Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

So enttäuscht von mir selbst...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Sit|it|ojo, 9 Dezember 2009.

  1. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Hallo Foris,

    wie der Titel schon sagt bin ich so unglaublich von mir selber enttäuscht. Ich habe einem Menschen der mir sehr am Herzen liegt sehr weh getan.. Das kann und werde ich mir nicht verzeihen können, da der Grund einfach so unsagbar dumm ist!

    Kurz zur Geschichte:

    Ich habe vor einigen Wochen jemand hier kennen gelernt. Wir haben uns getroffen und es war einfach nur toll. Nach dem ersten kennen lernen trafen wir uns ziemlich regelmäßig, sofern es die Entfernung zu ließ. Sie wohnt 300 km von mir weg. Wir schliefen auch recht schnell miteinander und begangen einen ziemlich dummen Fehler. Im Eifer des Gefechtes haben wir ohne Kondom mit einander geschlafen, ich weiß das es naiv und dumm ist also bitte keine Belehrungen. Ende November trafen wir uns wieder und es war einfach nur schön, ein unglaublich schönes Wochenende voller Harmonie. Nach dem WE erzählte sie mir, dass sie beim Frauenarzt war und sich testen lassen hat. Ich erzählte das ich damals mit 16 ein Test gemacht hab und er negativ war, ebenfalls erzählte ich das ich mit den Damen vor ihr nur mit Gummi geschlafen habe. Bei ihr war es halt echt ein dummer Fehler, passiert mir sicher nie wieder... Ich versicherte ihr ebenfalls das ich mich nochmal testen lasse und genau da fängt es an...

    Soweit zur Vorgeschichte, kommen wir zu gestern Abend:

    Gestern Abend fragte sie mich also ob ich denn schon ein Termin gemacht habe. Ich fing an rumzudrucksen, warum ist mir bis heut nicht klar, ich glaube ich hatte einfach Angst das es genau die Ausmaße annimmt die es angenommen hat. Das war schon mal einer der ersten dummen Fehler - ich Vollidiot! Ich hatte wie gesagt aber wirklich vor heute einen Termin zu machen, was ich auch getan habe. Trotzdem habe ich, dank meines Rumgedruckses, den Eindruck vermittelt, es sei mir nicht wichtig. Sie war geschockt und sehr enttäuscht von mir, das es mir scheinbar nicht wichtig ist. Ich versuchte ihr klar zu machen, dass es mir sehr wohl wichtig ist aber wie sollte sie mir auch glauben? Ich Vollidiot hab es nicht geschafft seit 2 Wochen ein blöden Anruf beim Arzt zu tätigen - unfassbar! Ich habe sie damit sehr verletzt und konnte an dem Abend ihre Reaktion auch nachvollziehen und jetzt immer noch. Das sie sauer auf mich ist und das sie mich scheinbar nicht mal mehr wieder sehen will. Warum auch? Ich habe ein total unreifen und verantwortunglosen Eindruck hinterlassen.

    Ich versicherte ihr noch, dass ich trotzdem den Test machen werde und ihr das Ergebnis zukommen lasse. Das bin ich ihr schuldig! Ich bin so unfassbar sauer auf mich.. Mir war nicht bewusst, dass es ihr von so dringlicher Natur ist. Mir hätte es genauso wichtig sein sollen, ich hätte es sofort machen sollen! Sie ist Anfang Dezember nach Paris für ihr Studium und ich hab mir gedacht es sei ok, wenn ich in der Zeit wo wir uns nicht sehen, irgendwann ein Termin vereinbare. Den Termin aber schon erledigt habe, wenn wir uns wieder sehen. Vielleicht war ich auch einfach zu naiv anzunehmen, das sie mir vertraut und glaubt was ich ihr erzählt habe. Warum hab ich es auch angenommen? So lang kennen wir uns nun auch nicht, dass sie mir abkaufen müsste das ich vorher immer ein Gummi benutzt hab. Hätte ich ja dann bei ihr auch gemacht aber das habe ich nicht bedacht.

    Deshalb entstand auch schnell die Annahme es sei mir nicht wichtig. Ihr das jetzt noch klar zu machen werde ich wohl nicht mehr schaffen, oder? Sie ist mir so dermaßen wichtig. Ich hab kein Auge zubekommen, mein Referat total verpatzt - nur Käse erzählt, ich kann mich kaum konzentrieren, ich bin total fertig. Ich kann es nicht begreifen und verstehen warum ich war wie ich war? Ich werde von meinen Freunden als sehr verantwortungsvoll geschätzt, man kann sich immer auf mich verlassen und Enttäuschung kennt man nicht von mir. Doch bei der Person, dir mir so unsagbar viel schöne Momente geschenkt hat und mir so wichtig geworden ist bekomme ich es nicht auf die Reihe. Ich hab mich so auf unsere gemeinsame Zeit gefreut und ausgerechnet ich mache alles kaputt. Sie war sich öfters unsicher und ist es sich bis heut noch nicht vollkommen, doch ich habe ihr gezeigt das es ein Sinn macht dafür zu kämpfen. Ja, ich habe gekämpft dafür und doch habe ich es leichtfertig verspielt.

    Dieser Hass auf mich selber macht mich gerade echt kirre! Es ist nichtmal die Tatsache, dass ich mich nicht schleunigst drum gekümmert hab, sondern das ich ihr noch ein Grund mehr gegeben habe die zu einer Belastung führen.. Das ich sie so enttäuscht habe und ihr weh getan habe - ich wollte es nie und hätte es nie bewusst in Kauf genommen, das es passiert. Ich fühle mich so hilflos, kann nichts machen außer die Konseuqenzen zu akzeptieren. Ich will mich hier auch nicht wehleidig/wimmerig zeigen oder gar Mitleid einfordern wollen.

    Ich wollte es einfach mal niederschreiben.. ändern wird es nichts, dafür hab ich es zu sehr verbockt auch wenn ich mir es anders wünschen würde. Vielleicht hat ja auch noch einer einen Rat, wie man sich sowas verzeihen kann. Ich sehe da momentan kein Weg und für die Zukunft ebenso wenig...

    Danke fürs Lesen.
     
    #1
    Sit|it|ojo, 9 Dezember 2009
  2. Wipf
    Wipf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    525
    113
    32
    vergeben und glücklich
    Sorry, aber ich versteh ihr Problem nicht. Ihr habt BEIDE ohne Kondom (aber doch mit Pille?) miteinander geschlafen. Das liegt ja jetzt schon in der Vergangenheit und ob du jetzt oder in 2 Wochen weißt, dass da nichts ist, ist doch jetzt vollkommen egal. Bis du den Test nicht gemacht hast, wird eben nur mit Kondom verhütet.
     
    #2
    Wipf, 9 Dezember 2009
  3. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Hmm ich würde jetzt aber sagen, dass deine Bekannte relativ heftig reagiert.
    An deiner Stelle würde ich den Test machen, ihr das Ergebnis schicken, und mich entschuldigen. Ich hoffe für euch beide dass ihr euch wieder zusammenrauft!
     
    #3
    BrooklynBridge, 9 Dezember 2009
  4. Wundertüte
    Sehr bekannt hier
    1.459
    198
    676
    nicht angegeben
    Ich glaube nicht, dass du die Hoffnung schon aufgeben solltest.
    Ihr habt gemeinsam dafür gekämpft ein miteinander aufzubauen,
    auch wenn man vielleicht noch nicht von einer Beziehung sprechen kann.
    Alleine durch den Beitrag und wie du Ihn geschrieben hast,
    zeigst du wieviel dir wirklich an Ihr liegt und das Sie dir viel bedeutet.
    Es ist wohl eher die Enttäuschung und vielleicht ein bisschen Angst sich in dir getäuscht
    zu haben die aus Ihr spricht.
    Aber versuch doch einfach Ihr noch mal zu sagen, wie sehr es dir leid tut,
    und dass du einen Termin vereinbart hast.
    Oder hast du das schon gemacht ?
    Wenn nicht, dann ist es doch mal höchste Zeit mit Ihr zu reden oder Ihr zu schreiben oder
    was auch immer.
    Sie wird zwar wahrscheinlich auch den Thread hier lesen, aber rede einfach mit Ihr wenn du es nicht
    schon gemacht hast.....
    Viel Glück
     
    #4
    Wundertüte, 9 Dezember 2009
  5. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Ja sie hat die Pille genommen. Klar gehören zwei zum Sex aber ich denke es ist die Art um die es geht. Nicht ob das noch eine Rolle spelen würde oder nicht. Was es sicherlich tut aber sie wird von meiner Art und Weise enttäuscht sein, wie ich damit umgegangen bin.

    Jeder nach seinem Gusto! Es geht ja auch nicht darum ob sie heftig reagiert hat oder nicht. Jeder Mensch geht mit Dingen anders um und das sollte man respektieren. Mir würde zumindestens nicht einfallen, den coolen zu spielen und ihr zu erzählen das sie mal locker bleiben soll. Wie gesagt ich kann es nachvollziehen, es war einfach unsagbar dumm! Der Test wird eh gemacht und Termin ist ebenfalls schon geklärt. Ich würde es mir auch wünschen, weil ich weiß das es mit ihr klappen würde. Was wohl auch passiert wäre, wenn ich mich nicht so dumm angestellt hätte. Hab hier im Forum ja auch nicht immer die kleinste Klappe und dann bekomm ich sowas nicht hin, das ist traurig.

    Ich habe es gestern schon erwähnt wir sehr es mir leid tut, etliche Male. Ich hätte sie gestern gerne angerufen, doch leider muss sie ebenfalls für das Gespräch bezahlen und ich will ja nicht dafür verantwortlich sein das ihre Handy Rechnung ins unendliche steigt. Bei mir wäre es egal, das Geld ist es mir alle mal wert und ich hätte die Kosten auch übernommen, ich denke aber, dass sie das nicht zugelassen hätte. Daher blieb das Telefon auch still, vielleicht eine dumme Entscheidung gewesen aber es ist ja nicht meine erste..

    Ehrlich gesagt möchte ich ihr garnicht schreiben, aus folgendem Grund: Sie hat es in Paris gerade nicht alzu leicht und allgemein belastet sie die Situation schon ziemlich. Da will ich mit meinen Nöten und Sorgen nicht auch noch sie belasten. Ich würde viel lieber ihr eine stützende Hand reichen und sie auffangen, allein der Gedanke daran es nicht tun zu können macht mich traurig. Ich halte es für sinnvoll, wenn ich sie nicht weiter an die Sache von Gestern erinnere. Evtl. hat sie gerade ein schönen Tag und ich würde nur noch mehr dazu beitragen, dass ich schöne Momente versaue! Sie muss in geraumer Zeit gewisse Arbeiten für ihr Studium abgeben und ich will das sie sich darauf konzentriert als sich mit mir abzustressen.
     
    #5
    Sit|it|ojo, 9 Dezember 2009
  6. Wundertüte
    Sehr bekannt hier
    1.459
    198
    676
    nicht angegeben
    Vielleicht war es gestern Abend einfach noch zu frisch...
    um die Entschuldigung zu akzeptieren.
    Sie war aufgwühlt, enttäuscht, verwirrt- da fällt es nicht leicht
    klar zu denken, da fahren eben die Gefühle dann schon mal Achterbahn.
    Du sagst du willst Sie nicht anrufen oder Ihr schreiben, weil du Ihr glückliche
    Momente nicht vermiesen willst und Sie nicht von der Uniarbeit ablenken willst ?
    Sei mal ehrlich glaubst du Sie denkt nicht an dich ??
    Ich glaube schon....
    Sag oder schreib Ihr am besten einfach noch einmal alles,
    was du Ihr sagen möchtest, sag Ihr das du gerne eine Stütze für sie sein
    möchtest - Ihr Geborgenheit geben willst oder was auch immer
    und dass Sie sich jeder Zeit melden kann.

    Lass es dann gut sein- und warte ob Sie auf dich zukommt.
    Sie weis dann alles was Sie wissen muss - und kann Ihre Gefühle neu sortieren.
    Falls du reden willst - Skype oder MSN - is günstiger, falls die technischen Vorraussetzungen gegeben sind.
    Tja .... mehr fällt mir dazu leider auch nicht ein...
    Du sagtest das Sie schon Zweifel hatte, versuch vielleicht falls du Ihr schreibst,
    die Zweifel zu zerstreuen, denn die kommen in so einer Situation sicher auch wieder hoch.
    Die Gründe die Sie zweifeln lassen kenne ich nicht, aber du ....
     
    #6
    Wundertüte, 9 Dezember 2009
  7. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Ich habe eben mit ihr ziemlich lange im ICQ geredet. Immerhin weiß ich jetzt schonmal worum es ihr geht und ich kann das auch nachvollziehen. Wir werden wohl die Tage irgendwann mal telefonieren, wenn sie den Kopf frei hat! Schauen wir mal aber danke für eure Hilfe :zwinker:

    lg
     
    #7
    Sit|it|ojo, 9 Dezember 2009
  8. Jakob220357
    0
    An sich ist es doch immer das Gleiche. Die beste und höflichste Variante ist immer noch ein handgeschriebener persönlicher Brief. In deinem Fall macht so eine Geste aber nur Sinn, wenn Du auch Tatsachen geschafft hast. Bei deinem Test geht es sicher um einen HIV-Test, also ein Blutbild. Oder wollt Ihr gleich noch Herpes und Co. mittesten. Geht es nur ums Blutbild verstehe ich ehrlich gesagt die Aufregung nicht, sowas ist doch schnell gemacht und das Ergebnis oft innerhalb weniger Stunden verfügbar. Wenn die Chance besteht, dass HIV dabei ist, dann mache das notfalls bei einer Stelle, die das Ergebnis nicht ans Gesundheitsamt weiterleiten müssen. Wobei das dann sowieso egal wäre. Aber vermutlich willst Du nur ein ruhiges Gewissen haben.

    Also Test machen, Ergebnis kopieren und zusammen mit ein paar freundlichen und ehrlichen Zeilen per Post nach Frankreich schicken. Kannst es ja in Verbindung mit einen kleinen persönlichen Weihnachtsgeschenk auf den Weg bringen. Chatten ist ja ganz nett und telefonieren per Skype sicher hilfreich, in deinem Fall ist aber das Signal, dass Du Dir ernsthafte Gedanken zur Situation gemacht hast weitaus besser. Und meiner Meinung nach übermittelt sich so ein Signal schlecht per Email, da ist ein echter Brief viel persönlicher.

    Also leite die entsprechenden Schritte ein und Du wirst merken, dass es wie mit allem ist, wovor man sich fürchtet. Am Ende war es die ganze Aufregung gar nicht wert, Du wirst schon sehen.

    Dir alles Gute. Jakob
     
    #8
    Jakob220357, 10 Dezember 2009
  9. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Also sie hat nen Test gemacht jetzt, war alles in Ordnung und weil du noch keinen gemacht hast ist sie jetzt sauer? Klingt für mich irgendwie nach fucking Prinzipienreiterei.
     
    #9
    Schweinebacke, 10 Dezember 2009
  10. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Es geht nicht um den Test, sondern um die Grundlagen die damit zusammen hängen. Die da z. B. wären Verlässlichkeit, organisatorisches Handeln, Ehrlichkeit usw.

    Der Test spielt zwar auch eine kleine aber eher unbedeutende Rolle. Ich hatte ihr halt gesagt das ich für Donnerstag-Freitag ein Termin habe und den ja eigentlich garnicht hatte. Ja, das Verhalten ist selten dämlich - ich weiß! Und daher kann ich ihre Reaktion ja nachvollziehen. Wenn man am Anfang ist und der Gegenüber zeigt einem, dass er rumlügt und Vertrauen missbraucht, dann würde ich auch nicht viel anders reagieren.

    Es geht hier auch nicht darum, was ich umbedingt tun sollte, damit alles wieder toll ist. Den Fehler kann ich nicht ungeschehen machen und ich habe mich mehrmals entschuldigt und ich zeige ihr auch, dass mir viel daran liegt, dass sie mir weiter vertrauen kann. Auch wenn der Eindruck anders entstanden ist aber ich bin ein vertrauenswürdiger Mensch. Mir gehts hier darum wie ich mit meiner eigenen Enttäuschung umgehen kann. Weil ich etwas getan habe, was selbst mir ein Rätsel ist und komplett zuwieder lief.
     
    #10
    Sit|it|ojo, 10 Dezember 2009
  11. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Manchmal handelt man so, wie man es von sich selber einfach nicht gedacht hätte. Da hilft nur eins: Sich einzugestehen, dass man selber auch nur ein Mensch ist, der Fehler machen kann und hin und wieder einfach mal blöd handelt.
    Nimm es als Lektion: Du hast gelernt wie schnell man einen kleinen Fehler begeht, über den man sich hinterher richtig ärgert. Bei nächster Gelegenheit diese Lektion beherzigen und dir selbst beweisen, dass du es besser kannst. Vermutlich wirst du das nächste Mal besser über so eine Notlüge nachdenken.
     
    #11
    BrooklynBridge, 10 Dezember 2009
  12. glashaus
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Geht es um einen HIV-Test? Da muss doch nach dem GV eh längere Zeit vergehen, bis man was nachweisen kann?


    Wenn ihr euch ausgesprochen hat würde ich an deiner Stelle auch mal großzügig mit mir selbst sein. Manchmal verhält man sich einfach doof, aber man lernt dadurch eben auch dazu. Das ist ganz normal und passiert jedem.
     
    #12
    glashaus, 10 Dezember 2009
  13. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Ja da hast du recht! Man muss zirka 3 Monate warten, bevor er ein genaues Ergebnis liefern kann. Dazu gelernt habe ich sicherlich, trotzdem würde ich mir tierisch in Arsch beißen, wenn es deswegen kaputt gegangen ist.

    Klar gestehe ich es mir ein, auch wenn es mir schwer fällt. Ich mag es allgemein nicht, wenn ich Fehler mache, sei es im Beruf oder im Privatleben. Ja es war mir mehr als eine Lektion und ich werde sicher den Fehler nicht nochmal begehen, das ist so sicher wie die Gebete in der Kirche.
     
    #13
    Sit|it|ojo, 10 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test