Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

So langsam bin ich am Ende!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Angelina, 20 November 2003.

  1. Angelina
    Gast
    0
    Immer kommt alles auf einmal.
    Ich kann nicht mehr.

    Erst das mit dem Baby
    und dann denkt man, es kommt nicht mehr schlimmer.
    Und nun? Nun habe ich erfahren,
    dass meine Oma Krebs hat.

    Bisher habe ich mich damit noch nicht auseinander gesetzt,
    aber ich frage mich immer wieder warum?
    Wieso hat Gott sie bestraft?
    Was hat sie denn bloß getan?
    Sie musste in Ihrem Leben schon so viel mitmachen?
    Wieso blieb sie davon nicht verschont.
    Wer meine letzten Threads mitbekommen hat,
    der wusste, dass ich Angst um sie hatte
    und das meine Oma immer wie meine Mama war.
    Bis vor 2 Monaten hab ich ja noch bei meinen Großeltern gewohnt
    und damals hatte ich Angst nicht für sie da sein zu können.
    Nun wäre es um einiges leichter, wenn ich noch dort wohnen würde,
    aber dem ist jetzt nicht mehr so. Ich fühle mich so leer und hilflos,
    weiss nicht was ich machen soll? Was ich ihr sagen soll? Wie ich damit umgehen soll. Sie ist die einzige die mich immer verstanden hat. Die mich und meinen Mann unterstütz. Sie ist die einzige, die mich versteht - ohne sie, bin ich einfach nix. Was soll ich nur machen. So langsam kann ich nicht mehr.
    Es tut so weh... ich weiss nicht mehr weiter.
    Am liebsten würde ich sterben, damit ich nicht zum 3ten mal merken muss, wie weh es tut einen geliebten Menschen zu verlieren :cry:

    Ich weiss einfach nicht mehr weiter,
    bin am Ende, kraftlos.
    Ich habe Angst sie zu verlieren!

    Mary
     
    #1
    Angelina, 20 November 2003
  2. Vivian
    Gast
    0
    ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen...
    meine Ma hat auch Krebs..das seit über 3 Jahren..anfang dieses Jahres wurde gesagt, sie sei nicht mehr zu heilen...sie hat zig Therapien hinter sich und hat so gekämpft..es ist eine so starke Frau...und wenn man sie jetzt sieht...sie ist nur noch Haut und Knochen...sieht so schlimm aus...kann nichts mehr essen...übergibt sich mehrmals am tag...spritz morphium..kann nur noch mit Rollstuhl raus...und heute dann das Urteil..ab morgen wird sie künsltich ernährt...jeden Tag muss sie 8 Std an den Tropf....und der Prof meinte, es sei ihr letztes Weihnachten...ich kann einfach nicht mehr...ich bin am Boden zerstört...sie ist mein Ein und Alles und ich kann nichts tun...Gedanken daran zerfressen mich...wer soll mein Kind später im Arm halten...wer ist stolz auf mich, wenn ich zum Traualter gehe...und so vieles mehr...das sind alles Sachen, bei denen mir meine Ma so wichtig ist..sie ist meine beste Freundin...sie ist alles für mich...
    und ich kann nicht mehr...

    aber ich kann Dir nur sagen...sei für sie da...und hab Hoffnung..denn die stribt zuletzt....ich wünsche Dir ganz viel Kraft...und alles Gute für Deine Oma...es gibt so gute Methoden...ich hoffe echt sehr, dass sie es bei ihr in den Griff bekommen!!! Ich drück Dir ganz doll die Daumen
     
    #2
    Vivian, 20 November 2003
  3. Quendolin
    Ist noch neu hier
    957
    0
    0
    Single
    Krebs muß nicht unbedingt bösartig sein. Guter Glaube soll helfen. Ich hoffe, du unterstützt deine Oma und dass sie den Lebenswillen in ihrem Alter noch hat. :smile:

    Lg, Quen
     
    #3
    Quendolin, 20 November 2003
  4. Sokrates
    Gast
    0
    ob es einen gott gibt oder nicht sei mal dahingestellt - aber wenn, dann hat er damit bestimmt nichts zu tun. ich halte es für gefährlich, sich solche fragen nach dem warum zu stellen. wenn du damit fertig werden willst, dann mußt du lernen, es zu akzeptieren - die frage nach dem warum kann dir niemand beantworten, selbst wenn es eine antwort gäbe.

    wenn man an einen gott glaubt und dann noch denkt, daß man diesen gott gegen sich hat, dann hat man sowieso schon verloren.

    tut mir leid, wenn es unsensibel klingt, aber die welt ist grausam und man muß lernen, damit fertig zu werden.

    greetz
     
    #4
    Sokrates, 21 November 2003
  5. Hi Mary,

    zunächst einmal: Ich habe ich den kompletten Thread nicht gelesen. Habe da ein kleines Zeitproblem wie in meinem neuen Thread steht.

    Zu dir:
    Ich weiss nicht was mit dem Baby war, scheint aber sehr wehgetan zu haben.
    Zum Krebs: Keiner weiss wann er zuschlägt. Keiner weiss ob er heilbar ist oder mortal. Man steht schier fassungslos vor der Diagnose und merkt wie wichtig einem die betroffene Person ist. Ist mir mit meinem Vater so passiert. :-(((
    Wenn ich lese wie offen du mit Menschen umgehst, kann ich mir aber nicht vorstellen, dass es in deinem Freundeskreis nicht die zur Zeit "rettende Schulter" gibt.

    Du bist nicht allein, Lutz
     
    #5
    Konfusel-Wusel, 21 November 2003
  6. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Hi Angelina!

    Man du Arme,dich trifft es auch immer.
    Bei mir geht es auch nur bergab,aber so schlimm wie bei dir trifft es mich wohl noch lange nicht.

    Was hat sie denn für eine Art von Krebs?
    Heutzutage kann man den doch vielleicht heilen,es gibt doch so viele Sachen,die man dagegen machen kann und ích kann mir gut vorstellen,dass deine Oma eine kleine Kämpfernatur ist.
    Unterstütze sie dabei und mach dir selber keine Vorwürfe,helf ihr den Weg zu gehen und sei für sie da!

    Tut mir so leid für dich!
     
    #6
    ~VaDa~, 21 November 2003
  7. Fabian45
    Gast
    0
    Hi Mary,

    es tut mir aufrichtig leid.

    Wenn man glaubt, dass man beginnt, das eine schlimme Ereignis zu verarbeiten, wieder so ein Rückschlag. Das Leben ist ungerecht!

    Trotzdem musst du deine letzte Kraft zusammennehmen. Deine Oma braucht dich jetzt. Ich weiß ja nicht, was für eine Krebsdiagnose es ist, aber wie schon gesagt, die Hoffnung stirbt immer zuletzt.

    Wir kennen uns zwar nicht, aber ich bin in Gedanken bei dir und hoffe, dass du die Kraft findest, mit dieser Situation fertig zu werden.
     
    #7
    Fabian45, 21 November 2003
  8. glashaus
    Gast
    0
    Hey Mary,

    lass dich nicht hängen, Süße. Deine Omi braucht dich jetzt. Auch wenns pessimistisch klingen mag, aber vielleicht ist es die letzte Gelegeneheit wo du ihr zeigen kannst, dass du sie liebst und ihr sehr dankbar bsit für alles was sie für dich getan hat. Sei für sie da und zeig ihr auch, dass sie dich starkt macht. Irgendwann wenden sich eben die Blätter, nun bist du diejenige die ihre Oma unterstützen muss, auch wenn es noch so schwer ist. Aber das schaffst du schon.

    Einen lieben Gruß von
    Jasmin
     
    #8
    glashaus, 21 November 2003
  9. Angelina
    Gast
    0
    Hallo,

    danke erstmal.
    Aber genau das weiss ich nicht, ob ich das kann.
    Ob ich es sehen kann, wie sie leidet.
    Sie hat schonmal fast aufgegeben, als sie damals schwer krank war -
    doch dann kam Schlag auf Schlag die Besserung.
    Sie hat schon so viel durchgemacht, wieso auch noch das?

    Ich weiss ebenfalls nicht obs einen Gott gibt,
    aber wenn - wieso lässt er sowas zu?
    Ich weiss nicht mehr weiter, ich hab keine Kraft mehr! :frown:

    Selbst musste ich oft genug spühren, wie BÖSE das Leben ist,
    aber ich weiss echt nicht mehr weiter
    und verstehe nicht, wieso ich so bestraft werde.
    Wieso mir alle meine lieben Dinge weggenommen werden.

    Was sie hat?
    Ich weiss nur, dass sie überall am Körper Metastasen hat (weiss nicht wie das geschrieben wird). Zwischen jedem Knochen hat sie so ein Teil und jetzt müssen sie erstmal den Mutterherd finden. Natürlich würde ich mich freuen, wenn man es behandeln könnte. Wenn es endlich bergauf mit ihr geht, denn sie quält sich ja schon seit einem Jahr damit umher und JETZT - ERST JETZT - haben sie es heraus gefunden. Sie hat noch nicht einmal geweint. Aber ich weiss, dass sie das fertig macht und ich glaube sie hat innerlich schon aufgegeben. Wofür sie kämpfen würde, wäre für mich und ihre Tiere - aber da ich jetzt aus dem Haus bin und sie mich sowieso so selten sieht... oh man!
    Was soll ich nur tun? Ich bin echt am Ende.
    Ich danke euch für eure Worte, aber ... ich weiss zur Zeit nicht weiter.
    Klar möchte ich für sie da sein und natürlich werde ich das auch
    aber ich weiss nicht mehr weiter. Wenn sie ja stirbt, dann stirbt so viel auch in mir. Ich glaube, dann möchte ich gar nicht mehr weiter leben! Mein Schatz hat gestern auch geweint, denn er hat sie auch total lieb. Sie kann man nur lieb haben. Außerdem weiss er wie sehr ich darunter leide.

    Genauso wie für Vivian ist meine Oma meine wichtigste Person. Sie versteht mich, sie weiss - was ich denke und fühle, sie war immer für mich da und ich werde auch für sie da sein und sie nicht im Stich lassen, aber ich habe Angst - das sie leidet und das es ihr immer schlechter geht.
    Ich hab mir gewünscht, dass sie mein Baby auf dem Arm halten kann. Ich hab mir gewünscht, dass sie noch viele JAhre für mich da ist. Ich hab mir so viel gewünscht, doch nichts wurde mir erfüllt. Ich kann einfach nicht mehr.
    Heute musste sie zu einer weiteren Untersuchung. In den nächsten tagen wird sich herausstellen, ob man sie darauf hin noch behandelt. Ich schreihe wenn dem nicht so ist, ich gehe kaputt - das weiss ich!

    Ciao Mary :cry:

    PS: ich möchte ihr auch einen Adventskalender machen! Und meinem Opa auch... (also den beiden zusammen) da möchte ich auch Sprüche rein tun, die Mut machen. Kennt ihr welche? Oder was könnte ich dort noch rein tun?

    Hab eine Diddl-Karte auf der steht:
    Wenn du eine Träne von mir wärst,
    würde ich nie mehr weinen,
    aus Angst dich zu verlieren.

    Die hab ich gleich mitgenomemn, weil sie mir einfach aus der Seele und dem Herzen spricht. Ich hab so Angst sie zu verlieren! :frown:
     
    #9
    Angelina, 21 November 2003
  10. Angelina
    Gast
    0
    Schade das mir keiner Anwtortet!
    Besonders auf meine Frage mit den Sprüchen :frown:
     
    #10
    Angelina, 22 November 2003
  11. Paule
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    erstmal mein herzliches Beileid!

    Ich will versuchen, dir zu helfen, aber genauer musst du schon werden : welcher Art sollen die Sprüche denn sein? Sollen sie zeigen, dass du sie gern hast oder dass sie nicht aufgeben soll?
    Kannst es ja mal hier versuchen : http://msd.twoday.net/
     
    #11
    Paule, 22 November 2003
  12. Angelina
    Gast
    0
    @Paule:

    Vielen Dank, die Seite ist schonmal sehr schön.
    Habe gerade einen schönen Spruch gefunden:

    Alle Träume können wahr werden,
    wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.
    Walt Disney

    Mhm...
    naja eigentlich möchte ich sowohl als auch.
    Sowohl ihr Mut machen,
    als ihr auch sagen, dass ich sie gern habe.
    Und das das Leben doch auch seine schöne Seiten hat,
    damit sie nich aufgibt.

    Dankeeeeeeeee

    Mary
     
    #12
    Angelina, 22 November 2003
  13. Paule
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    #13
    Paule, 22 November 2003
  14. Angelina
    Gast
    0
    Hi nochmal,

    kann dir wirklich nicht genug danken.
    Es ist mir einfach so wichtig ihr zu zeigen, dass sie kämpfen muss,
    damit sie nicht aufgibt. Sonst würde ich mir große vorwürfe machen
    und die idee, ihr jeden tag so einen spruch ins türchen zu tun,
    ist doch eigentlich optimal oder?
    Ich hoffe jedenfalls das sie sich drüber freut und ich die richtigen Sprüche ausgewählt habe *seufz*

    Bis dann

    Mary
     
    #14
    Angelina, 22 November 2003
  15. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich habs jetz erst gelesen (bin im mom nich so viel im forum)....

    dass es mir leid tut, weißt du ja, aber wenn du willst, dass deine oma kämpft, dann kämpf auch du.. auch wenn du nich sehen kannst, dass sie leidet, da musst du jetz durch! jetzt kannst du für sie da sein und ihr das wiedergeben, was sie für dich getan hat....

    meine mutter hat ms.. als ich 10 war hieß es, dass sie wahrscheinlich bald sterben wird... aber sie lebt gott sei dank immer noch und es geht ihr eigentlich auch ziemlich gut... ich wollte dir damit sagen, dass nicht immer das schlimmste passieren muss, auch wenn es im moment so aussieht...
    und selbst wenn deiner omi nich mehr geholfen werden kann (wir wollen es nich hoffen!!), dann tu alles um es ihr zu erleichtern.... hauptsächlich für deine omi.. aber auch für dich.. denn wenn sie tot is und du nicht ales getan hast um für sie da zu sein, dann wirst du immer dein schlechtes gewissen mit dir rumtragen....

    sorry, wenn es jetz vll nich das war, was in so einer situation angemessen is... vll sollte ich dich bedauern (was ich ja trotzdem tu) und nich so krass sagen, was ich denke... aber andererseits denk ich, dass du das schon willst (das ich sage, was ich denke)

    du bist eine starke frau und ich bin mir sicher, dass du das bestmögliche tun wirst.. und dass deine omi dir dafür dankbar is

    ich denk an dich
    lg
    beastie
     
    #15
    Beastie, 24 November 2003
  16. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    Liebe Mary,

    im Moment hat es dich ja schwer getroffen und das tut mir sehr leid!

    Was ich noch sagen wollte: ich wünsche dir ganz viel Kraft! Du wirst es schaffen und auch wenn du deine Oma nicht leiden sehen kannst (was ich auch nicht könnte) musst du für sie da sein! Denn sie braucht dich jetzt!

    Ich wünsch dir alles Gute! Und fühl dich nochmal ganz doll gedrückt!

    Gruß HExe
     
    #16
    Hexe25, 24 November 2003
  17. Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.591
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Viel Glück und Kraft auch von mir! Wenn man auch meint sich ewig im Schatten zu befinden, irgendwann kommt wieder Licht. Alles Gute :smile:
     
    #17
    Yana, 24 November 2003
  18. Alyson
    Alyson (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Mary,

    tut mir leid, dass ich erst jetzt etwas dazu schreibe, aber wir hatten ja das ganze Wochenende lang Besuch und da hatte ich dann nicht die nötige Ruhe um Dir zu schreiben.

    Es tut mir total leid, dass Du nun schon wieder von der nächsten schrecklichen Situation getroffen wirst. Du hast es momentan wirklich nicht einfach und ich glaube Dir gerne, dass Du einfach nicht mehr weiter weißt und willst.

    Aber das wichtigste momentan ist nun nicht die Hoffnung aufzugeben, auch wenn die Diagnose Krebs wirklich schrecklich ist. Aber trotzdem gibt es immer noch einige Möglichkeiten, wie man Deiner Oma eventuell helfen kann.

    Deine Oma kann nur dann wirklich Mut haben, wenn sie merkt, dass auch ihr an sie glaubt und sie noch nicht aufgegeben habt und für sie da seid.
    Aber Du schreibst ja, dass Deine Oma eine wirklich starke Frau ist!

    Darüber, dass Deine Oma schon 1 Jahr lang die Beschwerden hat und die Ärzte erst jetzt herrausgefunden haben, was sie hat, darf man gar nicht nachdenken.

    Ich wünsche Dir einfach alles Gute und ganz viel Kraft diese schlimme Zeit zu überstehen. Du weißt das ich für Dich da bin, wenn Du mal wen zum sprechen brauchst oder einfach mal Deine Gedanken in ner Email loswerden willst.

    Alles Liebe,

    *in den Arm nehm*

    ~Aly
     
    #18
    Alyson, 24 November 2003
  19. Paule
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    du hast mir schon genug gedankt :smile:, mach ich wirklich gerne :grin:...
    Würd ich auch so machen, also ein spruch pro türchen...
    Darf ich fragen, welche Sprüche du genommen hast? Interssiert mich einfach nur :smile:...
     
    #19
    Paule, 24 November 2003
  20. Angelina
    Gast
    0
    Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her.


    Mit dir kann ich über alles reden, auch was mich traurig macht. Doch wenn ich`s recht bedenke, haben wir doch meist gelacht.

    Wer gewinnen will muss kämpfen,
    wer nicht kämpft,
    hat schon verloren.


    Sowas... und eben noch ein paar von der Seite die du mir genannt hast!

    Gott schließt nie eine Tür ohne eine andere zu öffnen.

    Den fand ich passend und sehr schön.

    Danke an alle die mir noch ne message geschrieben haben

    *knuddel*
     
    #20
    Angelina, 25 November 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - langsam Ende
Yummy-87
Kummerkasten Forum
30 April 2016
4 Antworten
Lilimaus
Kummerkasten Forum
30 März 2016
4 Antworten
Einsamer18
Kummerkasten Forum
30 November 2003
3 Antworten