Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sie will nochmal ihren "Spaß" haben

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ghost_111, 13 Juli 2008.

  1. ghost_111
    ghost_111 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Leute,

    ich weiß auch nicht, warum ich diesen Thread eröffne, aber irgendwie habe ich momentan niemanden, mit dem ich darüber reden kann. Im Grunde gibt es auch garnichts zu bereden - ich bin einfach nur ein Mensch, der sich zu viele Gedanken macht..

    Ich fasse es kurz: ich befinde mich seit 2 Jahren in einer glücklichen Beziehung mit keinerlei Problemen. Alles ist gut und wir wissen beide, dass wir den Rest unseres Lebens zusammen bleiben wollen.
    Meine Freundin ist das, was ich mir schon immer gewünscht habe. Worüber ich mir jetzt schon seit einigen Monaten den Kopf zerbreche: Sie hatte vor einiger Zeit mal erwähnt, dass sie Liebe und Sex trennen kann und es ganz normal findet, wenn man in einer Beziehung irgendwann nochmal sexuelle Abwechslung ausprobiert. Ich habe dazu nicht viel gesagt, außer dass ich das nicht bräuchte, weil es ja "nur" Sex ist und dafür eine Beziehung auf's Spiel zu setzen, kommt für mich nicht in Frage.
    Sie macht immer mal wieder kleine spaßhafte Andeutungen, dass Fremdgehen in einer Beziehung ja nichts Schlimmes ist, solange man es dem Partner sagt und es abklärt.

    Soweit. Ich weiß, dass ich ihr vertrauen kann und sie "plant" jetzt auch nicht, fremdzugehen oder sich an irgendwelche Typen ranzumachen. Sie würde mich nie betrügen und das weiß ich ja auch. Darüber mache ich mir auch keine Sorgen. Sie meinte, wenn sie es machen würde, dann irgendwo weit weg, so dass sie den ONS nicht mehr wieder sehen wird und es eine einmalige Sache bleibt. Also eigentlich will sie es auf die beste Art machen, die man sich von einer Freundin wünschen kann (also was das Fremdgehen angeht).
    Ich habe jedoch große Angst davor, was passiert, wenn sie dann wirklich mal ihren "Spaß" hat. Mein Kopfkino malt sich die übelsten Phantasien aus, die mich jeden Tag auf's Neue verletzen.
    Wahrscheinlich bin ich einfach zu altmodisch und verweichlicht, als dass ich so etwas Banales einfach hinnehmen und akzeptieren könnte.
    Ich kämpfe ziemlich mit mir selbst, weil ich dann denke: "Hey, es ist doch nichts dabei". Aber wenn ich dann wieder daran denke, wird mir ganz schlecht. Einerseits habe ich Angst davor, dass sie sich in denjenigen verliebt (immerhin wird sie sich jemand aussuchen, den sie attraktiv findet und der wahrscheinlich auch ihre Interessen hat). Andererseits habe ich Angst vor mir selbst, denn ich weiß nicht, ob ich noch weiter mit ihr zusammen sein könnte, wenn sie mit einem Anderen geschlafen hat.
    Ich kann mir ehrlichgesagt auch nicht vorstellen, dass es "gut" für die Beziehung ist. Klar, es gibt bestimmt genug Fälle, in denen es super klappt, weil beide keine Probleme damit haben.

    Ich weiß, ich sollte mich nicht so anstellen, weil es ja was ganz Normales ist, wenn man irgendwann nochmal ein bisschen Abwechslung braucht. Aber irgendwie bekomme ich es nicht fertig :cry:

    Habt ihr vielleicht Tipps, wie man besser damit klar kommt? Ich hätte gern die Einstellung von meiner Freundin, dann wäre das kein Problem. Sie ist jedoch auch sehr kalt und wesentlich selbstständiger/selbstbewusster als ich.
    Ich möchte sie auch nicht darauf ansprechen, da ich ihre Reaktion/Einstellung weiß - sie würde sich nie etwas von mir verbieten lassen, von daher würde das wohl nur einen Streit entfachen.

    Wahrscheinlich gibt es keine Hilfe für mich - ich muss mich damit abfinden und wenn es soweit ist, muss ich abwarten, was passiert :frown:
    Damit zu leben ist die reinste Hölle (zumindest für sensible/emotionale/nachdenklich Leute wie mich).

    Es hat trotzdem mal gut getan, mein Problem niederzuschreiben.

    Danke für's Lesen.
     
    #1
    ghost_111, 13 Juli 2008
  2. Dillinja
    Dillinja (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.181
    123
    5
    nicht angegeben
    was musst du? abwarten und dich dann damit abfinden? das ist quatsch! wenn dir was auf den sack geht, dann sag's ihr. ich finde es nicht gerade soooooooooooooo alltäglich, dass man in einer glücklichen Beziehung abwechslung bei anderen kerlen sucht. ganz und gar nicht!

    sprich: du deine erlaubnis gibst. stillschweigen könnte man irgendwie (um 40 ecken) auch als erlaubnis ansehen. also sollten die fronten geklärt werden
     
    #2
    Dillinja, 13 Juli 2008
  3. fornix
    fornix (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    103
    16
    nicht angegeben
    Du solltest einfach zu dir selbst stehen. Akzeptiere deine Gefühle und versuche dir nicht irgendwas einzureden. Sag ihr wie du empfindest, dass sich dir der Magen umdreht wenn du nur daran denkst, etc.
    Sollte ihr das egal sein, dann stimmt irgendwas an eurer "glücklichen Beziehung" nicht. Deine Gefühle zu unterdrücken wäre wohl das schlechteste was du machen kannst.
     
    #3
    fornix, 13 Juli 2008
  4. Tschobl
    Tschobl (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    409
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    das was du durchmachst ist völlig normal, wenn zwei Einstellungen, wie eine Beziehung auszusehen hat, aufeinander treffen. ich bin da völlig deiner Meinung, dass Fremdgehen nichts Gutes der Beziehung bringt.
    Mich würde sowas ähnlich verletzen wie dich.
    Deine Freundin scheint wohl eine offenere Einstellung zu haben. Eher der "Offene-Beziehungs-Typ".

    Was in euerem Fall das Wichtigste ist: Legt ganz klare Grenzen fest. Was ist erlaubt? Ist für euch beide Fremdgehen ok? Ja oder Nein. Einmal eine Vereinbarung getroffen sollten sich beide daran halten. Schreibt doch alles in einer Art "Liebesvertrag" nieder, welcher all eure Vorstellungen über die Beziehung beinhaltet. Dann habt ihr beide etwas zum anfassen, worauf man sich berufen kann.

    Um überhaupt zu diesem Vertrag zu kommen, müsst ihr natürlich erst mal Kompromisse finden. Mach dir eine Liste, wo du Zugeständnisse machen kannst und was für dich No-Go-Areas sind.

    Ist vielleicht eine sehr aufwendige Handlung, aber bei euch entscheidet das wohl über die Zukunft. Wie du schon sagst, du weißt nicht ob du mit ihr noch zusammen sein willst, wenn sie fremdgehen würde.

    Viel Erfolg
     
    #4
    Tschobl, 13 Juli 2008
  5. PeterLicht
    PeterLicht (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    103
    3
    Single
    Du bist überhaupt nicht altmodisch oder verweichlicht! Sondern völlig normal, was deine Einstellung zu dem Thema Sex außerhalb der Beziehung angeht!
    Ich kann ja gar nicht glauben, dass dir deine Freundin mit ihrer krassen Einstellung den Eindruck vermittelt, Sex mit anderen während einer intakten Beziehung wäre normal!
    Das ist ganz und gar nicht normal! Rede dir das bitte nicht ein und versuch dich doch nicht damit "abzufinden"...
    Es ist dein gutes Recht, ihr zu sagen, dass du so etwas ganz und gar nicht gutheißen kannst und wirst. Und es ist auch dein Recht, von ihr zu erwarten, dass sie dann treu ist!
    Wichtig ist, dass du mit ihr darüber redest und ihr deinen Standpunkt klar machst. Wenn du damit nicht leben kannst (so wie wahrscheinlich 99% aller Menschen), dass sie Sex mit anderen hat, dann hat sie das zu akzeptieren.
     
    #5
    PeterLicht, 13 Juli 2008
  6. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    also wenn du das als altmodisch und verweichlicht bezeichnest, dann bin ich aus der frühesten steinzeit und wackelpudding!

    du musst nämlich gar nix hinnehmen. und ich kann dir sagen, dass es überhaupt nicht banal ist.
    deine freundin redet dir ja gerade zu ein, dass "fremdgehen" solange man es abklärt, ne total normale sache wär. ähm-.- nein!
    es ist dann auch kein fremdgehen mehr, sondern eine offene beziehung. und ich glaube die willst du nicht

    ich würd dir raten ganz dringend mit deiner freundin zu reden und ihr mal klar zu machen, was du auf keinen fall mit dir machen lassen würdest.
    und dass du dir täglich irgendwelche sachen ausmalst und dich das verletzt, das ist überhaupt kein wunder! ich glaube ich hätte acuh total die bauchschmerzen an deiner stelle.
    lass das nicht mit dir machen!
    stell das klar mit ihr. sag ihr vor allem was du fühlst.

    lg
     
    #6
    User 70315, 13 Juli 2008
  7. ghost_111
    ghost_111 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, wahrscheinlich habt ihr ja Recht. Das ist nur alles nicht so einfach :-(
    Ich denke mir dann: entweder rede ich mit ihr darüber und wir trennen uns (wenn ich es realisitsch sehe, wird es darauf hinaus laufen, weil sie nicht nachgeben wird) und ich werde wieder allein sein oder ich finde mich damit ab und wir bleiben zusammen.
    Sie hatte vor mir erst einen sexuellen Partner, von daher kann ich es ihr nicht ganz so übel nehmen (ich hatte auch nicht so viele sexuelle Partner, aber ich habe einfach nicht das Verlangen danach, weil ich meine Freundin einfach über alles liebe). Sie liebt mich ja genauso, nur sieht sie das Ganze eben etwas lockerer.

    Eine offene Beziehung will sie nicht, das habe ich sie schonmal aus Spaß gefragt (aber sie hat ernsthaft geantwortet). Sie will wohl wirklich nur noch einmal eine Erfahrung machen.

    Ich bin eigentlich fast täglich hin und hergerissen, weil ich mir immer wieder übertriebene Phantasien ausmale (so wie in dem Film "High Fidelity" ;-) ) und das macht mich seelisch ziemlich fertig zur Zeit. Ich überlege dann, wie ich reagieren würde, wenn sie mir sagen würde, dass ihren Spaß hatte. Doch irgendwie komme ich dann abends immer zu einer Entscheidung: ich würde die Beziehung ohne zu Zögern beenden, weil sich mit einem Mal unendlicher Hass in mir aufbaut, den ich nicht bändigen könnte. Warum muss es immer irgendwelche Probleme geben? Ich glaube so langsam nicht mehr an die "perfekte" Beziehung oder "die" Frau. Wenn diese Beziehung auch zu Ende gehen sollte, war's das für mich mit der Frauenwelt. Dann habe ich glaube ich genug. Es ist einfach zu anstrengend :-( Das muss ich mir nicht geben.

    Ich frage mich auch, was schlimmer ist: meine Ex-Freundin, die mich betrogen hat, mir es aber nie gesagt hat (wir waren danach noch lange zusammen) oder meine jetzige Freundin, die mich schon fröhlich "vorwarnt" und mir so höllische Phantasien verpasst. Ich bin etwas verzweifelt, aber was will man da machen :-(
     
    #7
    ghost_111, 13 Juli 2008
  8. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Dann mach ihr das klar. Wenn sie sich nicht für deine Gefühle interessiert, ist sie eben doch nicht die richtige für Dich.
     
    #8
    kingofchaos, 14 Juli 2008
  9. SLiM1987
    SLiM1987 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    2
    vergeben und glücklich
    Ich versteh dich vollkommen.
    So ähnlich wollte es meine nun mitlerweile Ex-Freundin es auch machen. Also immer diese Andeutungen etc.
    Da wurde mir dann auch immer extrem schlecht.

    Nun haben wir uns zwar nicht aus diesem Grunde getrennt vor kurzem, aber auch ich frage mich nun wieso ich mich eigtl. noch auf Frauen einlasse.
    Hab jetzt auch schon paar Beziehungen hinter mir und hab das Gefühl sie sind nie zufrieden mit dem was sie haben! :kopfschue
     
    #9
    SLiM1987, 14 Juli 2008
  10. Bliss
    Verbringt hier viel Zeit
    433
    103
    7
    nicht angegeben
    Deine Geschichte ist für mich eine Horrorvorstellung.
    Klar, du hast Angst sie zu verlieren und lässt dir so einiges gefallen.
    Es ist IMMER schlimm, wenn der Partner nicht die gleichen Ansichten über die Art der Beziehung hat.
    Sie möchte mit einem anderen Mann schlafen, das ist nicht banal!
    Irgendwie scheint es mir als ob du dir mehr Vorwürfe als ihr machst. Abwechslung ist schön, aber auch mit dem Partner kann sich frau austoben .... und mal ganz platt gesagt, jeder Mann wird das gleiche zwischen den Beinen haben. So viel Abwechslung ist das nun auch nicht.
    Tolle Freundin, echt. Beste Art es zu machen, ist es nicht zu machen.

    Ihr mal richtig die Meinung sagen? Du sagst sie würde die kleinen Andeutungen öfters machen. Entweder hast du ihr nicht gesagt wie dich das stört oder ihr ist es ziemlich egal wie du dich fühlst. Du musst entscheiden was du dir gefallen lassen willst, dann darfst du ihr aber auch später keine Vorwürfe machen ...... wenn/falls sie dich mal betrügt.
     
    #10
    Bliss, 14 Juli 2008
  11. User 76373
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    113
    67
    in einer Beziehung
    Sehe ich auch so
     
    #11
    User 76373, 14 Juli 2008
  12. Sweet_Seppi
    Benutzer gesperrt
    177
    0
    0
    Single
    1. Du scheinst beim Thema Frauen ziemlich verzweifelt zu sein, daran solltest du etwas ändern!!! Du kannst dir ja nicht alles gefallen lassen nur weil du ANGST hast verlassen zu werden.
    Das ist keine Liebe das ist ABHÄNGIGKEIT :kopfschue


    2. Sie liebt dich?? Dann sollte sie in der Lage zu sein Kompromisse zu schließen und nicht immer ihren Willen durchsetzen. Sonst kannst du ihr ja net allzu wichtig sein oder? :ratlos:
     
    #12
    Sweet_Seppi, 14 Juli 2008
  13. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Im Grunde gibt es auch garnichts zu bereden - ich bin einfach nur ein Mensch, der sich zu viele Gedanken macht ...
    -Oh doch, es gibt eine Menge zu bereden, am besten in einem ernsthaften Gespräch mit deiner Freundin.

    Sie hatte vor einiger Zeit mal erwähnt, dass sie Liebe und Sex trennen kann und es ganz normal findet, wenn man in einer Beziehung irgendwann nochmal sexuelle Abwechslung ausprobiert.
    - Woher kommt denn diese Auffassung, dass es in einer Beziehung ganz normal sei noch mal sexuell etwas auszuprobieren ? Klingt für mich nach einem schlechten Scherz, so etwas habe ich ja noch nie gehört und ich kann Liebe und Sex ebenfalls komplett trennen.

    Sie macht immer mal wieder kleine spaßhafte Andeutungen, dass Fremdgehen in einer Beziehung ja nichts Schlimmes ist, solange man es dem Partner sagt und es abklärt.
    - Interessante Ansicht. :ratlos: Rede mit ihr darüber, dass du absolut nicht ihre Meinung teilst. Was ist überhaupt ihre Begründung dafür, dass nur weil man es abklärt, es nichts Schlimmes mehr ist ?

    Also eigentlich will sie es auf die beste Art machen, die man sich von einer Freundin wünschen kann (also was das Fremdgehen angeht).
    - Tut mir Leid, aber von der besten Art Fremdzugehen habe ich noch nie gehört. Klingt aber nach einem guten Buchtitel …

    Wahrscheinlich bin ich einfach zu altmodisch und verweichlicht, als dass ich so etwas Banales einfach hinnehmen und akzeptieren könnte.
    - O_O Das hat nun wirklich nichts mit altmodisch oder verweichlicht zu tun. Und es ist nicht banal !! Man muss sich auch in unserer heutigen Zeit nicht alles gefallen lassen und alles hinnehmen.

    Ich kämpfe ziemlich mit mir selbst, weil ich dann denke: "Hey, es ist doch nichts dabei".
    - Aber in Wirklichkeit weißt du eben, dass für dich doch etwas dabei ist und die Sache nicht einfach so einfach ist. Höre auf dir etwas vorzumachen und dich selber zu belügen.

    Einerseits habe ich Angst davor, dass sie sich in denjenigen verliebt (immerhin wird sie sich jemand aussuchen, den sie attraktiv findet und der wahrscheinlich auch ihre Interessen hat).
    - Wenn sie klug ist, sucht sie sich jemanden aus, der nicht ihre Interessen teilt. Das verringert die Chance des Verliebens und außerdem ist es ja eh nur für eine Nacht, was bringt da der gleich Musikgeschmack oder die gleichen Hobbies ?!

    Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass es "gut" für die Beziehung ist. Klar, es gibt bestimmt genug Fälle, in denen es super klappt, weil beide keine Probleme damit haben.
    - Äh, ich kenne keinen einzigen Fall.

    Ich weiß, ich sollte mich nicht so anstellen, weil es ja was ganz Normales ist, wenn man irgendwann nochmal ein bisschen Abwechslung braucht.
    - Das man sich an manchen Punkten der Beziehung nach Abwechslung sehnt ist okay, aber zwischen daran denken und es tun liegen Welten.

    Sie ist jedoch auch sehr kalt und wesentlich selbstständiger/selbstbewusster als ich.
    - Ich bin auch sehr selbstbewusst und selbstständig – Was das mit dieser Einstellung deiner Freundin zu tun hat, weiß ich allerdings nicht.

    Warum muss es immer irgendwelche Probleme geben? Ich glaube so langsam nicht mehr an die "perfekte" Beziehung oder "die" Frau. Wenn diese Beziehung auch zu Ende gehen sollte, war's das für mich mit der Frauenwelt. Dann habe ich glaube ich genug. Es ist einfach zu anstrengend. Das muss ich mir nicht geben.
    - Eben weil es die perfekte Beziehung oder die perfekte Frau nicht gibt. Du hast du erst mit zwei Frauen eine Beziehung geführt, wie kann man nur so negativ eingestellt sein und alles aufgeben wollen ? Andere sind jahrelang Single, glauben schon an ihre Beziehungsunfähigkeit. Du weißt, dass es Frauen gibt, die dich toll finden. Nur weil Frauen Fehler und Macken haben, nur weil deine jetzige Freundin und deine Ex vllt. nicht die Richtige waren … Anstrengend ? Es ist eine Herausforderung die ziemlich Spaß bereiten kann.
     
    #13
    xoxo, 14 Juli 2008
  14. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Es wurde schon alles gesagt, deshalb nur ne kurze Anmerkung: Ihr hab nicht die gleichen Erwartungen und Vorstellungen, was Beziehung betrifft. Sie strebt eine offene Beziehung an, in der sie Fremdgehen für was völlig Legitimes betrachtet, Du möchtest eine "echte" Beziehung, wo Fremdgehen tabu ist und sicherlich in ihren Augen altmodisch erscheint.

    Ergo, Ihr passt nicht zusammen. Wenn sie sich austoben will, soll sie sich halt nen anderen suchen. Du bist dann zwar wieder solo, aber glaub mir, immer noch besser, als unglücklich und voller Ängste in einer Beziehung.

    Du solltest Dir immer noch soviel selbst was wert sein, dass Du ne Beziehung unter solchen Umständen nicht nötig hast, nur aus Angst, wieder solo zu sein.

    Bei mir wäre jedenfalls sofort Schluss, da mach ich nicht viel Federlesens, denn ich bin in solchen Dingen auch "altmodisch"

    Die Art und die Nonchalence, wie sie sich gegenüber Dir verhält, zeugt nicht von wirklicher Liebe gegenüber Dir, denn der Sex scheint für sie im Vordergrund zu stehen, sonst würde sie sich gar nicht mit solchen Dingen befassen, denn ich bin mir sicher, auf den ersten Kerl, der ihr den Kopf verdreht, geht sie ab.
    Ob sie dann auch Gefühle darin investiert, sei mal dahingestellt.
     
    #14
    User 48403, 14 Juli 2008
  15. ghost_111
    ghost_111 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, ich habe auch schon festgestellt, dass ich ziemlich abhängig von ihr bin. Darüber haben wir auch schon geredet. Mein Leben besteht nur noch aus Arbeit und ihr. Aber das ist was Anderes. Das muss ich selbst in den Griff bekommen.

    Ihr habt wohl auch Recht, dass ich mich nicht so anstellen sollte, wenn sie doch nicht die ach so tolle "Richtige" ist. Sicherlich gibt es mehr als genug Frauen, die mir super gefallen würden usw. - dagegen sage ich ja nichts. Meine Einstellung zu Frauen mag sicherlich mit meinen bisherigen Beziehungen zusammenhängen (aber auch von etlichen Erzählungen von Freunden und deren (gescheiterten) Beziehungen...) und womöglich ist sie auch verfälscht, da ich viel offener und positiver gegenüber Frauen denken sollte. Ich weiß, dass Beziehungen anstrengend sind (meine jetzige Freundin ist bis auf diese Sache im Grund perfekt und absolut nicht anstrengend), aber mittlerweile habe ich auch die Lust an Frauen verloren, wenn man sich immer solchen Strapazen aussetzen muss. Klar, dann heißt es, dass ich ja nicht meckern sollte und Beziehungen sein lassen sollte. Das wird dann wohl auch zutreffen, wenn sich alles zum Schlechten wenden sollte. Dann ist immer noch Zeit zum traurig sein.

    Das Sexleben von mir und meiner Freundin ist abwechslungreich und ich denke auch nicht, dass sie daran etwas stört - sie hat diese erste Bemerkung über "Abwechslung in der Beziehung" schon recht früh gemacht.

    Aber radl_django hat wahrscheinlich recht. Ich muss mich mit dem Gedanken anfreunden, dass sie nicht die Richtige für mich ist. Auch wenn wir unsere Zukunft und unser ganzes Leben schon geplant haben und fast wöchentlich darüber reden, wir schön alles wird. Das ist dann wohl alles nur heiße Luft und sobald irgendein geiler Typ aufkreuzt, wird sie mich vergessen und ihren Spaß haben. Oder irgendwie so.

    Danke jedenfalls für eure Hilfe! Ich werde erstmal ein paar Wochen brauchen, um mich geistlich von ihr zu trennen und schließlich dann körperlich.
     
    #15
    ghost_111, 14 Juli 2008
  16. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Die Frage ist, wie ernst deine Freundin das meint. Ich meine, sie ist ja nun kein "Vamp", der vor eurer Beziehung von einem Bett ins andere gehüpft ist. Ich bezweifle generell, dass sie überhaupt schon einschätzen kann, ob sie Sex und Liebe trennen kann, wenn sie erst mit zwei Männern Sex hatte. Vielleicht ist das nur so ein Spruch von ihr, mit dem sie sich ein Hintertürchen aufhält, um allzu grosse Nähe zu verhindern? Vielleicht fühlt sie sich unter Druck gesetzt, wenn du schon von eurer lebenslangen Beziehung sprichst, obwohl ihr noch so jung seid.

    Tatsache ist aber, dass sie dir mit ihrem Verhalten sehr weh tut und so kann es nicht weitergehen. An deiner Stelle würde ich ihr klipp und klar sagen, dass für dich Treue eine Grundvorraussetzung ist, solange ihr zusammen seid und dass du dich sonst trennst. Gleichzeitig würde ich aber überlegen, ob es andere Punkte gibt, in denen du ihr mehr Freiheit lassen solltest. Biete ihr an, dass ihr es gemeinsam _versucht_, euch ein guter Partner zu sein und schaut, ob ihr zueinander passt. Aber sprich nicht gleich von der Ewigkeit.
     
    #16
    Britt, 14 Juli 2008
  17. ghost_111
    ghost_111 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hmm ja das kommt sogar hin. Wir reden zwar oft von unserer gemeinsamen Zukunft, aber sie hat auch schonmal gesagt, dass, wenn wir uns jetzt schon verloben würden, sie sich dann sehr eingeengt fühlt. Sie will damit noch warten, aber ich ja auch.
    Sie strahlt mich aber immer an, wenn wir darüber reden und sie freut sich wirklich darauf (das sagt sie nicht einfach mal so zum Spaß).

    Wir haben auch schon darüber geredet, dass wir beide mehr Freiheiten brauchen, da wir uns täglich sehen usw.. Daran arbeite ich wiegesagt momentan, da ich viel zu sehr auf sie fixiert bin. Wenn sie jetzt von mir gehen würde, wäre ich am Boden zerschmettert.
    Allerdings ist es nicht einfach, seine Einstellung umzustellen. Das wird noch ein steiniger Weg..

    Danke für deine Analyse. Das trifft es eigentlich ganz gut. Die Schwester von meiner Freundin hat ihre Ex-Freunde schon sehr früh und öfters betrogen und das fand meine Freundin absolut scheisse von ihr und respektlos. Zudem kenne ich ihre Einstellung gegenüber einer offenen Beziehung und weiß, dass sie das nicht will. Die Andeutungen, die sie macht, waren bis jetzt IMMER scherzhafter Natur und meistens sagt sie, dass wir doch mal einen Dreier machen könnten (damit sie nicht "alleine" ihre Abwechslung hat). Das war wiegesagt auch nur scherzhaft.
    Daher weiß ich auch, dass ich mich ziemlich in die ganze Sache hineinsteigere (unnötig). Das habe ich von meiner Mutter und ich habe noch keinen Weg gefunden, das abzulegen. Wenn es ein Rezept dafür gibt, will ich es wissen..
    Zwischen meiner Ex-Freundin und meiner jetzigen Freundin hatte ich zwei Monate Pause. Ich habe im Grunde "vergessen", wie mein eigenes Leben aussieht. Das Problem gibt es leider viel zu oft glaube ich.
     
    #17
    ghost_111, 14 Juli 2008
  18. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Also das ist ein Widerspruch in sich. Wie kannst du ihr vertrauen, wenn sie solche Andeutungen macht und praktisch schon geplant hat, wie sie es anstellen würde? :ratlos:
    Also meiner Meinung nach kannst du nicht vertrauen, sonst wärst du ja auch nicht so verunsichert.

    Ich finde es wichtig, dass du ihr deine Sichtweise deutlich machst und auch nicht krampfhaft versuchst, diese zu ändern. Ich meine, weiß sie überhaupt, wie dich solche Aussagen von ihr verletzen und verunsichern?
    Ich denke, nocheinmal ehrlich darüber zu reden würde nicht schaden.
     
    #18
    Schätzchen84, 14 Juli 2008
  19. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Irgendwie klingt das so als ob sie ihren Spaß haben will, aber das sie es selbst nicht akzeptieren kann, wenn du deinen Spaß mit jemand anders hast (sie ist ja gegen eine offene Beziehung).

    Hast du schonmal mit ihr über deine Gefühle bei der ganzen Sache geredet und wie mies du dich dabei fühlst?
     
    #19
    Kiya_17, 14 Juli 2008
  20. ghost_111
    ghost_111 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Nein, ich habe wiegesagt Angst davor, dass es in Streit endet. Ich weiß, dass sie sich nichts sagen lässt und ihre Einstellung vertritt. Ich vertrete meine Einstellung, aber ich will sie jetzt nicht mit dem Thema beschäftigen, da sie ja nicht wirklich drauf aus ist. Sie hat es so gemeint, dass man nach mehrjähriger Beziehung ja evtl. Lust auf etwas Anderes hat. Vielleicht macht sie es auch garnicht. Ich glaube, wenn ich ihr sage, dass ich sofort Schluss mache, wenn sie mit einem Anderen schläft, wird sie sich das nochmal überlegen.
    Andererseits denke ich dann, dass sie sich dann eingeengt fühlt und von mir genervt ist. Ich will gegenüber ihr nicht als konservativ dastehen.

    Nein, dagegen hat sie nichts, das hat sie schon mehrmals gesagt. Also von wegen "Wenn ich am Wochenende weg bin, kannst du dir ja ein paar Mädels einladen.". Sie ist gegenüber Sex etwas offener und lockerer eingestellt als ich.

    Ich will eigentlich garnicht mehr daran denken :cry: Ich muss mich damit abfinden und wenn wirklich mal der Tag kommen sollte, an dem sie mich fragt, ob sie mal ihren Spaß haben darf, dann werde ich ihr gestehen müssen, dass sie sich zwischen mir und dem ONS entscheiden muss :frown:
    Unterdrücken ist schlecht, ich weiß. Sie bedeutet mir zu viel.
     
    #20
    ghost_111, 14 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - will nochmal ihren
otakkring
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 September 2016
25 Antworten
Iruma
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 März 2016
2 Antworten
Elayn1983
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 März 2016
1 Antworten