Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Soll ich einen Verlobungsantag machen???? Hilfe!!!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Marks, 5 September 2005.

  1. Marks
    Gast
    0
    Hallo,
    ich hab eine Farge an euch. Meine Feundin ist 19 und ich 20. Wir sind jetzt seit fast einem Jahr zusammen. Ich mache gerade meinen Zivildienst und studiere dann ab Sommer 2006 Jura in Bayern. Meine Freundin fängt jetzt im Oktober in Innsbruck mit Medizin an. Wir lieben uns sehr. Das Verhältnis zwischen mir und ihren Eltern ist nicht immer das Beste.
    Ich überlege im Augenblick, ob ich ihr nicht einen Verlobungsantag machen soll. Ich hab halt keine Ahnung was sie und ihre Eltern dazu sagen. Müssen das ihre Eltern überhaupt erfahren? Ist es überhaupt sinnvoll jetzt einen Verlobungsantrag zu machen? Wir wohnen halt definitiv die nächsten 5 Jahre in getrennten Wohungen. Ich in Süd-Bayern und meine Freundin in Innsbruck. Sehen werden wir uns dennoch oft. In Innsbruck gibt es ja viele romantische Plätze, die sich für einen Verlobungsantrag eignen würden. Also was haltet ihr von dieser Idee?
    Danke euch!!!!! Grüße
     
    #1
    Marks, 5 September 2005
  2. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    1) Es gibt keinen "Verlobungsantrag", sondern nur einen Heiratsantrag. Wenn sie zustimmt, dich zu heiraten, seid ihr verlobt.
    2) Aus welchem Grund willst du das denn jetzt tun? :ratlos: Willst du sie heiraten? Wenn nein, dann laß es doch einfach. Wenn ja, dann solltest du es tun.

    Sternschnuppe
     
    #2
    Sternschnuppe_x, 5 September 2005
  3. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ne Verlobung hat man nicht aus Jux und Dollerei. Einen Heiratsantrag macht man nur, wenn man sich sicher ist, den Rest seines Lebens mit dem Partner verbringen zu wollen. Normalerweise wird dann innerhalb eines Jahres nach dem Antrag geheiratet. Also was ist das für eine Ehe, in der man getrennt lebt?
    Du scheinst dir nicht sicher zu sein, ob du dich wirklich so fest binden willst, also LASS ES!
     
    #3
    Touchdown, 5 September 2005
  4. Xenana
    Xenana (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Nach einem Jahr - ganz schön früh, aber nicht grundsätzlich verkehrt :smile:

    Ihre Eltern müssen nicht davon erfahren, wenn ihr abr nicht dazu stehen könnt, aus welchen Gründen auch immer, finde ich es eigentlich unpassend, aber wenn die Eltern das einzige Proble sind..

    Weshalb willst du sie fragen, "nur", weil du sie liebst, oder, wenn du in dich hineinhorchst, auch, um sie etwas mehr an dich zu binden? Da ihr doch dann 5 Jahre auseinander wohnen werdet..

    Ich finde es eigentlich unpassend, da ihr nichtmal wisst, wie es ist, eine lange Zeit zusammen zu wohnen. Dies sollte man zuerst einmal versuchen bevor man sich verlobt. Katze im Sack ist ja so ein Ding. Okay, bin da vorgeschädigt, aber gewisse Erfahrungen sollte man zuvor machen...

    Aber es ist dein Gefühl.. nicht meins :smile:
     
    #4
    Xenana, 5 September 2005
  5. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Ich habe den Eindruck, dass der Heiratsantrag im Moment nur als Versuch dient, die räumliche Distanz zu "überwinden". Zumindest gedanklich. Du hast in deinem Post nicht erwähnt, dass du sie unbedingt heiraten willst etc, deswegen denke ich nicht, dass es der richtige Zeitpunkt ist. Wenn es so weit ist, wirst du es merken und wahrscheinlich so richtig "den Drang" dazu haben, sie zu fragen.
     
    #5
    orbitohnezucker, 5 September 2005
  6. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Wie schon geschrieben wurde... Einen "Verlobungsantrag" gibt es nicht. Wenn du dich mit ihr verloben willst, heißt das, dass ihr in den kommenden Jahren heiraten wollt.

    Und spätestens zur Hochzeit werden das wohl auch ihre Eltern erfahren. :zwinker: Und wenn das Mädel einen guten Draht zu ihren Eltern hat, wird sie ihnen auch sagen wollen, dass sie sich verlobt hat. Finde ich jedenfalls ziemlich blöd das geheim zu halten. Wenn man den Schritt geht und mit jemandem sein Leben verbringen will, dann sollte man auch schon soviel Mumm besitzen und auch dazu stehen.

    Ich finde du solltest es lassen, da du dir ja nichtmal selber sicher bist. Und bei solch einem Schritt sollte man schon wirklich wissen was man will. Mir kommt es auch so vor, als würdest du das nur wegen der Entfernung machen wollen, quasi um deiner Freundin ein Zeichen zu geben, dass ihr das schon übersteht und wie wichtig sie dir ist. Aber das kannst du ihr auch auf andere Art klarmachen.
     
    #6
    User 7157, 5 September 2005
  7. Marks
    Gast
    0
    Das Bestreben meiner Seits sie zu heiraten, ist natürlich ohne Zweifel vorhanden. Es ist ntürlich die Frage, ob dies auf Grund der räumlichen Trennung sinnvoll ist.
     
    #7
    Marks, 5 September 2005
  8. sarah611
    sarah611 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    gelöscht
     
    #8
    sarah611, 5 September 2005
  9. Bärchen2705
    0
    ....
     
    #9
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18 April 2016
    Bärchen2705, 5 September 2005
  10. Pimpjuice
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich werd auch das Gefühl nicht los, Du hast ein bisschen Angst vor der räumlichen Trennung und würdest heiraten wollen um euch aneinander zu binden ?!

    Also entweder du bist davon aus tiefstem Herzen überzeugt dass sie die Frau ist mit der du den Rest deines Lebens verbringen willst ( und das merkt man(n)) , oder eben nicht . Wenn nicht dann warte. Wenn doch dann verhau es nicht, es wird nur den einen in deinem Leben geben ..... ;-)

    Gibt es mittlerweile vielleicht echt schon einen Verlobungsantrag, also ein feierliches Gelöbnis vieleicht irgendwann mal einen Heiratsantrag machen zu wollen ..... ???
     
    #10
    Pimpjuice, 5 September 2005
  11. glashaus
    Gast
    0
    Ich hatte ebenfalls so das Gefühl, dass du sie damit gerne an dich binden möchtest und dir selbst auch etwas Sicherheit geben willst. Bloß finde ich, dass Heiratsanträge dazu weder gemacht noch geeignet sind.

    Wieso schenkst du ihr niocht einfach zu einem schönen Anlass (gemeinsamen Essen bei Kerzenschein, Picknick draußen solang es noch warm ist oder sonstwas) eine Kette, einen Ring oder etwas anderes, was sie an dich erinnert wenn du nicht da bist? Dazu noch ne Liebeserklärung und dann ist das doch auch schon sehr schön finde ich.
     
    #11
    glashaus, 5 September 2005
  12. Marks
    Gast
    0
    Ihr habt da natürlich schon ein bisschen recht. Ich finde es auch normal, dass man sich bei einer räumlichen Distanz und auf diese Dauer seine Gedanken macht. Ich bin mir ja auch nicht sicher ob sie mit dieser Verlobung glücklich wäre, bzw. überhaupt zustimmen würde. Nur es ist halt so, dass es schon nach was festem bei uns aussieht. Meine Gedanken gehen halt dahin, dass wir durch eine Verlobung die Distanz besser verarbeiten könnten. Man hat ja dann schon das Versprechen des Anderen. Klar ist auch, dass wir nicht jetzt bis in nem halben Jahr heiraten würden. Da würden uns ihre Eltern killen. Aber ich denk wenn wir mit unserem Studium schon im fortgeschrittenem Stadium sind, gibts dabei ja dann auch keine Probleme mehr. Ich hab hier im Forum auch gelesen, dass ein geregeltes Einkommen eine "Voraussetzung" für eine Verlobung, bzw. spätere Heirat ist. Finde ich persölich nich so wichtig. Wenn wir noch beim Studium sind, fehlt es nicht am Geld. Und danach denke ich dass als Arzt und Jurist sich um des auch keine Gedanken machen muss. Wenn am Anfang der Ehe noch nicht so viel Geld da ist, ist des ja nicht schlimm. Wäre das so schlimm, wenn ich sie "erst 1-2 Jahre nach der Verlobung heiraten würde?
     
    #12
    Marks, 5 September 2005
  13. Gilead
    Gilead (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    564
    113
    27
    Verheiratet
    Gegenfrage: was wäre so schlimm daran 1-2 Jahre zu warten.
    Mal ganz im Ernst: Warum? Aus welchem Grund überlegst du in diese Richtung? eine Verlobung ist ein Heiratsversprechen, es können im schlimmsten FAlle sogar Schadensersatzansprüche daraus enstehen - also ist eine Verlobung auch mit rechtlichen Folgen verbunden,
    Ich bin sowieso der Meinung, das man sich verloben sollte, wenn man innerhalb der nächsten 365 Tage heiratet (das ist eine Verlobung im eigentlichen Sinne)

    Es klingt alles so nach schnellschuss, einfach um mit einem Trend zu gehen, einen Schritt weiter zu gehen, oder sowas. WEnn es so kommt, habt ihr alle Zeit der Welt, was sind da die erwähnten 1-2 Jahre die ihr nciht verlobt seit. Ihr seit dadurch ja nicht fester zusammen, nichts "Besseres" als ein Nicht-verlobtes Pärchen, im Normalfall ändert sich nämlich erstmal garnix.Ihr seid ein Paar, ihr würdet danach ein Paar sein. Ihr liebt euch jetzt, ihr liebt euch danach. Es macht letzten Endes keinen Unterschied.

    Oder falls ich dich grundlegend missverstanden habe: warum möchtest du dich verloben? den Sinn/Unsinn dahinter hab ich noch nicht ergründen können. Es klingt nach "Jetzt wrds aber Zeit"
     
    #13
    Gilead, 5 September 2005
  14. Marks
    Gast
    0
    Würdet ihr dann sagen dass es eine "Grenze" wie alt man sein soll bzw. wie lang man zusammen sein soll, bevor man sich verlobt bzw. heiratet?
    Und übrigends: Meine Gedanken haben nichts mit irgendwelchen schwachsinnigen Modeerscheinungen zu tun. Ich denke über dieses Niveau/Alter bin ich hinaus.....
     
    #14
    Marks, 5 September 2005
  15. Xenana
    Xenana (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    121
    0
    vergeben und glücklich
    naja..

    so ab 2 Jahren zusammen
    und/oder bereits 1 Jahr zusammen lebend (also gemeinsam gemietete Wohnung)

    das wäre so meine Grenze....
    hab so spät am Abend sicher was vergessen :grin:
     
    #15
    Xenana, 5 September 2005
  16. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich denke, dass man auf jeden Fall zunächst mal ein Jahr lang zusammenleben sollte, um zu wissen, dass das wirklich funktioniert.
     
    #16
    Touchdown, 6 September 2005
  17. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich denke, wenn man vorhat, sich zu verloben, sollte man auch vorhaben zu heiraten. Und das beinhaltet für mich, daß man bestimmte Dinge einfach schon erlebt haben sollte zusammen.

    Ich würde nicht sagen, daß man es von einer bestimmten Beziehungsdauer abhängig machen MUSS. Ok, zwei Wochen wären wohl etwas früh :grin:, aber ob's jetzt zwei, drei oder fünf Jahre sind, bleibt jedem selbst überlassen. Ich habe auch in meinem Bekanntenkreis festgestellt, daß die Leute, je älter sie werden, nach umso kürzerer Zeit heiraten. Vielleicht auch deshalb, weil man mit Anfang 30 eben eher weiß, was man will, als mit Anfang 20.

    Aber ich finde, was man auf alle Fälle vor Verlobung/Heirat mal "getestet" haben sollte, ist das Zusammenleben. Bevor man das nicht erlebt hat, kann man meiner Meinung nach auch nicht 100%ig sicher sein, daß es mit demjenigen im Alltag klappt. Und deshalb wäre ich davor auch eher vorsichtig mit Heiratsanträgen.

    Außerdem: Ihr fangt jetzt beide gerade erst an zu studieren (sie jetzt, du nächstes Jahr). Da kann noch so viel passieren, ihr werdet euch beide nochmal verändern und ein ganzes Stück weiterentwickeln... ich an deiner Stelle würde erstmal abwarten, ob ihr euch überhaupt in dieselbe Richtung entwickelt. So klar ist das nämlich nicht...

    Sternschnuppe
     
    #17
    Sternschnuppe_x, 6 September 2005
  18. 0Laila0
    Gast
    0
    Jeder macht das auf seine Art und Weise. Ich werde meinen Freund definitiv erst heiraten wenn wir einige Zeit gemeinsam in einer Wohnung gelebt haben, mit Studium fertig sind und ein geregeltes Einkommen haben. Es nützt nichts zu heiraten und nicht zu wissen wie das Leben beruflich, privat weitergeht. Ich denke einfach man sollte zuerst sein eigenes Leben stabil kriegen bevor man mit heiraten anfängt.

    Ich lebe auch in einer Wochenendbeziehung und ich finde es auch ganz schlimm. Wie weit sind denn eure Wohnorte entfernt? Aufjedenfall wird es schlimm, egal ob ihr verheiratet seit oder nicht und mit einigen Tricks könnt ihr das gut überstehen und es gar nicht als schlimm empfinden. Manchmal denke ich sogar, das ist gar nicht schlecht. So können mein Freund und ich die Woche über schön lernen und am Wochenende sehen wir uns dann.

    Wünsche euch alles gute!
     
    #18
    0Laila0, 6 September 2005
  19. hobby-romeo
    Verbringt hier viel Zeit
    491
    101
    0
    Single
    also wenn ich echt soweit wäre darüber nachzudenken, ob ich jemanden heiraten will bzw. den antrag machen will, dann ist es mir völlig egal, wie alt ich da bin oder ob man sich wenig sieht und so.
     
    #19
    hobby-romeo, 6 September 2005
  20. Marks
    Gast
    0

    @ 0Laila0 : Also wir wohnen dann, abhänig wo ich einen Platz in Bayern bekomme, zwischen 150 und 350km auseinander. (wahrscheinlich 150km) Aber des ist nich so schlimm. Ich fahre sehr gerne. Und selbst die 350km sind aus ner Autobahn schnell vorrüber.

    Welche tricks meinst du? Kannst du mir die bitte mal sagen....
     
    #20
    Marks, 6 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verlobungsantag Hilfe
Egon25
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Oktober 2016
7 Antworten
Dampferin
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2016
10 Antworten
DowneyJR
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2016
4 Antworten
Test