Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

sozialamt hilfe ???

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von derunglückliche, 17 April 2007.

  1. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    731
    101
    0
    Single
    hallo,

    war heute meine wohnung besichtigen.

    perfekt....die nehm ich, nun ist aber die frage:

    ich muss ja erstmal anfangen und arbeit suchen/finden

    und das kann ich erst wenn ich ne wohnung habe, die ich finanzieren muss....wie ist das.
    kann ich hilfe vom sozialamt beanspruchen???

    die wohnung kostet warm 300€ mit allem.

    auiser strom, telefon, fernsehanschluss etc.

    wobei fernseh anschluss erstmal unsinnig ist.

    ich weis halt nicht, wie das alles da abläuft., ich stehe sozusagen im schwarzen loch.

    hoffe, ihr könnt mir helfen.

    UND:

    wehe es kommt mir jemand mit:

    "Du willst vom soziamt leben"

    ich will das gegenteil, brauche aber eine starthilfe...

    lg...
     
    #1
    derunglückliche, 17 April 2007
  2. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Was hast du denn in Zukunft vor? Arbeit, Ausbildung etc.?

    Was, wenn du nichts findest? Dann bist du komplett vom Amt (Hartz IV) abhängig. Sozialamt als solches wurde abgeschafft. Dann darfst du sowieso nicht ausziehen, wenn du noch unter 25 Jahre alt bist.

    Wenn du eine Arbeit hast, dann eine Wohnung gefunden hast, dann musst du dich vorher erkundigen, was für ein Wohnraum angemessen für dich alleine ist. Das ist unterschiedlich von Bundesland zu Bundesland. In Berlin darf eine Wohnung 360 € kosten, egal wie groß, in HH darf sie max. 40 m² sein und 320 € kosten (das ist unmöglich!!!).

    Werd dir erstmal klar, wie es finanziell für dich weitergeht. Wenn du Arbeit hast, rate ich dir, bis nach deiner möglichen Probezeit zu warten, weil du sonst wirklich auf der Straße (sinngemaäß) sitzt.

    LG
     
    #2
    Lysanne, 17 April 2007
  3. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    731
    101
    0
    Single
    die wohnung muss ich aber nehmen, da ich, wo ich zurzeit "wohne" nicht mehr lange wohnen darf.

    daher muss was kommen, und bei den eltern geht es nicht,

    hat was psychsiches zu tun, reicht das net zum ausziehn???
     
    #3
    derunglückliche, 17 April 2007
  4. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hä? Du wohnst aber bei deinen Eltern?

    Es ist gesetzlich geregelt, Ausnahmen gibt es überall. Ich weiß nicht, ob das "reicht", das ist die Ermessensentscheidung jeden Sachbearbeiters.

    Also willst du eigentlich heute schon ausziehen, weil du nicht mehr da wohnen bleiben kannst, wo du gerade bist? Hab ich das richtig verstanden? Wie hast du dir das vorgestellt? Gerade finanziell? Jobs wachsen nicht auf Bäumen. Hast du denn eine Ausblidung abgeschlossen?

    Du musst schon noch mehr Informationen geben, sonst kann man dir nicht zielgenau Ratschläge geben.

    LG
     
    #4
    Lysanne, 17 April 2007
  5. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    731
    101
    0
    Single
    keine ausbildung, bin jetzt schon 600km weit weg von meiner alten wohnung, möchte vorerst mal jobben auf 400€ und ggf. ausbildung machen, AUSER es gibt gleich ne super ausbildung,

    leider habe ich das pech, und kann kein gutes english, sonst hät ich schon längst was....=(
     
    #5
    derunglückliche, 17 April 2007
  6. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Und wo wohnst du derzeit?

    Suh dir erstmal eine Ausbildung. Das ist das A und O. Mit einem Minijob kommst du nicht weit, vergiss das mal ganz schnell wieder.

    Du solltest andere Prioritäten setzen, bevor du dir das Ziel mit der Wohnung setzt. Eine Wohnungseinrichtung muss auch finanziert werden. Würden dich deine Eltern denn grundsätzlich (finanziell) unterstützen?

    LG
     
    #6
    Lysanne, 17 April 2007
  7. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    731
    101
    0
    Single
    vergessen is zu spät, es muss JETZT was laufen...

    einrichtung 0€ ^^ ich und meine freundin "wohnen" der zeit bei ihren verwanden, daher könnne wir eine einrichtung auch mitnehmen...schrank, fernseh, vitrine etc...also eigtl ne ganze wohnzimmer einrichtung...wäsche waschen können wir noch bei denen.
     
    #7
    derunglückliche, 17 April 2007
  8. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    dann geh mal zur arge und lass dich von denen beraten wie es aussieht...
    und deine eltern müssen ohnehin unterhalt zahlen....wenn sie das nicht bereits tun würde ich mich erstmal darum kümmern bevor ich zum amt laufe. denn das berechnen die überall mit ein
     
    #8
    SunShineDream, 18 April 2007
  9. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.415
    248
    561
    nicht angegeben
    mir kommt es vor als wäre die ganze Aktion recht ungeplant und überhastest... mir scheint du bist ein bisschen naiv und stellst dir das ganze zu einfach vor.:schuechte
     
    #9
    brainforce, 18 April 2007
  10. Gilead
    Gilead (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    564
    113
    27
    Verheiratet
    Grundsätzlich ist es so: Dir steht keine staatliche Unterstützung zu, mit Ausnahme des Kindergeldes. Dieses geht allerdings an den Kindergeldberechtigten, der niemals du selbst sein kannst (Ausnahmen sind Vollwaisen und Kinder von Eltern, deren Aufenthaltsort unbekannt und auch von Amtswegen nicht ermittelt werden kann). Wenn du nicht mehr daheim wohnst, kannst du die Auszahlung des Kindergeldes vom Kindergeldberechtigten verlangen.

    Da du keine Ausbildung hast, hast du in aller Wahrscheinlichkeit nie in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt, d.h. du überspringst das staatliche Arbeitslosengeld und wirst gleich ansprüchig auf Arbeitslosengeld2(HartzIV)

    Allerdings: wie von Lysanne gesagt:
    Muss für den Anspruch von Hartz4 in den nächsten 7 Jahren bei dir ein schwerwiegender Grund vorliegen. Da du meinst, dieser liege vor, gehe zur ARGE und stelle dort persönlich einen Antrag. Dann werden Sozialarbeiter kommen und die Situation begutachten und entweder einen "ähnlich schwerwiegenden Grund" feststellen oder nicht.
    Die Bemessunggrenze des schwerwiegenden Grundes bei unter 25jährigen ist übrigens IMHO recht hoch. D.h. "wir können uns nicht riechen" oder "die Alten treiben mich zur Weißglut" zählt sicherlich nicht. Was ist denn bei dir daheim vorgefallen?

    Ich glaube, damit man dir einen besseren Rat geben kann, solltest du wohl etwas mehr ausholen.
     
    #10
    Gilead, 18 April 2007
  11. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    731
    101
    0
    Single
    es kann niemand, avber auch niemand verlangen, das ich bis 25 zu hause lebe, es dreht sich zusammengef+ügt einfach darum, das sie mir nix zumuten, und mich nix machen lassen, ich über ein Jahr in behandlung war, tagesklinik, und auch eine vollstationäre psychatrie mal die rede war....

    und ich will da nur geld für den anfang, ich will kein arbeitslosengelt oder harz4....will doch nur wohnungsgeld...*wein*

    und meine eltern zahlen ja auch 100€ im monat, so ist das net....sagen wir so: sie zahlen was...haben sie gesagt...abern ich kann denen doch auch net zumuten, das die mir die ganze miete zahlen, die haben selber nicht viel -.-

    is das beschissen....

    auserdem:

    ohne wohnung = keine arbeit

    ich war extra deswegen beim Arbeitsamt.....
     
    #11
    derunglückliche, 18 April 2007
  12. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Entschuldige, ich versteh dich leider nicht. Was hat DAS mit deiner Familie und mit dem Zusammenleben zutun? Es gibt eben ein Gesetz, du musst dich erkundigen, ob deine "Gründe" ausreichen, um ausziehen zu dürfen. Wie gesagt, das liegt in der Ermessensentscheidung eines jeden Mitarbeiters. Da kannst du eben auch schnell Pech haben. Nur mit den jetzigen "ist halt so, ich sollte auch schon in eine Psychatrie" würde mir nicht ausreichen.

    Gilead hat dir bereits erklärt: Um Alg I berechtigt zu sein, musst du mindestens ein Jahr gearbeitet haben (in die Arbeitsförderung eingezahlt haben), um einen Anspruch für 6 Monate zu haben. Das scheide schon einmal aus.

    Hartz IV berechtigt bist du zwar, allerdings bauchst du 1. einen wichtigen Grund und 2. inen angemessenen Wohnunraum. Du siehst, das Eine geht nicht ohne das Andere. Es gibt dir kein Amt mal eben 10.000 € für den Start in die Hand und sagt dann Good-Bye. :kopfschue In meinen Augen machst du dir die Sache ganzschön einfach.

    Zahlen zusätzlich zum Kindergeld (154 €) 100 €? Kindergeld und die 100 € von Mami werden mit in der Berechnung des Hartz IV einbezogen. Entschuldige meinen Ausdruck: Aber deine Eltern das nicht zumuten wollen, finde ich zum :wuerg:. Deine Eltern sind bis zur wirtschaftlichen Unabhängigkeit noch für dich Unterhaltsverpflichtet. Und möchtest du ausziehen, auch unter 25 Jahren eine eigene Wohnung haben, dann musst du wohl pder übel zu deinen Eltern gehen und sie bitten dir den kompletten Lebensunterhalt zu finanzieren. Anders wird das wohl nicht gehen. Denn das Arbeitsamt wird dir genau das auch sagen: "Sie wollen ausziehen, sind unter 25 Jahre, dann müssen sie entweder zu ihren Eltern ziehen oder um Unterhalt betteln."

    Schätzchen, das sind eben Gesetze. Es soll eben nicht jeder unter 25 Jahren noch dem Staat auf der Tasche liegen. Nicht persönlich nehmen, ich habe das Gesetz nicht erlassen. :tongue: Streng dich an und such dir Arbeit!

    Das ist völliger Unsinn. Da musst du was falsch verstanden haben. Warum solltest du dir ohne eigene Wohnung keine Arbeit suchen können? Sorry, für mich sieht das sehr nach Ausreden und rausreden an. :kopfschue

    LG
     
    #12
    Lysanne, 18 April 2007
  13. Gilead
    Gilead (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    564
    113
    27
    Verheiratet
    Nun der Staat kann es und tut es. Vor dieser Regelung wurde viel Schindluder getrieben, 18jährige sind auf Kosten des Staates aus- und umgezogen, was den Kostenpunkt Hartz4 hat eplodieren lassen.

    Die Frage ist: liegt das an deinen Eltern? Und : wird das Amt das auch so sehen?

    Und wer soll das zahlen? Sieh es mal so: du möchtest Leistungen beziehen ohne in die Finanzierung dieser Leistungen eingezahlt zu haben.
    Es mag sein,das ein Anspruch auf Wohngeld besteht, ich glaube es eher nicht, da du kein Einkommen hast und keiner Vollzeittätigkeit nachgehst. Du fällst nunmal in den Zuständigkeitsbereich von Hartz4 und die Regelungen sind nunmal hart.

    Doch, sie können und müssen dir bis 25 Wohnraum anbieten


    Wenn du umziehen MUSST um Arbeit zu erhalten, dann bist du auch unter 25 Leistungsberechtigt! Das steht oben. Aber wenn der Arbeitsweg von dienen Eltern aus zumutbar ist --> keine Chance
     
    #13
    Gilead, 18 April 2007
  14. Tinu
    Tinu (30)
    Meistens hier zu finden
    1.028
    148
    109
    Verlobt


    Wenn mit Wohnungsgeld nun wirklich Wohngeld gemeint war, dann muss man dazu sagen, dass Wohngeld nicht gleich heisst, man kriegt die Miete schön bezahlt. Man kriegt nämlich nur einen Zuschuss zur Miete.
     
    #14
    Tinu, 18 April 2007
  15. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    731
    101
    0
    Single
    eben....genau das meine ich, zuschuss, einfach unterstützung...

    das mir au noch was zum leben bleibt....

    und bis ich arbeit gefunden habe...

    ________________________________________________

    die auf dem arbeitsamt hat das so gesagt,
    weil ich mich melden muss, das ich arbeit habe bzw was verdiene und ein einkommen habe,...ansonsten gilt das als schwarzarbeit...und ich bin ja noch in meiner alten stadt gemeldet....

    und um hier arbeiten zu können/dürfen muss ich hier mich melden..

    das hat sie gesagt...mehr kann ich au nicht sagen....:kopfschue

    und mir ist klar, das ich nich 10.000€ bekomme ^^

    ich will nur unterstützung bekommen, das ich so über die runde komme.......

    ungeplant würde ich das nicht sagen, es liegt vll daran, das ich es mir einfacher vorgestellt habe....hab ich ja auch :zwinker:
     
    #15
    derunglückliche, 18 April 2007
  16. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    bevor man 600 km weit wegzieht, ohne eine arbeit zu haben, sollte man sich informieren, was es konkret für hilfen gibt und ob sie einem zustehen. vor allem, wenn man nix erspartes hat. du hast keine ausbildung, warst halt zivi - dass es nicht soooo einfach ist, arbeit zu finden, sollte dir doch bekannt sein? wie sind denn deine noten? was hast du für einen schulabschluss?

    dass du es dir leichter vorgestellt hast, ist deiner naivität geschuldet, sorry. "ich zieh weg und finde arbeit, und wenn nicht, dann krieg ich hilfe vom amt" - so klingt das. auch wenn du nicht gemeldet bist, kannst du aber weiter arbeit SUCHEN, halt die adresse der verwandten angeben. wenn du dann einen arbeitsvertrag hast ab einem bestimmten datum, hast du ja vielleicht auch schon eine wohnung unterdessen.

    was hartzIV angeht:
    du könntest dir allenfalls von psychologen attestieren lassen, dass du einen schweren seelischen schaden erleidest und blabla, wenn du weiter bei deinen eltern wohnen musst. klar sind die etwas merkwürdig drauf, wie man aus diversen threads von dir mitbekommen konnte, aber ob seltsames verhalten dir gegenüber genügt, um ausziehen zu dürfen (bezogen auf staatliche unterstützung)...eher nicht.
     
    #16
    User 20976, 18 April 2007
  17. Tinu
    Tinu (30)
    Meistens hier zu finden
    1.028
    148
    109
    Verlobt

    Du kriegst 100 Euro von Deinen Eltern und möchtet Wohngeld haben, damit Dir auch noch was vom Leben bleibt.. ö_Ö Zuschuss könnte heissen, dass Du nur 80 Euro kriegst. Ich bezweifle, dass Dir das irgendwie weiterhilft.
     
    #17
    Tinu, 18 April 2007
  18. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    731
    101
    0
    Single
    nene stop.

    1:
    ich weis das ich nich so auf die schnelle arbeit bekomme.

    2:
    bei den verwanden kann ich höchstens noch ca. 1 -1 1/2 monate wohnen, da die vermieterin...naja...zimlich komisch ist und es nich möchte...den grund weis keiner -.- naja typisch 80 ne -.-

    3:
    die 100€ geben meine eltern auch nur, weil ich so nix bekomme, wenn ich was bekommen würde, würden sie mir keine 100€ geben...sie sind sozusagen meine unterstützung falls ich nix anderes bekomme.

    4:
    meine noten sind durchschnitt 4., Haupt-abschluss

    WAS ich mir noch dachte wäre zu "Versuchen" den real-ab. zu machen...aber ob ich das schaffe.....obwohl ich positiv da rangehe weis ich nicht, ob ich am ende auch wirklich mit dem real ab da steh,......vll ist es dann auch vergeudete zeit.

    denn eigtl will ich schon arbeiten, und wenn ich schule mache, würde ich auch nicht grad viel bekommen, das ist ein weiteres problem.


    Ist es aber nicht:smile:
    Ich wusste zum teil schon, was auf mich zukommen würde.

    Keine angst :smile2:

    aber das es SO schitte wird. das wusste ich nicht.

    achja, und bezgl ausbildung:

    wenn mir eine zutrifft würdichs auch sofort machen...wieso auch nicht, ich hät damit kein problem. nur, erstmal eine finden...*such*

    Ich mache ja schon den ganzen tag fast nix auser am pc sitzen und suchen, suchen und dran denken wies weitergeht, was ich noch machen soll -.-
    so aktiv war ich schon lang nicht mehr.....

    EDIT2:
    auserdem: bei mir unten in der alten heimat, sieht es bezgl. arbeit be***issener aus als hier...hier gibt se doopelt so viel wie bei mir unten, das ist ein weiterer grund...
     
    #18
    derunglückliche, 18 April 2007
  19. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Schade, dass du nicht alles von mir beantwortest hast. Wir wollen dir hier nur helfen, dir Tipps geben, ich habe aber das seltsame Gefühl, dass du gar nicht die Information rausnimmst, sondern einfach glaubst, dass es so einfach geht, wie du dir denkst.

    Noch einmal von vorn: Du bekommst wenn überhaupt nur Hartz IV. Da wird aber gesehen, dass du noch unter 25 Jahre alt bist. Wenn du einen trifftigen Grund hast (IMHO hast du den nicht), dann kannst du dir einen angemessenen (angemessen im Sinne, was dir das Amt zahlen würde) Wohnraum suchen. Was redest du also ständig von Unterstützung? :kopfschue Brachst du Geld, dann wende dich an deine Eltern, die sind verpflichtet dir Unterhalt zu zahlen.

    ________________________________________________

    Wo bist du enn jetzt gemeldet? Innerhalb eines Monats muss man sich beim Einwohnermeldeamt gemeldet haben. Wo hast du denn deinen gemeldeten Wohnunsitz derzeit? Solltest du nicht gemeldet sein, da wo du dich gerade aufhälst, dann ist das ein Straftatbestand, freu dich dann schon mal auf Bußgeld (auch Nebenwohnsitze müssen angemeldet werden, wegen Nebenwohnsitzsteuern). Solltest du gemeldet sein (so scheint es nicht zu sein), wo du deinen jetzigen Lebensmittelpunkt hast, dann kannst du dir doch problemlos Arbeit suchen. Du bist jetzt 600 km von deinem gemeldeten Lebensmittelpunkt weg, das könnte noch richtig ärger geben. :kopfschue

    Um Himmelswillen dann mach das doch auch. Du wohnst doch jetzt nicht unter der Brücke. Irgendwo wirst du doch dein Bett haben? :ratlos: Hier in Schleswig-Holstein reicht es aus, wenn du einfach irgendeine Adresse angibst, die wollen keinen Mietvertrag (wie in Berlin) sehen.

    Irgendwie scheint dir das eben leider nicht klar zu sein. Wir drehen uns im Kreis.

    Und nochmal: Die Unterstützung, die du willst und brauchst, wirst du nur von deinen Eltern bekommen!!!

    Ja, leider. Du solltest auf dem Boden der Tatsachen zurück kommen, sonst wird es bald alles andere als witzig. Denn wenn du allein schon Arbeitsamt gehst und sagst, dass du nicht gemeldet bist, dann brauchts nur ein Anruf beim Finanzamt. Und ich weiß, wovon ich rede. :geknickt:

    Deine Eltern kommen bei 100 € noch gut weg. Wenn du nicht mehr im gemeinsamen Haushalt wohnst, steht dir das Kindergeld zu. Die Höhe: 154 €. Wo ist also der Rest von 54 €. Deine Eltern sind also nicht nett, weil sie dir 100 € geben, sie unterschlagen dir mal schlanke 54 €. :kopfschue

    Du bekommst elternabhängiges Bafög, d.h. es wir geprüft, anhand des Einkommens deiner Eltern, was sie dir an Unterhalt zahlen müssen, Bafög wird dann nur aufgestockt (wenn nötig).
     
    #19
    Lysanne, 18 April 2007
  20. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Also ein schlechter Realschulabschluss ist auf jeden Fall besser als ein schlechter Hauptschulabschluss. Ich glaube, mit deinem Abschluss findest du nicht auf Anhieb eine Ausbildung, das dauert mit Sicherheit etwas länger als einen Monat. :geknickt:
     
    #20
    SexySellerie, 18 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - sozialamt hilfe
Trouserbond
Off-Topic-Location Forum
14 Oktober 2016
36 Antworten
keenacat
Off-Topic-Location Forum
20 August 2016
2 Antworten