Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Smalltalk in der bib starten

Dieses Thema im Forum "Flirt & Dating" wurde erstellt von User 82517, 10 März 2010.

  1. User 82517
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    113
    55
    nicht angegeben
    Hallo,

    folgende Situation: Ihr sitzt in einer Bibliothek oder irgendwas vergleichbarem und irgendwo in eurer Nähe sitzt jemand, mit dem ihr ins Gespräch kommen wollt. Das soll jetzt nicht unbedingt in nem heißen Flirt enden, könnte z.B. auch jemand sein, den ihr schonmal in der ein oder anderen Uni-Veranstaltung gesehen habt und einfach mal quasseln wollt, weil euch langweilig is. (Vielleicht entsteht ja die Freundschaft des Lebens daraus :zwinker: ). Man könnte es ja in 2 verschiedene Szenarien aufteilen: a) Superheiße Person anderen Geschlechts b) Neutrale Person, die ihr einfach mal so kennen lernen wollt.

    Als Steilvorlage hackt dieser jemand (oder diese jemändin) noch wild auf sein Notebook ein und murmelt ab und zu sowas wie "häää?" oder "was ist das denn?"

    Das erste, was mir in den Sinn kommt, ist, einfach hinzugehen und zu fragen, obs klemmt, aber damit fährt man sich doch schön in die Sackgasse oder?
    Was antworte ich dann z.B. wenn er/sie mir erklärt, dass sie sich gerade nen eigenen Raytracer geschrieben hat, aber der Spekuläranteil der Beleuchtung irgendwie im Phong-Modell nicht richtig ausgewertet wird? Dass man das umgehen kann, indem man die Trompete mit ner Gurke einreibt und C-Moll spielt?

    Noch eine Nr. schwieriger wäre es z.B. wenn er/sie schon Smalltalk mit irgendwem anders hält (z.B. dem Bibliothekar) und man sich da einklinken will. Beispiel:

    Bibliothekar kommt gerade von draußen rein:
    "Wuäh, der Aufzug is kaputt"
    - "Ein bisschen körperliche Betätigung schadet doch nicht"
    "Willst du damit sagen ich bin fett"
    - "Naaaaaaaain, wobei deine Muskulatur is ausbaufähig"
    usw. usw.

    Wie stelle ich das an
    a) Nicht irgendeine neutrale 0815 std-Floskel zu bringen, die eh dazu führt, dass sich das Gespräch nach 3 Sätzen wieder verläuft bzw. gar nicht entsteht.

    b) Gleichzeit aber nicht zu dreist zu sein und von vorne herein schonmal nen schlechten Eindruck zu bekommen. Evtl. finden manche das saulustig, wenn man einfach mal sowas dazwischensagt wie "Er/Sie hat recht, du bist doch von Kopf bis Fuß nur Hals".
    Andererseits kann man sich damit aber auch regelrecht abschießen.

    Ich weiß nicht. Normalerweise hab ich für jeden Scheiß den passenden Spruch auf Lager, aber bei sowas, fällt mir entweder gar nix oder viel zu spät was passendes ein.
     
    #1
    User 82517, 10 März 2010
  2. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    Also wenns um ein Mädel geht, würde ich nicht versuchen, witzig zu sein im Bezug auf sie, solange du ihren Humor nicht kennst. Also mach keine Witze, die sie/ihr Aussehen/ihre Intelligenz betreffen, solange du ihren Humor nicht kennst (und sie deinen nicht). Das geht schnell daneben.

    Sonst - wenn du veranstaltungen mit der Person zusammen hast, kannst du gut fragen, ob du helfen kannst. Oder ob man hier oder da nochmal Stoff durchsprechen kann, vielleicht dazu lieber in die Cafeteria gehen, und das gemütlich bei ner Tasse Kaffee bereden...
     
    #2
    Schattenflamme, 10 März 2010
  3. ülpentülp
    0
    *flüstermodus* : in der bibliothek find ich es ungünstig. eben von wegen leise sein müssen/sollen..

    :zwinker:
     
    #3
    ülpentülp, 10 März 2010
  4. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Eeeeben. Aber da ich mich während der letzten Monate zu einem Experten auf diesem Gebiet gemausert habe: Abwarten, bis das Subjekt der Begierde ne Pause einlegt und dann auf dem Flur abfangen. Da ergibt sich schneller n Gespräch als du dir n flachen Witz ausdenken kannst.
     
    #4
    User 50283, 10 März 2010
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    P1: "Hi, du gibst interessante Geräusche/Töne von dir..."

    P2: *lächelt peinlich berührt*

    P1: "... erzähl mir was über dein Thema, an dem du gerade arbeitest."

    P2: "Bla bla bla blaaa ..."
     
    #5
    xoxo, 10 März 2010
  6. Lady_Conny
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    103
    13
    nicht angegeben
    Ähm machst Du Dir nicht ein wenig zu viele Gedanken um das Ansprechen?

    Ich denke, man kommt von selbst automatisch in Kontakt. Habe mir nie über die Kontaktaufnahme an sich Gedanken gemacht oder philosophiert, aber habe jedesmal beste Unterhaltung - manchmal sogar mehr als mir lieb ist ;-)
     
    #6
    Lady_Conny, 11 März 2010
  7. User 82517
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    167
    113
    55
    nicht angegeben
    Jaaaa, das Original war jetzt nicht so ne extrem sterilisierte Havard-Hauptbib, sondern mehr ne Besenkammer mit ein paar Bücherregalen, aber prinzipiell haste schon recht :zwinker:

    Natürlich. Liegt vermutlich daran, dass es zu selten funktioniert. Ich hab manchmal irgendwie das Gefühl, mir fehlt da so eine Komponente im Hirn, weil ich wirklich 24/7 Müll labern kann, aber genau in diesen Momenten kommts mir so vor, als wäre ich ein 2jähriger mit dem Wortschatz von der Bildzeitung.
     
    #7
    User 82517, 11 März 2010
  8. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Überhaupt würde ich einen "Erstkontakt" egal zu welcher Person eher "sachlich, nüchtern" gestalten... Sachliche Nüchternheit versteht jeder - da kann man kaum was falsch machen... Persönlicher werden kann man dann wenn man den "Gegenüber" einschätzen kann - das geht mitunter recht schnell... wenn du es geschickt anstellst kannst du "unbewusst" immer den Gegenüber den ersten Schritt zur weiteren Vertiefung machen lassen... und gehts dann selbst passend im "gleichen Jargon" darauf ein...

    Nicht jeder hat den gleichen Humor, bzw. den gleichen "Gesprächsbedarf" was Themen angeht, auch ist nicht jeder an einem Gespräch gleichermaßen interessiert - insofern erstmal vorsichtig aber dennoch überzeugend... die ersten Mittel um ein Gespräch zu beginnen sollte alle ziemlich unverfänglich sein - sowohl von der Mimik als auch vom Humor und vom Thema...

    Was anderes ist es auf einer Party wo eh alles unverfänglich ist - wo man eher einen "Verlust" verkraftet - weil die nä. mögliche Gesprächsperson gleich nen Meter danebensteht...
     
    #8
    brainforce, 11 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test