Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • beatle
    Gast
    0
    12 Mai 2005
    #1

    Soll ich morgen alles auf eine Karte setzten ?

    Hallo Liebe Foren-Leser,

    heute habe ich den Schock meines Lebens gekriegt: ich habe erfahren, dass meine Arbeitskollegin (in die ich mich verliebt habe ->meine vorherigen Beiträge) das Krankenhaus (=die Arbeitsstelle) wechselt, und zwar schon zum 01.06.. Morgen Abend gehen wir noch einmal ins Kino, und danach sehe ich sie wenn es hochkommt noch 2-3 mal.
    Ich weiß nun nicht, was ich tun soll. Soll ich ihr sagen oder einen Brief mitgeben in dem steht, was ich für sie empfinde ??? Eigentlich habe ich doch nichts mehr zu verlieren...; ich glaube, ich würde mir wirklich Vorwürfe machen, wenn ich es nicht versucht hätte. Im Grunde ist es mir ziemlich peinlich mich jemandem so zu öffnen von dem ich wirklich nicht weiß, ob er auch etwas empfindet. Außerdem ist die Gefahr doch ziemlich groß, dass Gegenteil von dem zu erreichen, was ich eigentlich möchte.
    Andererseits könnte ich mir auch sagen: "wer wagt, gewinnt". Ich glaube, wenn sie demnächst woanders arbeitet (zwar gleiche Stadt, aber halt außer meiner "Reichweite") ist meine Chance dahin.
    Was ratet ihr mir (oder habt ihr schon einmal ähnliches erlebt)?
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    12 Mai 2005
    #2
    Wie du schon selbst festgestellt hast: Du hast nichts zu verlieren. Im schlimmsten Fall hat sie überhaupt kein Interesse - dann stehst du aber auch nicht "schlechter" da, als wenn du gar nichts gemacht hättest. Täglich über den Weg laufen müßtest du ihr im Zweifelsfall auch nicht. Also trau dich - eigentlich kannst du nur gewinnen. Und wenn sie gar kein Interesse hat, weißt du wenigstens, woran du bist und wirst dir nicht Ewigkeiten Vorwürfe machen, was vielleicht gewesen wäre wenn...

    Sternschnuppe
     
  • kamikazeritter
    Benutzer gesperrt
    806
    0
    0
    nicht angegeben
    12 Mai 2005
    #3
    Just Do It !

    Viel Glück dabei :schuechte
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    12 Mai 2005
    #4
    kann ich mich nur anschließen....habe den mut und mache den ersten schritt...
     
  • Nabla
    Nabla (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    103
    1
    vergeben und glücklich
    12 Mai 2005
    #5
    musst ja nicht gleich den Großangriff starten - kannst ja auch zum Beispiel sagen, daß du es schön fändest, sich in Kontakt zu bleiben und sich zu sehen und es dann halt ein wenig langsamer angehen lassen, sonst könnte es sein, daß sie sich überrumpelt fühlt...

    wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg!
     
  • rote_gefahr
    0
    13 Mai 2005
    #6
    klar würde ich es probieren !
     
  • Ken Guru
    Gast
    0
    13 Mai 2005
    #7
    Deine Situation wird sogar besser: Beziehungen unter Kollegen im gleichen
    Haus werden in der Regel von Vorgesetzten ungern gesehen (könnte Spann-
    ungen geben) und von Kollegen herzlichst zerlästert.

    Wenn Ihr eh ins Kino geht, entführ sie danach auf einen Wein oder Kaffee in
    ein ruhiges Ambiente und sag ihr, was Du denkst, fühlst und willst.

    LG
     
  • Moogle
    Gast
    0
    13 Mai 2005
    #8
    Mach frag!
    Wenn die das alles mit dir mit gemacht hat so ins kino un so da kannst dir hoffnungen machn!!

    MfG
     
  • It-Girl
    It-Girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.101
    121
    0
    nicht angegeben
    13 Mai 2005
    #9
    Da kann ich mich nur anschließen. Du siehst sie ja sonst eh nie wieder.
     
  • Butterbrot
    Gast
    0
    13 Mai 2005
    #10
    bei einer solchen situation würde ich auch nicht zögern. ausser ihr habt bis jetzt auf freundschaftliche weise viel unternommen. da hätte ich selbst angst, was kaputt zu machen!

    ich würde es ihr jetzt aber auch sagen, sonst weiss du nie wie es ausgegangen wäre und dann machst du dir nur vorwürfe (kenne das gefühl :geknickt: )

    viel glück! :eckig:
     
  • It-Girl
    It-Girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.101
    121
    0
    nicht angegeben
    14 Mai 2005
    #11
    Hoffe du erzählst uns dann, wie es ausgegangen ist!!!!!!
     
  • Licianena
    Licianena (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    vergeben und glücklich
    14 Mai 2005
    #12
    ja ich würde gern auch wissen wie es ausgegangen ist.

    *man ist das spannend*
     
  • Knuffeline19
    Verbringt hier viel Zeit
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 Mai 2005
    #13
    Ich habe auch mitgelesen und will jetzt mal wissen, was abgegangen ist :grin:
     
  • beatle
    Gast
    0
    14 Mai 2005
    #14
    Hallo alle zusammen,

    vielen Dank erst einmal für eure Unterstützung. Ich erzähle euch mal wie's war:
    abends sind wir zusammen ins Kino gegangen, danach sind wir noch in die Altstadt - da war so etwas ähnliches wie unser Altstadtfest im Sommer, nur jetzt zum Pfingstfest umtituliert - und haben da unser Ründchen gedreht, haben noch ein Eis gegessen, und sind dann noch durch den Rest der Innenstadt geschlendert und haben uns blendent unterhalten; nur habe ich - wie typisch für mich - nichts von dem über die Lippen gebracht, was ich ihr eigentlich sagen wollte. Aber irgendwie war dafür auch nicht die richtige Gelegenheit, jedenfalls rede ich mir das jetzt ein.
    Kurz vor der U-Bahn Station habe ich ihr ein kleines Geschenk gegeben (nichts direkt persönliches - da ich auch bald die Station wechsel, habe ich jedem Assistenzarzt (bei mir 4 Stück) ein kleines Geschenk gegeben, weil mir die 3 Monate auf der Station in meinem "Horrorfach" Chirurgie wirklich angenehm gemacht worden sind und auf der Station ein echtes "Kumpelverhältnis" herrscht, sodass ich eingentlich gar nicht mehr weg will - jedenfalls ist es ein kleines Pocketbuch) und gleichzeitig einen 4- Seitigen Brief, den ich mir unter "unvorstellbaren Qualen" von der Seele geschrieben habe. In diesem Brief steht alles drin, er ist sozusagen mein "Offenbahrungseid". Jetzt auszuführen, was in dem Brief steht, würde hier den Rahmen sprengen, darum verzichte ich auf näheres.
    Ich habe echt lange überlegt, ob ich ihr diesen Brief überhaupt geben soll, und ich habe ihr gesagt, dass sie ihn erst öffnen soll, wenn sie zuhause ist, ansonsten würde ich sofort im U- Bahnschacht neben mir verschwinden. In den Briefumschlag habe ich dann noch meine Telefonnummer (ich habe ihre nämlich nicht) und meine emailadresse geschrieben.
    Kurz bevor sie dann in ihre Bahn gestiegen ist, hat sie mich kurz umarmt und gesagt, dass es ihr sehr gefallen hat und das wir ja mal bei ihr was zusammen kochen könnten - besser gesagt, sie würde was kochen.
    Um 0.30 Uhr habe ich dann im Bett gelegen und hatte echt Mühe einzuschlafen weil ich die ganze Zeit das Bild vor Augen hatte, wenn Sie den Brief öffnet. Um 1.00 Uhr ging dann plötzlich das Telefon - das war wirklich der Adrenalinschock für mich. Sie hat dann auch nur gefragt, ob ich schon geschlafen habe und ob sie mich geweckt hätte. Dann hat Sie noch gesagt, dass wir uns ja in der nächsten Woche treffen könnten - näheres haben wir aber noch nicht ausgemacht. Ich habe ihr gesagt,dass mich das freuen würde und dass Sie sich dann melden soll - ich wollte nicht in der Situation nach ihrer Nummer fragen. So sind wir jedenfalls jetzt verblieben. Über das, was in dem Brief stand, hat sie aber keine Silbe verloren.

    Ich bin mir überhaupt nicht sicher, was jetzt wohl als nächstes passiert. Wie hat sie den Brief wohl aufgenommen ? Irgendwie habe ich ein Gefühl, als wäre der Brief ein Schuß nach hinten gewesen - warum weiß ich aber auch nicht - wahrscheinlich will ich mich so vor einer Enttäuschung schützen. Zu allem Übel hat sie heute nicht bei mir angerufen, was wahrscheinlich auch ganz normal ist, aber ich denke dann sofort, das das mit dem Brief zusammenhängen könnte und ich , auf gut Deutsch, bei ihr "verschissen" habe. Aber ich vermute, dass mich mein Drang, sie wieder zu treffen oder mit ihr zu sprechen, ungeduldig macht und ich mir dann tausend Sachen einrede.

    So, genug gefaselt. Was ist denn euer Eindruck von der ganzen Geschichte ??? Ist zwar alles nur Spekulation, aber vielleicht kann mir eure Meinung das warten wenigstens ein bißchen erleichtern.
     
  • TheDoenerKing
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 Mai 2005
    #15
    Ich glaub schon das Sie den Brief gelesen hat, warum sollte Sie dich denn sonst mitten in der Nacht anrufen ? Nur um zu frage ob du schon pennst... sie hat sich vielleicht auch nicht getraut was dies bezüglich zu sagen *spekulier* Das sie gefragt hat ,ob ihr was macht, ist doch auch schonmal positiv zu sehen, glaub nicht das du es durch den Brief vergeigt hast.

    Ganz schön spannend auf jeden fall. Ich würd erst mal abwarten wie es weiter geht. Wird schon :bier:
     
  • Licianena
    Licianena (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    vergeben und glücklich
    14 Mai 2005
    #16
    naja meiner meinung nach solltest du ihr die zeit geben bis sie sich bei dir meldet. vielleicht hat sie ja auch gefühle für dich brauch aber die zeit bis sie es dir sagen kann. warte einfach ab du hast nichts zu verlieren
     
  • Knuffeline19
    Verbringt hier viel Zeit
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 Mai 2005
    #17
    Ui, ich denke das hört sich eher positiv an :smile: Sie wollte dir vielleicht durch diesen Anruf zeigen, dass sie sich darüber gefreut hat... an ihrer Stelle hätte ich das nämlich auch nicht angesprochen! Wahrscheinlich will sie dich weiter kennenlernen und erst einmal mehr mit dir unternehmen!! Wenn sie dir dann gegenübersitzt wird sie dich eher darauf ansprechen als am Telefon! Aber den Brief hat sie garantiert gelesen. Hast du nicht geschrieben, dass du deine Telefonnummer reingeschrieben hast? Woher sollte sie denn sonst deine Nummer haben, wenn sie den Brief nicht gelesn hätte? :zwinker:

    Ich wünsch dir auf jeden Fall weiterhin viel Glück.
     
  • beatle
    Gast
    0
    14 Mai 2005
    #18
    Hallo,

    das sie den Brief gelesen hat, davon gehe ich aus. Mit "Spekulation" meinte ich nur, dass alles das, was ihr antwortet oder ich mir ausmale, eh nur Spekulationen sind und man ja im Grunde sowieso nur abwarten kann. Trotzdem bin ich für eure Eindrücke/Spekulationen sehr dankbar.
     
  • beatle
    Gast
    0
    14 Mai 2005
    #19

    Die Zeit will ich ihr auch gerne geben, aber es ist wirklich furchtbar, so lange warten zu müssen. Denn plötzlich merkt man, wie sich ein Tag Gefühlsmäßig bis auf die doppelte Länge ausdehnen kann..., aber gut, ich hab's ja nicht anders gewollt.
     
  • It-Girl
    It-Girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.101
    121
    0
    nicht angegeben
    14 Mai 2005
    #20
    Jetzt kannst du nichts weiter tun als abzuwarten. Ist zwar scheiße, aber da kann man nix machen.
    Aber du musst dir immer denken, wenn du gar nichts gemacht hättest, hättet ihr euch nie wieder gesehen. Und so besteht wenigstens noch eine Chance.
    Halt uns auf dem Laufenden.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste