Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

@SM-Fans: Was macht ihr, wenn ihr Kinder habt?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von BrooklynBridge, 15 September 2009.

  1. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Hi!

    Beim Lesen eines anderen Threads kam mir ein Gedanke: Was macht ein Pärchen, das Spaß an SM hat, wenn es Kinder kriegt :eek:?

    Macht es das nicht deutlich schwieriger?
    Immerhin ist es so schon sicherlich nicht immer ganz einfach, sein Sexualleben vor neugierigen Kinderaugen zu verbergen...

    Bei SMern kommen doch einige deutliche Probleme mit der Verheimlichung hinzu: Die Liebesnächte dauern vermutlich länger und sind tendenziell lauter, es gibt gewisse Spielzeuge, die zu Hause rumliegen, und mitunter trägt einer von beiden auch gewisse Spuren davon...

    ganz zu schweigen von dem Super-GAU, erwischt zu werden: "Papa, warum ist Mama gefesselt, hat ein komisches Ding im Popo stecken und du hast eine Peitsche in der Hand?" :hmm:
     
    #1
    BrooklynBridge, 15 September 2009
  2. Traumkrähe
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich würd sagen, man bringt den Kindern von vornerein bei, was Privatsphäre ist, sagt, dass man jetzt nicht gestört werden will und schließt das Zimmer ab. Dann können die Kinder schonmal nicht reinplatzen.
    daheim ist, dann schickt man es
    Und wenn man weiß, dass man wieder mal lauter etc. sein will und es einem störrt, dass das Kind daheim ist, dann schickt man es halt z.Bsp. mal zu nem Freund/in zum übernachten.
     
    #2
    Traumkrähe, 15 September 2009
  3. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Zimmer abschließen würde ich auch vorschlagen. *g* Kleinen Kindern kann man nämlich unmöglich beibringen, was "Privatsphäre" ist, wenn die nachts schlecht geträumt haben, brauchen die ne Mama oder nen Papa und jede Privatsphäre wäre ihnen dann völlig egal (und Recht haben sie!).

    Ansonsten würd ich auch sagen - muss man halt leiser sein, oder das Kind über Nacht anderswo unterbringen. Ich würde jedenfalls nicht riskieren wollen, mein Kind zu wecken und nachher hört es mysteriöse Schmerzschreie oder Gebettele oder so! :eek: Da kriegen die doch sicher total Angst dann...
     
    #3
    SottoVoce, 15 September 2009
  4. Félin
    Félin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.302
    133
    26
    offene Beziehung
    Naja, direkt am Anfang denke ich, hätte ich eh besseres zu tun als mich auf Session einzulassen, da wäre das Baby im Mittelpunkt.
    Später mal kann man dann Babysitter engagieren und auf Partys gehen oder das Kind übers Wochenende zu Oma geben (Oma freut sich, Kind freut sich, Eltern freuen sich - alles großartig).

    Spielzeuge kann man verschließen, Kind muss es nicht unbedingt finden. Und Spuren, hm - ich bin da (bedauerlicherweise) nicht so anfällig für, ergo seh ich da nicht so das Problem.
     
    #4
    Félin, 15 September 2009
  5. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Wir haben das spezifische Problem zwar nicht, da wir nicht auf BDSM stehen. Auch konventioneller Sex ist aber bisweilen etwas erschwert, wenn man kleine Kinder hat.

    Also ich würde lange, laute und wilde BDSM-Session wohl nur noch abhalten, wenn die Kinder bei der Oma sind und man wirklich "sturmfreie Bude" hat.

    Die Idee, einfach das Zimmer abzuschließen, finde ich bei kleinen Kinder ziemlich daneben. Intimsphäre hin oder her. Zum einen kann man ja erstmal nicht wissen, ob es nicht doch was wirklich dringendes ist, wenn die Kleinen dann an der Tür rütteln und rumheulen. Zum anderen wäre bei mir dann sowieso die Stimmung weg, wenn so ein jammerndes Kindlein vor der verschlossenen Tür steht. Nee, das geht gar nicht.
     
    #5
    User 77547, 15 September 2009
  6. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Na ja, bei älteren Kindern halt die Privatsphäre - und bei jüngeren die gleiche Erklärung wie für Sex halt auch: Das ist unsere Angelegenheit und geht nur uns was an - du hast auch dein eigenes Leben, das nur dich was angeht.

    Wenn sie einen doch mal erwischen sollten - dann halt wirklich erklären. Dass es ein Spiel ist, wer wieviel aushält - und dass Mami/Papi jederzeit stopp sagen kann, wenn es zu viel wird. Wäre peinlihc, aber da muss man dann durch.

    Nach allem, was ich gehört habe, ist ein erfüllendes Sexualleben mit kleinen Kindern aber sowieso recht schwierig...

    ***

    Und auch SM-Sex kann (wie ich aufgrund von leidvollem Prüfungsstress weiß) relativ schnell gehen... Fesseln anlegen und Kerzen anzünden dauert nicht lange, ein bisschen schnelles Popohauen und dann zur Sache gehen... Die langen Sessions sind eh Luxus.
     
    #6
    Shiny Flame, 15 September 2009
  7. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Kann ich nicht bestätigen. :grin:
     
    #7
    SottoVoce, 15 September 2009
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Mir persönlich ist im Eingangsbeitrag zuviel Klischee dabei.

    Ich weiß von Paaren, dass sie ihre Peitschen und Fessel einfach an der Wand hängen haben und die Kinder wachsen damit auf, andere Paare ohne SM tarnen ihren Sexschaukelanhänger vor Gästen und Kindern als Hacken zum befestigen einen Blumentopfes. Wieder andere Paare versuchen auch ihre Vibratoren und Dildos nicht überall herumliegen zu lassen.

    Eine Session kann lang und/oder laut sein, muss sie aber gar nicht. Knebel in den Mund des Sklaven und fertig. :tongue: Nein im Ernst, es gibt doch genug Menschen, die ausgesprechen laut Stöhnen, wenn mal ein Schrei vorkommt, dann hat man sich halt einen Horrorfilm reingezogen, da klirren Ketten usw.

    Ein anderes mir bekanntes Paar hat sich einen Kellerraum mit schalldichten Wänden zum SM-Raum umbauen lassen. Wieder andere mieten sich ab und an einen Hotelraum, einen SM-Raum oder machen es draußen.
     
    #8
    xoxo, 15 September 2009
  9. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team Themenstarter
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Hmmmm... *Schulterzuck*
     
    #9
    BrooklynBridge, 15 September 2009
  10. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Ob man seine Eltern beim Sex hoert oder beim BDSM-Rollenspiel macht absolut keinen Unterschied. Und wenn die Eltern dann so wie meine nachlaessig sind und ihr Zeug herum liegen lassen und/oder lauter sind, weiss man auch mit 11 schon was das ist. Ich habe meine Eltern nie darauf angesprochen und ich denke, die meisten machen es genau so, wenn sie zB die Eltern beim Sex oder einer Session hoeren. Von demher denke ich, dass das ueberhaupt keinen Unterschied macht.
     
    #10
    User 53338, 15 September 2009
  11. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Also ich habe zwei Kinder die bald 7 und 9 werden-also in einem Alter wo man eh neugierig ist und auch alles direkt checkt.
    Wir betreiben zwar kein SM aber auch öfter Fesselspielchen und Spielzeug haben wir auch.
    Die Kinder wissen, das unser Schlafzimmer grundsätzlich TABU ist.
    Dort wird nicht gespielt und die Türe ist immer zu. Wenn sie morgens reinkommen möchten, dann klopfen sie vorher an (gut, da treiben wir eh keine wilden Spielchen sondern höchstens leise unter der Bettdecke, damit man nicht "erwischt" wird).
    Ausserdem haben wir unser "Spielzeug" NIEMALS irgendwo rumliegen.
    Das wird immer fein säuberlich im Schrank, oberstes Fach (die sind ja noch kurz) in einer Kiste verstaut!
    Wir verlegen unser Sexleben aber auch so, das die Kinder schlafen oder nicht da sind.
    Wenn sie da und wach sind, dann verzichtet man halt oder verzieht sich schnell für einen Quickie ins Bad-abschließen!!

    Man kann auch mit Kindern ein ausgefülltes und regelmässiges Sexleben haben, man muss nur wissen wie und es ein wenig nach den Kids organisieren.

    Off-Topic:
    am we beim Einkaufen fragte mein Sohn aus dem nichts: "Mama, was ist eigentlich Sex?"
    Als ich es ihm kurz erklärte (er wusste es eigentlich schon, nur wusste er nicht das diese "Aktivität" als Sex bezeichnet wird), meinte er nur "Ihhhhhhhh, wie eklig, macht ihr das auch?" *gg*
    Ich antwortete ihm, das alle Erwachsenen das tun.
     
    #11
    User 75021, 15 September 2009
  12. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Wir sind (noch) keine SMler oder BDSMler, sondern entwickeln nur langsam gewisse Vorlieben... sagen wir mal so, für ausgedehnte Aktionen, die Zubehör und Ruhe erfordern sowie auf lange Dauern und Ungestörtheit angelegt sind, wäre es natürlich unsinnig, wenn jederzeit die Gefahr bestünde, durch ein Kind unterbrochen zu werden.
    Ich würde daher solch Aktionen nur durchführen, wenn die kleinen Schreihälse nicht im selben Haus wären. Also der etwas ausgefallenere Sex als Elternbonus, wenn die Kinder bei Oma und Opa sind.
     
    #12
    many--, 15 September 2009
  13. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ja genau.
    Die meisten betreiben SM/BDSM eher als ausgefallene "Leckerei" für ab und zu und nicht täglich.
    Von daher bietet es sich ja an, das so zu verlegen wenn die Kinder bei Oma, Opa, Tante, Freunden etc übernachten-ausserdem erhöht es die Vorfreude, wenn man warten muss und weiß "Nächstes WE können wir die Sau mal wieder rauslassen" :zwinker:
     
    #13
    User 75021, 15 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - @SM Fans macht
Shaker
Liebe & Sex Umfragen Forum
9 März 2015
7 Antworten
the and
Liebe & Sex Umfragen Forum
27 Juli 2014
4 Antworten
Test