Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Soll ich, oder soll ich nicht?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von karlhugo, 24 November 2007.

  1. karlhugo
    karlhugo (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    211
    103
    4
    Single
    Hallo zusammen,

    ich hätte da mal ein Problem: grundsätzlich ist es so, daß es mir schwer fällt, Entscheidungen zu treffen.

    Und momentan bin ich wieder hin- und hergerissen, weil ich mir eigentlich gerne ein neues Auto kaufen würde und zwar ein ganz bestimmtes, das leider nicht ganz billig ist (und noch ein paar andere Schwächen hat). Einerseits verdiene ich zwar nicht so schlecht und könnte es in maximal 3-4 jahren abbezahlt haben, zudem bekäme ich über meinen Arbeitgeber sehr günstige Konditionen, man kann sagen, so günstig wie jetzt, werde ich da voraussichtlich nie wieder rankommen.
    Andererseits müsste ich, bis es bezahlt ist, auf Vieles verzichten, z.B. größere Urlaube und mein anderes 'Spielzeugauto'. Hinzu kommt, daß ich mit meinem Job nicht wirklich zufrieden bin und wahrscheinlich keine 3 Jahre mehr dort bleiben werde und sogar überlege mich nochmal komplett umzuorientieren. Und dann hätte ich mit dem Auto einen gehörigen Klotz am Bein.
    Wieder andererseits 'hätte, wäre, was ist, wenn', wenn ich immer so rumeiere und im vorhinein alle Bedenken einfließen lasse, komme ich nie zu einer Entscheidung und hänge immer in der Luft und warte auf optimale Bedingungen.

    Was meint Ihr?
     
    #1
    karlhugo, 24 November 2007
  2. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Wenn es um eine Entscheidung geht, sollte man diese schon alleine treffen können, und nicht andere fragen.

    Wenn du das Auto willst dann kauf es dir!

    ________________________________
    Wer immer mich bewertet hat: Wo habe ich geschrieben, dass ich die Frage dumm finde? Genauer lesen, bevor man jemanden bewertet!
     
    #2
    capricorn84, 24 November 2007
  3. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    ich würds lassen. Wenn du dir nicht sicher bist wie deine berufliche und damit auch finanzielle Zukunft aussieht: Finger weg.

    Wenn du später Schulden hast oder so, pfänden sie dein Auto und dann haste nichtmal mehr das.

    Letztendlich ist es aber deine Entschung.
     
    #3
    jonny´G, 24 November 2007
  4. karlhugo
    karlhugo (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    211
    103
    4
    Single
    Im Worstcase ist halt das Auto weg und das Geld, das ich bis dato gezahlt habe, wie beim Leasing. Schuldengefahr besteht eigentlich höchstens dann, wenn ich das Finanzierungkonzept ändere.
    Tausende Deutsche machen das heute ja auch so und denken sich nichts dabei.
    Wenn ich nur abeiten gehe und mir nichts gönne, habe ich ja auch nichts davon.
     
    #4
    karlhugo, 24 November 2007
  5. Bärchen72
    Bärchen72 (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    113
    36
    Verheiratet
    Was versprichst Du Dir von dem Auto, wenn Du sowieso schon eins hast? Prestigegewinn?
    Ich würde es lassen.
     
    #5
    Bärchen72, 24 November 2007
  6. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Ich stand vor 2 Jahren vor der Frage: Teureres Auto (auch mit einigen mir bekannten Schwächen) kaufen und damit gesamtes Erspartes ausgeben aber dafür bereits mit 19 das Traumauto fahren, das ich mir eventuell nach Studiumsende nicht mehr kaufen könnte, weil dann das Geld knapper sein könnte oder ein wirklich günstiges Auto kaufen, das NUR fahrbarer Untersatz und kein Spaß ist, mich von A nach B bringt ohne Zusatzschnickschnack und das mir noch mehr als die Hälfte meines Ersparten auf dem Konto lässt.
    Ich habe mich für mein Traumauto entschieden und bin noch immer zufrieden damit. (Allerdings versuche ich, so viel zu sparen, dass der Wertverlust einigermaßen ausgeglichen ist und ich im Falle eines Totalschadens nach Zahlung der Versicherung letztendlich wieder so viel Geld habe wie vor dem Kauf des Autos)

    Aber aus meiner Sicht ist es bei Dir eine andere Situation:
    - Du HAST bereits ein Auto (das nach Deinen eigenen Worten auch schon ein Spielzeugauto ist)
    - Du hast das Geld dafür nicht, sondern müsstest es finanzieren und das 3 bis 4 Jahre lang
    - um es zu finanzieren, müsstest Du Dich für die Zeit im restlichen Leben einschränken
    - Du bist Dir relativ sicher, dass Du nicht in dem Job bleiben willst

    Unter den Aspekten würde ich es nicht tun!

    Du schreibst: "Wenn ich nur abeiten gehe und mir nichts gönne, habe ich ja auch nichts davon."
    Du hast: Spielzeugauto, Urlaube, ... Wenn Du Dir das andere Auto holst, gehst Du nur noch arbeiten und kannst Dir weniger gönnen als momentan!

    Leg das Geld doch lieber zurück und gönn Dir DANN solch ein Auto, wenn Du es Dir ohne Einschränkungen leisten kannst. Oder freu Dich dann über das Geld, das Du für etwas anderes Sinnvolles nutzen kannst.
     
    #6
    Flowerlady, 24 November 2007
  7. Sydoni
    Gast
    0
    Ich würds lassen; ist eigentlich schon nicht sonderlich schlau wenn man sich ein teures Auto kauft, aber wenn du im Idealfall drei Jahre benötigst um das Auto abzubezahlen, dann würde ich mir das nochmal gaaanz genau überlegen.

    Das Auto, dass du dir kaufen willst, wird nach ein paar Jahren eh nur noch ein Bruchteil werd sein. Steck ein Teil von dem Geld, dass du für das Auto ausgeben willst in irgendeinen Saving Account - wenn du das Auto in drei Jahren immer noch willst, dann hast du eine Menge Geld gespart.

    Frage: BENÖTIGST du ein neues Auto, oder wärs halt einfach, damit du ein neues Auto hast?

    Aber letztlich ist es deine Entscheidung; aber überleg vorher einfach was du dir mit dem Geld, dass du in das Auto steckst alles kaufen könntest oder wie gesagt, wenn du es in einen SA steckst, wieviel Geld du in 6-7 Jahren da haben würdest und was das Auto in 6-7 Jahren wert ist :zwinker:
     
    #7
    Sydoni, 24 November 2007
  8. leg0las
    leg0las (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    152
    101
    0
    nicht angegeben
    ich frage mich gerade, was für ein traumauto man sich mit 19 von seinem ersparten kaufen kann...?! naja jeder hat andere vorstellungen :engel:
     
    #8
    leg0las, 24 November 2007
  9. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Es ist deine Entscheidung und ich weiß auch nicht, auf was du viel Wert legst...

    Aber ich würde es auch bleiben lassen. Ein Auto ist für mich einfach nur ein Mittel, um von A nach B zu kommen.
    Es muss eigentlich nur zu meinen derzeitigen Anforderungen passen (muss ich große Sachen transportieren oder bin ich oft mit vielen Personen unterwegs?), sollte einigermaßen sicher sein, sollte nicht gerade eine lahme Kiste sein (160km/h auf der Autobahn sollten schon drin sein) und dann möglichst günstig im Unterhalt (Kaufpreis und Spritverbrauch).
    Aufs Design lege ich nur in sofern Wert, als dass ich mich nicht dafür schämen muss, so ein hässliches Auto zu besitzen (z.B. ein Fiat Multipla wäre nix für mich :wuerg:smile:

    Bevor ich für ein Auto mehr ausgebe, als unbedingt nötig, gehe ich von diesem Geld lieber in den Urlaub, kaufe mir eine Segeljolle, etc.

    Finanzierung eines Autos käme für mich sowieso nur dann in Frage, wenn es kein anderes Auto gibt, das halbwegs meine Anforderungen erfüllt und weniger kostet (und ich sicher weiß, dass ich das Geld für die Raten habe).
    Ich würde mir auch sicher kein neues Auto kaufen... das ist für mich Geld zum Fenster rauswerfen.
     
    #9
    User 44981, 24 November 2007
  10. karlhugo
    karlhugo (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    211
    103
    4
    Single
    Mir geht es nicht darum einfach ein neues Auto zu haben um anzugeben o.ä., sondern ich bin halt ein Autonarr und -Liebhaber. Ich suche eigentlich schon seit Jahren nach einem Oldtimer und habe da einfach nicht dass Richtige gefunden, mein 'Spielzeugauto' war da eigentlich nur ein, im wahrsten Sinne des Wortes, fauler Kompromiss (der mir mittlerweile dennoch ans Herz gewachsen ist).
    Und jetzt hätte ich halt die Möglichkeit mir so eine Art von Auto, wie ich es schon lange suche, neu zu kaufen und zwar nicht nur als reines Spaßfahrzeug, sondern eben geeignet für jeden Tag.
    Ich spare ohnehin schon so gut es geht, weil ich eben irgendwann ein anderes Auto haben möchte und überlege bei jeder größeren Ausgabe, ob das wirklich sein muss, oder ob es nicht lieber für das Auto zur Seite lege.

    Ich könnte mir natürlich auch ein halbwegs vernünftiges Auto kaufen, daß nur die Hälfte kostet. Aber vielleicht würde ich mich dann in 20-30 Jahren ärgern und denken 'Ach, hättest Du damals doch den Wagen gekauft, als das Benzin nur 1,50€ pro Liter kostete und auf der Autobahn noch frei Fahrt für freie Bürger galt'.

    Andererseits, wenn ich es kaufe, könnte es mir natürlich passieren, daß ich dann, wenn es mal nicht so gut läuft denke 'Ein Auto für's halbe Geld hätte es eigentlich auch getan'. Man ist halt erst hinterher schlauer.

    Bzgl. Wertverlust: Andere geben eben viel Geld für Kleidung, Weggehen, Alkohol, Luxusartikel, Urlaub usw. aus und das Geld ist dann auch (sofort) weg, an so einem Auto hat man bei guter Pflege locker 10-15 Jahre seinen Spaß.
     
    #10
    karlhugo, 24 November 2007
  11. Gucky
    Gucky (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    GOLDENE REGELN BEIM GELDAUSGEBEN!!!

    Es gibt nur 2 Fälle, die einen Kauf auf Kredit rechtfertigen

    Fall 1:
    Wohneigentum

    Fall 2:
    Wenn es sich wirtschaftlich rechnet - z.B. du hast einen Betrieb und musst Maschinen anschaffen.

    In allen anderen Fällen appeliere ich an alle kauft nur was ihr euch auch in dem Moment in bar leisten könnt!
     
    #11
    Gucky, 24 November 2007
  12. karlhugo
    karlhugo (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    211
    103
    4
    Single
    Ich bin ja prinzipiell auch kein Freund von Krediten o.ä., aber in diesem Fall wäre es halt die einzige Möglichkeit, zudem würde ich noch etwas gegenüber dem Normalpreis sparen. Wenn ich noch 3-4 jahre warte und spare, sieht die Lage vielleicht schon wieder ganz anders aus und die Anschaffung einen solchen Fahrzeugs wäre dann auch nicht mehr adäquat. Wie man es dreht und wendet, ich stecke in einer Zwickmühle.
     
    #12
    karlhugo, 25 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test