mich ebenso wiederfinden. mein ex hat mich von einem tag auf den anderen aus der gemeinsamen wohnung geschmissen. ich habe über ein jahr darunter gelitten. wir waren 5,5 jahre zusammen, und ich hab gedacht ich muss sterben. ich habe jetzt auch ein jahr allein gelebt. und bei gott es war nicht immer leicht.

    jetzt bin ich seit 2 monaten in einer neuen beziehung. mein partner ist mir sehr ähnlich ( und das gibts nicht oft :smile: ) wir verstehen uns auf allen wichtigen ebenen sehr gut.
    wir haben schon vor dem beginn unserer beziehung übers zusammen ziehen geredet. wir haben alles wichtige im vorfeld abgeklärt, da wir beide denken, dass man auch zusammen passen muss, das gefühl der verliebtheit allein reicht nicht. alle themen, Kinder, beruf, ausland etc... wurden wochen vorher in langen gesprächen auf den prüfstand gestellt. und irgendwann haben wir beschlossen "jetzt fest zusammen zu sein"

    bisher hat die "werbung" gehalten, was sie versprochen hat, sprich wir sehen uns täglich und verstehen uns blendend.
    mit dem zusammen ziehen: ich hätte jetzt nicht unbedingt müssen, aber er wollte, und es hat grad gepasst. also seit einigen tagen, hat er jetzt sein komplettes zeug in meier wohnung (ist recht groß). es hat sich nicht so viel verändert, er war eh jeden tag da. wir wollen das beide so. und ím haushalt hat er von anfang an mitgeholfen. jetzt renovieren wir noch das bad, und machen es uns schön....

    ich bin jemand der die dinge gleich zu beginn einer beziehung anspricht. das erspart ärger. von daher kann ich verstehen, dass du mit deiner freundin gesprochen hast.

    drängen solltest du sie nicht. entweder beide wollen, oder eben nicht. dann klappt es auch nicht.

    also, gebe ich dir den rat, das thema erst mal sacken zu lassen, und ein paar monate ins land gehen zu lassen.
    erfahrungsgemäß ändern sich menschen nicht wesentlich, die grundzüge bleiben gleich. und die sollte man sich eben am anfang gut anschauen, denn sie werden später zum problem, wenn die verliebtheit verflogen ist.

    wenn mein partner innerhalb von 1 bis zwei jahren nicht mit mir zusammen ziehen wollen würde, würde ich über trennung nachdenken. denn ein gemeinsames leben ist mir wichtig.

    eine freundin von mir hat sieben jahre gewartet. er wollte dann immer noch nicht. sie musste die beziehung beenden. sie hat es irgendwann nicht mehr ausgehalten. denn es verletzt einfach, wenn man sich binden möchte und der partner nicht
     
    #20
    SandraChristina, 19 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - will mir zusammenziehen
cheeky
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Mai 2016
22 Antworten
Doisneau
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Juni 2016
52 Antworten
slightrain
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Mai 2016
43 Antworten
Test