Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sommerreifenkontrolle

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Schäfchen, 2 Dezember 2008.

  1. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Nachdem ich meine Winterreifen nun endlich drauf hab, hab ich mir bei Tageslicht mal meine Sommerreifen angeschaut...

    Also erstmal sind die Reifen 6 Sommer gefahren worden bisher.
    Schätze mal so ca. 40.000km haben die aufm Buckel.
    Das Reifenpaar, das ich wohl öfters auf der Antriebsachse hatte, ist nun relativ abgenutzt. Dafür wollte ich mir 2 Neue kaufen.
    Nun habe ich aber festgestellt, dass von den 2 Reifen wo das Profil noch wesentlich tiefer ist, der eine Reifen wohl einen Nagel oder sowas eingefahren hat, auf jeden Fall ein Metallteil. Und irgendwas ist mit dem Ventil am besagten Reifen auch nicht in Ordnung, immer wenn ich das Käpselchen wegmach, kommt Luft ausm Reifen. Aber an sich ist der Reifen noch sehr fest. Ergo hab ich dennoch nur noch einen guten Reifen.
    Die Frage ist nun, ob man kostengünstig den Nagel-Ventil-Reifen noch retten kann und ich die zwei nichtsoabgenutzten Reifen somit noch zwei Sommer auf der Nichtantriebsachse fahren kann oder ob ich mir wohl besser 4 neue Reifen im Frühjahr kaufen sollte?

    Hinweise, Ideen, Ratschläge, Erfahrungen, Rechtliches?

    Danke!
     
    #1
    Schäfchen, 2 Dezember 2008
  2. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Zu Deinen Nagelreifen: sind die nicht verboten :grin: ?

    Nein im Ernst. Ich hatte auch so einen Reifen. Den könnte man theoretisch reparieren lassen. Das können Fachwerkstätten. Aber wenn das Ventil auch noch hin ist, sehe ich schwarz.

    Ich habe seinerzeit im Internet gesucht. Dort findet man Anbieter von günstigen Reifen zuhauf. Eventuell gehen für Dich auch Runderneuerte.

    Ich habe damals mit Versand extrem weniger gezahlt, als der günstigste Vor-Ort-Händler ;-)
     
    #2
    Dr-Love, 2 Dezember 2008
  3. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Der Reifenkauf is nicht das Problem über I-Net und co, aber wenn man sich die Reifen noch sparen kann für 1-2 Jahre...
     
    #3
    Schäfchen, 2 Dezember 2008
  4. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Ich glaube mal gehört zu haben: nach sieben Jahren soll Schluß sein mit Reifen. Dann soll das Risiko steigen, dass sich das Gummi schneller (auf)löst.

    Aber da wäre eine Fachfrau bzw. Fachmann gefragt. Die Jahreszahl der Erstellung ist an der Seite ablesbar (manchmal etwas codiert :link:)
     
    #4
    Dr-Love, 2 Dezember 2008
  5. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Ich kann die DOT-Nummer schon lesen ;-)
    Sind späte 2002er Reifen ;-)

    Im Winter 2002 auf 2003 nur ca. 1000km im Einsatz, dann erst richtig ab Sommer 2003.

    Ja, hab sowas auch gehört mit so 6-8 Jahren, daher frag ich ja ;-)
     
    #5
    Schäfchen, 2 Dezember 2008
  6. User 5089
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    88
    4
    nicht angegeben
    Zu Deinen Punkten:
    - Nagel etc.: Ist zu beheben (Fehlstelle wird aufgebohrt und geflickt), würde sich aber bei Deinen alten Reifen nicht mehr lohnen.
    - Ventil: Ventile lassen sich tauschen, wenn man den Reifen abziehen lässt. Das tut ihm aber nicht sonderlich gut, zumal der Reifen schon etwas versprödet sein dürfte.
    - Nun zum Reifengummi selbst: Die verwendeten Gummimischungen verlieren nach und nach ihre niedermolekulareren Bestandteile und das Molekulargitter des Gummis selbst wird durch Oxidation (Sauerstoff, UV-Strahlung etc.) zunehmend geschädigt. Dies führt zur Versprödung des Gummis.
    Nach sechs Jahren würde ich diesen Reifen mein Leben keinesfalls mehr anvertrauen. Die Fehlerwahrscheinlichkeit ist viel zu groß.

    Nimm ein bisschen Geld in die Hand kaufe Dir vier neue, gute Sommerreifen. Alles andere ist potentiell lebensgefährliche Bastelei.
     
    #6
    User 5089, 2 Dezember 2008
  7. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Ich würde zur Sicherheit komplett neue kaufen, wenn sowieso einer der "guten" Reifen durch den Nagel beschädigt ist und diese zudem noch älter sind. Mir persönlich wäre die Vorstellung nicht ganz geheuer mit einem Nagel im Reifen z.B. eine längere Strecke auf der Autobahn zu fahren, auch wenn es auf den ersten Blick unbedenklich wirkt.
    Meine Reifen "halten" irgendwie sowieso nur maximal 2 Jahre....:engel:
     
    #7
    User 56700, 2 Dezember 2008
  8. User 63483
    User 63483 (36)
    Sehr bekannt hier
    1.758
    198
    614
    vergeben und glücklich
    Wo sitzt denn der Nagel? mittig auf der Profilfläche oder eher am Rand? Möglicherweise lässt er sich je nach Lokalität und Beschädigung (Nagel sitzt schief etc.) auch gar nicht mehr flicken.

    Nach 6 Saisons würde ich mir das aber auch überlegen.
    Ein 2002er Reifen muss noch nicht unbedingt "versprödet" sein (man sollte ihn halt fachgerecht von der Felge trennen :zwinker: ), aber
    Reifen abziehen, flicken und Ventil erneuern kostet ja auch Geld - und das für einen weiteren Sommer...lohnt sich nicht wirklich.
    4 neue, gleichwertige Reifen und Du hast wieder eine Weile Ruhe.


    P.S.: Solltest Du dennoch flicken lassen, mach die beiden gebrauchten Reifen auf die Vorderachse.
     
    #8
    User 63483, 2 Dezember 2008
  9. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Bei 6 Jahre alten Reifen, die wohl höchstens noch 1-2 Jahre halten werden, lohnt sich eine Reparatur wohl kaum. - Insbesondere wenn er geflickt werden muss und das Ventil ausgetauscht werden muss.

    Also wirst du wohl oder übel 4 neue Reifen brauchen.
     
    #9
    User 44981, 2 Dezember 2008
  10. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Der Nagel sitzt in einer tiefen Stelle zwischen dem Profil.

    Und is das wirklich sinnvoll, die älteren Reifen auf die Vorder = Antriebs-Achse zu machen an sich?


    Aber alles in allem bestärkt das meine Meinung, dass ich 4 Reifen brauchen werde...

    Danke schonmal :smile:
     
    #10
    Schäfchen, 3 Dezember 2008
  11. Trichila
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    ja, die neuen Reifen bzw. die mit mehr Profil kommen IMMER auf die Hinterachse, auch bei einem Fronttriebler! Dies hat den Hintergrund, dass die Hinterachse die spurgebende Achse ist - hast Du hier weniger Grip als auf der Vorderachse, bricht Dein Auto mit dem Heck aus (Übersteuern), welches wesentlich schwieriger zu kontrollieren ist als ein "Geradeaus-Fahren" über die Vorderräder (Untersteuern).

    Wie meine Vorredner schon schrieben: Auch ich empfehle Dir vier neue Reifen, primär in Anbetracht des Alters. Man muss sich vorstellen, dass Dein Fahrzeug einzig und allein von vier Stellen auf der Straße gehalten wird, die jeweils etwa die Größe einer Postkarte als Kontaktfläche haben. Reifen und Bremsen sind die Teile am Auto, an denen man in keinster Weise sparen sollte, wenn Dir Leib und Leben lieb sind.

    Beste Grüße
    Tric
     
    #11
    Trichila, 3 Dezember 2008
  12. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Schließe mich der Empfehlung der Vorposter an...

    Ich persönlich habe das Problem mit zu alten Reifen recht einfach gelöst... ich fahre ganzjährig mit Winterreifen!

    Insgesamt günstiger als immer einen doppelten Satz zu haben.

    Gruß
     
    #12
    Koyote, 3 Dezember 2008
  13. User 5089
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    88
    4
    nicht angegeben
    Das ist (leider) lebensgefährlich! Ein Winterreifen wird ab spätestens +25 °C zu weich (die Gummimischung ist auf Elastizität bis mindestens -30 °C eingestellt).
    Außerdem ist er mit Querrillen ausgestattet, welche im Schnee Halt bieten sollen. Diese Rillen vermindern aber die Stabilität des Reifens (vor allem in Kurven) und verschlechtern das Bremsverhalten erheblich!
    Außerdem ist der Reifenverschleiß bei höheren Temperaturen durch die weiche Gummimischung stark erhöht.

    Somit halte ich dieses Verhalten in Summe für wenig sinnvoll, sofern das Auto nicht ausschließlich innerstädtisch bewegt wird.
     
    #13
    User 5089, 4 Dezember 2008
  14. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ich würd mir auch neue kaufen. wenn die jetz weniger alt wären, würde ich nur den kaputten ersetzen. reparatur wär mir irgendwie zu suspekt. :hmm:
     
    #14
    CCFly, 4 Dezember 2008
  15. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    wenn ich mir jedesmal einen neuen reifen gekauft hätte, wenn ein nagel oder sonstwas drin steckt, wäre ich noch ärmer als eh schon. :grin:

    selbstverständlich kann man das reparieren und auch das ventil kann man ersetzen und das dürfte billiger sein, als sich gleich 3 neue schluffen besorgen zu müssen. (wird ca. 20 euro kosten)

    ich bin auch mit reparierten reifen gemütlich und entspannt 240 sachen gefahren und habe nicht um mein leben gefürchtet. :grin:

    das gescheiteste wird sein, sich mal in der reifenwerkstatt deines vertrauens schlau zu machen, was die reparatur kosten soll.

    im übrigen bin ich die letzten 3 jahre ebenfalls mit winterreifen durch den sommer gefahren (ja, und dann auf der autobahn "nur" die erlaubten 190 sachen gefahren).

    ich heiße nicht michael schumacher und muss reifen mit optimalstem grip haben.
    meine insgesamt (geschätzten 1,5 millionen) gefahrenen kilometer der vergangenen 26 jahre habe ich bislang unfallfrei hinter mich gebracht ... sofern man kleinere und größere wildunfälle mal aussen vor läßt, waren die reifen jedenfalls nie schuld an einem unfall.
     
    #15
    User 38494, 4 Dezember 2008
  16. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Ich glaube kaum, dass das günstiger kommt, da Winterreifen im Sommer extrem schnell verschleißen. Ob ich jetzt einen doppelten Satz 6 Jahre fahre oder einen einfachen 3 Jahre kommt ziemlich genau aufs Gleiche. Außerdem würden mir Allwetterreifen nix nützen und zu schnell abgefahrene Winterreifen auch nichts, weil ich ziemlich viel in den Alpen und Alpennähe unterwegs bin.
     
    #16
    Schäfchen, 4 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten