Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

soll ich egoistisch sein..?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von littlesweetie, 9 März 2009.

  1. littlesweetie
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    hallo leute... tut mir leid, ich hab einfach keinen passenden titel gefunden.. es geht um meine momentane familiäre person und ich weiß echt nicht, was ich tun soll...
    kurze vorgeschichte: als ich 3 jahre alt war starb mein vater bei einem auto unfall, ein jahr später lernte meine mutter einen neuen mann kennen, mit dem sie bis vor einem monat zusammen war. dieser mann hat mich und meine geschwister 14 jahre lang groß gezogen und ich habe eine sehr enge Beziehung zu ihm.
    so, vor einem monat bin ich mit meiner mum shoppen gegangen als sie plötzlich meinte, sie würde sich mit einem laufkollegen gleich treffen. okay, hatte ich natürlich kein problem mit. haben den kerl also getroffen und plötzlich fragte sie mich, ob er mit einkaufen gehen könnte. und plötzlich gingen die zwei händchen haltend und knutschend hinter mir her!! :eek: :angryfire ich wusste echt nicht, was ich tun sollte!!! ich war so fertig!! :flennen: ich wusste ja überhaupt nicht, dass sie sich nach einem neuen umgesehen hat! auf dem rückweg hat sie mir dann auch noch brühwarm berichtet, dass er noch verheiratet ist und ob ich ein problem damit hätte, wenn er bei uns wohnen würde!!! ab dem tag ging es mir sehr schlecht weil ich meinem "ersatz-vater" ja nichts davon erzählen durfte und ich kam mir wie die letzte verräterin vor... nun, zwei wochen später hat sie es ihm dann auch endlich erzählt und er hat sich nach einer neuen wohnung umgesehen. letzten sonntag ist er dann ausgezogen und 4 tage(!!!) später stand dann der neue mit seinen koffern vor der tür und meinte, er hätte sich spontan überlegt, heute einzuziehen!! ich kenne diesen kerl überhaupt nicht! er war nur ein paar mal vorher bei uns zum mittagessen!!! ich war an dem tag so fertig, dass ich abends einfach weggelaufen bin anstatt auf meinen freund zu warten, wir wollten nämlich nen schönen abend zu zweit verbringen. naja, nach ca. ner halben stunde konnte er mich endlich in die arme schließen (ich war irgendwann mal so schlau, zu meiner besten freundin zu gehen und ihn von da aus anzurufen, der arme hatte sich schon total sorgen gemacht).
    so, und seit freitag hockt dieser kerl nun also bei uns zu hause rum, hat seine ganzen sachen schon ausgepackt, klamotten in die schränke geräumt und sich schon eingerichtet. und seitdem sitze ich nur noch in meinem zimmer und traue mich kaum noch ins bad oder die küche, meistens bin ich gar nicht zu hause, sondern nehme mir extra irgendetwas vor. und so kanns nun echt nicht weiter gehen. ich rede auch gar nicht mehr mit meiner mutter, ich ignoriere sie einfach, weil ich genau weiß, dass ich sie sonst total anschreien und ausrasten würde.
    nun, heute morgen hat sie mir dann gesagt, wenn ich es wirklich nicht ertrage, würde er wieder ausziehen. und eigentlich ist dies genau das, was ich mir im moment wünsche... aber ich weiß genau, dass meine mutter total traurig darüber wäre und bestimmt auch wütend... ich meine, wo soll er denn auch hin? zu seiner frau kann er bestimmt nicht mehr zurück. und das würde die ganze sache noch komplizierter machen. aber ich kann ihm einfach nicht in die augen sehen, ich fühle mich so hintergangen und belogen!!! :angryfire wie konnten die mir das antun??? das läuft alles so was von falsch!!! :flennen:
    tut mir leid, falls es doch ein bisschen länger geworden ist, aber das musste jetzt endlich mal raus...
    also.. was würdet ihr an meiner stelle tun? soll ich an das denken, was für mich das beste ist und meiner mutter sagen, dass er wieder gehen soll oder soll ich es irgendwie ertragen, damit die beiden glücklich sind? ich liebe meine mutter und ich möchte, dass sie glücklich ist, aber so gehe ich echt kaputt.... :kopfschue
     
    #1
    littlesweetie, 9 März 2009
  2. User 87316
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    1
    nicht angegeben
    das ist ne echt heftige Situation, in der du dich befindest.
    Was ich ja ein bisschen dreist finde, ist, dass er so schnell bei euch eingezogen ist, bevor du oder deine Geschwister ihn richtig kennenlernen konntet bzw. mit dem Gedanken an einen neuen anfreunden konntet. Und dass deine Mutter so ... ich weiß nicht, im Prinzip ihren Ex so hintergangen hat, au Backe.
    Wie hast du denn reagiert, als sie dich gefragt hat? Da wäre wahrscheinlich die beste Gelegenheit gewesen, nein zu sagen.
    Es ist schwer, in dieser Situation zu entscheiden, da alles sehr schnell ging. Was sagen denn deine Geschwister dazu?

    Wenn es dich so psychisch fertig macht, wäre es wohl erstmal besser, er würde woanders wohnen. (wenn du von deinen Geschwistern unterstützt wirst, umso besser). Ich kann deine Bedenken bezüglich deiner Mutter verstehen. Einerseits kann man sagen, du wirst dich bald dran gewöhnen und blabla, andererseits hattest du eine Beziehung zu deinem alten Stiefvater, so dass eine Beziehung mit dem neuen wohl erstmal auf keinem guten Fuß stünde.
    Versuch doch erstmal, dich mit ihm zu befassen, damit du ihn ein bisschen besser kennen lernst, auch wenns schwer fällt. Vielleicht hilft ein Gespräch ja :smile: Und wenn ihr schon nicht glücklich miteinander werdet, dann kennt ihr euch wenigstens besser. Finde ich die bessere Alternative als mit einem quasi Fremden unter einem Dach zu wohnen.

    Ganz abgsehen davon, fände ich es alles andere als egoistisch, wenn du ihn aus der Wohnung haben möchtest. Was deine Mutter gemacht hat, finde ich egoistischer. Wenn sie glücklich ist, ist das in Ordnung, aber von heute auf Morgen ihren Kindern einen neuen Vater zu servieren, finde ich dann ein bisschen viel des Guten. Es hätte meiner Meinung nach völlig ausgereicht, wenn sie es erstmal auf die Wochenenden beschränkten, so dass alle Zeit haben, sich miteinander abzufinden/anzufreunden/klarzukommen. Es ist völlig verständlich, dass du mit der Situation völlig überfordert bist. Fühl dich gedrückt.
    Lg, Eresh
     
    #2
    User 87316, 9 März 2009
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Wie wäre es denn, wenn du ausziehst ?
     
    #3
    xoxo, 9 März 2009
  4. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Ganz ehrlich. Ich verstehe nicht, warum die Threadstarter immer so oft und schnell die Auszieh-Möglichkeiten genannt bekommen. Irgendeinen Grund werden die doch haben, warum die noch nicht ausgezogen sind?! Und wenn die hier um ne Lösung beten, dann wohl um das Zusammenleben zu erleichtern, als zu fliehen...



    @TS: Also ich denke, deine Mutter hat im Moment einfach die Rosarote Brille auf und merkt gar nicht, dass sie es einfach überstürzt hat. Ich finde es gut, dass sie offen mit ihren Gefühlen umgeht und du wenigstens immer Bescheid weißt, was Sache ist.

    Ich würde dir vorschlagen egoistisch zu sein. Schließlich musst du selber auch erstmal mit der Sache klar kommen und die Geschichte mit deinem "Vater" abschließen ehe du dich besser mit dem neuen Freund von deiner Mutter anfreunden kannst. Außerdem ist er ja wirklich viel zu schnell eingezogen. Beide sind alt genug und haben bestimmt auch Geld genug, um eine Lösung zu finden für ihren Freund. Er kann ja erstmal in eine neue Wohnung ziehen. Ihr zwei lernt ihn besser kennen bzw. du lernst ihn besser kennen und vielleicht ist ja dann die Zeit gekommen für einen Einzug.

    Die zwei werden bestimmt kein Problem damit haben, sonst hätte deine Mutter dich nicht um deine Meinung gebeten. Sie leidet sicherlich auch etwas darunter, dass du sie ignorierst und ihr Freund fühlt sich wahrscheinlich auch nicht wohl in der momentanen Situation.

    Ihr solltet euch mal zusammensetzen und offen über die momentane Situation und über Lösungsmöglichkeiten reden!

    Lieben Gruß,
    Drache
     
    #4
    Drachengirlie, 9 März 2009
  5. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    hast du denn noch kontakt zu deinem stief-vater?

    hast du jemals mit deiner mutter geredet und ihr gesagt das dir dein "vater" fehlt und du mit der neuen situation nicht klarkommst?
    ich finde du musst dich unbedingt mal mit deiner mutter und deinen geschwistern zusammensetzen! (später vielleicht ja auch noch ihr neuer dazu...)
     
    #5
    Beelion, 10 März 2009
  6. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Für den Anfang könntest Du ja dem Neuen schon mal klarmachen, dass er bei Dir keine Aktien hat. Einfach nur sagen. Er hat Dir nichts zu sagen und muss sich Deine Sympathie erstmal verdienen. Und dass er sich dafür bei Deiner Mutter bedanken kann. So könntest Du erstmal abklopfen, wie er in Bezug auf Dich tickt. Und gleich mal Deine Stärke zeigen. Einerseits würdest Du damit Klarheit schaffen, und andererseits wäre schon mal sicher, dass er sich nicht als Ersatzpapi aufspielen braucht.

    Zum zweiten solltest Du zusehen, dass Du Deiner Mutter zwar klarmachst, wie sehr Dich ihr Verhalten verletzt hat, dass Du Dich übergangen und weder ernst- noch wahrgenommen fühlst. Gib ihr zu verstehen, dass ihr vorschnelles Handeln, ihre kopflose Torschlusspanik Euer Verhältnis belastet und dass es gleichzeitig an ihr ist, etwas dafür zu tun, dass es sich wieder bessert - sofern ihr noch was dran liegt. Du bist, wenn ich richtig rechne, 16/17, und da kann man schon erwarten, dass die Mutter einen drauf vorbereitet, wenn sich so plötzlich die Familienverhältnisse so gravierend ändern. So hat sie jedenfalls fahrlässig Eure Mutter-Tochter-Beziehung riskiert, und Du könntest sie ja spaßeshalber mal fragen, ob sie glaubt, dass eher er als Du sie in 20, 30 Jahren im Altersheim besuchen kommt und ihr Sachen besorgt...

    Aber: Zieh jetzt nicht den Schwarzen Peter auf Dich, indem Du den Neuen wieder rausekelst. Dann bist Du die Böse. Und damit verlierst Du Deine Mutter unter Umkehrung der Schuldverhältnisse.

    Was Du auf jeden Fall machen kannst, ist, den Kontakt zu Deinem Stief-Vater (bewusst der Schreibweise von Beelion gefolgt) aufrecht zu erhalten. Deine Mutter kann und darf Dir da kaum reinreden. Sie hat das schließlich ausgelöst. Und Du bist selbst dafür verantwortlich, zu entscheiden, mit wem Du Dich gern umgibst und mit wem nicht. Du hast keine Chance gehabt, Dich auf die Veränderungen vorzubereiten, und jetzt müssen alle, inklusive Deiner Mutter und ihres Neuen, mit den Konsequenzen leben. Wie auch immer die aussehen mögen.

    Off-Topic:
    Es sind immer die gleichen Leute, die damit um die Ecke kommen. Die gleichen Leute, die vergessen, dass sie selbst vielleicht 'nen Tick anders sind...
     
    #6
    User 76250, 10 März 2009
  7. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Ja - das hab ich auch festgestellt....
     
    #7
    Drachengirlie, 10 März 2009
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Weil die Auszieh-Möglichkeit eine Möglichkeit ist, die mir zuerst in den Sinn kommt, weil ich mich an meine Auszüge erinnere. Es gibt für alles immer einen Grund, das bedeutet nicht, dass es nicht auch genauso so gute Gründe für einen Auszug gibt. Ausziehen muss in diesem Fall doch auch nicht gleich mit Fluch verglichen werden, vielleicht ist jetzt einfach der richtige Grund gegeben, der "richtige" Moment.

    Ich liebe Verallgemeinerungen ... :rolleyes: Ich rate zum ausziehen wie gesagt erstens, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, was es bringt und zweitens, weil ich das Ideal Auszug mit spätestens 20 vertrete. Immer. Weil es ein Ideal ist. Und zu Idealen rät man nun mal auch anderen, weil man davon überzeugt ist.
     
    #8
    xoxo, 10 März 2009
  9. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Du bist mit der Situation völlig überumpelt, also normal, dass Du den beiden erst mal aus dem Weg gehst. So zwingst Du auch Deine Mutter zum nachdenken, indem sie sich jetzt mal Gedanken über die Situation macht.
    Also möglich, dass sie auch den ersten Schritt machen wird und versucht, die Sache gerade zu biegen, um die Verhältnisse zu bessern. Ich wünsch Dir viel Glück.

    Falls Du zu Deinem Stieffvater noch eine enge Bindung hast, ist es nur völlig selbstverständlich, dass Du den Kontakt aufrecht erhältst, da hat Dir niemand reinzureden.
     
    #9
    User 48403, 10 März 2009
  10. littlesweetie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    vielen,vielen dank für eure antworten :smile:
    ich hab nun doch den schritt auf meine mutter zu gemacht, nachdem ich mit meinem kleinen bruder geredet hab und gemerkt hab, wie sehr auch er unter der ganzen situation leidet. da ich das alles so lange schon in mich hinein gefressen hab, hab ich dann ein mal den ganzen frust raus gelassen, ziemlich viel geheult und ihr alles mögliche vorgeworfen, aber das tat echt gut und musste mal sein...
    und eigentlich hatten wir uns darauf geeinigt, dass er erst mal wieder auszieht...
    doch heute kam meine mutter wieder an und hat noch mal gefragt, ob es wirklich immer noch so schlimm für mich mit ihm ist (was soll sich bitte schön in diesen zwei tagen geändert haben?? :ratlos: ). er müsste dann nämlich wieder zurück zu seiner ex-frau ziehen und meine mum hat totale angst, dass er dann gar nicht mehr wieder kommt sondern vielleicht doch wieder bei der anderen bleibt. und jetzt hab ich noch ein viel schlechteres gewissen weil ich genau weiß dass ich mir totale vorwürfe machen würde, wenn das wirklich passiert :geknickt: ich möchte doch, dass sie glücklich wird und ihr das nicht versauen. es nervt mich total, dass ich jetzt schon wieder so unter druck gesetzt bin, auch wenn sie ja meint, dass sie das nicht möchte usw...
    ich bin echt schon kurz davor, mir zu sagen: "ach komm, dann lass ihn halt doch hier wohnen, bevor du ihre beziehung noch zerstörst, dann musst du halt ein bisschen leiden." das ist doch alles schei*e!!! :angryfire
    soll ich jetzt wirklich darauf bestehen, dass er auszieht, mit dem risiko, dass sie vielleicht dann nie wieder zusammen kommen werden??
     
    #10
    littlesweetie, 12 März 2009
  11. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #11
    Mìa Culpa, 12 März 2009
  12. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    das ist ja hammerhart! du tust mir echt leid! :geknickt:

    ich entschuldige mich jetzt schon mal in vorfeld für meinen ton, falls ich daneben hauen sollte.

    sag mal, hat deine mutter denn absolut kein feingefühl??
    sie ist noch mit deinem stiefvater zusammen, betrügt den menschen, den du liebst, vor deinen augen, lässt ihn ein paar tage später ohne absprache mit euch kindern bei euch einziehen und fragt dich dann auch noch, ob das immer noch so schlimm für ist....? ich fass es nicht...
    da platzt mir echt der kragen!
    und das schlimmst finde ich, dass du dich jetzt auch noch verantwortlich dafür fühlen musst, dass die beziehung der beiden kaputt gehen würde, wenn du sagst, er soll ausziehen. denn du hast damit absolut gar nichts zu tun! das haben die beiden ganz alleine verbockt!

    aber ich bin selbst eine tochter und kann verstehen, dass du so fühlst. mir wieder es ganz genau so gehen. nur als außenstehende kann ich dir sagen, dass du an nichts schuld hast und du auch nicht diejenige wärst, die da irgendwas kaputt macht. die beiden hätten vorher nachdenken sollen, dann wären sie nicht in dieser lage.

    aus dem bauch heraus rate ich dir, den beiden das mal ganz genau so zu sagen, wie ich das eingangs geschrieben habe. vielleicht verstehen die beiden ja mal, wie DU dich bei der ganzen sache fühlst. denn das ist hier das wichtigste! du kannst nichts für diese situation. du bist da einfach reingeschoben worden, übergangen worden. in allen punkten. und jetzt setzen die dich auch noch unter druck.

    wenn er zu seiner ex zurück muss, dann ist das sein problem. er hätte sich früh genug um ne eigene wohnung bemühen können. und das kann er auch jetzt noch. er ist doch als erwachsener mensch wohl nicht auf euch angewiesen.
    außerdem hat deine mutter auch nicht darüber nachgedacht, wie du dich fühlen musst, wenn sie knutschend mit ihm vor deinen augen rumturnt, während sie mit ihrem mann noch zusammen ist. oder wenn ein fremder kerl plötzlich mit seinen koffern bei euch auf der matte steht.
    was soll es dich denn dann kümmern, wenn er zu seiner ex zurück muss? wobei ich denke, wenn die frau ein bisschen auf zack ist lässt sie so einen sicher nicht mehr auch nur einen meter in ihre wohnung...

    echt, ich finde das absolut dreist dir und deinem bruder gegenüber. und es ist den beiden auch noch herzlich egal, wie es euch dabei geht. interessiert die nicht die bohne. furchtbar, echt...

    also, rede mal klartext! und lass dich nicht von den mitleidstouren der beiden einwickeln! er kann sich eine eigene wohnung suchen, und zwar zackig!
    so egal wie deine gefühle den beiden sind, so egal können dir auch ihre sein.

    wie alt ist dein bruder? ihr könntet euch zusammentun, dann stehst du den beiden nicht alleine gegenüber.

    du und dein bruder, ihr tut mir wirklich leid.....:cry:

    edit: ich versteh nicht, wieso die TS ausziehen soll. ihre mutter und der neue benehmen sich unmöglich. er macht sich in der wohnung breit. und sie soll jetzt das feld räumen, damit die beiden sich das schön machen können? nee, würde mir nicht in den sinn kommen....der bruder leidet schließlich auch. da ist es doch wohl an ihrer mutter und dem freund, rücksicht zu nehmen!
     
    #12
    CrushedIce, 13 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - egoistisch
Skylooker
Kummerkasten Forum
17 Februar 2016
9 Antworten
ciamaritima
Kummerkasten Forum
30 April 2015
12 Antworten
ms676
Kummerkasten Forum
16 Oktober 2011
19 Antworten