Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  1. Die Ergebnisse des vergangenen Fotowettbewerbs wurden veröffentlicht. Außerdem findest du auch eine Ausschreibung für den nächsten Wettbewerb. Das Thema wird lauten "Nacht und Nebel". Interessiert? Dann schau gleich mal rein, Gast!
    Information ausblenden

Single = Sehnsucht nach Beziehung; Beziehung = Sehnsucht nach Singleleben

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von LittlePaicy, 24 September 2017.

Stichworte:
  1. LittlePaicy
    Ist noch neu hier
    5
    1
    0
    in einer Beziehung
    Hallo miteinander,

    Würde mich gerne zu Beginn kurz vorstellen :smile:
    Ich bin ein 23 Jahre alter, leidenschaftlicher Motorrad fahrender, sportlich begeisterter, in der Abendschule studierender junger Mann aus der nähe von Stuttgart.

    Bislang war ich in noch 2 desaströsen Beziehungen, vor meiner momentanen Beziehung.
    Zusammengefasst wurde ich in den beiden Beziehungen 3 mal betrogen.

    Auf Grund meiner früher eher schüchternen Art (liebe zu classic rock etc.) und damals etwas mangelndem Selbstbewusstsein, erfuhr ich in meiner Jugend nie das Gefühl von Frauen begehrt zu werden.

    Seit ca 2 Jahren bin ich in einer eigentlich glücklich und erfüllten (Fernbeziehung? Wohnen 40 km auseinander) Beziehung mit meiner Freundin.
    Auf Grund meiner Arbeit und Schule, haben wir nur die Möglichkeit uns am Wochenende zu sehen.

    Alles in allem ist die Beziehung sehr erfüllt. Eine Beziehung wie man Sie sich wünscht. Wir beide haben unsere Ecken und Kanten und ab und zu stoßen unsere Dickköpfe zusammen, jedoch versöhnen wir uns auch nach einem produktiven Gespräch sehr schnell und respektieren die Meinungen und Gefühle vom Partner.

    Meine Freundin ist ein Engel, wie er im Buche steht: hübsch, nicht auf den Kopf gefallen, mitfühlend, respektvoll, hat das größte Herz auf der Welt, bestätigt mich als Person und zeigt Ihre Gefühle mir gegenüber offen und ehrlich.
    Über Ihre Tendenz anhänglich zu sein, kann ich drüber hinweg sehen.
    (Ich verstehe es ja auch, auf Grund dessen, dass wir uns so selten sehen).

    Das "eigentlich" kommt daher, da ich die Beziehung schon zwei mal beendet hatte, auf Grund meiner folgenden Gedanken:

    In der Beziehung habe ich das Verlangen, Single sein zu wollen und keinen Verpflichtungen folgen zu müssen. Frei zu sein. Mit anderen Frauen auszugehen, sie kennen zu lernen etc.

    Als ich diese Möglichkeit dann hatte, als ich die Beziehung beendet (pausiert) hatte, traf ich mich auch mit anderen Frauen, ja. (es war aber nichts sexuelles)
    Dies gab mir eine Art von Befriedigung und Bestätigung, nach der ich gesucht hatte.
    Jedoch hatte ich die ganze Zeit das Verlangen nach meiner Freundin und konnte meine Gedanken nicht von ihr lassen. Vermutlich auch weil sie verständnisvoll war, wir uns als Freunde getrennt hatten und weiter in Kontakt standen.
    Mir ging es alles in allem einfach... nennen wir es nicht gut, als Schluss war.

    Das war eins von vielen Anzeichen, welches mir bewiesen hatte, dass ich wirklich Gefühle für sie hege und diese stark sind.

    Alles in allem zieht es mich ins offene Meer, wenn ich in einer Beziehung bin und zu ihr, wenn ich Single bin...

    Ich zerbreche mir schon seit langem darüber immer wieder den Kopf...

    Ich stelle mir die Frage ob ich Angst habe etwas zu verpassen.
    Gleichzeitig verspüre ich das Gefühl von Abendteuerlust (Das neue zu entdecken, Frauen kennen zu lernen. Es mir selbst zu beweisen?),
    aber auch alleine zu enden und nie wieder jemand so treuen und liebenswerten zu finden.

    Zumal nehme ich es immer mehr wahr, dass immer mehr Frauen doch ein gewissen Interesse an mir hegen.

    Anscheinend falle ich mittlerweile in ein brauchbares Bild für Frauen.

    Ich vermute in meiner Situation etwas tiefer liegende psychologische Probleme, auf Grund von fehlender Bestätigung in der Vergangenheit etc pp.

    Alles in allem werfe ich mir immer wieder die Fragen vor die Füße:

    Ist die Luft raus aus der Beziehung?
    Sind meine Gefühle wirklich wahr?
    Wieso kann ich nicht einfach genießen?
    Hab ich einfach nicht den Mut die Beziehung endgültig zu beenden, aus Angst wieder betrogen zu werden?
    Bin ich so kaputt?
    Ich hab meine bestehen Jahre noch vor mir, soll ich mich jetzt schon binden? Verpasse ich etwas?
    (Eine wunderschöne Beziehung oder ein abenteuerlustigen Single leben)


    Ich bin sehr daran interessiert, mit Leuten in Kontakt zu treten, die vl in der selben Situation stehen oder diese durchlebt haben.

    Vielen Dank schon mal :smile:

    PS: meine Situation kann ich auch gerne im weiteren Dialog oder bei konkreten Fragen etwas ausführlicher beschreiben.
     
    #1
    LittlePaicy, 24 September 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  2. User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.468
    348
    2.217
    Single
    Also nach deinen zwei schlechten Beziehungserfahrungen kannst du ja jetzt umso glücklicher sein, dass du eine treue und tolle Freundin an deiner Seite hast. :smile:
    Wie ist deine Freundin eigentlich damit umgegangen, dass du bisher schon zweimal (!) Schluss gemacht hast. Tut mir für sie nämlich wirklich leid. Solltest du ein drittes Mal Schluss machen, sollte es damit aber dann gewesen sein.

    Es gibt Beziehungen, in denen es "erlaubt" ist auch andere Menschen des anderen Geschlechts zu treffen, aber ich gehe mal davon aus, dass deine Freundin so etwas nicht wollen würde. Würdest du deiner Freundin denn umgekehrt erlauben andere Männer zu treffen? Was würdest du sagen, wenn sie einen solchen Beitrag verfassen würde, aber á la "Mein Freund ist ein total lieber Kerl, aber immer wenn ich in einer Beziehung bin, habe ich Sehnsucht nach anderen Männern!".

    Letztlich musst du dich halt entscheiden. Beides geht wohl kaum. Der ein oder andere Flirt mit einer anderen Frau mag ja auch in einer festen Beziehung total in Ordnung sein - aber du musst halt immer wissen, wo du eigentlich hingehörst. Und ich weiß nicht, ob du das tust.
    Schränkt dich deine Freundin denn in irgendeiner Weise ein? Klingt nämlich nicht so.
    Du bist aber halt auch noch wahnsinnig jung. Ich kann vollkommen verstehen, dass du dich noch ausleben willst. Aber das sollte halt nicht auf Kosten anderer Menschen geschehen.

    DAS würde ich mal nicht überwerten. Schlussmachen fühlt sich auch für den Schlussmacher scheiße an. Das heißt nicht, dass es ein Fehler war die Beziehung zu beenden.

    Liebst du deine Freundin denn?

    Ich würde sie wohl gehen lassen... Du wirst auch nicht alleine enden, wenn du die Beziehung beendest. Da werden noch so einige Frauen in deinem Leben auftauchen - mangelt dir ja nicht daran. :grin:
     
    #2
    User 97853, 24 September 2017
  3. LittlePaicy
    Ist noch neu hier Themenstarter
    5
    1
    0
    in einer Beziehung
    Vielen Dank schonmal für deinen Beitrag :smile:

    Ich fühle mich selbst wie ein Arsch für das was ich getan habe :/
    Nachdem ich Schluss gemacht hatte, war es auch nicht so rosig... das Vertrauen war natürlich weg und es hat auch viel Zeit und Arbeit gekostet, bis dieses wieder aufgebaut war.

    Ich ekel mich vor mir selbst, wenn ich dran zurück denke bzw das Gesamte betrachte. Das ich in der Lage bin jemanden so zu missbrauchen - unreif.

    Das letzte mal als wir miteinander gesprochen hatte nachdem wir wieder zusammen gekommen waren, habe ich ihr offen davon erzählt.
    Ihr Kommentar war nur:"Warum sagst du das nicht, bring sie doch mit".

    In dem moment bin ich fast vom Stuhl gekippt...
    Wir haben uns darüber unterhalten und sind auf den gemeinsamen Nenner gekommen, dass es für beiďe ok wäre, einen weiteren Teilnehmer vom anderen Geschlecht im Bett zu haben solange wir zu dritt wären.
    Wir waren beide der Meinung, dass Liebe und Spaß verschiedene Dinge sind.
    Sie erzählte mir auch davon, dass sie schon öffterns Bi sexuelle Gedanken hatte. Bedarf an einem weiteren Mann sieht sie nicht.

    So viel zu vor einem halben Jahr.

    Ich weiss ja dass sie etwas schüchtern ist und ich möchte in keinster Weise Druck ausüben, aber es blieb seither nur bei diesem Dialog.
    Ich nehme an sie hat mir nur zugestimmt um mich bei ihr zu halten.
    Ich habe ihr auch ausdrücklich gesagt, dass wir uns erst dann eine weitere Partnerin für das Bett suchen, wenn sie sich bereit fühlt.

    Nun kann man natürlich direkt sagen, sie fühlt sich einfach noch nicht bereit.
    Ich kann aber aus dem Alltag und unseren offenen gesprächen berichten, dass das Vertrauen und die Liebe ausgelebt werden.

    Vermutlich bin ich nur enttäuscht weil meine Erwartungen nicht erfüllt wurden.

    Für mich wäre ein solcher Beitrag in so fern ok, dass ich zwischen Liebe und Spaß unterscheiden könnte. Solange wir zu dritt wären, wäre alles ok für mich :smile:

    Eine Beeinträchtigung findet nur in der Form statt, dass Sie nach meine restlichen paar Stunden Freizeit verlangt. (Kann ich auch verstehen)

    Kann es einfach sein, dass mir nur mein eigenes Privatleben fehlt?
    Du musst dir vorstellen, Mo bis Fr arveite ich von 7-16uhr und habe von 17.30-21 uhr schule und am Wochenende sehe ich bur sie und kaum Freunde oder Family...

    Somit bleibt aber das Argument von meinem Alter und dem hoffebtlich langem Leben. :/

    Mit meiner Beschreibung, in ein passendes Muster zu fallen, möchte ich mich überhaupt nicht als Frauenheld oder sobstiges dahinstellen. Es ist auch nicht so, dass ich zwinker und mir die Frauen zu Füßen liegen oder hinterher rennen - auf keine Fall :grin:
    Nur ich bemerke, dass mir hin und wieder mal ein Blick zugeworfen wird oder das Gespräch zu mir gesucht wird.
    (Ich wollter nur das Neuland für mich hervorheben:grin:)
     
    #3
    LittlePaicy, 24 September 2017
  4. User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.780
    288
    2.804
    Verliebt
    ich bin ja der ansicht,dass man beides haben kann - dazu muss man aber nun mal zu seinen bedürfnissen stehen.man kann mit dem/den passenden partner(n) eben liebevolle beziehungen haben und dennoch frei sein,auch in bezug auf andere in amouröser hinsicht interessante menschen.schließlich gestalten in jeder beziehung die beteiligten selbst,wie diese beziehung aussieht,ob und welche regeln es gibt usw.es gilt also,sich klar zu sein,was man will (und das kann sehr wohl liebe und völlige freiheit sein) und dementsprechend passende potenzielle partner zu "suchen" (suchen in anführungszeichen,weil man mMn gar nicht suchen muss,sondern schlicht offen durchs leben gehen-liebe kann man eh nicht planen).mit denen kann man dann eben beides haben.
    so gehts mir zb.und ich bin sicher kein einzelfall...
    das nur mal ganz allgemein zu dem thema von mir.
     
    #4
    User 135804, 25 September 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  5. User 103483
    Meistens hier zu finden
    559
    128
    196
    nicht angegeben
    Gibt sie dir Grenzen vor, die dich einschränken? Setzt du dir selbst Grenzen oder legst dir Zwänge auf? Manchmal bedrücken die eigenen Idealvorstellungen und übermäßige Rücksichtnahme. Z.B. wenn du denkst, dass du nichts mit anderen Frauen unternehmen darfst, "weil man das nicht macht". Möglicherweise stört das deine Partnerin aber gar nicht. Am besten mal über deine Wünsche und Sehnsüchte nachdenken und mit deiner Partnerin darüber sprechen.

    Was fehlt dir in der Beziehung, was in deinem Singleleben vorhanden ist? Die Bestätigung fürs Ego? Kannst du dir die vielleicht selbst geben ohne Dates mit anderen Frauen? Z.B. dadurch, dass du Dinge an dir entdeckst, die du selbst gefallen und Hobbys die dir Spaß machen (was durch das Motorradfahren doch schon da ist oder?).
     
    #5
    User 103483, 25 September 2017
  6. User 106075
    Meistens hier zu finden
    492
    148
    321
    nicht angegeben
    Ich kann mir vorstellen, dass es belastend ist für dich und auch die Beziehung, wenn es in deinem Leben nur Arbeit/Schule und deine Freundin gibt. 40km sind ja nicht so weit, könnt ihr nicht einmal unter der Woche beieinander übernachten und dafür verbringt ihr nicht das ganze Wochenende zusammen? Dass du dich da eingeengt fühlst, kann ich gut verstehen.
     
    #6
    User 106075, 25 September 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  7. ProgressiveMind
    Sorgt für Gesprächsstoff
    118
    43
    12
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    Achso? Classic Rock macht schüchtern? Das erklärt einiges =D
     
    #7
    ProgressiveMind, 25 September 2017
  8. Damian
    Doctor How
    7.773
    598
    7.008
    Verheiratet
    Ich finde es ein bisschen schwierig hier etwas dazu zu sagen. Letztlich kann ich ja nur reflektieren, was du hier schreibst. Was du schreibst ist aber hauptsächlich, dass du selbst nicht so genau weißt, was du willst.

    Du solltest dir also dringend klar darüber werden, was du möchtest. Wenn das im "Großen" nicht geht und du Fragen wie "Was vermisse ich, wenn ich mit meiner Freundin zusammen bin?" nicht im Ganzen beantworten kannst, dann musst du kleiner anfangen. Versuche zunächst mal herauszufinden, was denn eigentlich deine Bedürfnisse sind. Vermisst du deine Freundin oder nur bestimmte Aspekte an ihr und an der Beziehung? Welche Aspekte sind dir überhaupt wichtig?

    Wichtig dabei ist es, dass du auch aufschreibst, um nicht immer wieder die gleichen Fragen zu zerdenken.

    Am Ende solltest du ein Gesamtbild bekommen, damit du dir selbst beantworten kannst, ob deine aktuelle Beziehung für dich so in Ordnung ist, ob etwas daran geändert werden kann und ob du sie endgültig beenden solltest. Ob du Monogam leben willst oder nicht ist aktuell ein Nebenkriegsschauplatz.
    Wenn du weißt was du willst, solltest du spätestens ausführlich mit deiner Freundin reden. Aber auch wenn du dabei Hilfe brauchst, kannst du mit ihr reden.

    Ich drücke dir die Daumen, dass du bald für dich herausfindest, was du wirklich brauchst!
     
    #8
    Damian, 25 September 2017
  9. LittlePaicy
    Ist noch neu hier Themenstarter
    5
    1
    0
    in einer Beziehung
    Ich bedanke mich für euer Interesse an meiner Situation.

    Felicia: ich bin der selben Meinung wie du, ganz nach dem Motto "Jeder ist seines Glückes Schmied". Ich denke mir klaren Regeln, könnte dadurch die Verbundenheit sogar steigen.
    (So fern die Freiheit in einem annehmbaren Verhältnis zu Beziehung steht) :smile:

    adorable : Grenzen direkt setzt sie mir in dem Sinne nicht. Also nicht nach dem Motto "Du darfst das nicht" bzw Sie spricht es nicht aus. Stattdessen entsteht jedes mal die Situation, wenn ich am Wochenende mal ein paar Stunden mit den freunden unterwegs sein wöllte "Ja dann bin ich ja wieder alleine..." .
    Ich verstehe Sie ja auch... aber ich kann einfach nicht meine letzten freien Stunden komplett für Sie reservieren.
    Das Kollidiert mit der Bedürfnispyramide der menschlichen Psychologie, denn wir alle streben danach uns selbst zu entfalten. Hierfür steht leider meist nur die Zeit außerhalb irgendwelcher Verpflichtungen zur Verfügung.

    Ja, ich vermute, dass das Ego ein Rolle in meiner Miesere spielt... Evtl. muss ich mir irgend etwas selbst beweisen?!?! ich weiß es nicht.. oder es fehlt mir einfach nur die Entfaltung meiner Persönlichkeit.

    beverly : das habe ich auch schon versucht. klar freut sie sich mich zu sehen, jedoch bin ich dann nur zum nächtigen bei ihr... das ist anscheinend nicht genug, um einen tag "frei zu bekommen".
    Im Sommer war das weniger ein Problem, da konnte ich nach der Schule am Abend noch zu ihr fahren. Die Stecke zu ihr ist schön, es ist meist warm und hell + morgens um 5 Uhr am nächsten Morgen ist es nicht so kalt :smile:
    Im Winter versuche ich es auch immer wieder, nur das Problem ist für die 40km benötige ich bei normalem Verkehr fast 1 Stunde.

    ProgressiveMind : Ja, das kann schon schüchtern machen.... kleine Kinder sind bekanntlich grausam X.x
    Wenn man durchgehend wegen solcher Dinge gemobbt wird, wirkt sich das nicht immer positiv aus.

    Damian : Vermutlich ist meine Unentschlossenheit das prinzipielle Problem an der Geschichte. Da stimme ich dir zu.
    Ich habe mir schon öfters Gedanken über mich, meine Ziele und Wünsche etc gemacht und diese auch nieder geschrieben.

    Abenteuerlust und das Verlangen neues zu erkunden haben sich sehr herauskristallisier bzw der Wunsch eine abenteuerlustige Partnerin fürs Leben zu finden.

    Vielleicht sind wir zwar auf einer Wellenlänge und verstehen uns gut und respektieren uns, sind jedoch einfach zu verschieden? Bzw ich scheine für Sie der ideale Partner zu sein.... nur anders herum ist es nicht ganz so.

    Aber Interesse verändern sich im Leben doch? Daher war es damals für mich sinnvoller mit jemanden zusammen zu sein, mit dem man auf einer Wellenlänge steht anstatt, dass sich die Beziehung abhängig von einer Aktivität macht?

    Unabhängig davon versuche ich mit ihr zu reden und das einzige was ich schaffe ist mich weiter in die .... zu reiten :/
    sie fühlt sich nicht Wert geschätzt und ist der Meinung ich versuche nur ständig meine Interessen durch zu setzen ohne Rücksicht auf sie...
     
    #9
    LittlePaicy, 25 September 2017
  10. Damian
    Doctor How
    7.773
    598
    7.008
    Verheiratet
    Ich glaube dieser Teil ist der wichtigste...
    Wie verlaufen solche Gespräche? Wie genau reitest du dich in die "braunen Häufchen"? Wie drückt sie aus, dass sie mehr Wertschätzung braucht und was genau versteht sie darunter? Gibt es klare Aussagen (von euch beiden) oder glaubst du, dass es eher schwammig bleibt?
     
    #10
    Damian, 26 September 2017
  11. LittlePaicy
    Ist noch neu hier Themenstarter
    5
    1
    0
    in einer Beziehung
    ich spreche einfach direkt aus, was ich denke und fühle.

    Sie fühlt sich unverstanden, weil sie der Meinung ist, dass ich Ihre Aufwände mich zu verstehen nicht sehe. Ich versuche zu reflektieren... sehe aber nichts von den Aufwänden, welche sie erwähnt... :/
     
    #11
    LittlePaicy, 26 September 2017
  12. Damian
    Doctor How
    7.773
    598
    7.008
    Verheiratet
    Und wenn du da genau nachfragst...wie sie das meint...wie sie die Zukunft sieht...wie man das vielleicht besser kommunizieren kann...was sie genau fühlt..usw usf...
     
    #12
    Damian, 27 September 2017
  13. Miss la Vie
    Ist noch neu hier
    9
    1
    0
    nicht angegeben
    In deiner Situation gibt es nun mehrere Möglichkeiten:
    - Vielleicht brauchst du es wirklich für dein Ego, das Gefühl "begehrt" zu sein. Sprich, andere Frauen kennen zu lernen, Erfahrungen zu sammeln etc.
    - Vielleicht ist deine Freundin aber auch insgeheim nicht deine Traumpartnerin sondern einfach nur (gemein ausgedrückt) "bequem". Du hast dich bereits an sie und Ihre Angewohnten, Charakter etc. gewöhnt. Jemand neues kennenzulernen ist immer erstmal fremd und man zieht oft Vergleiche und wünscht sich manchmal das Gewohnte zurück
    - Oder du hast wirklich einfach nicht genug Zeit für dich selbst. Man braucht auch Zeit, um seinen Partner zu vermissen. Das Argument "Dann bin ich ja wieder ganz alleine..." klingt ziemlich danach, als hätte deine Freundin keine wirklichen Hobbies oder einen Freundeskreis den sie pflegt. Unternimmt sie auch alleine mal was?
    Was unternehmt ihr beiden so zusammen, wenn ihr euch am Wochenende trefft? Wenn du das Bedürfnis nach Partys oder sonstigem hast, geht doch mal zusammen mit deinen Freunden weg. Vielleicht bist du einfach nur gelangweillt und wünscht dir Abwechslung.
    Auf jeden Fall solltet ihr euch trotz deiner vielen Arbeit Freiräume lassen und du auch mal etwas mit der Familie/Freunden unternehmen. Denn wie du sagtest, ist die eigene Entfaltung ein wichtiger Aspekt.
     
    #13
    Miss la Vie, 30 September 2017
  14. LittlePaicy
    Ist noch neu hier Themenstarter
    5
    1
    0
    in einer Beziehung
    Och möchte mich bei euch allen herzlichst für eure Anteilnahme bedanken :smile:

    Ich habe mir die letzten Tage über viele Gedanken gemacht und entschlossen die Beziehung zu beenden.


    Es hat ja menschlich eigebtlich alles gepasst... nur habe ich rückblickend betrachtet einen Menschen versucht zu ändern, wozu ich kein Recht habe.
    Ich habe versucht jemanden zu formen und war in Situationen enttäuscht, wo es nicht klappte...

    Im Endeffekt ist es vermutlich der mix aus dem zu verschieden sein und keine Zeit für die persönliche Entfaltung zu haben..

    Ich hoffe nur dass ich mich selbst zu akzeptieren lerne und später mit gesundem Selbstbewusstsein und einer gesunden Psyche eine Beziehung eingehen kann :/ :smile:
     
    #14
    LittlePaicy, 30 September 2017

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten