Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Oachkotzel
    Oachkotzel (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    vergeben und glücklich
    27 Mai 2007
    #1

    Soll man kämpfen oder realistisch sein ??

    Hi Leute ,mich würde mal eure Meinung zu nem bestimmten Thema interressieren ...

    Und zwar hat jeder ja so sein Bild(äusserlich und charakterlich) von der/dem Traumfrau/Traummann ....

    Was ist nun ,wenn man weiss ,bzw. davon ausgeht ,dass man nie eine Chance haben wird ,mit dieser Person zusammenzusein ,weil man einfach nicht dem "Niveau" entspricht ... ich weiss hört sich scheisse an ... aber ich denke jeder weiss ,was ich meine .

    Soll man dafür kämpfen um das zu erreichen wonach man strebt ,oder soll man einfach realistisch sein und einsehen ,dass man sich anders orientieren muss ...

    Ich hoffe man versteht mich ... wenn nich bitte rückfragen ...

    Danke euch für eure Antworten :smile:

    Lg Oachkotzel
     
  • Destiny78
    Destiny78 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Single
    27 Mai 2007
    #2
    Nur so als Denkanstoß: vielleicht sollte man zuerst kämpfen und wenns dann nicht klappt, kann immer noch realistisch sein und die Sache ruhen lassen.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    27 Mai 2007
    #3
    Kommt drauf an, was der andere für Vorstellungen hat. Wenn die Frau z.B. als Ideal einen durchtrainierten Typ von 1,90m Größe aus reichem Elternhaus und mit Doktortitel hat, wäre sie mir schon nicht sympathisch genug, um mich da ins Zeug zu legen. Wenn sie nicht auf Mr. Superman, sondner "nur" auf einen anderen Typ steht, kann mans versuchen. Mein damaliger Freund hatte auch ein anderes Frauenideal als mich, aber als er mich sah, fand er mich besser als alle anderen. Aber wenn man nach dem näheren Kennenlernen schon merkt, dass der anderen nicht anspringt, nützt kämpfen nicht viel. Entweder, der andere merkt, dass man doch enigiges zu bieten hat, oder nicht.
     
  • sad_clown
    sad_clown (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    nicht angegeben
    27 Mai 2007
    #4
    Meine Meinung: Realistisch sein
     
  • User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.418
    218
    341
    vergeben und glücklich
    27 Mai 2007
    #5
    Genau.

    Wenn Du es selber schon so siehst, warum dann unglücklich machen!?

    Versuch doch mal, Deine Idealvorstellungen schrittweise etwas zurückzunehmen, bis Du "sie" endlich gefunden hast.

    Wenn alle auf ihren "hohen" Idealen beharren würden,
    dann gäbe es entweder nur "perfekte" Beziehungen aus "perfekten" Menschen, oder nur noch Singles .
    Die Realität ist irgendwo dazwischen...

    :engel_alt:
     
  • Oachkotzel
    Oachkotzel (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2007
    #6
    Danke für eure Antworten :smile:

    Das Problem ist halt ,wenn man realistisch bleibt ,erspart man sich den Herzschmerz ,der folgt wenn man eben keine Chance hat und sich emotional in eine Person vernarrt hat .

    Aber ich denke auch ,dass man sich "vortasten" kann ... und einfach ausprobieren und Signale deuten ... man kann immer noch abbrechen ...

    Irgendwie beschäftigt mich des :engel: :kopfschue

    LG Oachkoatzel
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.048
    168
    500
    Verheiratet
    28 Mai 2007
    #7
    wenn man nie kämpft wird man sich später vielleicht oft fragen: warum hab ich nicht alles versucht? :zwinker:

    man sollte schon kämpfen und wenn das alles nichts nutzt sollte man realist genug sein, um das dann einzusehen und den menschen dann in ruhe sein glückliches leben führen lassen.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    28 Mai 2007
    #8
    Ich würde sagen: Erstmal probieren.
    Zu verlieren hast du ja nichts.
    Wenns dann nicht klappt, kannst du immer noch traurig sein und dich mit der Realität abfinden.
     
  • emkay83
    emkay83 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    989
    103
    2
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2007
    #9
    zu allererst gibt es weder einen traummann noch eine traumfrau. es gibt nur menschen, die dem traumpartner relativ nahe kommen. traummann/frau wäre ein perfektes wesen und das gibt es nicht. also meiner ansicht nach würde ich einfach so bleiben wie du bist, irgendwann triffst du die person, die den traumvorstellung eben nahe kommt. das es dinge gibt, die an ihm/ihr nicht perfekt sind ist genauso klar, wie das es dinge gibt die an dir nicht perfekt sind. aber das ist unwichtig. wichtig ist nur, ob ihr perfekt füreinander seid.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    28 Mai 2007
    #10
    ich wuerde realistisch sein.

    aber warum nicht kaempfen und die augen dennoch fuer andere maenner / frauen offen halten ?
     
  • Oachkotzel
    Oachkotzel (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2007
    #11
    @emkay83

    Das Problem ist ,dass die Person die meinen Vorstellungen entspricht ,diese Person muss mich ebenso als "passend" empfinden ... und bis sich solche 2 Puzzleteile finden :geknickt:

    @krava

    Ich versuche ja immer dieser Traurigkeit und Tristesse zu entgehen ... weil es mir irgendwie den gesamten Alltag vergraut ,wenn es mal wieder soweit ist ... bin da nich so gefestigt ...

    Liebe Grüße ,Oachkotzel
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste