Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    18 Juli 2009
    #1

    Sind Macken am Partner wichtig für euch?

    Jeder kennt das ja. Man hat Macken und Fehler an sich selbt. Auch der Partner hat welche. Aber wie steht ihr zu den Fehlern eures Partners?
    Sind sie für euch vielleicht sogar wichtig weil genau diese Fehler den Partner als Mensch aussmachen oder stören sie euch eher?

    Erzählt mal wie ihr das so seht
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    19 Juli 2009
    #2
    Die sind für mich sehr wichtig. Da komme ich mir nicht ganz so gestört vor ^^

    Die Art wie er morgens aufsteht und noch 5 Minuten im Bett sitzt, das er am liebsten seine Milch warm trinkt oder das er anfängt mit seinem Finger zu tippen wenn ihm langweilig wird sind für mich unverzichtbare Einzelheiten die ich an ihm sehr genieße.
     
  • User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.872
    168
    263
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2009
    #3
    Ich finde, dass Macken einen Menschen erst individuell und interessant machen.
    Ich würde auch keine perfekte Frau wollen, die kleinen Fehler an Charakter und Körper machen einen Menschen für mich erst interessant und in seiner Komposition einzigartig.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    19 Juli 2009
    #4
    Genau das. Ich ärgere mich z.B. über manche Macken meines Partners, aber sie gehören zu ihm, sie machen ihn in der Gesamtheit einzigartig.
    Wobei es durchaus auch Macken gibt, auf die ich gut verzichten könnte, die mich wirklich IMMER auf die Palme bringen. Natürlich gehören diese Macken auch zu ihm und steuern dazu bei, ihn einzigartig zu machen. Aber diese Macken sind nicht liebenswürdig, ich arrangiere mich eben damit.

    Beispiele:
    Liebenswürdige Macken: Wenn er eine Flasche mit Kohlensäure öffnet, pustet er erst mal rein, um das ausweichende Gas wegzupusten. Das Geräusch, das er macht, macht mich wahnsinnig.
    Außerdem ist er immer wahnsinnig hibbelig, kann nie ruhig sitzen bleiben, muss immer was tun. Das ist zwar anstrengend, aber irgendwo auch süß.

    Negative Macken: Er ist waaahnsinnig faul, von sich aus macht er nichts für die Uni. Aufräumen tut er, aber nur, wenn ich darum bitte (wir wohnen nicht zusammen, aber er ist praktisch jeden Tag bei mir, da finde ich es nicht zu viel verlangt, wenn auch er mal das Klo putzt oder auch mal das Geschirr spült, schließlich nutzt er beides mit). Außerdem lässt er immer alle Lichter in der gesamten Wohnung an, während der PC läuft und er vorm Fernseher sitzt. Das macht mich wütend, vor allem weil ich schon wieder Strom nachzahlen musste. Und zuletzt lernt er einfach NIE dazu. Denn egal, wie oft ich diese negativen Macken an ihm kritisiere, er ändert daran rein gar nichts.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    19 Juli 2009
    #5
    das kommt sehr auf die macke an

    dinge wie mit offenem mund essen, sind sachen, die mich sehr stören und mit denen ich nich leben kann oder WERDE!

    aber andere sachen können sehr süß sein und machen den menschen erst zu dem was er is
     
  • User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    19 Juli 2009
    #6
    Wie Nuvola: Es gibt solche und solche Macken, aber das halte ich durchaus für wichtig. Ich hab ja auch welche, und bei denen meiner Freundin fallen dann meine eigenen nicht ins Gewicht.

    Ihre nervigsten Macken sind, dass sie nicht über ihre Gefühle redet und mich um nichts bitten kann. Am Ende heißt es dann immer "Ja, sag das doch!" oder "Frag mich doch!". Vor allem: Sie zieht 'ne Flunsch, weil sie etwas selbst machen musste, was ich hätte machen können, und ich komm mir blöd vor, weil ich ja nicht hellsehen kann, wenn ich ihr was abnehmen soll.
    Ihre niedlichste "Macke" ist, dass sie nicht allzu typisch Frau ist: Sie fährt vernünftig Auto (wo ich manchmal denke: 'nen Tick schneller, dann sparen wir bei drei grünen statt roten Ampeln satte 5 Minuten...) und schleppt nicht ständig eine Handtasche im Format eines blauen Müllbeutels mit sich herum, was bedeutet, dass ich immer mal wieder ihre Sachen in meiner Jacke verstauen darf - inklusive Autoschlüssel, was sich dann prima dazu nutzen lässt, dass ich dann fahre. :-D
    Und die vernünftigste "Macke": Trotz Vertrauens in einer intakten Beziehung regeln wir Geldangelegenheiten vertraglich, in beiderseitigem Einvernehmen. Denn wir streiten beide nicht gern.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    19 Juli 2009
    #7
    Seine Fehler und Macken können in bestimmten Situationen auf jeden Fall nerven, und gleichzeitig, da hast du recht, foxi, erinnern sie mich immer wieder daran, dass er eben nicht (wie) ich, sondern ein eigenständiger Mensch ist.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.335
    898
    9.197
    Single
    19 Juli 2009
    #8
    Es gibt welche, für die könnte ich ihn regelmäßig umbringen!!!! :mad:
    Andere stören mich weniger bzw. die finde ich sogar süß und kann mit ihnen gut leben.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    19 Juli 2009
    #9
    einige sind schon sehr süß und auch charakteristisch für seine persönlichkeit, aber es gibt auch welche, da würd ich gern drauf verzichten.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.822
    298
    1.140
    Verheiratet
    19 Juli 2009
    #10
    Mein Freund hat lustige Macken und dann Macken die mich manchmal zur Weißglut bringen. :grin:

    Aber man lernt die Macken teilweise zu lieben. :smile:
     
  • 19 Juli 2009
    #11
    Macken können süss, witzig und interessant sein, aber sie können gleichzeitig störend wirken. Macken als ganzes können mich nicht dazu bewegen, mit einem Menschen eine Beziehung einzugehen (letztendlich), sie können aber sehr wohl eine Beziehung zum scheitern bringen, bzw der Grund sein, dass sie erst gar nicht entsteht.
     
  • Fluxo
    Ibiza
    834
    113
    73
    nicht angegeben
    19 Juli 2009
    #12
    Sprichst du von Macken oder schon Neurosen, Zwangsverhalten, etc.? Eig. sind beide ja das Gleiche.

    Sie gehören zu einem Menschen, machen ihn aus und schließlich hab ich selbst ja viele Macken, Neuröschen, Ecken und Kanten... das nimmt sich nix :zwinker:
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    19 Juli 2009
    #13
    Ich meine schon mehr Macken. Also Dinge die eigentlich den Partner nicht perfekt machen im Sinne wie man es sich immer wünscht. Halt einfach Dinge die man wenn es ginge sich am Partner wegdenken würde. Dann aber überlegt und denkt "hey das macht ihn ja vielleicht aus"
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.428
    Single
    19 Juli 2009
    #14
    Ist meiner Ansicht nach völlig normal, dass man mal denkt: "Oh man, warum macht sie das immer wieder?" oder sich an gewissen Verhaltensweisen des Partners reibt. Meiner Ansicht nach machen solche Dinge das Zusammenleben aber gerade interessant. Nichts stelle ich mir tödlicher vor, als beständige fortwährende aalglatte Harmonie, also dürfen auch gerne ein paar richtig störende Macken beim Partner vorhanden sein. Beziehung heißt für mich gerade, dass man einen Menschen voll und ganz zu akzeptieren lernt, auch mit Dingen, die eigentlich nicht akzeptabel sind :zwinker:

    Was süße Macken anbelangt: Ja, die sowieso. Solange sie sich nicht wirklich zu Zwangsstörungen entwickeln oder anderweitig übermäßig viel Raum im Leben beanspruchen, mag ich Personen mit Ticks sehr gern. :smile:
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    19 Juli 2009
    #15
    Ja, sie sind sehr wichtig für mich.
    Sie fehlen mir, wenn sie nicht da ist.

    Sobald ich aber merke, dass "Macken", die ich mag instrumentalisiert" werden, wenn sie bewusst eingesetzt werden um mich zu "umgarnen" oder um etwas zu erreichen, ist "Schluss mit Lustig".

    ;-)
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.226
    248
    682
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2009
    #16
    Ja, sie sind mir wichtig.
    Auf eine seiner Macken könnte ich wirklich verzichten, aber ich lebe damit:smile:
    Den Rest finde ich toll, auch, wenn das nicht jede finden würde, dabei zwinkern wir uns zu oder grinsen seinen ab.. Denn auf diese würde ich nicht verzichten und nehme ihn so, wie er ist, was er toll findet.
     
  • *Luna*
    *Luna* (35)
    Meistens hier zu finden
    2.692
    133
    14
    in einer Beziehung
    19 Juli 2009
    #17
    Gerade die Macken sind es doch, die den Partner so einzigartig und liebenswert machen!
     
  • Kaltduscher
    Sorgt für Gesprächsstoff
    84
    31
    0
    Single
    19 Juli 2009
    #18
    So lange einen diese Macken nicht vollkommen in den Wahnsinn treiben, warum nicht..
    Teilweise können die Macken auch liebenswert oder lustig sein.
     
  • User 34612
    User 34612 (39)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.080
    398
    4.109
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2009
    #19
    Klar ist das wichtig.
    Wie war das nochmal? An den Ecken und Kanten kann man einen Menschen "anfassen". Zu rund ist nicht gut.
     
  • Funksoulbrother
    Verbringt hier viel Zeit
    322
    113
    28
    Single
    20 Juli 2009
    #20
    Also ich will meine Freundin nicht nur trotz, sondern gerade auch wegen ihrer Macken lieben. Für mich sind Macken bei der Frau, die ich liebe, absolut unverzichtbar. Macken können sehr herzerweichend (und auch schwanzerhärtend) sein.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste