Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sind Scheidungskinder vorsichtiger mit der Eheschließung?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 9 Oktober 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Glaubt ihr, dass Scheidungskinder wegen ihrer Erfahrung mit Eltern etwas vorsichtiger sind was ihre eigene Heirat betrifft und sich eher für die wilde Ehe entscheiden? Oder ob die Scheidung ihrer Eltern generell die Beziehungsfähigkeit der Kinder negativ beeinflusst?
     
    #1
    Theresamaus, 9 Oktober 2007
  2. Deepstar
    Deepstar (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    Verliebt
    Also ich bin soweit selbst ein Scheidungskind und bin durchaus der Meinung, dass die Scheidung meiner Eltern mich durchaus stark beeinflusst hat in dem Wunsch selbst irgendwann zu heiraten.

    Ich selbst kann es mir zumindest nicht so leicht vorstellen zu heiraten und würde es höchstwahrscheinlich nur tun wollen wenn es unbedingt sein muss.
    Wenn also meine Freundin mich heiraten will, dann nehme ich ihren Antrag auch an und bin dabei, mache es allerdings eher aus Liebe zu ihr und nicht weil ich das so wirklich möchte. Aber wenn man den ablehnt ist Ärger irgendwie sowieso vorprogrammiert.
    Ich selbst würde wahrscheinlich nie selbst auf diese Idee kommen diesen Schritt zu gehen und wäre mein Leben lang auch mit einer sog. Wilden Ehe zufrieden.
     
    #2
    Deepstar, 9 Oktober 2007
  3. Zuckerpuppe89
    Verbringt hier viel Zeit
    596
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich denke schon, dass meine Eltern mich da geprägt haben.
    Während meine Freundinnen schon öfters drüber reden und sich Gedanken machen wen sie mal heiraten werden und wie das so alles werden soll, ist das für mich noch in ganz weiter Ferne.
    Ich glaub ich bin tendenziell der Typ, der sich eine Hochzeit erst nach 5-10 Jahren Beziehung vorstellen könnte, denn Monogamie ist mir wichtig ebenso wie der Wunsch im Alter noch immer den Mann zu lieben, denn ich auch schon 30, 40 oder 50 Jahre davor gehabt habe.
    Ich will mir sicher sein. Vorher werde ich nicht heiraten.
     
    #3
    Zuckerpuppe89, 9 Oktober 2007
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Defintiv ja.
    Mein Freund ist ein Scheidungskind und glaubt nicht an den SInn einer Ehe bzw. an die Langfristigkeit einer Beziehung generell. Ich hab schon viel an ihm gearbeitet in den letzten Jahren und es hat sich viel gebessert, aber durch die Scheidung seiner Eltern ist er einfach geprägt. :ratlos: :geknickt:
     
    #4
    krava, 10 Oktober 2007
  5. Itzibitzi
    Verbringt hier viel Zeit
    334
    103
    1
    nicht angegeben
    Aufgrund meiner familiären Vergangenheit und auch meines Berufes bin ich völlig desillusioniert, was die "ewige Liebe" und eine heile Ehe angeht.
    Ich würde nur unter besonderen Umständen heiraten...
     
    #5
    Itzibitzi, 10 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Scheidungskinder vorsichtiger Eheschließung
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
11 Januar 2011
0 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
1 Januar 2009
15 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.