Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

soziale Phobie-was soll ich tun??

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von derunglückliche, 11 Januar 2006.

  1. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    731
    101
    0
    Single
    Hallo,

    Ich bräuchte mal wieder eure meinung es ist so:
    Ich habe entdeckt, das ich unter Sozial Phobie leide
    wer nicht weis was das ist hier infos:

    http://www.angst-und-depri.info/sozphobie.html

    jetz ist die frage, ich bin mir sicher, das ich 100% in Behandlung möchte, denn so kann ich nicht leben, es grenzt mein leben hundsgemein ein.

    Nur die frage ebend ist: Ich sollte im März eine Ausbildung zum rettungshelfer machen, aber ich glaube kaum, das ich jemals die schaffen werde mit meinen ängsten.:flennen: und ich kann keine 900€ zahlen, und dann nachher die Prüfung nicht schaffen.was sollte ich jetz eurer meinung tun, meine eltern nehmen das net ernst, die lachen darüber :kopfschue :kopfschue verstehe da einer die eltern:geknickt:
    wer noch fragen hat, kann mich gerne Fragen.

    MFG
     
    #1
    derunglückliche, 11 Januar 2006
  2. Ritschi
    Gast
    0
    hallo!

    habe (hatte) auch ne leichte soz. phobie.

    immer wenn ich in gruppen sitze, besonders wenns von angesicht zu angesicht ist, bekomme ich kein wort raus, und wenn dann nur müll...

    auch an der supermarktkasse wird mir ganz "warm", und schüchtern bin ich auch extrem...

    nunja, ich hatte oben ja "hatte" geschrieben.....

    .....geh mal zum psychiater!

    dort kannste dir nen mittelchen namens "cipralex" verschreiben lassen, oder was anderes, das ist nen antidepressivum aber auch bei sozialphobie geeignet und wirkt wunder bei mir! bin sehr selbstbewusst seitdem von "angst" keine spur mehr...

    ist natürlich keine dauerlösung aber sicherlich ein anfang...


    cyaz
     
    #2
    Ritschi, 11 Januar 2006
  3. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    731
    101
    0
    Single
    Von medikamenten wollte ich eigentlich abstand halten, da es ja nicht echt hilft, nur für die zeit, aber ich kann das nicht mein leben lang benutzen.
     
    #3
    derunglückliche, 11 Januar 2006
  4. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Immer wenn ich "soziale Phobie" höre muss ich wie ein Irrer ein irres, verkrampftes und völlig wahnsinniges Lachen von mir geben. Und könnte anschließend weinen...

    Ich hab seit meiner Jugend die soziale Phobie, die ich mir irgendwo in der Schule gefangen hab. Das hat auch niemand ernst genommen: "Stell Dich nicht so an", "Du musst Dich nur zusammen reißen" waren da so Sprüche. Es hat mein ganzes Leben aus der Bahn geworfen. Ich hab deswegen später die Berufsschule geschwänzt, schließlich die Ausbildung geschmissen und erst mit 27 eine Ausbildung abgeschlossen. Ich hab zwischendurch auch eine 1 1/2 jährige Therapie gemacht und hatte einen totalen Zusammenbruch mit anschließender Depression.
    Und heute? Heute hab ich meine soziale Phobie noch immer. Dinge wie Vorstellungsgespräche oder jemand Ansprechen fallen mir noch immer sauschwer, auch wenns leichter geht als früher - aber weg ist es nicht. Auch Telefonieren fällt mir immer noch sehr schwer.
    Naja, soweit zu meiner Geschichte.... Weil es mein Leben quasi vernichtet hat und es sich nie davon erholt hat, werd ich immer völlig wahnsinnig, wenn ich "soziale Phobie" höre.


    Die Frage ist, wie stark die Phobie bei Dir ist. Wenn Du meinst Du kannst die Ausbildung schaffen, dann mach es. Ansonsten lass es erstmal bleiben und mach sie später, während oder nach der Therapie. In der Therapie kannst Du das mit der Ausbildung einfließen lassen. Da kannst Du theoretisch auch erzählen, wenn Du Probleme hast und mit dem Therapeuten an einer Lösung arbeiten.

    Was die Behandlung betrifft, Krankenkasse zahlt sowas. Am Besten gehst Du zu einem Psychotherapeuten. Beim Psychiater bist Du ganz falsch. Therapeuten geben ja auch erstmal Probestunden, ob man miteinander harmoniert.

    Als ich damals in Therapie wollte, habe ich ein halbes Jahr gebraucht, bevor ich mich überhaupt getraut habe anzurufen. Und die ersten beiden Stunden waren dann auch nicht so prickelnd, aber mit der Zeit ging es. Gut fand ich auch, dass dort das erste mal was ernst genommen wurde, was ich da erzählte. Und auch, dass ich das Tempo bestimmten konnten und wählen konnte, was wir da machen und was nicht.
     
    #4
    Gravity, 11 Januar 2006
  5. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    also bei mir wurde vor 3 jahren auch ne soziale Phobie festgestellt und ich habe bei meiner stationären Therapie viele andere getroffen, die dieselbe Diagnose hatten. Der eine hatte vorher ne Verhaltenstherapie gemacht, damit er wenigstens Straßenbahn fahren kann ohne Erstickungsanfälle zu bekommen. Andere haben sich mit Baldrian und anderen Mitteln vollgeknallt und sich so ruhig gestellt. Woher nimmst du die Annahme, dass du darunter leidest? Also ich finde Tiefenpsychologie da sehr gut, hat mir zumindest sehr geholfen. Ich finde es wichtig herauszufinden woher diese Phobie kommt anstatt sie mit Medikamenten oder Verhaltenstraining zu therapieren. Aber das hängt immer von den Umständen ab. Ich hatte damals Zeit für ne stationäre Therapie. Vielleicht wäre es für dich sinnvoller medikamente zu nehmen um deine Ausbildung hin zu bekommen und nebenbei was tiefenpsychologisches zu machen um die Phobie zu erklären. Dann könntest du die medis eventuell im Laufe der Therapiue immer mehr absetzen. Aber das kann dir richtig nur ein Psychologe oder Psychater sagen.
     
    #5
    klatschmohn, 11 Januar 2006
  6. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Was mir zu den Medikamenten noch einfällt. Habs mit Baldrian und Johanneskraut versucht, weil das helfen sollte. Hab auch die Hammertabletten in der Dosis für Elefanten bekommen - allerdings ohne Effekt. Die Phobie hatte ich so verinnerlicht, dass die Medis da auch nichts mehr ausrichten konnten.
    Alkohol hat mir auch nicht geholfen wie ich nach Experimenten feststellen musste. Das einzigste was vom Alk kam war der Schwindel und die Übelkeit - aber nichts mir Enthemmnis und Locker werden. So als wenn ich nur die negativen Dinge des Alks zu spüren bekam.

    Es wäre so schön, wenn die Medis funktioniert hätten....
    ... aber man kann wohl nicht alles im Leben haben.
     
    #6
    Gravity, 11 Januar 2006
  7. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    mmm genau deswegen bin ich der meinung das man den grund für Phobien feststellen sollte auch wenn das nicht einfach ist medis alleine helfen auf dauer nicht weiter
     
    #7
    klatschmohn, 11 Januar 2006
  8. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    731
    101
    0
    Single
    ich glaube schon, das ich nach einer Therapie sozusagen geheilt bin,.
    Ihc weis das, weil ich alle erscheinungsbilder haben, oder anzeichen habe, die zu einer sozialen phobie hinweist.
    ichs chaffe keine ausbildung, nichts, bevor ich nicht erstmal geheilt bin, ich kann das net, ich dreh nochs chir durch dann, ich habe dermaßen angst dann, das ich wahrscheinlich durchdrehen werde.
     
    #8
    derunglückliche, 12 Januar 2006
  9. Ritschi
    Gast
    0
    klar helfen die medis nur so lange man sie nimmt, sie heilen nicht!

    aber: eine heilung (falls überhaupt möglich) dauert wohl sehr lange, ich hab mich für den kombinierten weg entschieden medis+therapie (wobei ich da glaub ich beim falschen therapeuten bin)..

    also mir helfen die medis ungemein nicht nur dass die sozialen ängste wie weggeblasen sind, ich bin extrem selbstbewusst geworden, kommt mir schon fast ungeheuerlich vor..

    also ich mag mein neues ICH :drool:


    trotzdem: will ich die medis auf keinen fall über einen langen zeitraum nehmen, ich hoffe dass ich allerdings mit ihnen als Unterstützung meine Probs in den Griff bekomme!

    cu
     
    #9
    Ritschi, 12 Januar 2006
  10. Pierrot
    Pierrot (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    vergeben und glücklich
    aha. du hast also "entdeckt" das du an einer sozial Phobie leidest...
    Von solchen Aussachen halte ich rein gar nichts, da die Selbstdiagnosen in den meisten Fällen einfach nicht zutreffen. Es ist nunmal viel zu einfach sich ein paar Symptome aus einer Internetseite (wessen Seriösität ich in vielen Fällen anzweifel) rauszusuchen, diese dann mit dem eigenen Verhalten zu vergleichen und dann zu meinen: "Oh, nein! Jetzt bin ich psychisch krank. Oh Gott!"
    Versteh das nicht falsch, ich will deine Situation hier nicht verharmlosen. Ganz sicher nicht. Ich halte es auch für sinnvoll, dass du dich in psychologische Hilfe begibst, wenn du merkst das dein Verhalten dich einschränkt und stört. Das ist vollkommen richtig und dazu rate ich dir nun auch. Um finanzielle Probleme bezüglich der Therapie brauchst du dir keine Sorgen machen, die Kosten übernimmt in der Regel deine Krankenkasse.
    Ich wollte dir in diesen Post im Grunde nur mitteilen das nur ein ausgebildeter Psychologe/Psychotherapeut irgendwelche zutreffenden Diagnosen erstellen kann (ein Bsp: mein Psychologe hat ca. ein Jahr gebraucht um bei mir sicher eine soziale Phobie zu diagnostizieren) und diese Vergleiche mit Texten aus dem Internet einfach nicht zutreffend sind und man sowas erst gar nicht anfangen sollte, sondern sich sofort in Therapie begeben sollte.
    Desweiteren will ich dir beipflichten dich in Therapie zu begeben. Es ist auf jeden Fall auch von Vorteil in Bezug auf deine Ausbildung als Rettungshelfer, da du dort immer mit Menschen und auch mit Konfliktsituationen konfrontierst wirst. Diese Konfrontantionen kannst du mit Hilfe der Therapie sicher leichter bewältigen.
    Viel Glück.
     
    #10
    Pierrot, 12 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - soziale Phobie tun
Tree333
Kummerkasten Forum
18 April 2015
12 Antworten
chasin rainbows
Kummerkasten Forum
23 August 2015
11 Antworten
Mausi-chan
Kummerkasten Forum
19 Juni 2010
45 Antworten
Test