Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sollte man das in der Familie besprechen?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von nadi-mäuschen, 9 Januar 2002.

  1. Ich muß schon sagen, daß ich heute morgen ziemlich schockiert war, als meine Eltern meinen Bruder und mir erzählten, wie sie denn mal beerdigt werden sollten, falls sie sterben usw. Erst hielt ich das für einen "Witz", aber dann haben sie uns erklärt, daß sie das letzte Woche das Testament aufgesetzt haben. Das hat mich schon ziemlich durcheinander gemacht!
    Ich meine, meine Eltern sind erst um die 50. Die können noch locker 30-50 Jahre leben - warum müßen sie das ausgerechnet jetzt machen?
     
    #1
    nadi-mäuschen, 9 Januar 2002
  2. Sokrates
    Gast
    0
    was ist denn gegen ein testament einzuwenden? stell dir nur mal vor (ich will jetzt nicht den teufel an die wand malen), deine eltern sterben durch einen unfall. wenn dann kein testament da ist, kann das ganz schön bitter werde. und nur, weil man sich gewissermaßen mit dem eigenen tod auseinandersetzt heißt das nicht, daß man mit dem leben schon abgeschlossen hat.

    also, nix dabei, siehs positiv :zwinker:

    greetz
     
    #2
    Sokrates, 9 Januar 2002
  3. Spacefalcon
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    Single
    Hi!

    Also ich finde da auch nichts außergewöhnliches bei einem Testament.

    Ich persönlich habe schon vor Jahren eines gemacht, liegt bei meinem Anwalt sicher aufbewahrt, von Zeit zu Zeit aktualisiere ich es, alles für den Fall der Fälle.

    Auch in meiner Familie haben wir schon mal darüber gesprochen, wer wie beerdigt werden will, da waren meine Eltern Mitte 50 bzw. Anfang 50. Das finde ich nur natürlich auch mal über solche Fälle zu sprechen.

    Natürlich kommt es auch auf die persönliche Einstellung drauf an.

    Und ich gehe mal davon aus, daß Du Dir bisher nie Gedanken darüber gemacht hast, daß jemand denn Du lieb und gerne hast mal sterben könnte. Von daher ist es in meinen Augen nur natürlich, daß Du so "befremdet" (sorry, mir fällt grad kein besserer Audruck dafür ein) darauf reagiert hast.

    Leider ist der Tod eine Sache, mit der wir uns abpfinden müssen, ob wir wollen oder nicht. Der Eine kann besser mit diesem Thema umgehen als der Andere, ist halt so im Leben.


    live long and prosper
     
    #3
    Spacefalcon, 9 Januar 2002
  4. succubi
    Gast
    0
    ich find das eigentlich nur positiv, wenn man sich schon früher alles überlegt.
    es kann immer etwas unvorhergesehenes passieren und deshalb find ich's gut schon in jüngeren jahren ein testament zu machen.
    spätestens wenn ich mal ein kind hab, werd ich wohl zumindest ein testament machen, damit im fall der fälle für mein kind gesorgt is.
    meine eltern haben mir vor ca. 2 jahren gezeigt wo alle wichtigen dokumente sind und haben mir gesagt an wen ich mich wenden kann falls ihnen etwas passiert. natürlich is es nicht schön über sowas zu sprechen, aber es is nun mal schon wichtig.

    ich weiß z.b. auch, dass mein vater auf jeden fall mal verbrannt werden will wenn er gestorben is. - wenn er das nie gesagt hätte, dann könnten wir ihm im schlimmsten fall diesen wunsch nicht erfüllen, weil wir es nicht gewusst haben.

    ich würd mir darüber nicht so einen kopf machen... sei froh das deine eltern so offen mit dir darüber geredet haben.

    LG succubi :drool:
     
    #4
    succubi, 9 Januar 2002
  5. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Ich kann nur sagen: Sei bloß froh, dass deine Eltern sich soviele Gedanken machen! Natürlich kann sowas schockierend wirken, wenn man sich eigentlich noch nie ernsthafte Gedanken darüber gemacht hat, dass die Eltern mal sterben müssen... Aber es ist nur gut, über sich selbst nachzudenken- und zu einem selbst gehört nunmal der Tod. Sie wollen eben vorsorgen für etwas, von dem sie nicht genau wissen, wann es eintreffen wird- das ist nur vernünftig.

    Ich zumindest erwähne meiner Familie gegenüber schon seit drei Jahren öfter mal, dass ich, wenn ich sterbe, unbedingt verbrannt werden will. Und meine Asche soll in der Nordsee verstreut werden. Und ich bin erst siebzehn...
     
    #5
    Liza, 9 Januar 2002
  6. Na gut, nach langen Nachdenken, nach einem Gespräch mit meinen Eltern - und natürlich dank eurer Antworten (danke!) ist mir bewußt geworden, daß man darüber sprechen muß, auch wenn es nicht gerade angenehm ist. Natürlich war es zuerst ein Schock, aber mittlerweile bin ich ganz stolz darüber, daß meine Eltern mit mir darüber geredet haben.
    Und ich habe auch gesagt, was ich möchte, falls irgendwann mal, unvorhergesehn, der Fall der Fälle eintritt - und ich bin 19 ...

    Hiermit wünsche ich Euch allen ein langes und erfolgreiches Leben! :loch:
     
    #6
    nadi-mäuschen, 9 Januar 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sollte man Familie
strawberries
Off-Topic-Location Forum
25 Mai 2015
15 Antworten
Hryna
Off-Topic-Location Forum
18 Mai 2015
111 Antworten