Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sollen Dicke mehr einzahlen?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von ProxySurfer, 23 Juli 2010.

  1. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    653
    Single
    Die Medien veröffentlichten vor kurzem die Meinung eines CDU-Politikers, der fordert, dass Übergewichtige mehr Beiträge ins Gesundheitssystem einzahlen sollen.

    Was sagt ihr dazu? Ist das gerecht? Oder sinnloses Sommerloch-Geschwätz? Es gab ja auch schon Vorschläge, Raucher, Alkoholsüchtige, Extremsportler usw. auf gleiche Weise zur Kasse zu bitten. Ohne Erfolg.
     
    #1
    ProxySurfer, 23 Juli 2010
  2. Seine Kleine
    Öfters im Forum
    637
    53
    31
    Single
    Was ein Quatsch. :ratlos:
     
    #2
    Seine Kleine, 23 Juli 2010
  3. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Eben, und irgendwann zählt jeder zu einer der Kategorien, die mehr einzahlen müssen.

    Ich finde die Idee bescheuert.
     
    #3
    User 12900, 23 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Totaler Blödsinn sowas. :mad:
     
    #4
    Schnucki, 23 Juli 2010
  5. Scavenger
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    113
    38
    nicht angegeben
    Bei einer Fluggesellschaft kann ichs verstehen. :grin:
     
    #5
    Scavenger, 23 Juli 2010
  6. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    4.942
    198
    653
    Single
    Es ist ja auch bekannt, dass schlanke Menschen dem Gesundheitssystem mehr kosten als Dicke. Denn Schlanke leben länger und brauchen daher mehr Medikamente und Hilfsmittel wie etwa künstliche Gelenke. Außerdem sind Schlanke anfälliger für Erkältungs- u.ä. Krankheiten.
     
    #6
    ProxySurfer, 23 Juli 2010
  7. Seine Kleine
    Öfters im Forum
    637
    53
    31
    Single
    Haha. Genau. :grin:
     
    #7
    Seine Kleine, 23 Juli 2010
  8. Jessy666
    Jessy666 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    562
    103
    18
    Single
    So ein Geschmarr, dann müssten Raucher auch mehr zahlen, oder Sportler die hohes Risiko an Verletzungen haben, oder Leute über 60.... und und und
     
    #8
    Jessy666, 23 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. User 42876
    Meistens hier zu finden
    387
    148
    361
    nicht angegeben
    Natürlich ist das alles Unsinn, den abgesehen davon, dass dann wirlich fast jeder zumindest vorübergehend zu einer sogenannten Risikogruuppe zählen dürfte, wäre ja auch das Problem wie die GKV dies kontrollieren sollte.
    Ich glaube der Karl Lauterbach hat mal gesagt, im Gesundheitsystem laufen die höchsten Kosten sowieso im letzen Lebensjahrzehnt eines Menschen auf. Ein höherer Beitrag für gesundheitsschädlichen Lebenswandel müsste dafür quasi angespart werden um ihn dann abrufen zu können - Bürokratie galore :rolleyes:
     
    #9
    User 42876, 23 Juli 2010
  10. User 29377
    Meistens hier zu finden
    329
    128
    80
    nicht angegeben
    Eben. Dann kann man gleich dazu übergehen, dass einfach jeder mehr zahlt. Das wäre ihnen wahrscheinlich eh mal wieder das Allerliebste .... :rolleyes:
     
    #10
    User 29377, 24 Juli 2010
  11. donmartin
    Gast
    1.903
    Wie wärs, wenn die Dummschwätzer der CXVDU und wie sie alle heissen, die Mitarbeiter und die "dicken Bonzen" der KRAKAssen mal ihre Nobelbauten ohne Aufzüge bauen. Treppen steigen ist Gesund.Und bläst das Bürokratenhirn frei. Die schädlichen Klimaanlagen der Glaspaläste verbannen und Gesundheitsfördende und "gesunde" Büros bauen? .....Wenn sie DEM MENSCHEN, DEM VERSICHERTEN endlich mal die ANGST vor Krankheiten nehmen?, Die Angst nehmen, zu einer bestimmten Gruppe zu gehören und im Dschungel derer kranken ideologistischen Ideen versinken? Hoffnung und Glaube - wird zerstört und nie wieder aufgebaut.


    Unbestritten - die Bevölkerung wird immer dicker. Kinder bewegen sich nicht mehr. Von der Kita geistig gezüchtet - bis zum hochsubventioniertem Doktoranden - löblich aber kaum noch realitätsnah und völlig verwirrt und gefangen in dieser Welt der Abzocke und des MAchterhalts der wirren Ideen und Gedanken.

    Warum bauen sie nicht endlich Trimm Pfade, Bewwegungszentren und Turnhallen für die Kinder? Holen sie aus ihren Zimmern vor dem PC oder der Glotze weg.....Anstatt riesige Bürokratietürme zu errichten?

    WARUM stehlen uns Politiker, Arbeitgeber und VErsicherungs/Krankenkassen unter Anderem mit ihrem dämlichen Geschwätz, Angstmacherei, Gesetzen und Nichtstuerei die ZEIT? Die Zeit, die man braucht um "runterzukommen. Zeit die man braucht zu existieren und Existens zu sichern? Die Menschen leben immer länger. Werden immer dicker und werden immer bekloppter. In 100 Jahren werden die Menschen mit psychischen Problemen und Erkrankungen den Hauptteil der Bevölkerung ausmachen. Vom 3 jährigen, der in der KITA versagt hat, bis zum Rentner, der kein Leergut mehr findet um sich bei der Tafel ein Mittagessen für 1,50€ zu kaufen.


    Die Ursachen sind bekannt.
    Weil wir nicht mehr "verstehen". Was eine Handvoll MEnschen uns vorschreibt und uns mit solchem populistischen Geschwätz volllabern.
     
    #11
    donmartin, 24 Juli 2010
  12. Kalle85
    Kalle85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    93
    1
    Single
    Wo kommen wir denn da hin? So wird jeder Bürger bald in eine Schublade eingeordnet.
    Und wenn ich mir so manch hochbezahlten und wohlgenährten Politiker so anschaue frage ich mich schon gleich, sind diese davon auch betroffen? Wird nun mehr von ihren ohnehin schon hohen Diäten einbehalten? Ich bezweifel das. Und falls doch, groß damit hausieren und dann hinterher still und heimlich die Diäten wieder erhöhren?
    Außerdem, wer A sagt muss auch B sagen. Für den Fall, das diese Regelung eintritt, was ist dann mit Leuten, die weniger als 2 mal im Jahr zum Arzt gehen und Mitglied eines Sportvereines oder Fitnessstudios sind? Diese müssten dann eigentlich belohnt werden.

    Unterm Strich gehe ich erstmal davon aus, dass es sich hier um einen Lückenfüller im berühmten Sommerloch eines kleinen Abgeordneten handelt, der sich nur mal etwas profilieren wollte. Ich halte das ganze für nur schwer umsetzbar.

    Die Art und Weise unserer tollen "interessenvertreter" ist derzeit sowieso unerträglich
     
    #12
    Kalle85, 24 Juli 2010
  13. solitarius
    solitarius (35)
    Meistens hier zu finden
    137
    128
    110
    Single
    Off-Topic:
    Na, ihr seht das falsch. Die Beiträge werden nicht steigen. Es wird nur Prämien geben, die... ähm... in die falsche Richtung fließen. Und die Politiker werden davon nicht betroffen sein. Die leben doch die ganze Zeit auf Diät.
     
    #13
    solitarius, 24 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Dicke mehr einzahlen
Luise:)
Umfrage-Forum Forum
3 Oktober 2015
109 Antworten
Justinumdse
Umfrage-Forum Forum
11 Oktober 2014
8 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
22 November 2010
49 Antworten