Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Seravina
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    nicht angegeben
    28 März 2007
    #1

    Sinnvoll Kontakt zum Ex abzubrechen?

    Man hört ja immer, dass es das beste ist den Kontakt zum Ex komplett abzubrechen. Ich denke es kommt auch auf den speziellen Fall an. Bei mir ist es eher so, dass ich seit ich den Kontakt komplett abgebrochen hab mehr an meinen Ex denke. Nach der Trennung hatten wir eine Woche Funkstille und dann immer mal wieder Kontakt übers ICQ. Damals gings mit irgendwie besser. Es ist so komisch, dass ein Mensch der ein so großer Teil meines Lebens war auf einmal komplett aus meinem Leben gestrichen ist. Ich denke jetzt oft, dass es das doch nicht gewesen sein kann. Irgendwie hab ich auch das Gefühl, dass es für mich so schwerer ist los zu lassen. Aber vielleicht mach ich mir auch nur was vor. Schließlich hab ich versucht Kontakt mit ihm zu halten aber es hat nicht funktioniert weil er so schnell wieder ne neue Freundin hatte. Das konnte ich ihm nicht verzeihen und deshalb ist es auch richtig, dass wir keinen Kontakt mehr haben. Ich weiß einfach nicht wie es wäre, wenn er keinen neue hätte und wir noch Kontakt hätten.
    Wie seht ihr die Sache?
     
  • DeathOwl
    DeathOwl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Single
    28 März 2007
    #2
    ich kann dir nur raten, den kontakt zumindest die erste zeit, bis beide drüber hinweg sind, komplett abzubrechen ( eigene Erfahrung :zwinker: )

    Greetz
     
  • Flake
    Gast
    0
    28 März 2007
    #3
    Sehe ich auch so... zumindest bis du über diese Trauerphase hinweg.solltest du den Kontakt stilllegen.

    Des Weiteren sehe ich keinen Sinn darin, sich zu fragen, was wäre wenn... nicht, wenn es um so etwas geht! Denn er hat nun mal seine Neue und das wirst du zwar nicht akzeptieren müssen, aber damit klar kommen...
     
  • SpiritFire
    SpiritFire (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.872
    123
    3
    Single
    28 März 2007
    #4
    da gebe ich dir recht
     
  • Flake
    Gast
    0
    28 März 2007
    #5
    Off-Topic:
    hups, ist mir ja selten hier passiert... :eek: :grin:
     
  • ChaosGirl88
    Verbringt hier viel Zeit
    141
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 März 2007
    #6
    Ich finde, Menschen sind verschieden, und es lässt sich nicht sagen, dass ist das beste, oder das ist das beste. Es kommt immer auf die Partner an.

    Für die einen ist es leichter, den Kontakt sofort abzubrechen.

    Für andere ist es vielleicht einfacher über den Schmerz hinweg zu kommen, wenn man langsam den Kontakt ein wenig abbaut.

    Spätestens wenn beide Seiten wieder neue Partner haben, wird der Kontakt meistens eh geringer. So lange muss jeder selbst entscheiden, wie er am besten mit der Situation umgehen kann.
     
  • *Luna*
    *Luna* (35)
    Meistens hier zu finden
    2.692
    133
    14
    in einer Beziehung
    28 März 2007
    #7
    Es kommt auch finde ich darauf an, wie man auseinandergegangen ist. Wenn beide zu dem Schluß kamen, daß eine Liebesbeziehung einfach nicht mehr geht, dann kann man das durchaus recht unproblematisch auf freundschaftlicher Ebene weiterführen. Es müssen nur eben beide wirklich so sehen...

    Aber ich denke auch, dass es besser ist, wenn man sich nach der Trennung nicht sofort wieder sieht, sondern eher etwas Zeit verstreichen lässt. So, dass sich jeder an die neue Situation gewöhnen kann.
    Und oft ist es auch so, dass wen man auf Abstand gegangen ist, den Partner auch mit ganz anderen Augen sieht.
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    29 März 2007
    #8
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man bei einem totalen Kontaktabbruch umso schneller über eine Trennung hinwegkommt. Und das hatte ich bei jeder Ex so gehandhabt, und auch dabei belassen, ich hatte sie nie wieder gesehen - war auch besser so. Allerdings waren die Trennungen unter Umständen hervorgegangen, wo es nicht anders ging.
    Ok, die Person mag während der Beziehung ein Teil von meinem Leben gewesen sein, aber was vorbei ist, ist vorbei. Ich hatte immer nur nach vorne geschaut.
     
  • klimbim
    Verbringt hier viel Zeit
    211
    101
    0
    vergeben und glücklich
    29 März 2007
    #9

    ich sehe es so, die beziehung ist zwar vorbei, aber der mensch existiert ja weiter, ich mache ja nicht den wert und die bedeutung eines menschen rein daran fest, in welcher beziehung er zu mir steht. und jemand, der mir wirklich sehr sehr nahe stand und einmal eine große bedeutung für mich hatte wird auch immer ein bestandteil meines lebens sein, denn die vergangenheit gehört zu mir. und diese personen werden auch immer eine gewissse bedeutung haben insofern wie es ihnen geht und was sie machen.
    ich kann zum glück behaupten daß ich nie länger mit einer person zusammen war oder zu tun hatte, die ich als menschliche null einschätzen würde.
    und irgendwann bin ich bisher nach allen trennungen auf ein level gekommen, das was in der beziehung, meist im besonderem gegen ende vorgefallen ist von der person als solcher trennen zu können.

    wenn eine beziehung vorbei ist kann es auch der anfang einer guten freundschaft sein usw.

    kontakt haben bedeutet ja nicht zwangsweise daß die beziehung nicht zu ende ist.

    sowas funktioniert aber nur dann wenn die nötige emotionale distanz da ist, also eine gewisse zeit der funkstille muß meistens statt finden außer beide teile gehen schon sehr emotional unterkühlt aus der beziehung raus und haben ihre verletzungen beim zeitpunkt der trennung ad acta gelegt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste