Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

So schön kann das Erste Mal sein!

Dieses Thema im Forum "Das erste Mal" wurde erstellt von löwe-leo, 4 Februar 2008.

  1. löwe-leo
    löwe-leo (42)
    Benutzer gesperrt
    358
    0
    0
    Single
    Na dann viel Spaß: :tongue:

    ---------------
    Das Glück des ersten Males (von Martin Hielscher)

    "Und da soll ich jetzt rein?", fragte er.

    "Ja", sagte sie.

    Das hatte er nun davon. Er hätte doch beim Klavierspielen bleiben
    sollen. Eigentlich wollte er nur sein Sofa verkaufen. Es war zu groß
    für seine Wohnung, besser gesagt, das Zimmer mit anschließendem Klo
    und einer Küche, die etwa die Ausmaße eines mittleren Kühlschranks
    hatte.

    Aus seine Anzeige hin meldeten sich mehrere Interessenten, und nach
    einiger Zeit auch eine junge Frau. Die Frau hieß Angela und wollte
    einen Besichtigungstermin am nächsten Tag. Sie kam und fand sofort
    Gefallen an Kurt. Er fand Gefallen daran, daß sie ihn gut fand. Obwohl
    es ihn auch nicht sehr überraschte. Das Sofa wollte sie auch haben.
    Kurt stellte ihr dennoch ausführlich die Vorzüge des beigen Möbels
    dar. Er artikulierte jedes Wort klar mit leiser, wohlklingender
    Stimme. Angela musterte ihn neugierig und schon lockend. Kurt
    erstrahlte von innen. Das war die 6. Partita.

    Angela saß inszwischen auf dem Sofa, schlug ihre schlanken Beine
    übereinander und säuberte ihre Pömps. Kurt wandte sich der Küche zu
    und bereitete Tee. Er war ein Experte im Teekochen und unterschied mit
    der Nase Teesorten wie andere Wein.

    Ebenso sicher prüfte er Angelas Brüste. Er liebte Brüste. Er verehrte
    sie geradezu, und seine Begeisterung steigerte sich proportional zur
    Größe dieser "Möpse", wie er manchmal volkstümelnd zu sagen pflegte.
    Allerdings irritierte ihn zumeist das übrige Weibliche, das sich um sie
    herum drapierte, da es oft genug in Mängeln exzellierte. Und da war
    Kurt unerbittlich. Die eine hatte ein häßliche Nase, die andere
    grimassierte unaufhörlich, die dritte war zu ordinär, die vierte hatte
    primitive Hände, und die fünfte war Angela.

    Dazwischen passierte gar nichts. Kurt spielte Klavier. Außerdem aß er
    viel. Er lebte in dauernder Vorfreude auf die nächste Einladung von
    Freunden, die garantiert etwas kochen würden, da es als ausgemachter
    Beweis von Sinnlichkeit galt, wenn Intellektuelle unaufhörlich kochen.
    Auch Kurt gehörte zu dieser Zunft, wenn er auch nicht allzusehr
    strebte.

    Seine Urteile waren streng und ungerecht. Seine Begründungen Muster
    gewählter Rede.

    Kurt war schlank, das Essen rauschte durch ihn hindurch wie die Frauen
    an ihm vorrüber: spurlos.

    Er war groß und dunkel und hatte, worauf er selbst hinzuweisen
    pflegte, die schönste Füße in seiner Familie. Früher soll es
    vorgekommen sein, daß wildfremde Menschen die Füße des auf einer Bank
    schlafenden Kurt lauthals bewunderten.

    Er geriet nur in Exzitation, wie er das nannte, wenn er Bach spielte,
    einen gute Pianisten Bach spielen hörte oder gewisse philosphische
    Texte las. Dann hob Kurt ab. Dann zitterte seine Gesichtsmuskulatur,
    die langen Beine schwankten, Glücksgefühle durchströmten ihn, die
    Ichgrenzen fielen, und Kurt sah sich inmitten riesiger Mengen von
    Sahne, der er gemeinsam mit Glenn Gould und Bach aufsaugt, auflutschte
    und fraß.

    Der servierte den Tee souverän, und Angela dankte aus grünen Augen.
    Sie arbeitete als MTA und stellte im Auftrage ihres Arztes Tests mit
    männlichen Freiwilligen an. Auch sonst hatte sie viel mit Männern zu
    tun und beschloß, den spröden Kurt zu verführen. Sie bemerkte den
    konstanten Blick auf ihre Brüste - BH 9, gehobener Durchschnitt - und
    geriet in leise Wallung. Kein fester Freund behinderte ihr Interesse.
    Sie war jung, und das fremde Ambiente Kurts reizte sie. Er stellte
    sogleich fest, daß sie, obzwar immerhin Abiturientin, nicht viel las.

    Er wähnte sich in der klassischen Rolle Geist vs. Unschuld, wie Thomas
    Mann sie so schön in Goethes Faust erkannte, nur daß der Geist diesmal
    selbst der Unschuldige war. Angela war's nämlich nicht. Unter ihrem
    olivgrünen Kleid barg sie ein erfahrenes Geschlecht, während Kurt
    seinen Schwengel nur selbst traktierte. Das geschah allerdings mit
    schöner Regelmäßigkeit, Thomas Mann hätte seine Uhr nach ihm stellen,
    seine morgendliche Schreibphase mit Kurts erster Masturbation
    abschließen können. Da Kurt so mindestens dreimal am Tage verfuhr, sah
    er sich als Hengst, für den Fall, daß es doch einmal zu einer Affaire
    kommen sollte.

    Nun saß sie ihm gegenüber. Dunkellockig, grünäugig, kurzröckig bot sie
    sich an. Selbst Kurt merkte das. Er mußte sich fassen. Er spielte
    Angela Alban Bergs Sonate vor, aber davon ließ sie sich nicht
    schrecken. Sie sah auf Kurts elastischen Rücken und seine großen
    Hände, trank Tee und spürte es kribbeln unterm Rock. Sie lehnte sich
    zurück im Sofa, auf das sich Kurt nach einer Weile wieder niederließ.

    Er ertrug heroisch, daß ihr zu seinem Spiel nichts einfiel.

    "Du, ich find dich unheimlich nett", sagte Angela.

    Kurt sagte Vergleichbares, dachte, ob er die wohl daheim in
    Großborstel vorstellen könnte. Dann witterte er seine Chance, gab sich
    einen Ruck, ließ Mann, Berg und Bach fahren dahin und rückte vor zu
    Angela.

    Sie glaubte - abgesehen von ihrem prinzipiellen Einverständnis -,
    einen erfahrenen Mann vor sich zu haben, und wartete einladend ab. Der
    Vorgang stockte. Sie mußte selbst Hand anlegen und Kurts Hände auf
    ihre Brüste legen, dort, wo sie von selbst hinwollten, wie Adorno
    gesagt hätte. Kurt war im Paradies. Er griff, knetete, rieb,
    streichelte und öffnete sogar das Kleid, um die Pracht vor Augen zu
    haben.

    Angela jedoch strebte nach Tieferem und nutzte geschickt Kurts
    Erregung dazu, ihn wenigstens vorübergehend von ihrem Busen loszueisen
    und weiteren Enthüllungen zuzustimmen. Dann geschah das Unerwartete.
    Der nackte und abstrakt mit den unerforschlichen Wegen der Natur
    vertraute Kurt starrte auf die nackte Angela, die ihm
    unmißverständlich ihr Geschlecht entgegenhielt.

    Kurt hatte keine Lust. Er sollte sich wohl verletzen!

    "Und da soll ich jetzt rein?", fragte er.

    "Ja", sagte sie.

    Kurt wollte es schließlich hinter sich haben und probierte es.

    Er traf den Spalt nicht, verhedderte sich zwischen Angelas Schenkeln,
    weil er viel größer war als sie, ließ ihre Beine los, um seinen
    Schwengel zu ergreifen, rutschte weg und verlor sichtlich an Erregung.
    Angela ahnte dunkel, daß sie einen Neophyten vor sich habe, wollte
    auf den Spaß aber nicht verzichten und wählte einen Ausweg. Resolut
    setzte sie sich auf Kurt, ergriff seine Stimmgabel und stimmte sich.

    "Au", sagte Kurt.

    Aus: Der Rabe 13 (Der Glücksrabe)


    ---------------
     
    #1
    löwe-leo, 4 Februar 2008
  2. löwe-leo
    löwe-leo (42)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    358
    0
    0
    Single
    Nur mal aus Interesse: Lief das bei euch auch so "un-romantisch" ab? :smile:
     
    #2
    löwe-leo, 7 März 2008
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ja unromantisch wars!
     
    #3
    krava, 7 März 2008
  4. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Total... :ratlos:
     
    #4
    Numina, 7 März 2008
  5. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    das einzige romantische war das es am Vallentienstag war aber das wars auch schon. Ich fands echt grauenvoll ^^ Habs ihm aber nie gesagt :tongue:
     
    #5
    Pink Bunny, 7 März 2008
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Hab ich ihm auch nicht gesagt und er wusste auch nicht, dass es mein erstes Mal war.
     
    #6
    krava, 7 März 2008
  7. Linka
    Linka (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab ihm 5 Minuten voher gesagt, dass es mein erstes Mal ist, er war baff und ich wollte es einfach mal ausprobieren... habe dann auch, nachdem er 'drin' war, einfach weiter TV geschaut.. so unromantisch war das :smile:
     
    #7
    Linka, 8 März 2008
  8. cobaltblue
    Gast
    0
    beide anfänger und von mir war es ein "man, jetzt lieg ich hier, jung und willig... beachte mich!!!" tja. unromantisch war das definiftiv.
     
    #8
    cobaltblue, 9 März 2008
  9. löwe-leo
    löwe-leo (42)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    358
    0
    0
    Single
    Hast du das gesagt oder nur gedacht? :zwinker:

    Und wie alt ward ihr denn da?
     
    #9
    löwe-leo, 9 März 2008
  10. cobaltblue
    Gast
    0
    ich hab das gedacht es ihm aber anders mitgeteilt :zwinker:

    wir waren beide 18
     
    #10
    cobaltblue, 9 März 2008
  11. julee0603
    julee0603 (23)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    Single
    es war schrecklich :grin:
     
    #11
    julee0603, 11 März 2008
  12. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    bei mir war es gar nicht so unromantisch wie in dieser abstoßenden, zynischen geschichte.

    es war schön, ich hatte ihn lieb und er mich und wir hatten vorher schon viel rumprobiert. ich hatte erwartet, dass es wieder nicht klappt, wie vorher immer. aber auf einmal ging es und ich war völlig von den socken. das gefühl war klasse, es tat überhaupt nicht weh und er hat mich festgehalten. leider fand das ganze damals in meinem kinderzimmer statt und meine eltern klingelten währenddessen an der tür, weil sie von der arbeit kamen. also musste es schnell gehen. aber so hatten wir wenigstens was zu lachen, besonders, als wir hinterher gurken fürs abendbrot schälen sollten. :grin:

    ich hab gewartet, bis ich wirklich bereit war und das war super von mir, muss ich sagen. ich war 17. :herz:
     
    #12
    klärchen, 20 März 2008
  13. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    es war unromantisch, tat weh und fand bei meinem damaligen freund statt und ich hatte eigentlich keine zeit, musste heim weil besuch da war...naja.
    ich dachte mir danach nur "und was bitte finden daran alle toll??"
    hatte den rest des tages das gefühl einen fremdkörper zwischen den beinen zu haben...fühlte sich abartig an.
    bin dann später erstmal in die wanne gegangen...
     
    #13
    JackyllW, 26 März 2008
  14. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :-D Ja, es war unromantisch.

    Ich war damals mit meinem ersten Freund zusammen, ich war 15 er 17. Wir hatten beide vorher noch keine Beziehung, keinen Sex und auch kein Streicheln etc.also haben gemeinsam alle Erfahrungen gesammelt. Das war sehr schön und wir waren auch wirklich verliebt.
    Waren etwa 3 Monate zusammen, als ich meinte ich will Sex :engel: Er wusste nichts von seinem Glück, als er mich besuchte und wir mal wieder in meinem Zimmer auf dem Bett schmusten. Als wir dann beide nackig da rumlagen sprang ich plötzlich auf, riß die Schublade von meinem Schreibtisch auf und zauberte ein Kondom hervor.
    Er schaute mich nur ganz verdutzt an und fragte, ob ich mir sicher bin. Nachdem ich das bejahte kämpften wir erst mal mit dem Kondom, das irgendwie aus der Hand flutschte und durchs halbe Zimmer flog...in den Meerschweinchenkäfig :grin:
    Neues Kondom, neues Glück. Das klappte dann auch und es tat höllisch weh, dauerte keine Minute und er war gekommen. :ratlos:
    Darüber war ich aber froh, denn es tat ja weh und ich dachte nur :"Toll, das war Sex? Muss ich nicht mehr haben!" :cool1:
     
    #14
    User 75021, 26 März 2008
  15. löwe-leo
    löwe-leo (42)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    358
    0
    0
    Single
    Glaubst Du, man hat dir das angesehen?

    Ich frage nur, wegen dieser Umfrage:
    Frisch gefickt - sieht man es der Frau an?

    Die Geschichte ist ncht zynisch, sie ist realistisch!

    (Sowas sagen alle Zyniker, nicht wahr? :smile: )
     
    #15
    löwe-leo, 29 März 2008
  16. Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann mich an mein erstes Mal sogut wie nicht mehr erinnern, gottseidank. :grin:
     
    #16
    Spiderprincess!, 29 März 2008
  17. FunnyAndi
    FunnyAndi (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich war bei ner fereundin von mir die etwas weiter weg wohnt zu besuch. hatten es uns auf der coutsch bequem gemacht und film gegugt. im laufe des abends haben wir uns zusammen gekuschelt und weiter film gegugt. um 10 oder so fings dann an, eine kleine handlung gab die nächste, kurz drauf lasgen wir dan zusammen fummelnd und knutschend auf der coutsch bis sie sich mit dem rücken zu mir auf die seite legte, das war für mich die aufforderung "nimm mich". so kams das wir dann bis zum morgenrot durchgemacht haben. sie war 25. als ich ihr paar tage später im zuge einer unterhaltungt gesagt hab das sie meine erste war mit der ich soweit gegangen bin wollte sie mir das nich so recht glauben.
     
    #17
    FunnyAndi, 22 April 2008
  18. *keksi*
    *keksi* (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    113
    73
    Verlobt
    (...)
     
    #18
    *keksi*, 7 Mai 2008
  19. Becci
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Irg bin ich ja beruhigt das hier alles zu lesen :grin:
    hatte gerade gestern bzw heute nacht mein erstes mal und wirklich romantisch wars auch nicht. aber ich wollte es eig auch nicht unbedingt so haben.
    Wir sind eig auch erst seit 2 wochen zusammen und gestern wusste ich das ich es heute wollte.
    also ich fands zwar ganz schön, weil er echt süß dabei war aber in sich hab ich nachher auch gedacht: das war alles?!
    hmmmmm
     
    #19
    Becci, 16 Mai 2008
  20. RedRosex3
    RedRosex3 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    nicht angegeben
    Hmm.
    Mein 1. Mal war schöön.Anders kann ich's nicht ausdrücken.
    War auch vor kurzem erst.Ich fand's genau richtig.:schuechte
     
    #20
    RedRosex3, 16 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schön Erste Mal
musiccat
Das erste Mal Forum
19 Februar 2013
13 Antworten
isabella_isi
Das erste Mal Forum
29 November 2012
5 Antworten
Mauerrabe
Das erste Mal Forum
19 Oktober 2007
23 Antworten
Test