Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sollte ein Zwitter wie Semenya als Frau starten oder als Mann?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 12 September 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Die Leichtathletik-WM-Siegerin Semenya soll ein Zwitter sein:
    http://www.tagesschau.de/sport/semenya108.html

    So kommt der Verdacht auf, dass Semenya deshalb als Frau gestartet ist, weil sie als Mann keine Goldmedaille geholt hätte, weil ihre Leistung für männliche Verhältnisse viel zu schwach ist.:flennen:
    Aber das ändert nichts daran, dass sie als Frau eine starke sportliche Persönlichkeit ist. Aber sollte eine solche Person, die weder eindeutig männlich noch weiblich ist, bei einer sportlichen Veranstaltung als Mann starten oder als Frau? Was ist eure Meinung dazu?
     
    #1
    Theresamaus, 12 September 2009
  2. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Ich weiss nicht, ob die Semenya wirklich ein Zwitter ist. Wenn sie bisher eine Frau zu sein glaubte, sollte man(n) :smile:D) ihr den Titel lassen.

    Das Grundsatzproblem, das dahinter steht, halte ich zur Zeit für unlösbar.

    Ausser wir schaffen ein drittes Geschlecht mit eigenen Medaillen, oder wir gehen dazu über, geschlechtsunabhängig den Muskelanteil zu messen und danach Kategorien zu schaffen ähnlich den Gewichtskategorien im Kampfsport.

    Die Frauenkategorie im Wettkampfsport ist eine Art verallgemeinertes Handicap auf Grund des Geschlechts. Andere körperliche Unterschiede werden nicht berücksichtigt. Man findet es normal, wenn Marathon-Typen nicht Schwimmer sind und Kunstturner-Typen nicht Sumoringer.
     
    #2
    BABY_TARZAN_90, 12 September 2009
  3. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    653
    Single
    Man sollte ihr den Titel lassen, aber künftig im Zweifelsfall Zwitter bei Männern starten lassen, damit sie nicht anderen Athletinnen gegenüber im Vorteil sind.
     
    #3
    ProxySurfer, 14 September 2009
  4. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.858
    598
    5.380
    nicht angegeben
    Ein Problem, dass sich kaum für alle Beteiligten zufriedenstellend lösen lassen wird, es sei denn man führt die Hermaphrolympics ein. Und irgendwann kommen dann die Parahermaphrolympics...
    Die beste (= am wenigsten schlechte) Lösung wäre in meinen Augen, sie als Mann starten zu lassen. Ist zwar hart für Zwitter, aber sonst würde jeder Zwitter in seiner Sportart die Frauenranglisten anführen.
     
    #4
    BrooklynBridge, 14 September 2009
  5. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.661
    nicht angegeben
    Naja, sind wir mal ehrlich, dass ist doch eher ein nebensächliches Problem, es gibt einfach sehr wenige Zwitter im Leistungssport.

    Bei den Frauen sollten sie ganz sicher nicht starten dürfen, dass würde komischem Hormondoping nur noch weiter die Türe öffnen.
     
    #5
    Schweinebacke, 14 September 2009
  6. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.858
    598
    5.380
    nicht angegeben
    Ich finde grade dadurch ist es kein nebensächliches Problem. Wenn es genug Zwitter im Leistungssport gäbe, könnte man ja eine eigene Kategorie einrichten.
    So ist sie/es ein absoluter Sonderfall, und man kann keine ihr gerecht Lösung finden.
     
    #6
    BrooklynBridge, 14 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sollte Zwitter Semenya
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
12 September 2009
14 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.