Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sollte jeder frei laufende Bär bei uns getötet werden?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 13 April 2009.

?

Sollte jeder frei laufende Bär bei uns getötet werden?

  1. bin w: Ja, Schutz von Menschen hat Vorrang. Jeder Bär sollte sofort getötet werden.

    1 Stimme(n)
    3,8%
  2. bin w: Nein, Bären in freier Wildbahn sind wichtig für den Naturschutz. Bloß nicht töten!

    13 Stimme(n)
    50,0%
  3. bin w: Nur wenn sich Bären in Siedlungen blicken lassen sollte man sie töten. Sonst nicht.

    2 Stimme(n)
    7,7%
  4. bin w: Man sollte alle Bären einfangen und sie in Zoos halten.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. bin m: Ja, Schutz von Menschen hat Vorrang. Jeder Bär sollte sofort getötet werden.

    1 Stimme(n)
    3,8%
  6. bin m: Nein, Bären in freier Wildbahn sind wichtig für den Naturschutz. Bloß nicht töten!

    6 Stimme(n)
    23,1%
  7. bin m: Nur wenn sich Bären in Siedlungen blicken lassen sollte man sie töten. Sonst nicht.

    2 Stimme(n)
    7,7%
  8. bin m: Man sollte alle Bären einfangen und sie in Zoos halten.

    1 Stimme(n)
    3,8%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Vor ein paar Jahren machte Braunbär Bruno Schlagzeilen. Schließlich gab Bayern eine Jagderlaubnis und ich glaube, letzten Endes wurde er irgendwo in Bayern von einem Jäger erschossen :cry: um die Bevölkerung vor Bruno zu schützen.
    Somit gibt es in Deutschland momentan keinen einzigen Braunbären in freier Wildbahn.
    Warum sollte es bei uns keine frei laufenden Bären geben, wie vor ein paar Jahrhunderten oder wie in anderen Ländern?
     
    #1
    Theresamaus, 13 April 2009
  2. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Bruno war doch ein Problembär... Ich denke das wird so wie bei den Wölfen sein - die wenigsten werden dem Menschen gefährlich (zumindest bei uns). Etwas mehr Natur täte uns schon gut.

    Off-Topic:
    Mir würde da was einfallen, wie man solche Problembären nutzen könnte - aber das wär zu fies *fg* :grin:
     
    #2
    Fluxo, 13 April 2009
  3. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Problembär? :eek:
    Wie ist denn ein 'normaler' Bär? Tatsache ist doch, dass im heutigen Deutschland kein einziger Bär in freier Wildbahn lebt. So wird doch jeder Bär automatisch zu einem Problembären erklärt, gell?:kopfschue
     
    #3
    Theresamaus, 13 April 2009
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Eine Gefahr für den Menschen dürfte so schnell von keinem Bären ausgehen, selbst wenn der vielleicht mal ein Schaf reißen sollte. Er muss eben was fressen und da zieht er jedes Schaf, jedes Huhn, jeden Hasen etc. einem Menschen vor.
     
    #4
    krava, 13 April 2009
  5. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Bruno war aggressiver als ein "Durchschnitts-Bär".

    http://de.wikipedia.org/wiki/Braunbär#Der_Umgang_mit_realen_Braunb.C3.A4ren

    Als Problem würde ich eher den Menschen ansehen - lies dir mal den Link etwas durch... Genauso ist es doch auch mit Luchs oder Wolf... :kopfschue
     
    #5
    Fluxo, 13 April 2009
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    (Problem-)bär und Wolf hin oder her...

    Solange die nicht hier leben lässt sich leicht sagen "die machen nichts" bzw. früher waren sie auch hier heimisch.:zwinker: Allerdings frage ich mich wie die Reaktion ausfällt wenn es tatsächlich in unmittelbarer Umgebung Wölfe oder Bären gäbe (auf dem flachen Land etc.).:ratlos:

    Da fiele die Reaktion bei manchen sicher anders aus... zumindest könnte ich mir das vorstellen. Gibt viele Leute die haben vor Hunden Angst wenn diese nicht angeleint sind und der Besitzer neben her geht.
    Jetzt frag ich mich wie das wohl bei einem weitaus "wilderen" Tier ohne Besitzer in freier Wildbahn sein mag... - bzw. man Gefahr läuft darauf zu stoßen:ratlos:

    Persönlich hätte ich jedenfalls ein etwas mulmiges Gefühl wenn hinterm Haus abends statt der Rehe und Füchse plötzlich Bären und Wölfe auftauchen würden...:ratlos:
     
    #6
    brainforce, 13 April 2009
  7. Lily87
    Gast
    0
    Nein. Ich sehe keinen Sinn darin, Bären zu töten.
     
    #7
    Lily87, 13 April 2009
  8. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    685
    103
    1
    Verlobt
    Bayern ist zum Glueck nicht ueberall :tongue:

    Nee, nee, ich denke, betaeuben reicht da voellig aus...
     
    #8
    tiefighter, 13 April 2009
  9. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Nein sollte man nicht!
    Die Bären sowie Luchse, Geier und so waren alle vor uns hier. Wir haben sie vertrieben und nun erschiessen wir sie einfach weil sie ja auf einmal soooo gefährlich sind bla bla. Und die armen Bauern jammern ja auch weil sie mal ein Schaf verlieren...nur weil sie zu faul sind um Hirtenhunde zu halten..!
     
    #9
    User 49007, 13 April 2009
  10. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Man sollte sich eigendlich freuen das man heutztage überhaupt mal wider einen Bären oder einen Wolf leben zu "gesicht " bekommt.

    Hat doch schon seltenheitswert.
    Alles was auch nur annährungsweise bedrohlich wirkt wird doch erschossen.
     
    #10
    Pink Bunny, 13 April 2009
  11. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Da schließe ich mich auch nicht aus - wahrscheinlich würde mir wie jedem anderen gehörlich die Muffe gehen! Ich finde nur die Verallgemeinerung mit "jeder" Bär etwas voreilig! (Wie jede Verallgemeinerung an sich..)

    Fakt ist - auch wenn manche z.Bsp. vor Hunden Angst haben... nicht jeder Hund greift automatisch an, oder? Wie man in dem Link lesen kann sind die meisten problematischen Zusammenstößen von Menschen verursacht. Auch die Tatsache, dass Eisbären in Städte einmarschieren hängt wohl eher mit dem geschrumpften Nahrungsangebot zusammen...

    Off-Topic:
    Und muss ich mir gerade was verkneifen von wegen Pink Bunnys Aussage :grin:
     
    #11
    Fluxo, 13 April 2009
  12. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    @ Fluxo

    ist doch so :engel:Ach, Das ist eben meine Meinung zu dem Thema ^^
     
    #12
    Pink Bunny, 13 April 2009
  13. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    bin w: Nein, Bären in freier Wildbahn sind wichtig für den Naturschutz. Bloß nicht töten!
     
    #13
    User 46728, 13 April 2009
  14. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    bären sind ja leider für menschen nicht ganz ungefährlich und deshalb werden sie erschossen, wenn sie menschen zunahe kommen. ich finde es sollte mehr geschützte naturgebiete geben, fern der zivilisation, wo tiere in ruhe leben können, ohne dass der mensch in ihr revier eindringt.
     
    #14
    CCFly, 14 April 2009
  15. Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    228
    0
    0
    nicht angegeben
    Sollte jeder freilaufende Mensch getötet werden?
     
    #15
    Ciciolina, 14 April 2009
  16. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Wie immer werden solche Diskussionen eben irgendwann polemisch und emotional, deswegen ergeben sie auch keinen Sinn.

    Ich finde es etwas zu leicht, als Rheinländer zu sagen, dass die in Bayern ruhig ihre Bären dulden sollen, weil das sonst Tierquälerei wäre - ich möchte mal sehen, was los wäre, wenn irgendwann direkt nebenan morgens ein Bär auftauchen würde, während die Kinder zur Schule gehen - also ich hätte da jedenfalls riesige Angst und wäre froh, wenn das geregelt wird - nicht mit dem Tod des Bären, aber so, dass er erst betäubt und dann woandershin verbracht wird, wo er niemanden gefährdet.

    Wenn mir jemand Gebiete in Deutschland sagt, wo man in Ruhe ein paar Bären und Wölfe haben könnte, ohne dass man Angst haben müsste, immer her damit, ich halte das in einem so dicht bevölkerten Land ehrlich gesagt für nicht möglich. Und ich glaube auch nicht, dass jemand von den Leuten, die so "für" die Bären sind, es noch wären, wenn es darum ginge, das eigene Haus für ein Naturschutzgebiet aufzugeben oder morgens auf dem Weg zur Arbeit mit wilden Tieren zu rechnen. Bären können gerne die anderen haben, so lange man selber nichts damit zu tun hat, kann man immer rufen, dass Naturschutz vorgeht... :ratlos:

    Im Übrigen war ich mal bei jemandem zu Besuch (Finnland), der Bären in den Wäldern hat - der kann dann zu gewissen Zeiten seine Kinder mit dem Gewehr zur Schule bringen und muss im Übrigen dauernd Wache stehen, damit er morgens seine Ponys und Pferde noch hat. Ich muss ehrlich sagen, dass ich ihn DARUM nicht beneidet habe.
     
    #16
    User 20579, 14 April 2009
  17. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    und genau das ist in Deutschland einfach kaum machbar bzw. nicht konrollierbar - zumindest in der Größe wie sie Bären und Wölfe beanspruchen... :ratlos:

    Ansonsten kann ich nur den letzten Beitrag von Hexe13 beipflichten...
     
    #17
    brainforce, 14 April 2009
  18. Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    228
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich hätte auch Angst um meine Kinder, wenn ich wüsste, dass irgendwo ein Kinderschänder frei rumläuft. Wenn es doch um die Gefahr eines Lebewesens geht wieso denkt man dann nicht darüber nach den zu erschießen. Ist doch auch "nur" ein Mensch, nur ein Lebewesen?

    Für einen Kinderschänder, der aufgrund von groben Fehlern der Justiz wieder frei rumläuft, stellt man auch 24 Stunden 10 Polizisten zur Seite, damit er keiner Fliege was zu leide tut. Wieso zieht man es dann in Erwägung ein wehrloses Tier zu töten, weil es in freier Wildbahn lebt? Da MUSS es andere Möglichkeiten geben als eine Tötung.

    Der Mensch ist wohl die viel größere Gefahr für die Menschheit, als ein wehrloses Tier. ;-)
     
    #18
    Ciciolina, 14 April 2009
  19. Thrasymachos
    Sorgt für Gesprächsstoff
    52
    31
    0
    Verheiratet
    Der Unterschied zwischen einem wehrlosen Tier und einem mehrere hundert kg schweren Bären ist aber schon klar, oder? :tongue:
     
    #19
    Thrasymachos, 14 April 2009
  20. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Also entweder wir machen hier eine sachliche Diskussion, oder wir machen auf Bildzeitungsniveau weiter. Beides gleichzeitig wird mir allerdings zu anstrengend.

    Ich sehe die Gemeinsamkeiten zwischen Bär und Kinderschänder nur im begrenzten Maße, habe aber auch oben bereits geschrieben, dass ich nicht dafür bin, den Bären zu töten, sondern ihn zu betäuben und dorthin zu verbringen, wo er niemanden gefährdet.
    Dass ein Bär ein völlig wehrloses Tier darstellt, wage ich mal zu bezweifeln, ansonsten müssten wir uns ja nicht über die Gefährlichkeit unterhalten, die von ihm zweifelsohne ausgeht.
     
    #20
    User 20579, 14 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sollte frei laufende
L . Holzwurm
Umfrage-Forum Forum
19 Dezember 2012
28 Antworten
rowan
Umfrage-Forum Forum
25 Mai 2012
108 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
15 Mai 2010
7 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test