Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

sind Freaks attraktiv?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von BaronBalkon, 29 März 2009.

  1. BaronBalkon
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    Single
    Hi,

    Ich hab seit einiger Zeit mit einer guten Freundin ständig dieses Thema:
    Finden Frauen Freaks attraktiv?

    Sie sagt, dass es viel Frauen gibt, die Freaks attraktiv finden. Aber ich bin da anderer Meinung.

    Jetzt muss man natürlich erstmal Freak definieren.
    Ich meine nicht solche Typen wie in der Serie "Das Model und der Freak" Das wäre zu krass.
    Sondern einfach Menschen, die anders sind. Die sich in manchen Siuationen nicht gesellschaftskonform (*höhö* ^^ ) verhalten und dadurch eben aus der Reihe tanzen.
    Sei es nun der Mathefreak, jemand der am Tag nur 5 Sätze spricht oder jemand, der den ganzen Tag ... keine ahnung, irgendwas Abgedrehtes macht (mir fällt nichts mehr ein)

    Das einzige, was bei dem Begriff wichtig ist, ist das der Freak nicht in die Gruppe passt. Wirken solche "Außenseiter" attraktiv?
     
    #1
    BaronBalkon, 29 März 2009
  2. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Komt es denn darauf an ob man in die Gruppe passt oder nicht? Kommt es nicht aufs Aussehen und den Charakter allein an?
     
    #2
    User 49007, 29 März 2009
  3. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.290
    Single
    Von welchen Frauen sprichst du? Davon gibt es eine Menge. Jede findet was anderes toll, ein paar nehmen alles, was ihren Weg kreuzt, andere widerrum finden nicht mal Kerle attraktiv! :tongue:

    Und wenn du jetzt mit "Na, die Durchschnittsfrau eben" antwortest, sträubt sich mir das ganze Fell.

    Hier können dir jetzt 100 Frauen antworten, und vermutlich hast du dann 100 Meinungen von absonderlichen Außenseitermacken, welche die jeweilige Frau richtig sexy findet und die andere wiederrum abturned. Aber keine wird sich denken - oh, ein Außenseiter :eek: - den muss ich haben! :zwinker:

    Auch wenn es gewiß Frauen gibt, die eine Tendenz dazu haben, sich in Typen zu verlieben, die konsequent "Anti" irgendwas sind, zählt letztlich der "social skill" wesentlich mehr. Ein "Freak", der sich ständig selbst ins abseits drängt und den Kontakt zu anderen Menschen meidet, wirkt unattraktiver als einer, der sich zumindest bemüht - durch seine seltsame Art vielleicht oft scheitert, aber seinen Spleen einsetzen kann, um interessant und nicht abstoßend zu wirken.

    Off-Topic:
    Ich mag das Wort "Freak" nicht...
     
    #3
    Fuchs, 29 März 2009
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Kommt auf die Art von Freak an. Mit einem Body-Modification-, Computer-, Mathe-, Schach-, Tuningfreak oder Bücherwurm komme ich besser klar und finde ihn somit meist attraktiver als einen Streber, Star-Wars-Fanatiker, Rollenspieler, Mangafreak, introvertierten Eigenbrötlern oder Band-Geek. Mit einigen Sportfreaks (z.B. Kampf-, Kraftsport) komme ich besser aus als mit anderen (z.B. Handball).

    Johnny Knoxville ist zum Beispiel ein Freak der attraktiven Sorte:
    http://www.mediabistro.com/prnewser/original/johnny_knoxville1.jpg
     
    #4
    xoxo, 29 März 2009
  5. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    ... sagte ausgerechnet der Herr mit dem netten Schopenhauer-Zitat in der Signatur :tongue:

    Ich seh das genau andersherum als du, Fuchs. Mehr in Richtung deiner Signatur :zwinker: Ein bewusster Außenseiter, der (wie ich) die Mehrheit der Leute einfach unerträglich findet und daher lieber alleine ist -- das find ich in den meisten Fällen erstmal sehr interessant und positiv. Ein unfreiwilliger Außenseiter aber ... naja, das sind dann oft tatsächlich Leute mit Verhaltensauffälligkeiten oder anderen abstoßenden Merkmalen, da hab zumindest ich keine guten Erfahrungen gemacht. Zudem ist so jemand ja von der Einstellung her nicht anders als die ganzen anderen "Herdentiere" -- er würde ja gerne zur "Herde" dazugehören, schafft es nur irgendwie nicht. Nee, danke.


    Ansonsten gibts sooo viele tausende Eigenschaften, die "freakig" sein können oder nicht, und einige davon sind sehr positiv, einige neutral, einige negativ. Die alle hier aufzuzählen würde jeden Rahmen sprengen.
     
    #5
    neverknow, 29 März 2009
  6. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #6
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 29 März 2009
  7. Baruch
    Gast
    0
    bestimmt interessieren dich die Antworten von Frauen zu diesem Thema mehr, aber ich geb trozdem mal meinen Senf ab, der auf intensiver Beobachtung und eigener Erfahrung basiert:

    Frauen stehen im Allgemeinen nicht auf "Freaks".
    Die Mehrzahl der Menschen scheint im allgemeinen ziemlich harmoniebedürftig zu sein und versucht also, Reibungen mit dem Umfeld zu vermeiden. Das schafft man am besten durch angepasstes Verhalten. Mir scheint, dass dieser Wunsch bei Frauen noch wesentlich stärker ausgeprägt ist, als bei Männern. Der Wunsch nach einem geregelten, unspektakulären und sorglosen Leben eben.
    Diese spießige Sorge, schon mit Anfang-Mitte 20 ernsthaft über die "biologische Uhr" bzgl des Kinderkriegens nachzudenken, dieser ständige Wunsch nach allen denkbaren Formen von "Sicherheit", "Geborgenheit" und Harmonie, dieser panische Wunsch, vom Umfeld bloß nicht als "unnormal" empfunden zu werden, das sind Eigenschaften, die beinahe jede Frau die ich kenne, in ziemlich ausgeprägtem Maße in sich trägt. Und alles das spricht gegen einen "Freak" als Partner. Bezeichnend finde ich die beinahe Fetisch-artige Verehrung der Frauen gegenüber männlichen Uniformen oder Anzügen, die (auch mir persönlich gegenüber) schon oft begegnet ist.

    Off-Topic:
    sorry wenn diese Beschreibung zu 'abfällig' rüberkam. Ich bin der Meinung dass diese weiblichen Wesenszüge nichts grundsätzlich schlechtes sind. Vielleicht tragen sie sogar tatsächlich etwas zur "Ordnung" der Gesellschaft bei



    edit: dies alles gilt natürlich nur für die Mehrzahl. Die Individalität des Menschen lässt natürlich Ausnahmen zu. So gibt es auch eine gewisse Anzahl weiblicher "Freaks". Ich rede hier aber vom Mainstream.
     
    #7
    Baruch, 29 März 2009
  8. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Nein, ich steh auf ganz normale Durchschnittskerle.

    Ich hatte mal was mit nem Typen, den ich jetzt im Nachhinein als Oberfreak bezeichne.
    Der saß neben mir und hat sich 10 Minuten "tot gestellt", also Kopf runterhängen lassen und ich saß dann da. Was macht man denn in so ner Situation?! ICh hab dann ein kurzes Höflichkeitslachen rausgebracht. Allerdings hörte er nicht auf und irgendwann wars dann echt nur noch arm. Oder er hat mich 5 Minuten mit ner scheiß Fratze angestarrt und fand das witzig. Oder er hat ständig minutenlang künstlich gelacht, aber kein niedliches Lachen sondern eins von der Kategorie Fremdscham total! Was das beste war: Er hat mir gesagt, wenn er aufs Klo geht und auch was er dort machen wird. "Ich geh jetzt mal n Ei legen; Ich geh abnehmen..." usw.. Hahaha mein Gott da muss ich jetzt noch lachen :-D

    DAS nenn ich nen Freak und auf so was hab ich keinen Bock.

    Und was xoxo da beschreibt, also Computer-, Mathe-, Schach-, Tuning- oder Star-Wars-Freak, da hätte ich auch keine Lust drauf. Also je nachdem wie ausgeprägt das ist.
    Wenn jemand in seiner Freizeit gerne Schach oder PC oder sowas spielt, dann ist das kein Ding. Aber sobald das extrem wird und man über nichts anderes als Star-Wars, mathematische Formeln oder irgend nen WoW-Kram spricht, da hörts dann echt auf!
     
    #8
    Jolle, 29 März 2009
  9. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    kommt natürlich auf die definition von "freak" an
    also jemand der jackass-mäßig jedes wochenende extremen unsinn anstellt, würde ich als zu unzuverlässig für eine Beziehung einstufen.

    Für den großteil der frauen sind "nerds" wahrscheinlich eher unattraktiv, da viele denken, diese seien nicht gutaussehend, haben wenig soziale fähigkeiten, sind langweilig & stubenhocker.

    ausserdem finden sich selten gemeinsame interessen.
     
    #9
    Neko-Neko, 29 März 2009
  10. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Jemand, der komplett normal ist, würde niemals zu mir passen! Die Leute, mit denen ich mich gut verstehe, sind alle in der einen Hinsicht "nicht normal". Wenn jemand neu irgendwo dazu kommt und dann "beichtet", dass er den und den Tick hat, dann heißt es eher: "Na, dann passt du ja zu uns, haben wir schließlich alle in der einen oder anderen Art."

    Von daher: Freak sein macht nicht zwangsläufig attraktiver, dafür kann damit zu viel Verschiedenes gemeint sein.

    Aber jemand, der sich selbst als komplett normal bezeichnet (ohne dabei irre mit den Augen zu rollen oder fies oder betont unschuldig zu grinsen), der ist in meinem Augen unattraktiver. Denn bei so jemandem müsste ich ständig befürchten, dass ich so, wie ich halt bin, nicht passe und mich verstellen muss.

    Hah! Genau. Mainstream sucht Mainstream, Indie sucht Indie ^^.

    Also suchen wir im Grunde doch alle das, was zu uns passt.
     
    #10
    Shiny Flame, 29 März 2009
  11. Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    228
    0
    0
    nicht angegeben
    Also mir wird nachgesagt, dass ich auf den Typ Freak stehe. Eben Männer die anders sind, für die meisten Frauen wohl auch nicht wirklich attraktiv. Aber ich steh dazu. Wenn ich dann meine Freundinnen sehe, die über meinen Männergeschmack lästern, selbst sich aber schleimige Typen aussuchen, lach ich meist nur. :-D

    Ich hab lieber einen "Freak", als nen 08/15-Mann. :smile:
     
    #11
    Ciciolina, 29 März 2009
  12. BaronBalkon
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    Single
    ich meinte jetzt allgemein die Eigenschaft "Freak". Klar sicher, es kommt auch auf das Aussehen und den Charakter an, ob jemand als attraktiv empfunden wird.

    ja ne, vielleicht gibt es ja eine Tendenz von den Userinnen hier im Forum. Ich meinte nicht die allgemeine Frau ;-)

    Johnny Knoxville ist für meine Begriff eher kein Freak. Der ist einfach nur verrückt ^^

    Ich find es aber interessant dass du selbst bei den Sportarten Unterschiede machst. Was ist an Handballern im Vergleich zu anderen Sportlern so anders?

    Quark. Es können auch Männer antworten und ihre Sicht der Dinge erzählen.
     
    #12
    BaronBalkon, 29 März 2009
  13. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.290
    Single
    Off-Topic:
    Erkennen wir uns darin wieder? :engel:


    Dann bist du genau eine der Frauen, von der ich sagte, dass sie eine Tendenz zur "Anti"-grundhaltung haben. Eine solche Person, die du dort als interessant beschreibst, ist jedoch misanthropisch veranlagt - so wie du wohl auch, wenn du auffällig schlecht über die Mehrheit der Leute oder Herdentiere sprichst :zwinker:

    Fakt ist, solch eine Person bemüht sich nicht, sich zu integrieren - aus was für Gründen auch immer. Ihr werden die Männlein/Weiblein nicht hinterher rennen. Vielleicht stört sie das nicht und empfindet in dieser Rolle sogar etwas heroisches. Aber es macht auf die meisten Menschen, die sich gerne zueinander gesellen und damit unbestreitbar in der Überzahl sind, nicht den attraktivsten Eindruck und man muss dann dem Zitat entsprechend nun einmal lernen, die Einsamkeit zu schätzen, anstatt sich drüber zu beschweren und seine "freakiness" als Ausrede zu benutzen.
     
    #13
    Fuchs, 29 März 2009
  14. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Wobei...

    Ich behaupte eigentlich auch, dass ich auf ganz normale Männer stehe ^^. Ganz normale Männer hauen gerne mit Latexschwertern aufeinander ein, machen Rollenspiel, haben lange Haare und tragen Ledermäntel und hören am Liebsten Metal. Viele ganz normale Männer sind auch Künstler und Musiker. Oder Intellektuelle, die nächtelang über Soziologie und Psychologie diskutieren können...

    Hey, ich steh überhaupt nicht auf Freaks! Ich steh auf normale Männer! Davon gibt es nur leider nicht so viele...

    :grin: :grin: :grin:

    Ach ja, über sich selbst lachen können normale Männer übrigens auch ^^
     
    #14
    Shiny Flame, 29 März 2009
  15. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    das liegt daran, dass die sich in nem Forum verabredet haben alle in diese Sendung zu kommen und sich zu diesem Zweck extra blöd anstellen
     
    #15
    dav421, 29 März 2009
  16. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    die meisten menschen sind im großen und ganzen einfach völlig durchschnittlich. auch wenn natürlich jeder seine eigenarten hat. aber für mich ist man nicht gleich ein freak, weil man da vielleicht in ein oder zwei aspekten ziemlich aus dem rahmen fällt.

    männer, die im ganzen total seltsam sind, werden wohl nicht besonders attraktiv wahrgenommen. allerdings geht das für mich dann schon in die kategorie "das model und der freak" und "gezwungenes außenseitersein".

    dann gibt es noch die freaks des freakseins wegen - ein rebellisches "oh, ich muss unbedingt anders sein". auch das wirkt auf die mehrheit (v.a. ab einem bestimmten Alter) wohl eher peinlich als attraktiv.

    je weniger gesellschaftskonformität man an den tag legt, desto kleiner wird der kreis, den man damit anspricht. aber jemand, der gerne so ist, wie er eben ist und sowieso spezielle ansprüche an seinen näheren bekanntenkreis stellt, der will von der mehrheit des anderen geschlechts auch gar nicht als anziehend wahrgenommen werden.
     
    #16
    wellenreiten, 29 März 2009
  17. luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    Ja, kann sein. :tongue:

    Ich finde oft gefallen an außergewöhnlichen Menschen. Auch sexuell. Allerdings kommt es dann jeweils, wie auch bei ganz "normalen" Menschen, ganz auf das Individuum an. Kann jetzt nicht sagen, dass mir jemand automatisch gefällt, wenn er nen Freak ist. Sicher nicht.
     
    #17
    luke.duke, 29 März 2009
  18. *PennyLane*
    0
    Ich finds eigentlich super wenn jemand was hat, worin er total aufgehen kann. Was das dann ist, ist mir egal. Das macht ihn dann für mich auch noch nicht zum Freak, obwohl das ja oft die Definition ist.
    Das Wort ist auch irgendwie unschön, aber wenn ich es denn für mich beschreiben müsste, wäre ein Freak jemand, der überhaupt nicht aus sich raus kommt, der gleichzeitig total unsicher und andererseits vorlaut ist, und der Probleme mit sozialen Kontakten hat. Nach dieser Definition wäre ein Mann für mich dann jedoch schon unattraktiv.

    Off-Topic:
    Nur was für mich gar nicht geht, was auch gerne in die "Freak"-Ecke gesteckt wird, sind Rollenspiele und Mittelalterkram. Das liegt dann aber daran, dass ich dafür absolut gar nichts übrig habe und das nicht ernst nehmen kann - und eben auch keinen Mann, der sowas mitmacht.
     
    #18
    *PennyLane*, 29 März 2009
  19. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Ich kann da nur sagen, wie ich es halte...

    "Freaks" sind für mich Menschen mit Ecken & Kanten, die sie nach außen zeigen. Und damit komme ich wesentlich besser klar - es hilft halt ziemlich die Leute lesen zu können (auch wenn das jetzt oberflächlich klingt).

    Nach ein paar Erfahrungen sind aber die augenscheinlich "Normalen" für mich die wahren Freaks. In Gegenwart von jemand aalgalttem fühle ich mich nicht wohl!

    Man muss aber auch ziemlich differenzieren - zwischen Freak nach Aussehen, Verhalten, der Person an sich, usw. Sprich man dringt mit der "Freak"-Aussage m.M.n. in den Kopfbereich vor - und dort überhaupt etwas zu definieren ist extrem schwer.

    Normal? Freak? :grin:
     
    #19
    Fluxo, 29 März 2009
  20. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Genau das, was du da beschreibst sind doch Typen, wie sie es bei "Das Model & der Freak" zeigen, gerade weil die Typen da teilw. dermaßen anders sind.
    Aber das ist nun wieder zu krass als Beispiel?

    Klar, es gibt auch Leute, die sich gern selbst als "Freak" bezeichnen, weil sie sich für besonders individuell halten, weil sie eine bestimme Tätigkeit besonders gerne verfolgen. Im Prinzip sind wir alle auf unterschiedliche Weisen individuell, und wenn du's so sehen willst, können wir uns auch alle als Freak bezeichnen.
     
    #20
    envy., 29 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freaks attraktiv
Stefan22x
Liebe & Sex Umfragen Forum
13 Juli 2016
177 Antworten
daniela17
Liebe & Sex Umfragen Forum
5 August 2016
99 Antworten
Tigerbaby20
Liebe & Sex Umfragen Forum
29 März 2007
2 Antworten