Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sollte am besten nicht mal mehr weinen...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von NickiMD, 18 September 2007.

  1. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Mein Freund und ich hatten heute eine kleine Diskussion, da er wg. einem echt bekloppten Grund nicht herkommen kann morgen, obwohl er es mir versprochen hat.

    Nun hat er mir zum 2. Mal in gewisser Weise unterstellt, dass ich weine, damit er seine Meinung ändert.
    Aber darf ich denn nicht mal mehr weinen, weil es mich so traurig macht und unendlich verletzt?

    Es war jetzt das 2. Mal.

    Soll ich jetzt etwa alles in mich hineinfressen, damit er nicht wieder denkt, dass ich aus Trotz heule?

    Nur, weil ich in letzter Zeit wieder so empfindlic bin und er mich so oft traurig macht, denkt er sowas...

    Aber das ist doch keine Grundlage für eine gut laufende Beziehung, wenn ich besser keine Emotionen mehr zeigen sollte? :flennen:
     
    #1
    NickiMD, 18 September 2007
  2. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    was war denn der grund für euren streit?

    um beurteilen zu können,ob dein weinen gerechtfertigt war,sollten wir das wissen...

    prinzipiell denke ich, sollte jeder seine emotionen in einer Beziehung zeigen dürfen.
     
    #2
    User 77157, 18 September 2007
  3. bedlamic
    bedlamic (34)
    Benutzer gesperrt
    44
    0
    0
    nicht angegeben
    Ja aber es gibt nunmal Leute die denken, wenn einer weint das man nur will, das derjenige seine Meinung ändert! Ähm, kann man das verstehen wie ichs grad geschrieben hab :grin:
     
    #3
    bedlamic, 18 September 2007
  4. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Der grund ist hier nicht so wichtig. Mein Freund weiß, dass ich traurig bin (er kann es sogar verstehen) und sagt dennoch sowas.

    Aber nach über 2 Jahren Beziehung kann er mich doch wohl gut genug einschätzen? Aber scheinbar ändert sich das irgendwie gerade... ich kann doch nichts für meine Gefühle und dafür, dass ich traurig und verletzt bin? :cry:

    Aber was soll das, wenn ich nun immer denken muss, dass er wieder glaubt, ich weine aus Trotz?
     
    #4
    NickiMD, 18 September 2007
  5. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Das ist ja mal doof.... vor allem weil er es ja besser wissen sollte...
    Hast du ihm das gesagt, dass das nicht aus Trotz ist? Vermutlich schon oder? Und er glaubt das einfach nur nicht oder wie?
     
    #5
    User 48246, 18 September 2007
  6. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    was soll das denn bitteschön???:eek:

    er ist sich dessen bewusst und verhält sich trotzdem so? und wie begründet er das?
     
    #6
    User 77157, 18 September 2007
  7. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Er denkt einfach, dass ich ihn damit rumkriege.

    Er hat sicherlich damit Recht, dass ich nicht so viel diskutieren und eine Sache gleich akzeptieren sollte (wobei sowas auch sehr schwer fallen kann), aber selbst wenn ich eine Sache gleich akzeptiere, muss ich doch immer daran denken, dass er vielleicht wieder denkt, ich weine trotzdem nur, damit er sich vllt. im Nachhinein doch umentscheidet.

    Aber das kann es doch nicht sein... :flennen:

    @Mietzie, natürlich, aber ich kann es ihm 1000x sagen und er meint dennoch, dass es ihm nun mal so vorkommt :kopfschue

    Aber was kann ich denn dafür, dass ich manchmal in einem bestimmten Zeitraum nun mal öfter weine als sonst. Das ist doch normal...

    Und manchmal sagt er dann auch, er kann doch auch nichts dafür, dass ich weine, selbst WENN es eindeutig seine Schuld ist.

    Er entschuldigt sich dann manchmal auch erst später (manchmal sogar erst, wenn ich ihms age, dass ich mir es mal wünschen würde) und vorhin redete er auch die ganze Zeit so, als sei ich ihm egal - zumindest in dem Moment.

    Obwohl er sonst nie so ist und ansonsten sooo liebevoll ist... :kopfschue

    Aber nun kann ich mich doch eigentlich nicht mal mehr richtig fallen lassen. Denn wenn ich mich verziehe und wo anders weine, ist es auch falsch.
    Dann würde er womöglich das Gleiche sagen (von wegen, ich tu das nur, um ihn rumzukriegen).

    :flennen:
     
    #7
    NickiMD, 18 September 2007
  8. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    hast du denn allgemein schonmal mit ihm darüber gesprochen?oder immer nur,wenn er dir wieder diese vorwürfe gemacht hat?
     
    #8
    User 77157, 18 September 2007
  9. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Weiß er, dass dich das zusätzlich verletzt?
    Tränen sind ein Ausdruck von Gefühlen. Klar, es gibt Leute, die damit manipulieren wollen, aber das macht noch lange nicht jeder. Das zu unterstellen finde ich schon fies.
     
    #9
    happy&sad, 18 September 2007
  10. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    ...zumal wir nun eben schon 2 1/4 Jahre zusammen sind.

    Er weiß, dass mich das zusätzlich verletzt. Ich habe vorhin während des Gesprächs mit ihm darüber gesprochen, dass ich es gemein finde und es mich traurig macht, dass er sowas von mir denkt und mir sowas regelrecht unterstellt.
     
    #10
    NickiMD, 18 September 2007
  11. Aspirinho
    Aspirinho (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn er weiß, dass er Dich damit zusätzlich verletzt, finde ich das ziemlich gemein. OK, ich hatte auch mal eine, die hat wegen vielen Sachen geflennt ( war halt nah am Wasser gebaut, so was solls geben ), aber deswegen provoziert man doch nicht gleich das schlimmste und verletzt den Partner extra. :kopfschue
     
    #11
    Aspirinho, 18 September 2007
  12. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Also ich kann deinen Freund beim besten Willen nicht verstehen.... :kopfschue das ist echt das Letzte.....
     
    #12
    User 48246, 18 September 2007
  13. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    umso weniger kann ich ihn da verstehn:kopfschue
     
    #13
    User 77157, 18 September 2007
  14. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Und ich dachte schon, ich übertreibe.

    Das würde mir mein Freund wohl am liebsten noch zusätzlich sagen, wenn ich ihm am Wochenende oder morgen am Telefon sage, dass mich das noch extra verletzt... :kopfschue
     
    #14
    NickiMD, 18 September 2007
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ich bin jemand, der schnell mal zu Tränen neigt - wenn ich enttäuscht, traurig, verletzt bin, wenn ich "aus der Balance komme", wenn mich jemand mit seinem Verhalten oder seinen Worten verunsichert. Ich mag das selbst nicht wirklich, kanns aber eben nicht immer verhindern. Das ist schon mein ganzes Leben so. Vielleicht ändert sich das ja eines Tages noch...wenn ich Mutter bin oder verheiratet oder sonstwann :zwinker:. Auch mit dem Erreichen des "Erwachsenenalters" hat sich bei mir nur wenig geändert, außer, dass ich Leuten besser erklären kann, dass ich so bin und nicht eine Katastrophe passiert sein muss, nur weil ich Tränen in den Augen habe.

    Mein Freund weiß sehr gut, dass ich nicht "manipulativ weine". Das finde ich nämlich ziemlich widerlich.
    Er weiß, dass es mir fern liegt, Tränen gezielt einzusetzen.
    Und falls ich mal weine, wenn wir uns gerade uneinig sind, dann darf er trotzdem weiter anderer Meinung sein und weiterreden. Was er auch macht, obwohl er mich nicht gern weinen sieht. Aber er hat kapiert, dass ich manchmal nicht anders kann - und dass er deswegen nicht sofort trösten und beruhigen muss, sondern durchaus weiterstreiten kann :zwinker:.

    Sag Deinem Freund klar und deutlich, dass Dir die Tränen kommen als Zeichen Deines Gefühls, eben zum Beispiel Traurigkeit, dass Ihr Euch nicht sehen könnt - Du hast Dich drauf gefreut, es klappt nicht, Dir kommen die Tränen. Das Ganze ist kein Riesendrama, Du weinst eben. Aber nicht, um eine Verhaltensänderung seinerseits zu erreichen, also nicht, um ihn zu manipulieren. Wenn er Dir das nicht glaubt, sondern weiter an absichtsvollen Träneneinsatz glaubt, dann wäre ich an Deiner Stelle verdammt enttäuscht, dass er mich so wenig kennt.

    Da wäre dann von Angesicht zu Angesicht nochmal ein dringendes Gespräch fällig.

    Wenn Du ihm das alles schon klar und deutlich gesagt hast und er Dir dennoch nicht glaubt, dann frage ich mich, was für ein Vertrauensverhältnis er zu Dir hat?!
     
    #15
    User 20976, 18 September 2007
  16. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Das frage ich mich auch. Ich weiß wirklich nicht, wie er nach so langer Zeit sowas von mir denken kann.

    Ich habe ihm am Telefon schon gesagt, dass ich weine, weil ich mich so sehr gefreut habe seit Tagen.
    Er kann es sogar verstehen und glaubt (!) mir sogar - andererseits kommt es ihm aber dennoch so vor, als mache ich das extra.

    Sieh da mal einer die Logik...

    Enttäuscht bin ich auf alle Fälle und ich weiß schon jetzt, dass ein Gespräch wohl eh nichts bringt, da er es nur nochmal wiederholen würde, dass er mir nicht versichern kann, dass er es bei den nächsten Malen nicht von mir denkt - echt aufbauend.

    In mich hineinfressen soll ich laut ihm aber auch nichts. Dann frage ich mich echt, was ich sonst machen soll...
     
    #16
    NickiMD, 18 September 2007
  17. law_girl
    Gast
    0
    Oh das kenne ich sehr gut! :tongue:
    Ich bin auch sehr nah am Wasser gebaut und mir läuft schonmal ne Träne runter, wenn mich etwas berührt. Gerade auch im Streit mit meinem Freund. Ich kann da einfach nichts gegen machen. Das ist einfach bei mir so und meine Weise meine Gefühle auszudrücken.

    Allerdings denkt mein Freund (genau wie mein Ex früher) wirklich, dass ich das teilweise absichtlich mache, um ihn damit zu beeinflussen.
    100 Mal hab ich ihm schon gesagt, dass dem nicht so ist und dass ich ja weiß, dass ihn das auch nicht beeinflusst...
    Egal, er glaubt trotzdem, dass das Absicht ist.

    Es ist schwierig damit umzugehen. Deine Reaktionsweise wird sich kaum ändern, weil dass einfach körperlich (mMn. jedenfalls) schon so angelegt ist. Ändern könnte nur dein Freund seine Reaktion, was wohl auch unwahrscheinlich ist. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Männer da jedes Mal eher noch wütender reagieren, wenn das wieder vorkommt.
    Du wirst einfach damit umgehen müssen, wenn es sich denn in Grenzen hält. Ich hab meinem Freund oft genug gesagt, dass das zu mir gehört und allein ein Ausdruck meiner Gefühle ist, den ich so nicht unter Kontrolle habe und auch nicht haben will. Das gehört zu mir. Wenn er weiterhin seine Meinung darüber haben will, ok, das kann ich akzeptieren. Ich denke einfach, dass Männer das nicht verstehen können.
    Ich glaub, dass muss man einfach mal so stehen lassen und versuchen, damit umzugehen.

    Solange das keinen riesigen Störfaktor in der Beziehung ausmacht, sollte man sich damit arrangieren. Seht es einfach als eine der Macken des anderen an, mit denen man leben kann, weil man sich liebt. Ich könnte mich auch jedesmal aufregen, wenn mein Freund die Tasse schon wieder falsch herum in den Geschirrspüler stellt und glaube ebenfalls, dass das langsam Absicht ist! :smile:
    Bloß nicht zu viel Bedeutung beimessen. Wir müssen irgendwie akzeptieren, dass jeder anders ist.
     
    #17
    law_girl, 18 September 2007
  18. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Ich weiß nur nicht, wie ich damit umgehen soll.

    Wenn ich weine, lasse ich mich so gerne von ihm in den Arm nehmen. Aber wenn ich dann immer denke, dass er vielleicht eh denkt, ich heule mit Absicht, ist es für mich doch auch keine Entspannung.
     
    #18
    NickiMD, 19 September 2007
  19. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    du hast da nicht wirklich eine wahl, da deine tränen oftmals nicht zurückgehalten werden können...:ratlos:
     
    #19
    User 77157, 19 September 2007
  20. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Wenigstens hat er sich nochmal am Telefon entschuldigt. Haben heute auch nochmal kurz drüber gesprochen :geknickt:

    Mir tut es nur immer noch so schrecklich weh!

    :cry:
     
    #20
    NickiMD, 19 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sollte besten mal
hot_stuff
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Dezember 2013
8 Antworten
Traeumer083
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Januar 2011
1 Antworten
zahlwerk
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Mai 2007
12 Antworten