Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

sie wird nicht "wild" und andere sorgen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von cool max, 18 Juli 2009.

  1. cool max
    cool max (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    116
    41
    0
    vergeben und glücklich
    hiho liebe leute:smile:

    ich wollte mal ein paar ratschläge einholen. und zwar hatte ich mit meiner freundin bis jetzt 4 mal sex(sind für uns beide die ersten schritte). ich finde irgendwie das sie einfach nicht wild wird. beim ersten mal OK kein problem. zweites mal kann man auch drüber sehen, drittes mal würde auch noch gehen aber wenn eure freundin beim vierten mal immernoch nahezu lustlos unter euch liegt macht ihr euch doch gedanken oder?

    ich habe es beim 3 und 4 mal schon so gemacht das sie das Kondom übergezogen hat zum "warm werden". aber alles was danach passiert ist irgendwie nicht so toll.


    außerdem bin ich immer der der anfängt. es gab schon öfter abende da gab es keinen sex weil ich dachte sie will nicht aber laut der aussprache früh dann wollte sie doch, wieso zeigt sie es dann nicht? wenn sie es irgendwie gezeigt hätte dann hätte ich es doch mitbekommen. weil das war halt ein test von mir ob sie auch mal kommt und zeigt das sie will-->anscheinend nicht:eek:

    ich habe echt irgendwie das gefühl das sie nur mit mir schläft weil ich sie sonst verlassen könnte was ich natürlich nicht möchte.

    ich denke das liegt unter anderem daran das sie noch nie einen orgasmus hatte? das regt mich sowieso irgendwie auf. wie soll ich sie denn zu einem orgasmus bringen wenn sie selber noch nichtmal einen hatte bzw. weiß wie es ihr gefällt.??!!!

    das ist alles irgendwie zum mäuse melken:confused:

    edit: ach ja und mein ding außer beim überziehen anfassen kommt ihrer meinung schon garnicht in frage. hat sie auch noch nie gemacht :frown:
    edit2: ach ja vorspiel vor dem Sex betreibe nur ich bei ihr :frown:
     
    #1
    cool max, 18 Juli 2009
  2. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Hm, scheint mir ein wenig schüchtern die Dame. Ich mein, 4 mal Sex ist nicht die Welt! Also ich würde ihr a) Zeit geben und b) sie mal dezent drauf ansprechen, ob es ihr so gefällt, wie es ist und wenn nicht, was ihr/du ändern könnt/solltet.
    Das sie "dein Ding" nicht anfassen möchte finde ich schon ein bisschen arg schüchtern, um nicht zu sagen prüde irgendwie... Scheint ja kein Ekel zu sein, sonst würde sie dir kein Kondom drüber rollen, scheint ja mehr so zu sein, dass sie nicht aktiv an dir rumspielen möchte...
    Also sollte sich das nicht von selbst ändern, wirst du da keinesfalls um ein Gespräch drum herumkommen. Aber wie gesagt, gib ihr ein wenig Zeit, nicht alle Frauen sind direkt "wild" und völlig frei von Ängsten etc. Männer ja auch nicht...

    Das mit ihrem Orgasmus... Tja, also das muss sie selber wissen. Entweder sie findet es heraus und zeigt dir dann, wies geht, oder aber ihr findet es gemeinsam heraus, was meiner Meinung nach eher schlecht funktioniert, wenn sie nicht weiß wie und was und wo. Ist am Anfang schon schwer genug, einer Frau einen Orgasmus zu bereiten (egal ob mit fingern oder Mund/Zunge), die weiß wie sie es selbst anstellt. So zumindest meine Erfahrung... Wie das dann gehen soll bei einer, die nicht weiß, wie das mit ihrem eigenen Körper so läuft... Naja, ich stells mir nicht so leicht vor.
     
    #2
    produnicorn, 18 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. User 40336
    Verbringt hier viel Zeit
    460
    103
    6
    nicht angegeben
    Hallo,
    wie lange seid ihr denn schon zusammen?
    Ich denke, ihr solltet vielleicht nen Gang zurückschalten und euch erstmal durch Petting näher kommen und besser kennen lernen. Ich finde es nämlich irgendwie komisch, miteinander zu schlafen ohne das sie vorher deinen Penis berührt hat.
    ie läuft denn euer Vorspiel ab?
    Außerdem finde ich, dass du ihr keine Vorwürfe machen solltest, weil sie sich nicht selbstbefriedigt oder ihr deswegen die Schuld daran geben, dass sie nicht kommt, manche Leute mögen sich halt nicht selbstbefriedigen und können trotzdem guen Sex mit ihrem Partner haben, und du kannst sie ja schlecht dazu zwingen.
    Wie redet sie denn über das Thema Sex? Also kann sie einigermaßen offen darüber reden oder ist sie bei Gesprächen eher schüchtern und sagt nicht wirklich, wie sie darüber denkt?
    Ich könnte mir vorstellen, dass sie noch nicht so wirklich bereit ist und vielleicht etwas Zeit braucht um sich langsam an das Thema Sex heranzutasten.
    Ich würde dir also empfehlen, nochmal mit ihr das Gespräch zu suchen und auch klar zu machen, dass du sie nicht verlässt, wenn ihr nicht miteinander schlaft. Und auch darüber zu reden, was ihr beim Vorspiel gefällt, was du vielleicht noch verbessern könntest :zwinker: und dass du auch gerne von ihr angefasst und gestreichelt werden möchtest und welche Gründe es hat, dass sie das bisher nicht tut. Ich persönlich war am Anfang sehr schüchtern was so was angeht, weil ich einfach tierische Angst hatte, was falsch zu machen.

    Edit: Ich habe grad ein bisschen in deinen alten Beiträgen gelesen und bin mir noch sicherer, dass sie einfach noch nicht dazu bereit ist. Irgendwie gehst du aber auch komisch an die Sache dran.
    Ich finde es zum Beispiel kontraproduktiv, deiner Freundin von nackten Frauen oder blasen oder ähnlichem zu erzählen, um sie abzuhärten und quasi weniger prüde zu machen, sowas verschreckt sie eher noch. Tut mir leid es zu sagen, aber teilweise wirkt dein Verhalten in dem Bereich auch etas kindisch und unreif.
    Ich hab das Gefühl, sie hat zumindest im Moment kein wirkliches Bedürfnis nach Sex, entweder ist sie ein Mensch, der insgesamt kein starkes Bedürfnis danach hat oder sie braucht, wie oben schon erwähnt, viel Vertrauen und Zeit um sich langsam da heranzutasten und Spaß daran zu haben.
     
    #3
    User 40336, 18 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. crowjane
    crowjane (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    3
    nicht angegeben
    Ich kann mich da nur anschließen und vermute das Gleiche.
    Wenn sie dich nicht mal freiwillig anfassen möchte, ist sie noch nicht bereit für Sex. Du hast ja selbst auch schon bemerkt, dass sie keine Lust hat, mit dir zu schlafen.

    Wenn sie zu schüchtern ist, dir das zu gestehen, bist du gefragt. Sei einfühlsam und bedräng sie nicht. Macht lieber langsam Annäherungsversuche.. Petting, anfassen, küssen, ein bisschen zärtlich sein, die Hand des anderen führen... und wichtig: alles erstmal ganz vorsichtig! Keine Kommentare über Blaserei oder nackte Weiber (falls ich den Vorposter richtig verstehe).
    Wenn ihr es langsam angeht und du sie in keinem Fall unter Druck setzt, merkt sie vielleicht selbst, was sie mag. Und wenn sie dich auch mal aus Eigeninitiative anfasst, ist das ein gutes Zeichen.

    Ich würde sie jetzt auf jeden Fall erstmal nicht mehr „überfallen“ und mit ihr schlafen, auch wenn es dir vielleicht schwer fällt. Sei lieber ehrlich und sag, dass du auf sie Rücksicht nehmen möchtest und es langsamer angehen lassen willst, damit ihr beide Spaß haben könnt.

    Wie lange seid ihr denn überhaupt zusammen?

    Abgesehen davon sind 4 Mal Sex jetzt auch nicht gerade eine Menge – deswegen erwarte nicht zu viel. Vielen Frauen tut es die ersten Male noch weh und überhaupt muss man Sex ja auch erstmal „lernen“. Das läuft nicht gleich wie im Porno, sondern braucht seine Zeit. Bei den einen länger, bei den anderen weniger.
     
    #4
    crowjane, 18 Juli 2009
  5. cool max
    cool max (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    116
    41
    0
    vergeben und glücklich
    wir sind jetzt etwas über 5 zusammen

    also ich sage es nur ungern aber vielleicht trift ja zu das sie kein starkes verlangen nach sex hat. schon vor dem ersten mal hat sie gesagt das sie 1 mal die woche ziemlich viel findet:eek:. da habe ich mir gedacht, gut sie weiß nicht wie es ist, ihr wird es schon noch gefallen und dann will sie öfter.

    also wir hatten uns 2 monate vor dem ersten mal unterhalten und da habe ich halt gesagt ich würde vorschlagen das wir erstmal petting haben zum kennenlernen und sie meinte ok.


    also vorspiel sieht bei uns so aus. ich versuche ihr halt zu zeigen das ich lust hab(weil sonst passiert ja nix) und dann geht sie drauf ein. ich liege meistens oben. dann halt küssen und ich streichen sie überall taste mich weiter nach unten vor. die bestimmten zonen streicheln, hals küsen und so weiter. wenn sie dabei 1 oder 2 mal in meine haare greift oder derartiges ist das schon ein kleines wunder und dann gehts los:cry:
     
    #5
    cool max, 18 Juli 2009
  6. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Etwas über 5 was? :grin: Wochen? Monate? Jahre?
     
    #6
    Loomis, 18 Juli 2009
  7. User 40336
    Verbringt hier viel Zeit
    460
    103
    6
    nicht angegeben
    Ja, das mit dem nicht so starken Verlangen war eine Theorie von mir, ich glaube aber eher, dass die andere stimmt, nämlich dass es ihr zu schnell geht, ihr der Sex noch keinen Spaß macht, sie nicht erregt wird von dem Vorspiel und ihr am besten 2, 3 Gänge runterschalten und erstmal durch Petting eure Körper kennenlernen solltet, bevor ihr nochmal miteinanderschlaft.

    Könntest du das? Erstmal wieder auf den Sex verzichten und langsam gemeinsam herausfinden, wie du sie erregen kannst und wie sie dich erregen kann ist doch viel besser, als mit ihr zu schlafen, obwohl sie nicht wirklchi Lust hat und es euch beiden keinen Spaß macht.
     
    #7
    User 40336, 18 Juli 2009
  8. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Hm, ich denke irgendwas ist das schiefgelaufen. Normalerweise müsste sie dich ja zumindest beim Vorspiel anfassen, aber mir kommts vor, als hättet ihr diesen Schritt des "Kennenlernens" irgendwie übersprungen.
    Ich denke, dass sie entweder extrem schüchtern ist und Angst hat, was falsch zu machen. Oder sie findet es komisch, mit dir intim zu werden, da sie dich irgendwie auf ner anderen Ebene liebt (war bei mir auch mal so).

    Hat sie denn bei dem Petting, was ihr vorher gemacht habt, auch nichts getan??

    Vielleicht solltest du es mit dem Sex erst mal langsam angehen lassen und eher mit einfachen Dingen anfangen. Und vielleicht auch nicht immer nur zuhause im Bett, da hätte ich an ihrer Stelle auch nicht so viel Lust, wenns schon quasi vorhersehbar ist, dass man abends vorm Einschlafen wieder Sex haben muss.
     
    #8
    LiLaLotta, 18 Juli 2009
  9. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    bevor ich explizit auf die einzelnen Punkte von dir eingehe, kann ich mich nur den Vorrednern, die bereits sehr gute und hilfreiche Beiträge verfassten, anschließen.


    • Schöner und befriedigender Sex braucht seine Zeit (4x miteinander intim zu werden ist quasi erst der ganz kleine Anfang eines Lern/Erfahrungsprozesses, der sich meist das ganze Sexleben hinzieht)
    • Er braucht auch vor allem Vertrauen in den Partner und eine regelmäßig stattfindende offene und ehrliche Kommunikation ohne Berührungsängste, Scham und gegenseitige Vorwürfe.
    • Kenntnisse über den eigenen Körper sowie die des Partners sind ebenfalls anzustreben...bei Verunsicherungen diesbezüglich gemeinsam auch andere Wege gehen und sich entsprechend durch Literatur und Bilder/Abbildungen Hilfe holen.
    • Guter Sex braucht auch eine gewisse Körperliebe...fühlt man sich nicht attraktiv, schämt sich oder ist unsicher, dann kann es sein, dass er erst einmal nicht angenommen wird.
    • Üben, Üben, Üben...Experimentieren, Experimentieren und nochmals Experimentieren...Um Erfahrungen zu sammeln, muss man natürlich auch regelmäßg "zu Gange" sein ohne den anderen bezüglich der Häufigkeit auf irgendeine Weise zu nötigen, anzubetteln oder Druck aufzubauen.
    • Sex besteht nicht nur aus Poppen und Stimulation der Geschlechtsteile...er hat viele Facetten.
    • Er fängt im Kopf und nicht im Unterleib an...ist der Kopf nicht frei und blockiert, kann es zu Problemen mit dem Sichfallenlassenkönnen kommen.
    • Ein Orgasmus ist nicht der alleinige Faktor, dass Sex befriedigend ist...er mag das Sahnehäubchen sein, aber er darf nicht verbissen gejagt und als eine Selbstverständlichkeit angesehen werden.
    • Sex geht keine Normen, keine konkreten Abläufe, keine Standards...Vergleiche mit anderen Paaren sollten diesbezüglich ganz weit weggeschoben werden.
    • Gesunder Egoismus und Rücksichtnahme sind Dinge, die vorhanden sein müssen, aber nicht miteinander konkurrieren dürfen.
    • Phantasie, Kreativität, Spontanität; Neugierde und Entdeckertum sind sicherlich nicht zu verachten, aber auch dieses muss oftmals erst erlernt werden.
    • Lachen und Weinen, Staunen und Begreifen, Fühlen und Befühlen...Sex besteht aus unglaublich starken Emotionen, die niemals unterdrückt werden dürfen.
    • Sex ist kein Muss. Er sollte eher als "intimes Geschenk" zwischen Liebenden angesehen werden.
    • Liebe bedeutet nicht automatisch tollen Sex...wer so denkt, kann vielleicht mit einer eventuellen Enttäuschung nicht besonders gut leben.
    • Sex ist das Innigste, Intimste und Schönste, was zwei Menschen miteinander anstellen können. Er verbindet und stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl ungemein.
    • Und was NIEMALS vergessen werden darf: Mann und Frau sind auch in ihrer Sexualität verschieden. Die Entwicklung, das Lustempfinden und das generelle Bedürfnis nach Sex gehen oftmals nicht konform und dafür muss ein bestimmtes Verständnis aufgebaut werden.


    So viel ich weiß, besteht eure Beziehung ungefähr ein halbes Jahr, sammelt aber eure Erfahrungen bezüglich Sex erst seit 6 Wochen, wobei ihr beide noch gänzlich unberührt gewesen seid.
    Ich habe ja bereits einiges über euch gelesen, auch gewisse Aussagen von dir und deiner Partnerin...
    Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, ihr geht nicht nur mit der Erwartungshaltung unterschiedlich um, sondern auch die Art und Weise, wie ihr euch angenähert habt, erscheint mir nicht ideal.
    Wie ich bereits geschrieben habe, sind 4x Sex "fast gar nichts"...das meine ich nicht abwertend, sondern will damit ausdrücken, dass es absolut normal ist, wenn es zu gewissen Anfangsschwierigkeiten kommt.

    Ist dir vielleicht schon einmal in den Sinn gekommen, dass ihr das Ganze zu schnell geht, sie überfordert sein könnte, immer noch Schmerzen hat, (die sie dir zuliebe unterdrückt) nicht genau weiß, was sie überhaupt machen muss, gewisse Ängste besitzt, (eventuell auch vor einer Schwangerschaft) die nicht ausgesprochen werden, ihren Körper nicht attraktiv findet und deine Vorgehensweise vielleicht auch nicht als optimal empfindet?
    Wird sie eigentlich ausreichend feucht? Hast du da schon mal darauf geachtet? Ich weiß ja, dass du sie bereits gefingert und gestreichelt hast...vielleicht war ihr das Ganze zu trocken und es wäre eventuell sinnvoll, ihr würdet Gleitmittel einsetzen - auch beim Geschlechtsverkehr.
    Ein Mensch, der absolutes Neuland betritt, kämpft mit so vielen Dingen und ist mit sich selber total beschäftigt...jetzt auch noch zu verlangen/vorauszusetzen, dass man richtig "wild" wird, auf den Partner eingeht und nicht nur passiv agiert...tja, damit dürfte deine Freundin momentan wirklich überfordert sein.

    Vielleicht wagt sie auch keine Anäherung/Zärtlichkeit, weil sie Angst hat, dass es zu Sex führen könnte. Ich denke auch, dass deine Freundin noch nicht wirklich bereit ist und Kuscheln/Liebhaben/Küssen (noch) für ausreichend und viel schöner hält, als die sexuellen Dinge, die bereits erfolgten, ihr aber womöglich nicht wirklich gefallen haben.
    Wenn ich an meine Anfangszeit zurückdenke, dann kann ich nur berichten, dass mir Sex einfach noch nicht sooo wichtig war...man tat es zwar, aber die riesigen Gefühle und Empfindungen wollten sich lange nicht einstellen.

    Zeige ihr, dass Zärtlichkeiten nicht automatisch zum Sex führen müssen...erkundet euch wesentlich intensiver, denn da gibt es scheinbar schon noch Defizite.
    Jeder Zentimeter soll erobert werden und man erkennt recht schnell, dass der Körper nicht nur aus den altbekannten erogenen Zonen besteht.
    Gönne deiner Liebsten eine Massage...angefangen von der Kopfhaut, die du mit deinen Fingerkuppen bearbeitest, dann streichle sanft ihr Gesicht, sag ihr liebe Worte...nimm ein Klacks wohlriechendes Massageöl, massiere den Nacken, die Schulter, Oberarme...mache einen großen Bogen um ihre Brüste und der Pussy...lass dir alle Zeit der Welt, konzentriere dich auf deine Partnerin, achte auf die (Gesichts)Regungen und ihre Atmung...genieße es, wie sie genießt und massiere und streichle dich runter zu ihren Füßen, die du dann z. B. in deine Hände nehmen und mit gezielten Druckpunkten verwöhnen kannst.
    Ihr müsst es echt erst einmal spielerisch angehen, aber auch keine Scheu haben, hin und wieder (aber bitte nicht ständig, denn das nervt) beim Partner nachzufragen, ob gewisse Dinge sich angenehm anfühlen.
    Auch Bitten, es mal selber zu versuchen, dürfen nicht fehlen...wie soll sie denn sonst wissen, was du gerne hättest?

    Malt euch gegenseitig Buchstaben/Worte auf die Haut und ratet dann, was es heißen könnte...bringt doch mal Obst/Gummibärchen etc. mit ins Spiel, das man zusammen aus dem Mund/vom Körper des anderen nascht.
    Oder leckt euch gegenseitig Pudding, Joghurt, Schokocreme, Sahne runter...
    Auch "Hilfsmittel" wie Seidentücher oder Federn/kalte-und warme Getränke können eingesetzt werden, denn es ist durchaus sinnvoll, wenn man immer wieder andere Empfindungen spürt und kennenlernt.

    Ist deine Freundin vielleicht eine kleine Romantikerin? Inszeniere doch hin und wieder einen netten Abend mit einfühlsamer Musik, Blumenblättern auf dem Bett, Kerzen, die ein sanftes Licht verbreiten...duscht oder badet gemeinsam...wenn sie merkt, wie sehr du um sie bemüht bist, könnte es sein, dass sie eine gewisse Scheu verliert und Spaß daran findet, ebenfalls aktiv zu werden.
    Achtet aber auch darauf, dass ihr nicht gestört werdet...nichts kann mehr hemmen als die Angst, dass irgendein Familienmitglied ins Zimmer platzen könnte.


    Dieses Gefühl rührt daher, weil nach deiner Meinung einfach zu wenig kommt...frag sie doch einfach, wie sie den Sex bisher fand, ob du irgendetwas verbessern könntest oder sie bestimmte Wünsche hat.
    Ihr müsst dringend lernen -auch mal Unangenehmes- anzusprechen...wenn ihr jetzt nicht offen kommuniziert, dann wird ihr es wahrscheinlich auch später nicht tun, was dann oft zu Missverständnissen, Frust und Verzweiflung führt.
    Natürlich könntest du jetzt sagen, dass du sie wegen Sex nie verlassen wirst...ich wäre aber mit so vollmundigen Ankündigungen jedoch vorsichtig, denn man weiß nie, wie die Beziehung weiter verläuft.
    Besser ist, wenn du sie ab und zu über ihre Fortschritte lobst, ermunterst, aber schon auch -natürlich ohne Vorwürfe- sagst, was du dir konkret vorstellst.
    Es ist nämlich leicht, den anderen die Schuld für eine gewisse "Misere" zu geben...aber zum Sex gehören meist zwei Menschen und die müssen versuchen, einen annähernd gleichen Nenner zu finden.

    Moment mal...DU regst dich auf, weil deine Freundin noch nie einen Orgasmus hatte? Womöglich merkt sie das auch ohne Worte, dass du damit total unzufrieden bist.
    Mensch, ihr habt noch so viele "Baustellen" zu erledigen, die Grundvoraussetzungen sind noch nicht ideal...da kann man doch nicht erwarten, dass sich nach so kurzer Zeit ein Höhepunkt einstellt.
    Weißt du, wie viele Frauen erst nach Jahren diesen einzigartigen Moment erleben dürfen? Manche betreiben sogar SB (was deine Freundin ja nicht tut) und es gelingt ihnen nicht, sich zum Orgasmus zu bringen.
    Mein Lieber, du kennst die Frauen scheinbar nicht wirklich und bist obendrein noch wahnsinnig ungeduldig...ein Höhepunkt ist ein dermaßen komplexes Gebilde und greift ein Rädchen nicht in das andere, dann tut sich nämlich einfach nichts.
    Aber es ist zu einfach, zu behaupten, dass Frauen erst mal SB betreiben müssen, (du kannst sie natürlich liebevoll dazu ermuntern, wenn sie jedoch nicht will, dann kannst du nichts machen) um einen Höhepunkt zu erleben.
    Ich ging z. B. einen ganz anderen Weg...erlebte meinen ersten Orgasmus durch eine Männerzunge ohne dass ich mich jemals selber berührt hatte. SB war erst ab 25 für mich interessant...vorher hatte ich überhaupt kein Bedürfnis.
    Klar ist es einfacher für den Mann, wenn die Frau genau weiß, wie sie zum Orgasmus kommen kann...eine Garantie, ihn dann auch beim Sex mit dem Partner zu erleben, gibt es jedoch nicht.
    Selbst wenn du es nicht glaubst...vielen Frauen geht es beim intimen Zusammensein nicht vorrangig um den Höhepunkt, sie finden es genauso befriedigend, wenn sie die intime Nähe erleben und merken, wie ihr Partner erregt wird...und eines solltest du auch nicht vergessen: Was man bis dato nicht kennengelernt hat, wird auch oftmals nicht vermisst!

    Manche Partner sind dankbar, wenn sie eine gewisse "Führung" und Anleitung erhalten. Sei doch einfach ihr Lehrer, der seiner Schülerin etwas beibringt.
    Klar, es ist vielleicht ein bisschen frustrierend, wenn von ihrer Seite so gar nichts kommt und sie deinen Schwanz nicht freiwillig anfasst...ermuntere sie doch ab und zu, dass sie dein gutes Stück genauer betrachtet...führe ihre Hand und zeige ihr, was sich für dich gut anfühlt.
    Mehr aber auch nicht...habe immer den Gedanken parat, dass es nicht förderlich ist, wenn sie meint, dass alle Intimitäten automatisch Sex bedeuten müssen, obwohl frau eigentlich keine Lust darauf hat, gestresst oder mit den Gedanken ganz woanders ist.

    Abwarten bringt m. E. nichts...einer muss in "Vorleistung" gehen und das bist in eurem Fall du, denn du holst dir hier auch Rat, bekommst viele Aspekte aufgezeigt und obendrein nützliche Tipps, die du umsetzen kannst oder zumindest versuchen.
    Du bist also weiter als sie, also handle dementsprechend auch vernünftig.
    Nimm doch mal ihre Hand beim Poppen und umschlinge ihre Finger...oder ihre Arme, dass sie dich umfassem soll, küsse sie währenddessen u.s.w.
    Wenn du findest, sie liegt teilnahmslos und wie ein Brett herum, dann hilf ihr bitte.
    Vielleicht weiß sie echt nicht, was sie machen soll oder ihr gefällt der Sex in der Tat noch nicht...das herauszufinden ist deine Sache, die wir dir leider nicht abnehmen können.


    Meine Güte...immer diese Wort "Vorspiel". Man kann doch Sex nicht immer in vorher/zwischendrin oder nachher klassifizieren.
    Wenn du der Meinung bist, sie trägt gar nichts zu deiner Erregung bei, dann musst du das auch ansprechen.

    Alles in Allem kann man sagen, dass ihr sicherlich noch viel Arbeit vor euch habt. Das sollte dich jedoch nicht beunruhigen, sondern eher positiv stimmen, weil es einfach herrlich ist, gemeinsam die Sexualität zu entdecken.
    Aber es soll weder in Hochleistungssport ausarten, noch verbissen gekämpft werden. Sex muss Spaß und Freude machen...sonst kannst du ihn echt vergessen.

    Wünsche euch eine schöne Zeit und alles Gute!
     
    #9
    munich-lion, 18 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 15
  10. cool max
    cool max (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    116
    41
    0
    vergeben und glücklich
    wow super beitrag!

    also deine vermutung trifft denke ich zu. das sie noch nicht wirklich bereit dazu ist. sie hatte auch jedes mal schmerzen, zwar nicht so stark wie beim ersten mal aber dennoch das sie gezuckt hat. ich habe beim sex auch schon ihre hand um meinen körper gelegt um ihr zu zeigen sie kann auch ihre hände bewegen:zwinker:.

    richtig feucht ist sie definitiv. dasfühle ich ja. ist wie wenn man den fingern unter den wasserhahn hällt oder so :zwinker: und es tut ihr auch nur beim ersten mal rein weh, laut ihrer aussage.

    ich denke aber auch das wir eher an dem was vor dem sex passiert erstmal arbeiten müssen, das stimmt schon. ich hab es ja auch erst vorgeschlagen ob wie gesagt es ist ja nicht wirklich viel passiert außer das ich bei ihr auf "erkundungstour" war. das hätte sie doch genauso gut machen können.

    und das ich ungedultig bin, das hast du gut erfasst. das ist bei mir aber bei allem so. egal ob in der freizeit, arbeit oder anderes. ich bin irgendwie so:zwinker: und dann kommt bei ihr noch dieses komische "hmm wenn du nichts machst dann wartest du bestimmt 2 oder mehr jahre bis was von ihr aus kommt" gefühl aber das kann ich echt schlecht unterdrücken und bis jetzt hat sich dieses gefühl auch bestätigt:rolleyes:

    der spruch mit dem was man nicht kennt vermisst man auch nicht ist gut:zwinker::zwinker:

    wir haben uns jetzt wegen bestimmten umständen die alle auf einmal waren fast 2 wochen nicht gesehen und ich telefoniere dann abends mit ihr (sonst immer nur smsen) und sie meinte vorhin sie würde jetzt so gerne mit mir auf dem bett liegen und kuscheln.

    also du sagst ich solle "so weiter machen wir bis jetzt" und nicht warten bis sie mal kommt wie ein user oben geschrieben hat? weil nach 2 wochen ohne sex müsste ein frau, (wenn sie denn wirklich möchte) verlangen nach sex haben. naja mal gucken was passiert wenn ich morgen wieder bei ihr bin

    PS: sie hat eine eigene wohnung und ich bleib immer 3-4 tage in der woche bei ihr mit übernachtung.
     
    #10
    cool max, 18 Juli 2009
  11. eim_mädel
    eim_mädel (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    103
    43
    5
    nicht angegeben
    naja, wenn sie nicht mal deinen penis von sich aus anfasssen mag befürchte ich , dass sie auch noch kein wirkliches verlangen hat. trotz des beitrags von munich lion, glaubst du immer noch automatisch, dass sie verlangen nach sex haben sollte. ich wär mir da nicht so sicher, sie scheint einige dinge anders wahrzunehmen als du (findet ja schon 1 mal in der woche viel...). m.E. bist du ihr zu schnell und sie traut sich nicht das zu sagen. zeige ihr, wenn du lust hast, aber warte vielleicht ab bis sie interesse an dir zeigt (im sinne von körper erkunden etc), bevor du wieder mit ihr schläfst. evtl. kannst du auch versuchen ihr "lehrer" zu sein, da musst du halt abwarten ob ihr des auch passt, wenn du in diese rolle schlüpfst.
    der satz ist für mich ein indikator, dass sie normal kuscheln (noch) lieber mag als sex, also noch nicht wirklich bereit dafür ist.
    aber du willst ja eh abwarten was passiert, dann kannst du ja weitersehen.
     
    #11
    eim_mädel, 18 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich glaube, du solltest mit ihr darüber reden, dass du das Gefühl hast, dass sie den Sex noch nicht richtig genießen kann, ihr es deswegen vorerst beim kuscheln belasst und sie dir gerne zeigen darf, wenn sie bereit ist, den Schritt noch mal zu wagen und Sex zu haben.
     
    #12
    xoxo, 18 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  13. cool max
    cool max (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    116
    41
    0
    vergeben und glücklich
    hm,
    also ich glaube ich war (wie immer) zu engeduldig und mache mir da gerne unnötig sorgen:ashamed: ich glaube ich brauche das drama^^

    naja letzte woche habe ich halt gewartet weil sie nicht wirklich anzeichen gemacht. dann am letzten tag als ich bei ihr war haben wir wild geknutscht und der TV war an. hab sie dann gefragt ob sie das sehen will oder ob wir uns etwas vergnügen wollen:schreien: und dann meinte sie "wenn ich das sehen möchte dann hätte ich schon hongeschaut" (oder so) also sie hat wohl probleme damit mir zu zeigen das sie will.

    aber der sex dann diesmal war super:streit:habe dann auch den "lehrer" gespielt und ihre hand genommen und in richtung penis, habe sie dann da unten aber auch nicht allein gelassen:zwinker:. beim sex dann auch ihre hände genommen und so

    beim sex dann saß sie auf mir und wir/sie haben dann so lange gemacht bis ich gekommen bin und dabei dann noch weiter! das war so geil und heftig weil man ist dann ja viel empfindlicher:streit: hab mich dann richtig in sie gekrallt, fand sie gut, hat sie gesagt mich mal so unter kontrolle zu haben:ashamed:

    na mal schaun. wie gesagt ich glaube ich mache mir gerne unnötig gedanken
     
    #13
    cool max, 26 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - wild andere sorgen
LilaSamira
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Februar 2015
28 Antworten
blubbelchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Juni 2006
22 Antworten
fussballmietze
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Februar 2006
7 Antworten