Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Singlebörse - Erfolgsstory

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Loveman1, 23 Mai 2008.

  1. Loveman1
    Loveman1 (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Da ich seit längerer Zeit bereits Single gewesen bin, hat mir eine Freundin den Tipp gegeben, es mal mit einer Singlebörse zu probieren. Am Anfang war ich sehr wohl etwas skeptisch, aber das hat sich bald gelegt.

    Als ich aber auf Google mir eine Singlebörse suchen sollte, wurden mir sehr viele angezeigt. Ich habe mir dann mal die Mühe gemacht, mir einige genauer anzusehen. Dabei habe ich sowohl gute als auch schlechte Erfahrung machte. Eine schlechte Erfahrung dabei war, dass einige Singlebörsen ziemlich teuer sind.

    Schlussendlich habe ich mich dann auf xxxxxxx angemeldet. Diese Singlebörse war mir sehr sympathisch und es kostete mir auch nichts.

    Nun würde ich gerne wissen, ob hier jemand schon mal eine Erfolgsstory mit einer Singlebörse erlebt hat?


    Keine Werbung!
    Serenity
     
    #1
    Loveman1, 23 Mai 2008
  2. Nessarose
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    hi...also ich kann nur was positives vermelden...habe dort meinem freund kennengelernt, obwohl naja war schon ne nicht typische "singlebörsen-story" aber bin nun mit ihm seit fast 8 monaten mit ihm zusammen :smile:

    LG
    Nessa
     
    #2
    Nessarose, 23 Mai 2008
  3. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Im Frühjahr bekam ich mal eine Mail (über eine anonyme Kontaktfunktion von liebe.de). Eine Frau war an mir interessiert. An mir! :eek:
    Ich hab mir ihren Steckbrief angesehen. Ihre Postleitzahl lag in dem Bereich, wo unser Campingplatz liegt. Allerdings sah ich auch ein Foto von ihr. Und dachte: :ratlos: "Ööööh, nee, lieber nicht, die ist mir zu gewichtig..."

    10 Sekunden später dachte ich nur: "Alter, was bist Du für ein oberflächlicher Arsch? Siehst selber aus wie 'ne Tonne, aber willst ihr absagen... Vielleicht ist sie ja ganz nett..."
    Ich hab geantwortet. Und in der 2. Mail an sie hab ich ein Frage-Antwort-Spielchen gestartet. Ich hab ihr eine harmlose Frage (sowas wie "Als was arbeitest Du?") und eine intime/freche gestellt. Bei letzterer war meine 2. Frage, ob sie dieses Jahr "29a" oder 30 Jahre alt wird, ihr nach eigener Aussage noch zu harmlos. Da dachte ich mir, ich teste mal ihre Grenzen aus und bin dann mit dem "SOS" in die Vollen gegangen: "Spucken oder Schlucken". Selbst darauf hat sie mir geantwortet.

    Nach 4 Wochen trafen wir uns, und da waren wir schon fast per Mail zusammen. Ursprünglich lautete ihr Grundsatz "Kein Sex am ersten Abend". Und dann schrieb sie mir am Vorabend des Treffens noch, dass es mit Sex nix wird, weil sie ihre Tage bekommen hatte... :rolleyes: (Ich hatte ihr geschrieben, dass ich das grundsätzlich nicht zwingend haben muss, aber wenn es sich ergibt und klar ist, dass das nur der erste Sex von vielen weiteren Malen ist, ich keine Grund sähe, unbedingt drauf zu verzichten.) Dabei war ich es auch gewesen, der noch auf die Bremse getreten war und sehen wollte, ob die Person, die ich aus den Mails zu kennen glaubte, auch wirklich so war.

    Naja, ich hab's langsam angehen lassen. Ich wollte sie ja auch nicht überfallen - ich hatte Mörderschiss, irgendwas zu schnell zu wollen. Die erste Domrunde gingen wir nebeneinander und unterhielten uns, tranken auch mal was. Auf der 2. Runde gingen wir dann händchenhaltend. Bei mir angekommen, sahen wir einen Film, zwischendrin legte ich dann den Arm um sie, schnupperte immer mal wieder an ihr. Und erst im Abspann nahm ich meinen Mut zusammen und hab sie geküsst. Da war's irgendwann kurz vor Mitternacht. Nackig waren wir letztlich doch noch, ohne GV, aber ich hab sie 'n bisschen geleckt.

    Als sie morgens um halb sechs nach Hause fuhr, hatten wir beide wunde Lippen vom Knutschen. Und dann, als ich mittags irgendwann aufstand und an sie dachte, kam eine SMS mit den drei Worten. :herz: :herz: :herz:

    Das ist jetzt 4 Jahre, 1 Monat und 12 Tage her. Wir wohnen immer noch 100 Kilometer auseinander. Ich hab schon einen fünfstelligen Betrag für die Fahrten zu ihr aus dem Auspuff gedampft. Und nur dieser Umstand, dass wir noch keinen Alltag miteinander erlebt haben, hat verhindert, dass ich ihr im April zum Vierjährigen einen Antrag gemacht hab, mit dem sie schon rechnete.

    Reicht das als Erfolgsstory?
     
    #3
    User 76250, 23 Mai 2008
  4. willy_coyote
    Verbringt hier viel Zeit
    515
    103
    14
    Verliebt
    Auch wenn ich jetzt hier aus der Reihe falle, aber ich kann von so Singlebörsen gar nichts positives berichten. Bin schon seit Ewigkeiten auf zwei Portalen registriert (bussi.at und websingles.at, beides gratis). Aber ergeben hat sich da meist nichts. Ich denke auf so Plattformen haben es die Mädels einfacher als die Herren, da sie durch ein ansprechendes Foto sich meist vor Anschriften eh nicht retten können.

    Ich habe anfangs auch viele angeschrieben und Einträge im Gästebuch hinterlassen. Zu 90% kam meist nie eine Antwort. Ich werde das wohl nie verstehen, weil man ja auf den meisten Portalen angeben kann nach was man sucht, meist steht dann da Partnerschaft, Freizeitpartner, neue Freundschaften/Bekanntschaften usw.. Wieso dann aber nie eine Antwort kommt, weiß ich nicht. Wenn aber keine Antworten kommen, gehe ich davon aus sie suchen nur einen Partner, weil wenn ich nicht ihr Typ bin...dann reichts anscheinend auch nicht mal für Freundschaft bzw. Freizeitpartner. :kopfschue

    Mittlerweile schau ich da nur mehr sporadisch rein, hin und wieder werde ich zwar auch angeschrieben, weil vielleicht eine mein Profil lustig fand oder sonst was, wenn ich dann darauf antworte...meist Funkstille.
     
    #4
    willy_coyote, 23 Mai 2008
  5. Jakob220357
    0
    Einen schönen guten Tag zusammen.

    Es gab schon mal ein Thema wie dieses, ich erinnere mich, dass ich schon einmal etwas dazu geschrieben habe. Ich bin auch einer der Menschen, die überhaupt keinen Erfolg auf diesen Portalen haben. Es gibt ja viele Menschen, die etwas Berührungsängste haben und nicht so einfach auf jemanden zugehen können. Im Internet fallen diese Hürden, da man sich hinter einem Profil verstecken kann und mit dem sicheren Abstand vom PC aus auch die hübschesten Mädchen mit vorgefertigten Standardsätzen ansprechen kann. Innerhalb der letzten Jahre, habe ich so ziemlich jede größere Plattform einmal ausprobiert. Ich möchte an dieser Stelle eine Art Erfahrungsbericht geben, der vielleicht dazu beiträgt, dass man die für sich richtige Plattform findet.

    Grundsätzlich kann man hier unterscheiden zwischen den Plattformen die völlig kostenlos sind und denen die etwas kosten. Die kostenlosen sind natürlich interessant für die Menschen, die einfach mal reingucken wollen. Frauen haben es hier leichter, da viele Plattformen, die für Männer kostenpflichtig sind, für Frauen kostenfrei erscheinen. Dies scheint eine beliebte Marketing-Maßnahme zu sein, die zwar den Frauenanteil hoch hält, jedoch auch einige Nachteile birgt. Dazu aber später. Die kostenlosen Plattformen haben im Normalfall recht bescheidene Profile und es wird eher eine Chatplattform geboten. Es gibt hier zwar einige nette Ideen, die aber für die Partnersuche nur bedingt brauchbar sind. So gibt es Plattformen die über den ersten Eindruck arbeiten, indem dem Nutzer immer zwei Bilder gezeigt werden und er sich für eines davon entscheiden soll. Somit wird eine Ja-Nein-Entscheidung provoziert und ein möglicher Partner entsprechend gewertet. Erst wen der für positiv befundene mögliche Partner den Nutzer auch als positiv bewertet hat, kommt ein Kontakt zu Stande. Diese Variante ist an sich nur eine Spielerei und eher für die Menschen geeignet, die auch schon im normalen Leben, abseits des Internets, wenig Probleme bei der Partnersuche haben. Menschen die eher chatten wollen und keine höheren Ansprüche haben sind auf diesen Plattformen genau richtig.

    Der Anteil ehrlich suchender Menschen ist meiner Ansicht nach in den kostenpflichtigen Portalen höher. Nun sind die gängigsten Portale zumindest für Männer kostenpflichtig, weshalb hier schon eine gewisse Auswahl getroffen wird, zumindest für Frauen. Denn im Normalfall ist es so, dass man zwar kostenlos ein Profil erstellen kann und sich andere Profile betrachten kann, meist jedoch im Inhalt etwas eingeschränkt, zur Kontaktaufnahme dann aber ein Premiumaccount nötig ist. So machen diese Plattformen als Gratis-Nutzer nur wenig Sinn und viele Männer geben also Geld dafür aus. Diese wollen natürlich auch etwas für Ihr Geld bekommen und schicken dann eine vorgefertigte Email an möglichst viele Nutzerinnen, die dann alle ein volles Postfach haben. Das ist vermutlich der einzige Vorteil für Frauen auf diesen Plattformen, denn man bekommt soviel Post, dass man sich eher Gedanken um das Auswählen machen muss als um das Selbersuchen. Für besonders ehrlich suchende Männer hat das jedoch den Nachteil, dass Ihre Mails im vollen Postfach untergehen. Generell sind Partnerbörsen kein Ort wo gute Umgangsformen zählen. Falsche Angabe in Profilen, massenhaft Rechtschreibfehler und unbeantwortete Nachrichten sind da nur der Anfang. Man muss wohl eine allgemeine Gleichgültigkeit an den Tag legen, wenn man in einer solchen Plattform bestehen möchte.

    Es gibt bei den kostenpflichtigen Angeboten auch einige die mit sogenannten Persönlichkeitsprofilen werben. Hier soll der Partner gefunden werden, der genau zu einem passt. Da hier keine Namen genannt werden sollen, verzichte ich auch darauf. Es gibt natürlich den sehr teuren Anbieter, der auch mit verschiedenen Printmedien zusammenarbeitet und es gibt günstigere Alternativen. Alle wollen mit einer wissenschaftlichen Methode den Partner fürs Leben suchen, jedoch beschränkt sich diese Methode darauf, die Menschen zueinander zu führen, die ähnliche Charakterzüge haben. Dazu wird vorher ein Persönlichkeitstest gemacht, der schon einige Zeit dauert und danach werden einem Menschen vorgeschlagen, die zu einem gewissen Prozentsatz ähnlich auf den Test geantwortet haben. Das auch das Auge bei der Partnerwahl mitentscheidet wird hier völlig unterschlagen, da man als Gratis-Nutzer kaum etwas aus dem anderen Profil entnehmen kann.

    Ein Nachteil dieser für Frauen kostenlosen Plattformen ist die hohe Anzahl von Fakes. Fakes sind Profile die entweder gewerblich genutzt werden um den Suchenden auf teurere Portale zu locken oder die einen Kontakt vortäuschen um später zu kassieren. Vor allem die günstigeren von den kostenpflichtigen Portalen sind hier sehr stark betroffen, so auch die Partnerseite von diesem Forum. Denn auf diesen Plattformen sind viele Nutzer unterwegs, was viele Fakes in der Menge überleben lässt. Zwar arbeiteten die Betreiber hier mit unterschiedlichen Konzepten gegen diese Flut von Fakes, es gelingt jedoch nur in Ansätzen. Grundsätzlich finde ich geradezu verwerflich, dass hier mit den Hoffnungen der Suchenden solcher Profit gemacht wird. Der gewerbliche Missbrauch ist hier ja noch fast harmlos, denn er findet ja auf einer anderen Webseite statt und der ein oder andere Nutzer wird vielleicht misstrauisch. Es gibt jedoch sicher auch viele Männer, die so liebestoll sind, dass sie völlig aus dem Häuschen geraten, wenn irgendeine Schönheit Ihnen da erklärt, dass sie Sie ganz toll findet. Da übersehen viele dann das Kleingedruckte und sind mitten in einem SMS-Abo oder zahlen für jede SMS jetzt 5 Euro. Gefährlicher sind sogenannte Love-Scams, deren Absicht erst später sichtbar wird, wenn man vielleicht schon Vertrauen gefasst hat. Hier möchte ich auf eine Webseite aufmerksam machen, auf der diese Fakes gelistet sind und wo man mal drauf gucken sollte, wenn man misstrauisch ist oder wird. (Die Seite ist natürlich kostenlos und kein Datingportal, weshalb sie unter den strengen Augen der Administratoren bestehen sollte.) Auf „ http://www.internet-love-scams.org/ “ befindet sich ein Forum, in dem man Fragen stellen kann und sich auch über die verschiedenen „Täter“ informieren kann. Viele dieser „Täter“ kommen aus dem angelsächsischen Raum, agieren jedoch auch hier bei uns.

    Mir ist das auch schon passiert, dass ein Mädchen mich kontaktiert hatte und es sich erst alles sehr gut anhörte. Das war übrigens auch auf dieser Partnerseite dieses Forums, die aufgrund Ihrer günstigen Konditionen ein großes Problem mit Fakes hat. Dieses Mädchen schrieb auf Englisch und erzählte mir sie wäre auf Reisen. Naja, sie machte dann ein paar Fehler in den Formulierungen und ich wurde misstrauisch und habe im Internet recherchiert. Ich bin dann auf obige Internetseite gestoßen und habe tatsächlich eine Beschreibung zu Ihrem verwendeten Nutzernamen gefunden. Die dort veröffentlichten Bilder hatten jedoch nur zum Teil Ähnlichkeit mit diesem Mädchen, vielleicht redete ich mir dass aber auch nur ein, man hofft ja auf das Gute im Menschen. Ich begann aber Ihre Emails zurückzuverfolgen und siehe da, sie kamen gar nicht von ihrem Urlaubsland sondern aus Washington D.C. Ich spielte Ihr Spiel noch eine Weile mit, trainiert ja auch das eigene Englisch, und wartete darauf, dass die Story zu Ende ging. Sie wollte dann irgendwann, wie erwartet, dass ich Ihr mal eben 500 Dollar leihe, weil sie in Ihrem Urlaubsland festsitze und nicht an Ihr Geld käme. In diesem Moment habe ich es dann auch aufgelöst, dass ich über Ihre Identität Bescheid wüsste und habe meine Informationen an das Forum weitergeleitet.

    Abschließend also mein Fazit. Partnerbörsen sind eine nette Möglichkeit, wenn man im normalen Leben wenige Möglichkeiten hat, auf potenzielle Partner zuzugehen. Gerade überregional bietet diese Methode eine nette Alternative. Auch wenn es Fälle gibt, wo diese Methode Erfolg hatte, kann ich mit meinen Erfahrungen nur bedingt zu einer Partnerbörse raten. Mittlerweile ist die Online-Partnersuche ein gigantischer Markt geworden, mit dem viel Geld umgesetzt wird. Viel Geld verdient der Betreiber aber auch nur, wenn er den Nutzer langfristig an sich bindet. Es gibt zwar Anbieter die eine Erfolgsgarantie versprechen, jedoch ist diese bei genauem Hinsehen nur eine Farce.

    Als Frau ist es an und für sich egal, welche Partnerbörse man besucht, da man vermutlich überall eine große Resonanz bekommt. Das Bild ist auch hier wichtig, da Profile mit Bild mehr Besuche erhalten. Auch wenn man sich auf solchen Plattformen Hoffnungen macht, dass die inneren Werte stärker zählen, dass Gegenteil ist der Fall. Der erste Eindruck ist meist ausschlaggebend und dazu gehört nicht nur das Bild sondern der gesamte Profilauftritt.
    Als Mann hat man es etwas schwerer. Wenn man aus der Masse herausstechen will oder eine bestimmte Zielgruppe hat, dann sollte man sich etwas informieren. Ich rate eher zu den teureren Plattformen mit vielen Mitgliedern, weil die Chance hier auf ehrliche Menschen zu treffen höher ist. Auch Plattformen, die eine Verifizierung über die Ausweiskopie durchführen sind hier interessanter, da sie von Fakes weniger stark bevölkert sind.

    Also, Partnerbörsen können eine gute Alternative zu den konventionellen Methoden sein, sollten jedoch nur eine Bereicherung sein und nicht die komplette Basis stellen.

    In diesem Sinne. Jakob



    "Das Flüstern einer schönen Frau hört man weiter als den lautesten Ruf der Plicht." Pablo Picasso
     
    #5
    Jakob220357, 23 Mai 2008
  6. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.881
    Verheiratet
    Huhu,

    also ich hab meinen besten Freund aus einer Singlebörse, geworden ist das nix :zwinker:

    Alle anderen habe ich mehr oder weniger aus dem Internet, da ich auf "normalem" Wege keine kennenlerne, die mir gefallen - die, die einen ansprechen, sind immer die gleichen "Doofis" und die "Guten" trauen sich nicht, wenn man einigermaßen attraktiv und selbstbewusst ist und auch noch "unfreundlich" aussieht, wenn man in Gedanken ist.

    Ich kann nur raten, wenn man es so macht, dass man sich zügig trifft- denn ob die Chemie stimmt, kann man nur im echten Leben überprüfen. Vorher auch gerne mal telefonieren. Nur so lässt sich das Risiko reduzieren, dass hinterher beide da sitzen und denken "wo bin ich und was tu ich hier" :zwinker:

    Es kommt halt auch drauf an, was man nun sucht. Wenn man bspw. eher alternative Leute sucht, aber keine Freunde hat, die einer bestimmten "Szene" angehören, ist eine einschlägige Partnerbörse eine gute Idee. Wenn man auf dem Land wohnt, auch - denn zumeist kennt da jeder jeden und eventuell potenzielle Partner hat man schon durch oder die sind vergeben.

    Natürlich kann man auch "normal" Leute kennenlernen, aber so ein Onlineprofil kann auch eine Menge über jemanden verraten und ist als erster Anhaltspunkt keine schlechte Idee.

    Viele Grüße
     
    #6
    User 20579, 23 Mai 2008
  7. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Off-Topic:
    Ist ja auch kein Wunder. .at... :tongue:


    @Hexe13
    Ich hab die umgekehrte Erfahrung gemacht. Wir haben uns vorher ausreichend per Mail beschnuppert und uns getroffen, als wir sicher waren, dass das passen könnte. Über einen Zeitraum von vier Wochen für einen Unbekannten eine Maske erfolgreich aufzubehalten halte ich für schwierigier als für etwa eine Woche.
    Bei meinem ersten Date, das Online ausgemacht wurde, hatten wir nix zu reden. Es kam zu früh.
     
    #7
    User 76250, 23 Mai 2008
  8. crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Mein jetzige Partnerschaft, die über drei Jahre andauert, hat sich zwar nicht über eine explizite Singlebörse, sondern über eine Internet-Community angebahnt, aber ich denke, es passt dennoch irgendwie.
    Wir haben uns zunächst zwei Monate ausgiebig beschnuppert, lange, sehr persönliche Mails augetauscht und gechattet, bevor ein achtstündiges erstes Date (Spaziergang - Essen - Kino - Spaziergang) den Online-Eindruck komplettierte.
     
    #8
    crimson_, 23 Mai 2008
  9. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Meine allerliebste Singel-Börse ist und bleibt studivz ... dir rate ich also zu meinvz. :grin:
    Ist im übrigen auch kostenlos und ich zähle ONS als Erfolge. ^^
     
    #9
    xoxo, 23 Mai 2008
  10. bunnylein
    bunnylein (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.237
    123
    2
    vergeben und glücklich

    :ratlos: öhm, wo is das problem...?
     
    #10
    bunnylein, 23 Mai 2008
  11. Desperados-AC
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    Single

    ja, genauso ist es!
     
    #11
    Desperados-AC, 23 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Singlebörse Erfolgsstory
FL111
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 September 2015
23 Antworten
Monu17
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Februar 2015
5 Antworten