Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sind das überhaupt richtige Freunde?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Viktoria, 31 März 2006.

  1. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Es ist so, daß ich ein paar Freunde habe, bei denen ich mir echt nicht sicher bin.
    Leider habe ich keine beste Freundin, die muß ich erstmal noch finden, die ich mir schon viel mehr wünsche. Also ich hätte viel lieber eine einzige beste Freundin, die auch eine wahre Freundin ist.
    Aber zumindest habe ich ein zwei, drei Leute, mit denen ich mich abgebe und rede. Sonst habe ich leider niemanden.

    Wenn wir uns treffen, dann reden wir ganz gut, und unsere Unternehmungen machen auch Spaß. Auch am Telefon reden wir manchmal stundenlang.

    Aber mir fehlt da etwas gewaltig.
    Im Grunde ist alles so oberflächlich.
    Es wird niemals über Probleme gesprochen. Es ist alles irgendwie kalt.
    Wenn es mir manchmal schlecht geht oder ich mit irgend etwas Ärger habe, kümmert das niemanden wirklich. Wir reden einfach nie darüber. Über Probleme wird überhaupt nicht gesprochen, bzw. es wird mir eigentlich nie geholfen.
    Für mich sind wahre Freunde, die auch für einen da sind, wenn es mir schlecht geht und ich sie dringend brauche. Nicht nur für gute Zeiten, die gibt es nicht immer.
    Sie hören mir zwar zu, aber sie heitern mich niemals ein bisschen auf. Im Grunde nehmen sie es lediglich zur Kenntnis.

    Und was mich noch sehr stört ist, daß sich niemand, wirklich NIEMAND von selbst bei mir meldet.
    Wenn wir telefonieren, bin ich immer diejenige, die sich meldet.
    Wenn wir uns treffen, war es immer mein Vorschlag gewesen.
    Ich bin es immer, die zuerst kommen muß. Und das ist für mich echt nicht das Wahre. Es scheint mir, als hätten sie nicht so viel Interesse an mir. Dabei verstehen wir uns im Grunde gut, wenn wir uns sehen.
    Nun ja, wenn ich mich mal eine ganze zeitlang nicht melden würde, dann würde man schon irgendwann von selbst auf mich zukommen.
    Aber soll ich erst 3 Wochen warten, bis mal was kommt? Solange kann ich ehrlich gesagt auch nicht warten, weil ich ein total sozialer Mensch bin.

    Im Grunde habe ich niemand anderen, aber ich kann mir ehrlich gesagt wirklich bessere Freunde vorstellen, die mir helfen, wenn ich sie brauche und die Freundschaft einfach viel mehr Tiefe hat.

    Es ist oberflächlich und kalt. Die Herzlichkeit fehlt sowieso.
    Und sie gehen nicht nur mit mir so um, es sind einfach vom Wesen her solche Leute.

    Ich würde da gerne mal Eure Meinung wissen.
    Vielen Dank schonmal fürs Lesen.
     
    #1
    Viktoria, 31 März 2006
  2. Blackalicious
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Hey Victoria,

    als erstes :knuddel:... du hast ja eigentlich schon total gut erklärt, was dir wichtig ist und was dir fehlt. Ich denke, mit deinem wissen solltest du losziehen und versuchen neue leute kennen zu lernen. Was mit anderen zu machen neue kontakte herzustellen. Klar findet man nicht von heute auf morgen seine beste freundin, aber manchmal geht das schneller als man denkt.
    Ich hab meine besten Freundinnen auch über umwege kennengelernt, zum Beispiel beim warten auf den Bus. Du musst einfach die Augen offen halten und versuchem immer wenn ich die gelegenheit bietet auf neue Leute zuzugehen. Vielleicht denkst du jetzt auch, "nee, das kann ich nicht!" aber meistens lernt man nur so leute kennen, wenn man offen ist, nett und einfach zeigt..."hey, hier bin ich"!
    Vielleicht klappt es nicht gleich beim ersten mal, auch nicht beim zweiten oder dritten, aber je öfters du dich einbringst desto leichter wird es dir fallen auf die leute zuzugehen.

    Deine aktuellen "freunde" würde ich auch nicht mehr ganz so oft treffen, lass sie auch mal auf die zukommen, auch wenns dir schwär fällt. Denn hinterherlaufen hast du doch nicht nötig und die Menschen sollen dich ja mögen, weil du du bist! Und da hast du es auch verdient die besten Freunde zu haben! :smile:
     
    #2
    Blackalicious, 31 März 2006
  3. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Wir haben so ziemlich gleiche Vorstellungen von Freundschaften (sieh mein aktuellen Thread)

    Also meine Definition von Freundschaft ist:

    Eine Freundschaft kann ich nur anbieten, ich bin darauf angewiesen, dass jemand das annimmt, was ich anbiete.

    Als Freund bin ich für den anderen da, egal wann egal wo egal wie ! Ich empfinde es als meine Pflicht einen Freund zu helfen, wenn es Probleme gibt.

    Ein Freund erkennt von alleine wenn es den anderen schlecht geht. Er spricht an, gibt Rat und tröstet.

    Ein Freund hat das uneingeschränkte recht mich zu kritisieren. Er hat voll Rede- und Meinungsfreiheit. Egal ob es mir passt oder nicht – ich habe diese Kritik zu akzeptieren (weil sie ja auch meistens berechtigt ist).

    Kurz um, eine Freundschaft steht nur einen Bruchteil eines Millimeters unter der Beziehung. Oder anders gesagt – es ist die Beziehung nur ohne sexuelle Aktivitäten (oder ähnliches).

    Alles das habe ich gestern beenden müssen – weil mir keine andere Wahl des Handelns mehr blieb – nachzulesen im Thread.

    Wer gibt, der wird auch bekommen. Wer so an mögliche Freunde herantritt wird sehr schnell erkenne, ob es ein wirklicher Freund ist oder nicht .....
     
    #3
    smithers, 31 März 2006
  4. Glühwürmchen
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    Single
    Freundschaft ist ein großes Wort...viele definieren dieses Wort anders und sehen auch somit eine Freundschaft anders.

    Freundschaft ist *geben und nehmen*...da sein,in guten sowie auch in schlechten Zeiten usw.

    Was ich so lese,klingt sehr oberflächlich und das traurige daran ist,das immer Du Dich meldest,nie die anderen.
    Auch wenn Du niemanden weiter hast,kein Mensch hat es nötig,immer hinterher zu rennen...auch *Freunden* nicht.

    Melde Dich einfach mal eine Weile nicht,auch wenns noch so schwer fällt...vielleicht melden sie sich ja dann mal bei Dir...wenn nicht,dann lass sie *ziehen* und versuche neue Leute kennen zu lernen.

    Dich mal...:knuddel:
    :smile:
     
    #4
    Glühwürmchen, 31 März 2006
  5. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Erstmal :knuddel:

    Weißt du, dass ich auch schon Threads hatte die sich genau um das handeln was du beschrieben hast???
    Alles ist oberflächliches Getue. Aber wenn man mal in der Tinte steckt, oder wenn es einem einfach scheiße geht, dann ist keiner da. Niemand fühlt sich zuständig ....

    Ich hab schon sehr viele Tage durchgeheult deswegen, hab mich gefragt warum ich lauter "dicke Freunde" sehe und ich nie in den Genuss davon gekommen bin.

    Manchmal denke ich dass ich zu gutmütig bin und dass die Leute sowas sofort riechen und einen dann nicht mehr ernst nehmen und übern Tisch ziehen. Aus so wem macht man sich nix.

    Das ist vielleicht auch dein Problem. Du bist ehrlich, du willst ne ehrlich Freundschaft und ne feste noch dazu. Aber die Leute sind meistens an denen interessiert, die viel Wirbel um sich machen können, Selbstdarsteller, die immer nen Grinsen auf der Fresse haben.

    Lass dir gesagt sein, dass du damit nicht alleine bist. Und das es Leute gibt die genauso verzweifelt hoffen und suchen das sie mal jemanden finden, der keine "Schönwetterfreundin" ist.
     
    #5
    SunnyBee85, 31 März 2006
  6. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Vielen Dank für eure lieben Antworten :smile:
    Und danke fürs Drücken :smile: Das ist so lieb ...

    @Blackalicious:
    Was du sagst, da ist durchaus was dran. Man lernt eigentlich "die" beste Freundin immer kennen, wenn man nicht damit rechnet.
    Ich werde diese jetztigen "Freunde" auch sein lassen ... ich sehe da einfach keinen richtigen Sinn ... ich sehe es auch gar nicht ein, daß ich es bin, die denen so hinterher laufen muß.
    Ich muß auf andere Leute zugehen und sehen, ob sich daraus vielleicht etwas entwickeln kann.
    Aber solche "Freunde" will ich echt nicht mehr haben.


    @smithers:
    Mit deinen Punkten hast du völlig Recht. Ein gegenseitiges Nehmen und Geben, Ehrlichkeit und Vertrauen, und sogar gutgemeinte Kritik. So etwas ist mir auch total wichtig. Du hast es gut zusammengefasst und auf den Punkt gebracht.



    @Glühwürmchen:
    Ja, ich finde es auch wirklich traurig, daß sonst keiner bei mir meldet ... das kann ich wirklich nicht als "Freundschaft" bezeichnen. So etwas hat einen ganz anderen Wert für mich.
    Und diese Leute werde ich ziehen lassen. Die sind sowieso ganz mit ihren anderen Dingen beschäftigt.


    @SunnyBee85:
    Du sprichst mir voll aus der Seele.
    Und daß du auch so wie ich enttäuscht wurdest, tut mir echt leid. Man fühlt sich einfach alleine und trostlos.
    Alles ist oberflächliches Getue, wie du sagst, und so ist es auch.
    Man merkt dadurch einfach, daß sich die "Freunde" einfach nichts aus dir machen ... sie sind nicht für dich da. Und das sind für mich keine Freunde. Sie geben dir nicht das Gefühl, daß du ihnen wichtig bist.
    Ich möchte einfach eine feste und ehrliche Freundschaft haben und aufbauen.
    Ich kenne dieses Gefühl überhaupt nicht, einem wichtig zu sein.
    Das war ich noch niemandem. Ich hatte noch nie wahre Freunde. Das waren bisher nur alles Leute, die nach einer gewissen Zeit schon wieder verschwunden waren.
    Ehrlich, es tut so gut zu wissen, daß ich da nicht alleine bin ...

    Ich hätte am liebsten eine einzige allerbeste Freundin, die alles mit mir durchmacht - vom Anfang bis zum Ende.
    Aber solche Leute, denen so etwas auch wichtig ist, habe ich noch niemals kennengelernt.
     
    #6
    Viktoria, 31 März 2006
  7. Glühwürmchen
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    Single
    Leider gibt es zu viele Menschen,die nur auf ihr eigenes Lebeb bedacht sind und nicht sehen wollen,das man vielleicht auch mal Probleme hat,oder man sich darüber freut,wenn man sich bei ihnen meldet.

    Ich lasse auch *ziehen*,wenn ich merke,es ist alles eher nur einseitig...solche Menschen sind es mir nicht wert,das ich ihnen hinterher renne.
    Irgendwo gibt es Menschen,die Deine Freundschaft und vorallem Dich zu schätzen wissen,auch Du wirst solche Menschen finden.

    An etwas klammern und eventuell auch auf Besserung hoffen,bringt Dir nichts...also Kopf hoch,auch Du wirst liebe Freunde finden und sicherlich auch eine beste Freundin.

    Habe das auch schon mehrfach durch,seit dem bin ich was das betrifft,relativ *hart* geworden...:zwinker:
     
    #7
    Glühwürmchen, 31 März 2006
  8. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich muss meine "Freunde" auch immer selbst kontaktieren. Mich ruft wirklich kein Schwein an. Ich könnte hier Monate warten, ohne das was passiert. Und um nicht ganz wie ein Einsiedler zu leben ruf ich sie dann an oder smse...oder irgendwas.

    Aber sie hört mir auch nicht zu...die eine Freundin mit der ich durch mich noch regelmäßig Kontakt habe....sie erzählt ohne Pause 2 Stunden nur von sich und ihrem Freund und wie toll doch auch alles ist. Und dann irgendwann ganz zum Schluss "Wie geht es dir eigentlich" meist hab ich dann schon gar keine Lust mehr irgendwas zu sagen und drücke mir ein "Gut" raus.
    Ich würd ihr am liebsten sagen wie scheiße es mir geht, wie alleine ich mich fühle, wie sehr ich mir wünsche was mit ihr zu unternehmen mich richtig auszuheulen bei ihr. Ich muss immer stark sein, cool, kann nie die Hosen runterlassen und einfach sagen was ich denke.

    Ich hab auch noch nie einen Menschen getroffen, dem ich wichtig war. Vielleicht am ehesten mein erster Freund, wir waren zu Anfang echt wie Seelenverwandte und ich wusste das er es ernst meint....aber das ist so lange her und so böse geendet...

    Naja ich versuche neue Leute zu finden, aber meist sind das nur flüchtige Unibekanntschaften ....ohne tieferes Interesse an ner richtigen Freundschaft...
     
    #8
    SunnyBee85, 31 März 2006
  9. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, genau das meine ich!
    Ich habe den Eindruck, daß sie sich um so etwas gar keine Gedanken machen, so etwas kümmert sie nicht. Sie haben für eine echte Freundschaft keine Tiefe.
    Das können einfach keine Freunde sein.

    Solche Leute sind es mir ja auch nicht wert ... wenn man sonst keinen anderen hat, gibt man sich eher "zwangsläufig" bin denen ab, aber ich weiß, daß es aber keinen Wert hat ... du hast damit Recht.
    Vielen Dank für diese Worte ... die tun mir echt total gut ...



    Ja, genau das meine ich auch damit!! Ich könnte auch monatelang hier warten, bis mal was käme. Und ich würde mich dann auch fragen: Auf was warte ich eigentlich?

    Du sprichst mir wieder total aus der Seele.
    Daß ich mich echt mal ausheulen und an jemanden anlehnen möchte, kann ich dann doch nicht zeigen. Ich würde wohl eher auf Ablehnung stoßen und das würde mich erst recht verletzen. Ich würde mich dann nur schämen und es bereuen, sie eingeweiht zu haben.

    Das tut mir echt so leid ... ich drücke dich mal ganz doll :knuddel:


    Ja ... genauso sieht es bei mir aus ...
    Ich suche etwas "Festes fürs Leben" im freundschaftlichen Sinne.
    Aber das ist so ein Suchen im wortwörtlichen Sinne. Und gefunden habe ich bisher gar nichts.
    Klar, man soll eigentlich nicht danach suchen, weil es von selbst kommt, wie man so schön sagt. Aber im Unterbewußtsein macht man es doch, weil es einem fehlt.
     
    #9
    Viktoria, 31 März 2006
  10. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Oh doch, das hast du.
    An Weihnachten, um genauer zu sein. Eigentlich am Tag darauf (bzw. sehr frühem Morgen)... :zwinker:
     
    #10
    davinci, 24 April 2006
  11. Patricko
    Patricko (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    nicht angegeben
    so...bis jetzt haben sich nur mädels auf diesen thread gemeldet. jetz möcht ich auch mal mein senf loswerden. mir geht es größtenteils auch so wie euch!

    habe eigentlich auch keine "richtigen" freunde! nur so oberflächligen scheiß. leute, die meinen darauf zu warten müssen das man sich bei ihnen meldet. leute die einem dauernd nur ihre probleme erzählen...blablabla!

    und wenn du probierst denen was zu erzählen. nehmen sie es lediglich zur kenntnis und gehen nicht weiter darauf ein.

    vor paar monaten dacht ich sogar, das ich endlich freunde gefunden hab. in des mädel hab ich mich sogar verliebt. super freundschaft...sich einmal in der woche zu treffen ums ins solarium zu gehen.:wuerg:

    nenene...darauf hab ich langsam auch keinen bock mehr!!!

    einzigt und allein freut´s mich das ich meinen bruder hab! dem kann ich alles erzählen!!!
     
    #11
    Patricko, 25 April 2006
  12. Gryban
    Gryban (32)
    Benutzer gesperrt
    157
    0
    0
    Single
    das ist wohl ein allerwelts problem. :smile:
    mir gehts da ähnlich. ich habe viele "normale" freunde und unterhalte mich auch gern mit denen. sei es in der berufsschule, auf arbeit oder im internet. allerdings auch nur über "normale" dinge, denn meine probleme gehen schließlich nur mich was an. andere haben auch probleme, da will ich die nicht auch noch mit meinen belasten. (letztendlich kann man die wirklich wichtigen probleme ohnehin nur allein lösen, weil sie in einem selbst begründet sind.)

    ich würde vielleicht mit meinem besten freund darüber reden, wenn ich einen hätte. aber ich hab mir wohl unbewusst angewöhnt nur so viel nähe bei freunden zuzulassen, dass ich sie nicht vermissen würde, wenn ich sie ab morgen nie mehr sehen/sprechen könnte. man lebt ruhiger und unabhängiger. das ist zumindest das positive was ich daraus gewinne. :smile:
    (vielleicht hab ich verlustängste oder wurde schon zu oft enttäuscht, weshalb ich abstand halte. keine ahnung. und es ist mir auch egal, denn ich lebe damit sehr gut und es gibt schließlich zu jedem topp nen deckel. :smile:)

    wobei ich allerdings gestehen muss, dass ich schon jemanden habe, mit dem ich über alles reden kann. problem ist nur, dass ich diese person mit sicherheit überleben werde und ich vorhabe von ihr wegzuziehen. :tongue:



    ich vermute das größte problem mit den problemen ist, dass jeder welche hat und die meisten leute genug mit ihren eigenen zu tun haben als sich noch um eines von jemand anderem zu "kümmern". deswegen blocken viele ab, sobald jemand mal versucht das gespräch in selbige richtung zu lenken. es ist nicht unbedingt immer fehlende zuneigung, boßhaftigkeit oder desinteresse, sondern einfach nur fehlendes selbstbewusstsein, stärke und die unfähigkeit sich emotional zu distanzieren um nicht an die eigenen schwierigkeiten erinnert zu werden, die man so schön verdrängt hat.

    auch wenn ich mit euch einer meinung bin, dass man auf solche freunde verzichten kann, finde ich, dass man zwar nicht allen aber einigen menschen damit sicher unrecht tut sie als emotionslos oder schlechte freunde zu bezeichnen. ich gehe eher davon aus, dass sie sehr wohl sehr emotional sind, jedoch immer eingehämmert bekommen haben stark zu sein obwohl sie selber genug probleme haben. das resultiert dann in äußerlicher gleichgültigkeit gegenüber den freunden. man darf schließlich keine schwäche zeichen. und wenn dann jemand kommt und sagt derjenige sei ein mieser freund, weil ihm alles am arsch vorbei zu gehen scheint, drückt das die klinge noch mehr in die offene wunde. die reaktion darauf kann unterschiedlich sein. wut wenn das glas voll ist, die absolute blockade (wenn das glas noch nicht voll genug ist) oder der versuch es ins lachhafte zu ziehen, wenn noch andere anwesend sind (um gegenüber den anderen stärke vorzutäuschen und damit falsche aber scheinbar ausreichende zuneigung von den anderen zu erhalten). hauptsache man zeigt nicht das, was man wirklich fühlt und denkt.
     
    #12
    Gryban, 25 April 2006
  13. wolfwood
    wolfwood (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    Meine besten Freunde kenne ich seit etwa 8 Jahren, wobei sich wirklich tiefgründige Themen auch erst nach mehreren Jahren ergeben haben. Die erste Zeit habe ich mich aber auch ziemlich stark an die anderen gehängt, bevor sich eine freundschaftliche Beziehung entwickelte.

    An Deiner Stelle würde ich versuchen auch andere Leute kennen zu lernen und Dich nicht nur auf eine Person zu konzentrieren. Einerseits könnte das auf einer Seite aufdringlich wirken, andererseits verpasst Du so die richtig guten Freunde kennenzulernen falls das mit den derzeitigen nichts wird :zwinker:

    Viel Erfolg :smile:
     
    #13
    wolfwood, 25 April 2006
  14. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    @Viktoria: vielleicht wäre es ja sinnvoll auf ihn zu hören :zwinker: *ganz uneigennützig tut*
     
    #14
    davinci, 25 April 2006
  15. goandgo
    Gast
    0
    Richtig. Eine Welt voll egonzentrikbesoffender Vollzeitidioten.

    Doch in erster Linie liegt es an einem selbst, niemand hindert dich daran, dein soziales Umfeld zu ändern.

    Freunde zeigen sich erst in Not.
     
    #15
    goandgo, 25 April 2006
  16. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Und ich gehöre zu 100% dazu. Ich habe sher gern das Gefühl, dass es Menschen gibt, die mich bracuhen und sich auf mich verlassen können.
    Ich werde jetzt was ganz neues sagen: du hast Recht. :zwinker:
    Ich hatte das Glück nicht all zu oft in solche Situationen zu geraten. War aber auch mehr als genug. Und jetzt kann ich behaupten Freunde zu haben. Wenngleich das mir noch vor ein paar Jahren völlig unvorstellbar war.
    In erster Linie muss man aber mit Veränderungen bei sich selber anfangen.

    dv.
     
    #16
    davinci, 25 April 2006
  17. xikitito
    xikitito (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Von mir kann ich wahrscheinlich echt behaupten, dass ich viele "Freunde" habe und recht beliebt bin.
    Aber so wirklich über alles kann ich net mal mit meinem besten Freund reden. Irgendwie ist die Bindung da net ganz so eng. Meinen Erfahrungen nach ist die Bindung bei Mädels+bester Freundin auch viel enger als bei Jungs.
    Allerdings finde ich es au net schlimm, viele oberflächliche Freundschaften zu pflegen. Man kann sich ja auch einfach nur mal gut verstehen und mit dem anderen eine tolle Zeit haben, muss ja net gleich die engere/intimere Freundschaft sein.
     
    #17
    xikitito, 25 April 2006
  18. goandgo
    Gast
    0
    Richtig, Alter. Das ist deren Trieb.:zwinker:

    Genau, einfach mal verraten lassen oder ach scheiß drauf die Spaßgesellschaft macht ja so fun.

    Lieber weniger bzw. keine als falsche Freunde.
    Wir stehen hier im Leben, Leben ist nicht Kirmes.
     
    #18
    goandgo, 29 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test