Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

soll euer (potentieller) partner bereit sein,sich für euch komplett zu verändern?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von User 46728, 16 September 2008.

?

siehe thema

Diese Umfrage wurde geschlossen: 7 September 2009
  1. bin w: ja,ich denke,wie dein kommilitone,er soll sich verändern für mich!

    3 Stimme(n)
    3,7%
  2. bin w: ich akzeptiere/liebe ihn doch trotz seiner macken..nene,das geht gar nicht,was er sagt..

    43 Stimme(n)
    52,4%
  3. bin w: was anderes,ich poste es..

    8 Stimme(n)
    9,8%
  4. bin m: ja,ich denke,wie dein kommilitone,sie soll sich verändern für mich!

    2 Stimme(n)
    2,4%
  5. bin : ich akzeptiere/liebe sie doch trotz seiner macken.nene,das geht gar nicht,was er sagt..

    26 Stimme(n)
    31,7%
  6. bin m: was anderes, ich poste es..

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    hey allerseits,

    es gibt ja schon einen ähnlichen thread,aber mir gehts hier um etwas anderes..
    ich hatte heute in der uni ein gespräch mit einem verheirateten kommilitonen.wir verstehen uns ziemlich gut und kennen uns schon was länger.manchmal erzählt er mir davon,welche prob er in seiner ehe hat,aber nix zu privates,eher so,wenns grad zum thema passt á la "ja,das kenne ich von meiner frau,sie ist auch immer so...".

    heute tauchte er richtig zerstört auf..die beiden haben sich wohl wieder mal gestritten.das thema ist wohl nicht so schlimm,aber sie beschimpfen sich zu sehr.
    er meinte dann,dass seine frau nie ihre eigenen fehler einsieht.er macht das ja und und würde sie für sie komplett ändern.das ist auch,was er seit jahren macht.sie hingegen hat noch nie etwas an sich/ihrem charakter verändert.

    ich hingegen bin immer der meinung,dass man nie versuchen soll,einen menschen zu verändern bzw man sollte nie von einer person erwarten,dass sie sich für einen verändern wird.man liebt doch die person trotz oder gerade wegen ihrer macken.
    wenn die person sich freiwillig im laufe der Beziehung ändern, zb,wenn man merkt,dass man unordentlich ist und die ordnung des partners schätzt,dann ist das ja was anderes..als ich die ersten male bei meinem freund war,habe ich auch direkt gemerkt,dass ich meine chaos abschaffen möchte...ohne,dass er was sagte.bei mir ist jetzt nich nur,wenn besuch da ist ordentlich,sondern immer..

    mein kommilitone meint,dass es was mit fehlender liebe zu tun hat,wenn der partner seinen charakter nicht "nach seinen wünschen" verändert..dabei gehts nicht nur um kleinigkeiten,sondern auch um persönliche eigenschaften,die verankert sind..also er wäre für eine veränderung um 180° bereit.

    finde diese meinung und die erwartungen an seine frau schon ziemlich hart,was meint ihr?
     
    #1
    User 46728, 16 September 2008
  2. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich finde das beknackt. Ich meine, warum liebe ich denn einen Menschen überhaupt, wenn mir zig Sachen an ihm nicht passen und er die alle ändern soll?

    Außerdem find ichs eher unsypathisch, wenn sich jemand verbiegt und sich so "devot" verhält, dem Partner alles recht machen will. Eine Beziehung muss auch ein paar Punkte vertragen können, in denen man nicht komplett gleich tickt, in der einer ein paar kleine Macken hat.
    Ich finds schön, wenn man mal Komprmisse eingeht und sich in bestimmten Bereichen dem Partner zuliebe bemüht. Und das muss reichen. Wenn jemand plötzlich alles Mögliche an sich ändert, um noch besser zu mir zu passen, wär mir das nur unheimlich. Ich frag mich auch, ob man überhaupt glücklich dabei sein kann, wenn man sich so verändert ... auf Druck hin. Und wie lange man das überhaupt durchhält. Und ich will auch selbst absolut nicht die Persönlichkeit aufgeben, die in bald 30 Jahren aus mir geworden ist.
     
    #2
    Ginny, 16 September 2008
  3. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich finde die Einstellung deines Kommilitonen auch sehr bescheiden :zwinker:
    Ich liebe einen Partner doch so wie er ist und wenn sein Charakter so gar nicht zu mir passt und mich zuviel stört, dann ist es nicht der Richtige.
    Kleine Macken machen einen Menschen doch oft erst richtig liebenswert :herz:
    Man muss sich halt miteinander arrangieren.
     
    #3
    User 75021, 16 September 2008
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Schade, dass die beiden erst jetzt feststellen, wie unterschiedlich ihre Auffassungen u.a. von Liebe sind. Ich kann mir vorstellen, dass man die Meinung des Anderen nur schwer akzeptieren kann, Kompromisse selten möglich sind, der Herr sich immer weniger geliebt als die Frau fühlen wird, weil er es u.a. von Veränderungen der Charaktereigenschaften eines Menschen – die ihn zu dem machen, was er ist – abhängig macht.

    Ich teile seine Meinung nicht. Wenn ich einen potentiellen Partner kennenlerne und bereit bin, eine Beziehung mit ihm einzugehen, dann akzeptiere ich mindestens seine tief verankerten Charaktereigenschaften. Oberflächliches lernt man mit der Zeit möglicherweise anzupassen, aber den Gedanken an eine 180° Veränderung finde ich schrecklich. Ich bin wie ich bin und wenn ihm das nicht passt, dann sollte er sich nach einer neuen Freundin umsehen. Mit jemandem der bereit ist seine oder meine Charaktereigenschaften zu ändern bzw. ändern zu wollen, könnte ich langfristig niemals glücklich werden.

    Das sie nicht bereit ist ihre Fehler einzusehen, ist allerdings etwas, woran sie tatsächlich arbeiten sollte.
     
    #4
    xoxo, 16 September 2008
  5. User 76373
    Verbringt hier viel Zeit
    984
    113
    67
    in einer Beziehung
    Sehe ich auch so
     
    #5
    User 76373, 16 September 2008
  6. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    yep sehe ich genau so, daher würde ich auch nie meinen Partner ändern wollen
     
    #6
    User 37583, 16 September 2008
  7. hello1
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    nicht angegeben
    Meine Antwort ist: Jein.

    Man kann und soll seinen Charakter eigentlich nicht einem anderen Menschen zuliebe komplett verändern. Ich finde es wichtig, dass man man selbst bleibt. Und man sollte eine solche Veränderung auch von seinem Partner nicht erwarten.

    Aber: Es gibt keine zwei Menschen die immer hundertprozentig perfekt aufeinander passen. Das heißt, man muss Kompromisse schließen und sich so verhalten, dass man auch zusammen leben kann. Schließlich sollte man auch mal etwas für den Partner tun, was man nicht so gern tut, oder etwas bleiben lassen, was man sonst eigentlich tun möchte. Man muss eben einfach lernen, wie der Partner behandelt werden will und sich darauf einstellen. Seine eigenen Überzeugungen aufgeben muss man nicht. Denn: Erstens hat sich der Partner in den Menschen verliebt, der man ist, und nicht in einen anderen. Und zweitens kann kein Mensch verlangen, dass man sich selbst aufgibt - sonst ist es nämlich keine Liebe.

    Unterschiedlicher Meinung zu sein in einer Beziehung ist ja nicht immer schlimm. Wenn es zu einem abstrakten Thema (Politk, ...) ist, kann man einfach unterschiedlicher Meinung sein und alles ist gut. Wenn es konkret um etwas in der Beziehung relevantes geht (wer putzt, kocht, wann/wo/wie hat man Sex, ...) muss man eben Kompromisse schließen (ich probier mal Analsex, wenn du ganz vorsichtig bist und mich dafür auch leckst, obwohl's dir eigentlich nicht schmeckt... oder: ich kaufe ein und wasche ab, und du kochst und putzt die Küche)
     
    #7
    hello1, 16 September 2008
  8. sonnenbrille
    Verbringt hier viel Zeit
    772
    103
    1
    Single
    Es kommt immer darauf an, wie man es meint. Ich würde nie meinen Musikgeschmack wegen einer Frau ändern, aber Dinge wie Ordnung und Sauberkeit. Außerdem passt man sich ein wenig auch an, wenn man den Partner liebt und nicht nur als Bettgeschichte ansieht.

    Man liebt einen Menschen trotz gewisser Eigenschaften, die der Partner dann ändern könnte.
     
    #8
    sonnenbrille, 16 September 2008
  9. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Nicht unbedingt. Man kann ihn auch gerade wegen gewisser Macken lieben, die eigentlich Schwächen sind, die aber trotzdem dazugehören. Ich würde gar nicht wollen, dass mein Partner plötzlich viel ordentlicher wird, als Beispiel. Das wäre dann nicht mehr der liebenswerte Chaot, den ich kennegelernt habe. Und hier ist ja explizit von 180-Grad-Wendungen die Rede und nicht "ein wenig anpassen, Kompromisse schließen".
     
    #9
    Ginny, 16 September 2008
  10. User 46728
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    was heißt erst jetzt...die leben in diesem konflikt seit 10 jahren.sprich die sind seit 10 jahren zusammen,er is der einzige,den sie je geliebt hat,1.freund und alles..die beiden sind seit 1 jahr verheiratet (oder 2?)..davor hatten die die ersten 6-7 jahre eine on-off-beziehung und er war dauerhaft untreu..
    also ich muss es ja nicht verstehen...aber eig wäre schon jede vernünftige weg...
    ich glaub das wird noch jahrelang so weitergehen,denn ich sehe sie als ne sehr devote frau,die sich zu viel gefallen lässt und sie werden sie sowieso immer wieder zusammenraufen..ich glaube sie ist abhängiger und sie ist diejenige,die sich ungeliebt fühlt..aber die oben stehende info hattest ja noch net:zwinker:..aber andere leute andere sitten...


    sehr richtig...sehe ich ganz genauso..

    richtig....das war gemeint..kompromisse schließen ist n anderes kapitel..
     
    #10
    User 46728, 16 September 2008
  11. carstonia
    Verbringt hier viel Zeit
    773
    113
    26
    Verlobt
    Also eigentlich gehe ich davon aus das man eine Beziehung eingeht wenn man mit seinem partner glücklich sit auch mit all seinen characktermarotten.
    Warum sollte ich mit einen menschen zusammen sein wollen den ich erst noch um 180 grad drehn und wenden muss bis er mir gefällt??

    Also was ich damit sagen will ist : ich würde meinen Partner nie zwingen etwas zu ändern was er nicht selber will und möchte.
    Klar in laufe einer Beziehung können sich auch menschen ändern und vielleicht macken die vorher nicht da waren plötzlich aus dem nichts auf tauchen.
    aber damit kann man immer noch leben und immer noch kompromisse finden. den es ist selten so das sich nur einer ändert.


    Also ich finde wenn man sich nicht um 180 grad drehen möchte ist kein zeichen für mangelnde liebe sondern eher ein beweis dafür das man sich selber treu ist.
    und wer möchte schon einen partner der der Spielball seiner eigenen idee ist. I'ch nicht ich möchte ein selbstständiges individium :grin:
     
    #11
    carstonia, 16 September 2008
  12. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich kann deinem Kommilitonen überhaupt nicht zustimmen.

    Natürlich sind für eine Beziehung immer irgendwelche Kompromisse notwendig und man macht manche Dinge einfach dem Partner zu Liebe... - Aber das hat auch alles seine Grenzen.

    Wenn der chaotische Partner anfängt, etwas ordentlicher zu werden, weil die ordentliche Partnerin davon genervt ist, so ist das völlig in Ordnung, so lange es den Chaoten nicht extrem einschränkt.

    Wenn es aber darum geht, Charaktereigenschaften zu ändern, hört es für mich auf.
    Ich wüsste überhaupt nicht, wie ich meine wirklichen Charaktereigenschaften verändern könnte... Ich kann weder meinen Humor, noch meine eher zurückhaltende Art einfach so ändern - und ich will es auch nicht.

    Ebenso gibt es für mich einige Dinge, die mir so wichtig sind, dass ich sie auch für meine Freundin niemals aufgeben würde.
    So würde ich niemals für irgendwas meine wirklich großen Hobbies (insbesondere Sport) aufgeben.
    Natürlich kann man da mal einen Termin der Freundin zu liebe ausfallen lassen... aber ganz aufgeben käme niemals für mich in Frage.

    Wenn man sich liebt, muss man vom Charakter her einfach zusammenpassen, so dass bei den wichtigen Dingen überhaupt keine Veränderungen notwendig sind.
    Und mit ein paar Unterschieden muss man einfach zurecht kommen. Genau wie mit den "Macken" des Partners.
     
    #12
    User 44981, 16 September 2008
  13. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Ich finde es allgemein gruselig, wenn sich Leute für jemand anderes komplett verändern, egal ob für den Freund/die Freundin oder sonst jemanden.
    Kleinigkeiten wie Ordnung, Pünktlichkeit etc. anzupassen finde ich nicht dramatisch, aber nicht die ganze Persönlichkeit umstellen.
     
    #13
    User 50283, 16 September 2008
  14. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Das ja. Aber wer möchte schon einen Menschen, der sich gar nicht verändern kann und will, nie auch nur eine Handbreit von seinen eigenen festgefügten Vorstellungen, Prinzipien und Gewohnheiten abweicht, der sich selber mit allen Ecken und Kanten für die Krönung der Schöpfung hält und keine Rücksicht darauf nimmt, wenn jemand anderes anmdere Vorstellungen von irgendetwas hat?

    Eine Beziehung ist in meinen Augen wie eine Kutschfahrt, in der jeder einen Zügel hält, mit sehr sensiblen Pferden. Wenn einer am Zügel reißt wie er will, nicht fragt wohin der andere möchte, sondern nur seinem eigenen Kopf folgt - er ist nun mal, wie er ist - dann kann der andere ja nur selber wie bekloppt am Zügel ziehen (man will sich ja selber auch keinen Handbreit anpassen), und die Kutsche wird früher oder später umfallen, oder gar nichts machen und dem anderen die Führung überlassen. Sowohl das eine als auch das andere ist keine schöne Vorstellung für mich.

    Ein Bekannter von mir sagt gern und oft "ich bin so wie ich bin und so bleib ich". Er selber sieht sich als eine Art Original mit schrägem Humor, harter Schale und weichem Kern. Er hat auch immer etliche Interessentinnen, die sich aber nach ein paar Tagen oder Wochen schnell wieder von ihm verabschieden - er ist grob, absolut ich-bezogen, will keine noch so unangenehme, frauenverprellende Angewohnheit ändern (z.B. nicht mehr laut zu rülpsen, die Wohnung halbwegs in Ordnung zu halten oder die Jogginghose über den halbentblößten Arsch wieder hochziehen), keine Zugeständnisse machen, Kompromisse sind ihm fremd - er ist halt so, wie er ist. Mittlerweile ist er 39 Jahre alt, furchtbar einsam, und das passende Gegenstück, dass ihn GENAUSO nimnmt, wie er ist, tja, das kommt einfach nicht vorbei.
    Metamorphosen hat es schon so oft gesagt, und ich finde, er hat recht: heute denken viele Leute, dass man einfach nur im großen Angebot der Partnerschaftsmarktes das richtige Gegenstück, das perfekt zu einem passt, raussuchen muss, und dann ist man happy ever after. Und wenn irgendwie die Luft raus ist, tja, dann sucht man sich halt den noch perfekter zu einem passenden Partner u.s.w.
    Dass Beziehung Arbeit ist - auch Arbeit an einem selber! - das begreifen Leute oft erst, wenn sie in meinem Alter sind und es mit den immer noch perfekter zu einem passenden Partnern immer wieder in die Binsen gegangen ist.
     
    #14
    Piratin, 16 September 2008
  15. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    wenn ich einen partner habe, der sich 180° drehen MUSS wegen mir.

    also, ich denke der wäre ganz einfach der falsche.

    makken hat jeder, verändern tun sich die leute im laufe des lebens automatisch...

    es sollte doch schon von anfang an stimmen, wenn der partner sich zuerst XY muss anders werden, stimmt doch etwas gewaltig nicht. :hmm:

    ok, ich habe meinem freund auch mal, gesagt, er solle einbiisschen mehr aufräumen und auch mal was putzen, hab ihm das gut erklärt und gesagt.
    jetzt macht er es, weil er ja auch bei mir wohnt und das ganze ist kein thema für ihn.
    kann man jetzt auch sagen, er hat sich für mich verändert? naja.. wie mans sieht :zwinker:

    ich hab ihm zwar auch schon gesagt, nur einmal am tag evt den tv mal NICHT einschalten bitte...
    das kann man einfach nicht ändern :grin:
    wäre zwar toll... ich denke wenn ich das unzverecken ändern wollen würde und ultimatum stellen etc. würde er das sicher machen. HALLO?
    WILL ICH NICHT. :eek: :kopfschue

    das ist einfach er. und er ist so, bleibt so und ich will ihm die freude am tv (die er sehr hat :smile: ) auch garnicht nehmen.
    solange es sich mit tv gucken in rahmen hält und ich nicht weiss ich wie auf der strecke bleibe, geht alles in ordnung :smile:


    ich liebe ihn auch mit dieser macke :smile:
    evt wär ich froh, wenn er nicht jeden tag tv gucken müsste, aber ändern würde ich jetzt nichts. :hmm:
     
    #15
    Sheilyn, 16 September 2008
  16. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    @piratin
    Extrembeispiele sind nicht gerade förderlich für eine Diskussion ... :zwinker:


    Kein Mensch kann einen anderen Menschen in seinen Grundeigenschaften ändern.
    Entweder er macht es von sich aus oder er "überspielt" diese Eigenschaften. Aber dann - irgendwann - kommen sie wieder ....

    Änderungen im Lebensstil können auf Dauer immer nur freiwillig erfolgen, nie erzwungen werden.

    Deswegen würde ich nie von einem Menschen verlangen, dass er sich in seinen Verhaltensweisen grundlegend ändert.

    Entweder es passt oder es passt nicht. Punkt.
     
    #16
    waschbär2, 16 September 2008
  17. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    ich bin sogar froh , wenn mein partner und ich immer wieder mal aneinander ecken. wenn wir uns hundertprozentig ergänzen würden, wäre ich sogar gelangweilt. es sei denn es geht um wirklich wichtige fragen.

    von daher kann ich deinem kommilitonen überhaupt nicht zustimmen.
    außerdem klappt es meiner meinung nach gar nicht, dass sich der eine (willentlcih und bewusst) total für den anderen ändert.

    Der Mensch entwickelt sich, er wird nicht entwickelt.
     
    #17
    User 70315, 16 September 2008
  18. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Komplett ändern soll sich ein Partner nicht für mich, aber natürlich ist es auf beiden Seiten wichtig mal zurückzustecken für den anderen. Z.B. dass man mal freiwillig aufräumt obwohl man es nur für den Partner macht oder ähnliches.
     
    #18
    happy&sad, 16 September 2008
  19. dodolein
    dodolein (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde keine Beziehung mit einem Partner eingehen, der charakterlich nicht zu mir passt. Ähnliche Vorstellungen sind für mich also eine Grundvoraussetzung (zB Treue, Ehrlichkeit, gegenseitiges Vertrauen, gemeinsame Zukunftsvorstellung etc). Der Charakter an sich ist meiner Meinung nach so gut wie unveränderlich. Die Charaktäre müssen sich nicht decken, aber sollten auf keinen Fall gegensätzlich sein.

    Im Gegensatz dazu gibt es noch die eigenen Marotten, Angewohnheiten und Vorgehensweisen in bestimmten Belangen wie zB Aufteilung der Hausarbeit, Wichtigkeit des Freundeskreises, Wichtigkeit von Hobbies, Zeiteinteilung etc. An diesen Dingen kann man relativ leicht etwas ändern bzw. sollten in diesen Belangen die Partner aufeinander zu gehen und Kompromisse schließen. In einer (konventionellen) Beziehung muss man schließlich Teile seiner Freiheiten aufgeben. Im Optimalfall wird man dafür aber auch entsprechend gut "entschädigt".
     
    #19
    dodolein, 16 September 2008
  20. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    685
    103
    1
    Verlobt
    Nein...

    Ich wuerde mich niemals fuer eine Frau veraendern. Meine Hobbies wuerde ich genauso beibehalten wie meine komplette Art. Entweder nimmt mich eine Frau, so wie ich bin, oder sie sucht sich so`n abgedrehten Mainstream-Typen.

    Off-Topic:
    uhhh...ich hoere schon wieder: "mangelnde Kompromissfaehigkeit"
     
    #20
    tiefighter, 16 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - potentieller partner bereit
Flifli
Liebe & Sex Umfragen Forum
1 März 2014
62 Antworten
victorzulu
Liebe & Sex Umfragen Forum
26 Juli 2012
31 Antworten
nina21
Liebe & Sex Umfragen Forum
28 Februar 2011
42 Antworten
Test