Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Social Networks und Dinge, die man eigentlich gar nicht wissen will

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 92211, 17 August 2009.

  1. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Mein Ex und ich sind jetzt seit einigen Monaten getrennt, war ein Riesen-Theater, wir hatten zusammengewohnt und ich bin dann ausgezogen. Trennung hat er vollzogen, aber eigentlich waren von beiden Seiten keine ausreichenden Gefühle mehr da. Ich wollte es eben nicht wahrhaben. Er hat mir aber schon sehr wehgetan damit, wie er sich bei der Trennung verhalten hat.

    Ich hab jetzt einen neuen Freund und bin mit ihm superglücklich... Hab zu meinem Ex auch keinen Kontakt mehr, außer dass wir halt in diversen Communities noch "befreundet" sind und man da ja zwangsläufig doch einiges mitkriegt, was der andere so macht. Aber das stört mich irgendwie ungemein... Hab dort jetzt erfahren, dass er im Urlaub war, auf einer größeren Reise, die er sicher nicht gemacht hätte, wenn wir noch zusammen wären (so ne Art Abenteuerurlaub, wär nie mein Ding gewesen). Warum mich das stört? Ich weiß es selber nicht. Weil ich es ihm nicht gönne, ohne mich sein Leben zu genießen? Weil ich generell eigentlich lieber nichts mehr von ihm mitbekommen will? Weil es mich an die schlechten Dinge erinnert, wenn ich mit ihm konfrontiert werde? Ich weiß, ich stelle mich wahrscheinlich an, aber kennt jemand was Ähnliches? Wie kann man endlich abschließen?

    Bevor jemand so was vermutet, zurück will ich ihn definitiv nicht!!
     
    #1
    User 92211, 17 August 2009
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Zum Beispiel, indem Du auch in den sozialen Netzwerken die Bindung kappst? Wenn Du von seinem Leben nichts mehr mitbekommen willst, wäre das doch eine sinnvolle Maßnahme.
     
    #2
    User 20976, 17 August 2009
  3. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Würde ich genauso machen.
     
    #3
    User 12900, 17 August 2009
  4. User 92211
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Da habt ihr recht, aber andererseits ist da ja auch eine gewisse Neugier. Irgendwie ein blödes Dilemma.

    Und irgendwie will ich auch wissen, ob er noch mal Kontakt zu mir suchen würde (was wohl falchfällt, wenn ich selbst die Verbindungen in solche Networks kappe, wo so eine "Freundschaft" ja eh nix bedeutet). Nicht damit es noch mal was wird mit uns, aber es würde mich interessieren, ob er irgendwann mal eine Freundschaft will. Ob ich sie dann will, ist eine andere Frage. Hat vielleicht auch was mit Rache zu tun, auch wenn das ziemlich fies ist, das weiß ich selber.

    Und so ein "Ganz aus dem Leben streichen" finde ich auch irgendwie nicht so einfach, wenn man wie wir 5 Jahre zusammen war und wie gesagt auch zusammen gewohnt hat. Er war halt die erste große Liebe, 1. Mal zusammen usw.
     
    #4
    User 92211, 17 August 2009
  5. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Ich kenne das sehr gut, dennoch kann ich dir aus Erfahrung sagen, dass ein kompletter Kontaktabbruch am besten wäre. Es bringt doch nix, ständig auf seinem Profil rumzustöbern...
    Vor allem fände ich es deinem Freund gegenüber auch fairer.
     
    #5
    User 12900, 17 August 2009
  6. Cadus
    Cadus (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    28
    28
    1
    Single
    ich hab damals meine ex aus meiner liste gelöscht.
    ergebnis war: sie hat mich deshalb angeschrieben und wir sind wieder zusammen gekommen :smile: allerdings hat das nur 8 monate gehalten.
    wenn du ihn löschst, könnte das evtl passieren. oder aber es passiert nichts und du bist frei :zwinker:
    wenn du ihn allerdings nicht löschen möchtest, um weiter zu schauen wie er sein leben lebt, dann lass es und find dich damit ab, dass es dich ärgert, wenn es ihm gut geht.
    musst dich leider für eins von beidem entscheiden :smile:
     
    #6
    Cadus, 17 August 2009
  7. User 92211
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Nee, ständig auf seinem Profil rumstöbern tue ich nicht... Aber ich sehe es ja, wenn er was ändert oder so. Da kann ich manchmal leider nicht widerstehen und sehe nach. Aber darüber ärgere ich mich jedes Mal... sollte mich mal zusammenreißen. Problem ist halt dieses "Irgendwie interessiert es mich ja doch".

    Fairer meinem Freund gegenüber? Was meinst du damit genau? Was ist jetzt ihm gegenüber unfair daran, was ich mache?
     
    #7
    User 92211, 17 August 2009
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Beende die 'Freundschaft'. Anfangs mag es zwar sein, dass es dich nervt, dass du ihm jetzt nicht mehr hinterherschnüffeln kannst, wenn er mal was ändert, aber mit der Zeit wirst du merken, dass es dir egal ist. Wenn er sich bei dir melden wollen würde, dann würde er schon einen Weg finden, keine Sorge.
     
    #8
    xoxo, 17 August 2009
  9. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Naja, wenn dein Freund ständig nachschauen würde, was seine Ex an ihrem Profil verändert hat, würde dir das gefallen?
     
    #9
    User 12900, 17 August 2009
  10. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    das, was du hier schilderst, ist das typische Beispiel von "ich will zwar angeblich nichts mehr von ihm, aber mein Ego verkraftet diverse Dinge einfach noch nicht."

    So ein Klick ist praktisch schnell erledigt und kann süchtig machen - süchtig nach Aufmerksamkeit und süchtig, dem anderen sein Leben ohne einem nicht zu gönnen.
    Ich vergleiche es fast mit einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn...keiner will ihn selber erleben und deshalb nimmt man sich auch vor, so schnell wie möglich an dem Ort des Geschehens vorbeizufahren.
    Ist man dann aber auf selber Höhe, dann wird das Tempo extrem gedrosselt und es erfolgt wie unter Zwang ein Blick zur Seite, in der Hoffnung etwas zu sehen, weil man eben extrem neugierig ist, obwohl man eine eventuell grausige Wahrheit eigentlich gar nicht wissen will...
    Zumindest geht es einen hinterher besser, weil man weiß, was man am Leben hat...so sollten deine Gedankengänge bezüglich deines jetzigen Partners auch sein.
     
    #10
    munich-lion, 17 August 2009
  11. User 92211
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.124
    168
    322
    Verlobt

    Wäre kein großes Problem für mich, weil er mir selber gesagt hat, dass es ihn schon noch interessiert, was seine Ex-Freundinnen machen. Kann ich verstehen, ist ja bei mir eben auch so.

    Tut mir leid, aber den Vergleich habe ich nicht ganz verstanden. Ich finde, er hinkt ein wenig, denn wenn ich Leute sehe, die einen Unfall hatten, geht es denen ja schlecht und ich kann mich "freuen" (fies ausgedrückt), dass es mir besser geht. So weit verstanden. Aber meinem Ex geht es doch gut, inwiefern soll es mir dadurch besser gehen, wenn ich das weiterhin mitbekomme? So weit, dass ich mich für ihn mitfreue und es ihm gönne, bin ich ja anscheinend noch nicht.
     
    #11
    User 92211, 17 August 2009
  12. User 92211
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Ja, das ist egoistisch von mir. Aber er hat mir halt sehr wehgetan und ich denke, da sind solche Gedanken auch erst mal normal. Ist ja auch noch nicht sooo lange her das Ganze.

    Wüsste aber nicht, was fairer oder unfairer daran wäre, wenn er nicht mehr in meiner Kontaktliste stehen würde. Ich "nutze" das Wissen darüber, was er macht, ja nicht und reagiere ihm gegenüber auch nicht darauf.
     
    #13
    User 92211, 17 August 2009
  13. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Du musst das bitte nicht alles wortwörtlich nehmen...ich bezog das viel eher auf den Zwang, hinschauen zu müssen, obwohl man gewisse Dinge eigentlich gar nicht wissen möchte.
    Letztendlich sehe ich kein Problem dahinter, wenn es mich nicht belastet und ich genau weiß, was ich an meinem jetzigen Partner habe.

    Irgendwie kommt es mir jedoch so vor, als willst du dir gezielt etwas vormachen, weil du eben gewisse Dinge noch nicht verkraftest hast, denn dein Interesse geht weit über das Maß einer "normalen" Neugierde hinaus...ich meine, wieso wünscht du dir eventuell, ob er zumindest die Freundschaft zu dir sucht, die du zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht willst? Nur um sie aus Rachegelüste abzulehnen? Oder zu schauen, ob er die Trennung doch nicht irgendwann bereut?

    Wenn du nicht möchtest, dass du mitbekommst, wie sein Leben (vielleicht ebenso glücklich wie deines, was du im ersten Beitrag beteuert hast) verläuft, dann musst du eben ganz konsequent und mit bisschen Willensstärke gewisse Seite meiden oder ihn ignorieren...was willst du denn sonst Großartiges tun außer "aus den Augen, aus dem Sinn?"
     
    #14
    munich-lion, 17 August 2009
  14. User 92211
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Ach ihr habt ja alle recht. Ich werde jetzt erst mal ganz konsequentes Ignorieren versuchen und wenn das nicht klappt, lösche ich ihn.

    Ja, eventuell habe ich die Trennung noch nicht ganz verkraftet. Aber das wird ja nicht besser, wenn ich mich darüber aufrege, was er jetzt so macht. Ich werde erst mal Abstand nehmen.
     
    #15
    User 92211, 17 August 2009
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ich selbst bin mit meinem Exfreund seit der Trennung gut befreundet ("real" - ohne Online-Netzwerk), allerdings war das auch eine relativ harmonische Trennung ohne irgendwelche Gemeinheiten. Grundsätzlich halte ich eine Freundschaft nach einer Beziehung für möglich.

    Allerdings scheint es mir so, als seist Du jetzt nicht dafür bereit.
    Weil die Trennung recht frisch ist - und weil sie auch nicht so "nett" ablief. Daher: Abstand. Also raus aus Messengerlisten und Freundeslisten beim Onlinenetzwerk.

    Ggf. könnt Ihr später immer noch Kontakt wiederaufbauen, wenn Ihr Interesse habt. Dazu gibts ja auch andere Wege als die sozialen Netzwerke. Per Telefon, per Mobiltelefon, per Post.

    Ich verstehe, dass Du ihn auch nicht direkt ganz aus Deinem Leben streichen willst, Ihr habt einien Teil Eures Lebens zusammen verbracht, das gehört zu Dir, auch die Erinnerung.
    Aber da ist eben die Frage, was im Moment "schlimmer" ist: was von ihm "mitzubekommen" und ungewollt teilzuhaben - oder eben gar nichts mitzubekommen.

    Ggf. kannst Du ihm ja auch mitteilen, dass Du im Moment keinen Kontakt willst, auch nicht indirekt über das soziale Netzwerk, und Du daher den Kontakt dort beendest. Falls Du Dir wirklich Sorgen machst, dass er ein Kündigen der Online-Freundschaft als Affront auffassen sollte oder so (warum auch immer - er hat sich von Dir getrennt...).

    Überlege Dir gut, was Du eigentlich willst. Ich denke, an Deiner Stelle kappte ich die Online-Verbindungen - das schließt Kontakt in der Zukunft nicht aus, also dann, wenn Du mit der Trennung klarkommst. Ob Du dann noch Kontakt willst, ist eine andere Frage, das wirst Du dann sehen.
    Vor allem lebe selbst weiter und mach Dir einen schönen Sommer.
     
    #17
    User 20976, 17 August 2009
  16. User 92211
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Vielen Dank für eure Beiträge!

    Stimmt, dass es nicht fair ist, ihm quasi was Schlechtes zu wünschen (tue ich nicht wirklich, aber na ja, dass ich mich "ärgere", wenn ich was Gutes erfahre, stimmt schon... leider). Zumal es mir ja auch wieder richtig gut geht und ich sogar eine neue Beziehung habe.

    Ich werde versuchen mit all dem abzuschließen. Erst mal wie gesagt striktes "Ignorieren" versuchen und wenn das nicht hilft, wirklich löschen. Eventuell mit dem Hinweis an ihn, den mir mosquito vorgeschlagen hat, also kurz Bescheid sagen, dass es nicht böse gemeint ist.
     
    #18
    User 92211, 17 August 2009
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ich würd nicht schreiben, dass es "nicht böse gemeint" ist, sondern ihn einfach in Kenntnis setzen, dass DU einstweilen keinen Kontakt willst. Du musst Dich nicht rechtfertigen, dass Du keinen Kontakt bzw. mit ihm erst einmal nichts zu tun haben willst. Ich würds trotzdem mitteilen - nicht entschuldigend, sondern einfach relativ sachlich mitteilen.

    Schön, dass es Dir selbst wieder gut geht. Mein Rat: Konzentrier Dich auf Dein neues Leben und Deine neue Beziehung. :zwinker:
     
    #19
    User 20976, 17 August 2009
  18. User 92211
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    So hätte ich es wahrscheinlich auch nicht wirklich formuliert, aber trotzdem danke noch mal für den Hinweis. :smile:

    Du hast recht, ich bin ihm nichts schuldig. War halt nur bei der Trennung so, dass wir gesagt hatten, wenn einer sich noch mal melden will (freundschaftlich), kann er es tun. Aber da von meiner Seite da momentan sowieso kein Interesse dran besteht...
     
    #20
    User 92211, 17 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Social Networks Dinge
Elisa_21_
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Juni 2016
24 Antworten
MisterP
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Januar 2015
3 Antworten