Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

soll ich meiner freundin "mein problem" schildern, bevor ich beim psychologen war?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Faulpelz '05, 30 August 2005.

  1. Faulpelz '05
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    xxxxx
     
    #1
    Zuletzt bearbeitet: 8 Januar 2015
    Faulpelz '05, 30 August 2005
  2. Sarah112
    Sarah112 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    259
    101
    0
    vergeben und glücklich
    sag es ihr vorher!
    sons kommt der grund auf den du gennt hast!
    das sie denkt du vertraust ihr nicht alles an!
    deswegen!
    sag es und geb ihr den grund dafür an!
    ich denke mal nicht das du so krank bist um zum phsychologen gehen zu müssen!!!!

    rede lieber mit ihr drüber!!!!!!
     
    #2
    Sarah112, 30 August 2005
  3. Faulpelz '05
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    xxxxx
     
    #3
    Zuletzt bearbeitet: 8 Januar 2015
    Faulpelz '05, 30 August 2005
  4. User 30029
    User 30029 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    762
    103
    11
    nicht angegeben
    Tja, also ich hab nun auch deinen anderen Thread gelesen und ganz ehrlich?
    Ich finde, du übertreibst ein bisschen. Du steigerst dich da jetzt ziemlich rein.
    Aber nunja, um zu deiner Frage zurück zu kommen, ich als Freundin würde überhaupt nicht wollen, dass mein Freund zu einem Psychologen geht und dort über uns redet. Noch schlimmer wäre es sicher, wenn er es mir nicht sagen würde und ich es irgendwann erfahren würde. Ich würde mir aber auch wirklich Gedanken machen, wenn mein Freund nach 3 Monaten Beziehung schon zum Psychologen will...
    Also, Fazit, bei mir würds, egal wie man es mir sagen würde, negativ ankommen.
     
    #4
    User 30029, 30 August 2005
  5. zasa
    Verbringt hier viel Zeit
    1.897
    123
    2
    nicht angegeben
    Auch wenn ich der selben Meinung bin wie mein Vorreder betreff Überbewerten und reinsteigern... du gehst zum Psychologen, auch wenn es kostenlos ist. (das spielt nämlich keine Rolle, die Tatsache dass du gehst zählt)
    Es ist schwierig zu sagen: Sag es ihr, oder sag es ihr auf keinen Fall. Einerseits bist du es ihr schuldig, da es sich in erster Linie um sie handelt. Anderseits wird sie vielleicht eingeschnappt sein, was du in Kauf nehmen musst. Den eigentlich probiert man das Problem MITEINANDER zu lösen. Also man redet darüber! Wenn ich ein Problem habe mit meinem Freund red ich mit ihm, ich stelle ihm meine Sicht dar er kann seine darlegen, zusammen suchen wir dann Kompromisse und Lösungen. Aber deswegen gleich zum Psychologen zu rennen? hum? Vielleicht merkt sie es ja gar nicht? Und wäre vielleicht mal ganz froh darauf angesprochen zu werden... wer weiss... überleg dir gut was du machst!
     
    #5
    zasa, 30 August 2005
  6. ECMusic
    Gast
    0
    Ganz ehrlich:
    erstens finde ich es krass, dass du dafür direkt zum Psychologen gehst, bevor du mit ihr darüber gesprochen hast, aber das ist ja deine Entscheidung.
    Aber ganz ehrlich: Versprich dir nicht zuviel davon. Der wird dir nicht sagen: Mach das und das dann gehts dir besser. Ich bin selber seit über nem Jahr in Therapie, die Fortschritte kommen ganz langsam. eine oder zwei Stunden bringen rein gar nichts. Von daher würde ich dir doppelt raten, mit deiner Freundin zu sprechen...
    So wie sich das anhört bist du aber der Überzeugung, dass das Problem bei dir liegt und nicht in deiner derzeitigen Beziehung. Hattest du das Problem auch in anderen Beziehungen? Weil nur dann wrde ich echt versuchen, das Problem bei mir selber zu suchen, wenn es nur in dieser Beziehung auftaucht, liegt es wohl eher an euch beiden, als nur an dir!
    LG
     
    #6
    ECMusic, 30 August 2005
  7. reelein
    reelein (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    Single
    Also ich finds gut das du dich so zu sagen psychologisch beraten lässt! Ich mein, man geht doch auch zum Zahnarzt wenn einem die Zähne weh tun und wartet nicht erst bis einem die Zähne rausfallen! Dir tut momentan halt etwas in der Seele weh, und warum dann erst warten bis die total am Ar... ist? Warum ist ein Besuch beim Seelendoktor immer so ein Drama oder wird zu einem Drama gemacht? Warum sehen des die Leute nicht ma als normale Arztbesuch an?

    Ob ich es an deiner Stelle deiner Freundin voher erzählen würde? Ehrlich gesagt keine Ahnung! Warscheinlich würde ich Ihr es erzählen wenn ich des erste oder zweite Mal dagewesen bin! Weil in erster Linie ist des ja ein Problem des zuerst mal dich selbst betrifft und erst in zweiter, wenn auch nicht unbedingt "harmloseren" Weise sie betrifft!

    Und wenn mein Freund des machen würde, würde des auf keinen Fall negativ ankommen. Ich würde mir ehr denken: Wow dem liegt echt was an mir, so wie er versucht an sich zu arbeiten! ( Was ja nicht immer wirklich einfach ist)

    LG
     
    #7
    reelein, 30 August 2005
  8. wundera
    Gast
    0
    hi,
    Ich würds an deiner Stellen meiner Freundin erzählen, entweder vor oder nach dem Besuch.

    Ich würde es nicht so anfangen: " Du, ich war beim Psychologen, weil, immer wenn du mal schlecht gelaunt bist, fühle ich mich so schlecht und denke,du liebts mich nicht mehr... und ich fühle mich sowieso sehr unsicher.."

    Sondern so: " Du, ich war beim Psychologen, um mir Tipps zu holen. Mir ist aufgefallen, dass ich total unsicher bin und ziemlich schwer jemandem vertrauen kann, weil ich ja auch die ganze Zeit an mir selbst zweifle. Vielleicht hast du ja auch schon gemerkt, dass ich ziemlich eifersüchtig bin..."


    Edit: ich hoffe, du hast gemerkt, worauf ich hinauswill, dass erste Beispiel war natürlich ein bisschen zugespitzt :grin: , aber wenn du bisschen drauf schaust, wie du das formulierst, wird deine Freundin sich auch nicht solche Vorwürfe machen. :smile:

    Ich finds auch gut, dass du zur psychologischen Beratung gehst, ist viel besser für dich und deine Freundin, wenn du jetzt gehst, bevor alles noch schlimmer wird.

    LG, wundera
     
    #8
    wundera, 30 August 2005
  9. reelein
    reelein (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    Single
    Yo sogenannte "Ich" Botschaften! Dann kann Sie auch schon mal kein schlechtes Gewissen kriegen! Dadurch machst du dann ja deutlich das es nicht an ihr sonder an Dir liegt!


    LG
     
    #9
    reelein, 30 August 2005
  10. Faulpelz '05
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    xxxxx
     
    #10
    Zuletzt bearbeitet: 8 Januar 2015
    Faulpelz '05, 30 August 2005
  11. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Mein lieber Junge,
    also Pubertät hin oder her, aber du scheinst dich ja mal ganz schön sehr wichtig zu nehmen.
    Wenn ich damals, als die Welt ja so schlecht war, und ich ja sooo viele Sorgen und Nöte hatte (ist halt bei jedem so wenn er in der Pubertät ist :grrr: ) zu nem Psychologen gerannt wäre und mich wegen jedem Pups bei dem auf die Couch gelegt hätte, da wäre ich ja vor 18 gar nicht mehr da raus gekommen.....!!!

    Ich denke der hört sich den Quark mal eine Sitzung lang an und sagt dir komm wieder wenn du was ernstes hast. Meinst denn der gute Onkel Doc mit Couch hat nix besseres zu tun als sich kleine pubertierende Blagen mit ihrem panischen Gefühlchaos Ausbrüchen anzuhören??? :link:

    Sorry, das wird jetzt bestimmt nicht das gewesen sein was dir noch nie wer gesagt hat und was du hören wolltest, aber das musste mal so direkt gesagt werden, weil du machst dich mal echt zum Horst.

    Sprech wenn dann mit der einzigen Person die das alles hier wenn überhaupt angeht und interessieren dürfte nämlich : Deine Freundin
    Die wird das nämlich alles sehr spannend finden was du so aufm Kasten hast.
    Was soll man dir denn auch sagen, ja mach das und das dann hast du mehr vertrauen zu ihr??? Was isn das überhaupt für Mist.

    Entweder du vertraust ihr und gut oder nicht.
    Und lass dir gesagt sein Frauen haben alle Nase lang schlechte Laune und sie haben noch viel viel schlechtere wenn sie grad 15 sind ihre Titten in astronomische Größe ausarten, sie auf der roten Welle surfen, sich auch noch ums Schwangerwerden sorgen dürfen und die Welt allgemein böse und schlecht ist.

    So ....ende im karton
     
    #11
    SunnyBee85, 30 August 2005
  12. Sascha_CH
    Sascha_CH (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    An die "Du bist doch noch viel zu jung für den Psychiater" Apostel: Wir bereits von reelein geschrieben, macht es doch wirklich keinen Unterschied, ob ich nun zu einem "Seelendoktor" gehe um zu sehen ob sich eventuell ein Psychisches Problem anbahnt, oder ob ich zum "Körper Doktor" gehe, um herauszufinden, ob es sich nun um eine Warze oder um Hornhaut am Zehen handelt.

    Hattet Ihr noch nie das Gefühl einfach sprechen zu wollen? Einfach den ganzen Mist von der Seele zu sprechen und as gegenüber sozusagen als "Seelische Müllhalde" zu benutzen? Manche Probleme kann ich persönlich nur schwer einem Verwandten / Bekannten erzählen. Es fehlt die nötige Distanz. Bei einem Seelendoktor wäre diese Distanz gegeben und die Hemmungen wären um einiges minimer. Eine neutrale Person, welche die Symptome neutraler bewerten kann als meine Freundin / meine Mum / meine Schwestern / usw. Dazu kann ich von dem Seelendoc dann auch noch eine einigermassen brauchbare Antwort erwarten. Schliesslich bezahle ich nicht nur fürs quatschen meinerseits (dazu würde auch eine wand reichen) sondern um Tips & Tricks.

    hehe.. Der liebe Onkel Doc hat auch Rechnungen zu bezahlen und muss ebenso etwas Essen. Solange der Rubel rollt, wird er schön zuhören und Tips geben. Ob diese nun nützlich sind oder nicht stelle ich einfach mal in den Hintergrund. :zwinker:

    @topic: Ich würde es ihr sagen BEVOR Du gehst. Aber wie bereits oberhalb geschrieben, empfehle ich Dir eine nicht allzu offensive Version davon!

    Sascha
     
    #12
    Sascha_CH, 30 August 2005
  13. Faulpelz '05
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    xxxxx
     
    #13
    Zuletzt bearbeitet: 8 Januar 2015
    Faulpelz '05, 30 August 2005
  14. Sie
    Sie (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    101
    0
    nicht angegeben
    SunnyBee85, du hast das Problem nicht verstanden. Er nimmt sich nicht zu wichtig, sondern nicht wichtig genug. Gelinge gesagt ist dein Posting eine respektlose Frechheit.


    Faulpelz, erstmal meine Anerkennung das du den Mut hast, dir für dein Problem professionelle Hilfe zu suchen. Das schafft so manch 50jähriger nicht. Hochachtung!

    Ich könnte mir schon vorstellen, dass deine Freundin gut reagiert, wenn du es ihr sagst. Du musst es nur richtig rüberbringen. Du könntest ihr zB sagen: Hör mal Süße, du weisst ja das ich ziemlich eifersüchtig bin. Mir gefällt das nicht sehr gut an mir selber und ich hab auch etwas Angst, dass es unsere Beziehung belastet. Ich würde das Problem gern lösen, auch weil du mir viel zu wichtig bist, um meine Eifersucht an dir auszulassen. Und deswegen habe ich mir da jemanden gesucht, mit dem ich das besprechen möchte, damit ich meine Emotionen besser verstehe.

    Am besten fährst du damit, ehrlich zu sein. Traue ihr doch einfach zu, dass die das gebacken kriegt. Oder frage dich mal andersherum: Wenn es deine Freundin wäre, die Probleme mit Eifersucht hätte, würdest du es ihr übel nehmen, wenn sie etwas unternimt, damit sie ihre Eifersucht in den Griff bekommt? Wahrscheinlich würdest du sie doch unterstützen wollen, oder?

    Liebe Grüße
    Sie
     
    #14
    Sie, 31 August 2005
  15. Faulpelz '05
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    danke Sie :zwinker:
    dafür dass du mich verstehst, und für die ratschläge, ich denke ich werde das so in etwa machen!

    MfG Faulpelz '05
     
    #15
    Faulpelz '05, 31 August 2005
  16. Sie
    Sie (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    101
    0
    nicht angegeben
    Bitte gerne :smile:

    Wenn dir noch was quer liegt...PN, ok? :zwinker:
     
    #16
    Sie, 31 August 2005
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    "mein liebes mädchen", sunnybee, wasn mit dir los, warum machst du den threadstarter so runter?

    und du tust das nicht? ich verkneif mir da mal einen fiesen kommentar.

    jeder sollte sich wichtig nehmen.
    er hat selbstzweifel und deswegen kummer, weil er eifersuchtsprobleme hat und nicht so vertrauen kann, wie er möchte. er jammert doch nicht rum, sondern will dagegen was machen. ich finde deinen angriff nicht besonders doll.

    hm, vielleicht hätte dir jemand, der dir zuhört, gut getan? du hast hier doch auch kummerthreads. bist du wichtiger, weil du 20 bist? manche haben in der pubertät probleme und kommen damit allein und mit hilfe von freunden klar, andere wollen eine meinung von außen hören - das kann ein psychologe sein. andere gehen feiern und haben keine ernsthaften "seelenprobleme". nur weil angeblich seine probleme wie "bei jedem in der pubertät" sind, kommt er nicht besser klar mit sich.

    deine haltung finde ich ziemlich arrogant. und den ton aggressiv.

    quark? panischer gefühlschaos-ausbruch? so panisch wirkt "faulpelz" nicht. er hat ein subjektiv empfundenes problem, und das ist für ihn ernst. weil er fürchtet, dass seine beziehung drunter leiden könnte, wenn er seine eifersucht und verlustangst nicht unter kontrolle kriegt. vielleicht kann ihm der berater da einen hinweis geben, wie er diese ängste mindern kann.

    leidenswettbewerb ist das wohl kaum. "besseres zu tun" - was soll das sein, grillabend? berater sind zum beraten da. zum zuhören. und für faulpelz kann das sehr wohl ERNST sein. was maßt du dir an, ihn so runterzuputzen?

    du dich viel mehr als er, finde ich.

    ach, echt super.

    er hat grundlegende probleme, nicht nur auf seine freundin bezogen. sondern probleme, was sein selbstwertgefühl angeht. klar kann er ihr das sagen, wie oben dargestellt wurde, und hoffentlich versteht sie das.

    ich glaub kaum, dass der threadstarter meint, der psychologe schnipst mit den fingern und er vertraut seiner freundin.

    er will ihr vertrauen. und ihre gefühle nicht anzweifeln. aber er zweifelt (vor allem an sich) - wie er das ändern kann, will er wissen. weil er weiß, dass sein misstrauen nicht begründet ist.

    hm, vielleicht solltest du nicht von deiner eigenen pubertät und den erinnerungen an unermesslichen tittenwachstum und schwangerschaftsangst auf die sorgen und nöte aller anderen schließen... frauen haben alle naselang schlechte laune? interessant...

    hab nicht gelesen, dass er ihr hier vorwürfe macht, weil sie was "falsch macht" - sondern dass er sich fragt, warum er überreagiert. zu wissen, dass leute schlechte laune haben aus allen möglichen gründen, ist wohl kaum allein grund, einfach seine ängste sausen zu lassen und halt "eben einfach zu vertrauen".

    so, soweit zu deinem seltsamen beitrag.



    @faulpelz:
    so. faulpelz, wenn du die beratung mal probieren willst, nur zu. allgemein könntest du ja mal mit deiner freundin über deine sorgen reden - also darüber, dass du ein vertrauensproblem hast und nicht willst, dass sich daraus probleme für eure beziehung ergeben.

    eine pflicht, ihr vorher den besuch beim psychologen anzukündigen, hast du sicher nicht - frage ist, warum du es verschweigen solltest? musst ja nicht die "ich bin verrückt und muss in die klapse"-variante wählen ;-), sondern bei einem gespräch über selbstzweifel-thematik erwähnen, dass du dich da mal beraten lassen willst, wie man solche übertriebenen ängste loswerden kann. du bist sicher nicht komplett gestört, sondern hast halt ein als schwierig empfundenes verhalten, das du gern los sein willst. ob dir der psychologe da nun direkt helfen kann, wird sich zeigen, in jedem fall ist es gut, wenn du aktiv was ändern willst und da beratung in anspruch nimmst.

    weiß ja nicht, wie deine freundin drauf ist. andere beiträge/themen von dir hab ich wohl noch nicht gelesen. aber ich denk auch, dass du diese selbstzweifelsache nicht überbewerten sollst. du bist dir bewusst, dass du zu schnell verlustängste entwickelst - und ob sich das gibt, wenn ihr länger zusammen seid und du dich mit ihr sicherer fühlst, ist nicht zu sagen. kann sein.

    ein besuch bei der beratung dürfte jedenfalls nicht schaden. viel erfolg!
     
    #17
    User 20976, 31 August 2005
  18. Faulpelz '05
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    xxxxx
     
    #18
    Zuletzt bearbeitet: 8 Januar 2015
    Faulpelz '05, 31 August 2005
  19. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Also mal schön langsam.... aggressiv war der Ton vielleicht, aber persönlich angreifen find ich das nicht. Hätte auch jeder x-beliebige andere sein können, der das postet.

    Ich denke nicht das ich mich so wichtig nehme, ich war ja wie gesagt trotz 100.000 Wehwechen und vielleicht auch den gleichen emotionalem Chaos
    ( Beziehunsprobs, Selbstzweifel etc. pp) noch nie bei einem Psychologen.
    Und das ist es was ich etwas übertrieben finde. Jeder hat doch so sein Päckchen zu tragen und muss deswegen nicht direkt zum Arzt mit Couch.

    Und der Meinung sind ja nun auch genug andere hier gewesen.

    Und das im Bezug auf die schlechte Laune der Frauen: Also da steh ich ja wohl nicht alleine da, als Einzige die öfters mal schlechte Laune hat. Kommt bei den meisten Frauen mindestens einmal im Monat vor.

    Und ich denke, die die sich hier so drüber aufregen selbst noch nicht aus der Pubertät raus sind um das objektiv betrachten zu können, dass man in der Phase eine Menge irrationale Sachen macht, die man anschließend wenn man zurückschaut selbst nicht mehr nachvollziehen kann.

    Ich verstehe es einfach gesagt nicht wieso der Threadstarter direkt zum Arzt gehen will nur weil er denkt das seine Beziehung auseinander geht weil seine Freundin schlechte Laune hat..... und wollte ihm einfach mal sagen das er sich dran gewöhnen muss das nicht immer alles klasse sein wird und das das vermutlich nichts mit ihm zu tun hat ( ---> sich zu wichtig nehmen.) sondern wohl eher mit ihr und das er deswegen ein Gespräch mit seiner Perle dem PsychoDoc vorziehen sollte.
     
    #19
    SunnyBee85, 31 August 2005
  20. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    das ist ja eine tolle erklärung, dass jeder andere das hätte schreiben können. was soll das besagen?
    ICH fand dein posting angreifend. und nicht nur ich.

    du nicht. vielleicht empfindest du auch mich als dich attackierend.

    und das heißt, dass du dich nicht so wichtig nimmst? komische schlussfolgerung. das heißt allenfalls, dass du skeptisch gegenüber psychologen bist und die "krieg ich allein hin"-variante fährst, aber wenn ich deine kummerthemen in erinnerung habe, dann denke ich schon, dass du dich wichtig nimmst (was jeder sollte!) und du eher nicht glücklich damit bist, alleingelassen zu sein.

    selbstzweifel sind subjektiv und sehr verschieden ausgeprägt, und es ist ein unterschied, ob jemand wegen 10 statt 12 punkten in der matheklausur an sich zweifelt oder ganz oft in frage stellt, ob er liebenswert ist, verlustängste hat usw. dazwischen gibts ne menge. viele werden sich da so durchwurschteln, ich auch, aber daran kann man auch scheitern. auch hier gabs schon themen, bei denen jemand mit sich so unglücklich war, dass er an suizid dachte. und dass er sich schämt und das geheimhalten will, weil er so schwach ist.

    da ist mir jemand, der bei einem mittleren problem, was für andere nicht mal so "groß" erscheint, zum psychologen geht, deutlich lieber.


    ein psychoLOGE ist nicht automatisch arzt mit couch. psychIATER sind ärzte, fachärzte für psychiatrie. jau, das ist ein unterschied. psychiater können auch medikamente verschreiben, zum beispiel bei depressionen, die mehr als ein bisschen traurigsein sind, sondern eine (organisch, hirnelektrisch/hirnchemisch bedingte) krankheit.

    keiner schickt faulpelz auf die couch in die therapie - er will zu einer beratung und da mal über das reden, was ihn belastet. er erwartet davon keine wunder, sondern einen neuen standpunkt. und ggf. hinweise, wie er gegen seine übertriebenen ängste vorgehen kann.

    er versucht schon selbst gegen seine ängste zu kämpfen. klar kann er "sein päckchen weitertragen". aber was bitte ist daran übertrieben, wenn er sich fachmännische unterstützung holt? IHN belastet das. "ab in die therapie" hat wohl keiner gesagt, er MUSS deswege nicht "auf die couch" - sondern WILL eine beratung.

    warum mit aller macht den starken spielen und sich allein durchwurschteln, wenn man dafür einen "dienstleister" in anspruch nehmen kann?

    runtergemacht hast du ihn - das habe ich in der form bei KEINEM anderen hier gelesen. es ist ein unterschied, ob man äußert, dass jemand sich vielleicht reinsteigert. oder ob man ihm sagt, er macht sich damit zum horst.

    JEDER hat schlechtere tage, aber dein wirklich allerliebstes "gewöhn dich dran, die frauen sind so, haben schlechte laune, grad in der pubertät, wenn sie ihre tage kriegen und die titten wachsen" finde ich ziemlich blöde. meinste, das hilft auch nur irgendwie weiter? DASS man nicht immer glücklich und fröhlich ist, ist banal. dass deswegen die welt nicht untergeht und er nicht an den gefühlen seiner freundin zweifeln MÜSSTE, ist auch banal. aber er tut es und will gern an SICH was ändern. nicht daran, dass seine freundin mal schlechte laune hat.

    wer regt sich hier worüber auf? über deinen text könnte man sich aufregen, weil deine erkenntnisse relativ banal sind: manchmal läuft was schief, menschen haben schlechte laune, das kann man allein schaffen, davon geht die welt nicht unter. und psychologen haben besseres zu tun als die beschäftigung mit pubertierenden jungs (oder mädchen). und das hast du oben in einen nicht grad freundlichen ton verpackt, mit einer ziemlich anmaßenden herablassung.

    is ja doll, wenn du allein klarkamst/klarkommst (tuste das?), andere suchen nach unterstützung und machen sich damit NICHT zum horst.

    wenn man noch nicht dort ist, wo man kopfschüttelnd ZURÜCKSCHAUEN kann, sondern mittendrin steckt und eben nicht weiß, warum man sich so verhält und ob man damit vielleicht was schönes kaputtmacht durch angst und eifersucht...dann ist es meines erachtens besser, sich nach hilfe umzugucken, als ein "pubertät halt, reiß dich zusammen"-statement verpasst zu kriegen.

    er denkt NICHT, dass die beziehung auseinandergeht. und er geht NICHT zum arzt, sondern zu einem psychologen, um sich dort beraten zu lassen. er geht nicht in jahrelange therapie, sondern guckt erstmal, wie er sein verhalten angehen kann. ob dazu ne form von therapie geeignet ist, ist noch unklar.

    sicher können sich die probleme auch so bald geben.

    dass es übertrieben ist, gleich von trennung auszugehen, wenn mal miese stimmung ist, WEISS er doch, DAS soll ihm der psychologe nicht sagen.

    dass er AUCH mit seiner freundin bereden soll, wo es bei ihm hakt, ist wohl allen klar. aber grad weil sie 15 ist und eigene probleme hat (ritzen), ist ein neutraler beobachter vielleicht ein guter ratgeber. und so wichtig soll er sich nehmen, oh ja.
     
    #20
    User 20976, 31 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - meiner freundin problem
Michini
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 März 2016
0 Antworten
matze87
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 November 2015
5 Antworten
Sochi
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Dezember 2014
10 Antworten