Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sollte ich zum Psychologen?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Never-LuCk, 4 Mai 2009.

  1. Never-LuCk
    Never-LuCk (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab viel in meiner Kindheit mitgemacht...

    Meine Mutter litt an Depressionen und wollte sich umbringen lag 8 wochen im krankenhaus und zur gleichen zeit bekam mein vater einen Herzinfarkt..

    Seid langem hatte ich probleme auf der ARbeit, mit der Freundin meines Freundes bruders..(Lach)

    I - wann fing es an dass ich nichts mehr essen konnte, nur gebrochen hab und abgenommen hab.. die ärzten machten eine Magenspiegelung und fanden nichts. jedoch ist es nie wirklich besser geworden..

    jetzt hab ich auf der arbeit gekündigt weil mich das mobben echt fertig gemacht hat..


    Doch irgendwie geht es mir schlecht ..

    meine Symptome sind:

    leicht Reizbar, schlecht gelaunt, immer Müde, träge, Nachdenklich also nur am grübeln(jeder fragt mich schon immer worüber ich wieder nachdenke).. unwohlsein, übelkeit, konzentrationsschwächen, Angst um die zukunft, ich könnt wegen alles und jedem heulen..


    sollte ich zum psychologen gehen?=
     
    #1
    Never-LuCk, 4 Mai 2009
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.401
    248
    557
    nicht angegeben
    schlecht zu beurteilen... wir sind hier keine Ärzte.

    Das du Probleme hast steht wohl außer Frage - ob die so gravierend sind das du einen Fachmann aufsuchen willst kannst du wohl selbst am besten beantworten... vieleicht würde dir auch erstmal ein Besuch des Hausarztes nutzen, evtl. kann er dich weiterüberweisen.

    Ansonsten blieben noch Dienste wie Telefonseelsorgen oder Gesprächsangebote bzw. Hilfsangebote kirchlicher Organisationen die es eigentlich in fast jeder größeren Stadt gibt.
     
    #2
    brainforce, 4 Mai 2009
  3. Never-LuCk
    Never-LuCk (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    149
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja dankeschön, ich war wegen dem Mobbing vor nem monat beim psychologen.. der meinte es wäre nur dieser Dauer-Stress-Zustand.. der würde vorüber gehen.. doch ich könnt jeden nurnoch anmeckern für nix.. immer heulen.. und meine mum meint echt dass ich einen psychologen aufsuchen sollte... natürlich ist da i wo noch der stolz und man sagt ja immer man braucht keinen arzt
     
    #3
    Never-LuCk, 4 Mai 2009
  4. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.337
    248
    626
    vergeben und glücklich
    wenns dir schlecht geht spricht nichts dagegen es zu versuchen. es kann ja nur besser werden oder?
     
    #4
    Sonata Arctica, 4 Mai 2009
  5. User 10015
    User 10015 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    4.295
    248
    1.737
    Single
    Ja, ich finde, das hört sich nach ner Depression an. Versuchen würd ich es, je früher man was macht, desto besser. Und so weiterleben willst du ja auch nicht.

    Ansonsten kann ich dir das Buch "Mind over Mood" (Gedanken verändern Gefühle) empfehlen, hat mir mein Psychologe empfohlen. Ist sonen grünes Buch.
     
    #5
    User 10015, 5 Mai 2009
  6. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ferndiagnosen sind nicht nur absoluter Bullshit, sondern auch gefährlich, bei psychischen Krankheiten erst recht. Wenn du glaubst, das Gespräch mit einem Psychologen würde dir helfen, dann geh halt zu einem. Schaden wirds kaum und obs nützt, wirst du dann irgendwann schon sehen. Unser Urteil bzw. überhaupt eine virtuelle Interpretation deiner angeblichen Symptome, die auf alles mögliche hinweisen können, brauchst du nun wirklich nicht. Ich sehe vorerst anhand der von dir gelisteten Dinge mal gar nichts, das so aussergewöhnlich ist, dass man sich eine psychische Krankheit andichten müsste, sondern ich sehe vorerst eine stinknormale Reaktion auf eine etwas schwierige Lebenssituation, die wir alle früher oder später mal in der einen oder anderen Intensität und für eine gewisse längere oder kürzere Weile haben, ohne gleich schwer krank zu sein. Es ist immer wieder erstaunlich, wie leichtfertig mit dem Begriff Depressionen um sich geschmissen wird. Es handelt sich hier nicht um Kopfschmerzen oder einen Heuschnupfen, den man als Laie möglicherweise anhand gewisser Symptome noch halbwegs (fern)diagnostizieren könnte, sondern um was ganz anderes. Wenn du ein Gespräch willst, dann kontaktiere einen Professionellen im echten Leben, da spricht so oder so überhaupt nichts dagegen. Hier ist definitiv nicht der richtige Ort, um sich Meinungen - die dir ja sowieso nichts bringen - einzuholen.
     
    #6
    Samaire, 5 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sollte Psychologen
Lolaxx3
Lifestyle & Sport Forum
16 April 2012
9 Antworten
Tokala
Lifestyle & Sport Forum
22 Juli 2011
10 Antworten