Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Spätere Berufswahl... wie Auswahl treffen???

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 53748, 26 August 2006.

  1. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Ich komm jetzt in die 12. Klasse und habe vor, bis zum Abi durchzuhalten :grin:. Falls ich jedoch wieder Erwarten nach der 12. abbrechen möchte, muss ich mir ja jetzt schon Gedanken um eine Ausbildung o.ä. machen, oder nach dem Abi eben um einen Studiengang. Nur, wie finde ich den richtigen Job? Ich habe sooo viele Interessensgebiete, Jobs, wo ich denke, dass sie mir Spaß machen und dennoch kann ich mich nicht entscheiden. Ich habe schon viele Berufstests gemacht, die bringen meiner Meinung nach auch nichts, höchstens mehrere Praktika. Aber ich kann unmöglich ca 6 Praktika machen...?! Das scheint mir so maßlos übertrieben...
    Ich könnte mir vorstellen...

    - als Grundschullehrerin zu arbeiten,
    - als Journalistin oder Autorin, irgendwas mit schreiben eben,
    - Dolmetscherin für Französisch,
    - Reisebegleitung für Jugendliche (k.a. wie man das nennt usw.. )
    - Regisseurin
    - Schauspielerin
    - Erzieherin
    (was gibt es noch für Jobs mit Kindern und Jugendlichen???)

    Also ich interessiere mich sehr für alles was mit Kindern, Schreiben, Sprachen, anderen Ländern, Schauspielern usw zu tun hat. Ein sehr breites Feld, aber wie um alles in der Welt soll ich da nun durchblicken? Es macht mir echt Angst das ich mein Abi schaffe aber dann notgedrungen irgendetwas mache, was mir gar nicht wirklich liegt, nur um keine "Lücke" im Lebenslauf oder so zu haben. Wo kann man noch herausfinden was man machen will, was haltet ihr davon ALLE Ferien für Praktika zu opfern,sind viele Praktika generell überhaupt sinnvoll ?
    Wie habt ihr euern Traumjob gefunden? Ich würde gerne jetzt schon wissen was ich später mache um mich in diese Richtung dann auch noch fortbilden zu können und größere Chancen zu haben...

    *Biene*
     
    #1
    User 53748, 26 August 2006
  2. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    vielleicht solltest du mal eine bisschen engere auswahl treffen, wenn das denn irgendwie möglich ist.
    schauspielerin - lehrerin - dolmetscherin - irgendwas mit kindern...
    das ist ja nen ganz schöner rundumschlag zu dem du da ausgeholt hast.
    warst du schonmal beim Arbeitsamt.
    Die helfen da eigentlich gut und gerne.
    Ansonsten bieten viele Städte sog. Jobbörsen an, wo sich Berufsanfänger und Unternehmensvertreter "beschnuppern" können.
    Im Internet gibts Berufsverzeichnisse und mit Sicherheit auch jede Menge Erfahrungsberichte.
     
    #2
    TheRapie, 26 August 2006
  3. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Schauspielerin und Regisseurin kannst du meiner Meinung nach gleich an den Nagel hängen: Es ist wahnsinnig schwer, einen Platz bei einer Schauspielschule zu bekommen, es sei denn, du hast schon viel Erfahrung. Dazu beträgt die Altersspanne der "ABC-Schauspielschützen" nur wenige Jahre.
    Regisseur wird wohl auch nicht leicht in die Tat umzusetzen sein.

    An deiner Stelle würde ich mich auf eine soziale Tätigkeit festlegen (Lehrerin, Kindergärtnerin... ) irgendetwas, was sich mit Familie, Kindern, einem geregelten Alltag halt, vereinbaren lässt. Als Jugendgruppenleiterin (das ist es nämlich, was der "Reisebegleiter" ist) bist du viel unterwegs, hast sehr niedriges Einkommen und musst immer dann arbeiten, wenn andere frei haben. (Workshops am WE...). Mach mal die Juleica (JugendLeiterCard), da kriegst du schon einiges mit und kannst Fragen stellen.

    Schreiben kannst du nebenbei, schicke mal etwas an Verlage und warte die Resonanz ab. Ganz darauf würde ich mich erst dann einlassen, wenn du dir sicher bsit, dein Leben damit finanzieren zu können.
    Übersetzerin... dafür musst du ein super-sonder-Französisch haben, wenn dich das wirklich interessiert: Versuch's. Dann musst du aber auch einplanen, ne Weile in Frankr. zu leben, da du sonst nie (oder zumindest wesentlich schwerer) an das flüssige, gute Französisch kommst.

    Viel Erfolg bei deiner Wahl, hoffentlich findest du das Richtige!!
    Gruß von ~fleur~, die auch in die 12. kommt und in der gleichen Situation ist:zwinker:
     
    #3
    User 50283, 26 August 2006
  4. Fabelle
    Fabelle (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also irgendwie verstehe ich das jetzt nicht so ganz :zwinker:...
    Für diese Berufe brauchst du das Abi... ich dachte, du machst dir Gedanken darüber, was wäre, wenn du nach der 12. abbrechen würdest? *nixkapier*
     
    #4
    Fabelle, 26 August 2006
  5. kittie
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    103
    1
    nicht angegeben
    wie wärs denn mit einem freiwilligen sozialen jahr nach dem abi in frankreich? da könntest du dir ja was mit jugendlichen oder kindern suchen und rausfinden ob es dir wirklich spaß macht? falls das dann doch nichts für dich ist hast du immerhin erfahrungen gesammelt und dein französisch verbessert!
    Regisseurin/Schauspielerin halte ich für schwierig wenn du nicht 100% davon überzeugt bist...
    und zu journalismus könntest du ja versuchen ein praktikum bei einer (lokal)zeitung zu machen, kenne einige die danach dann auch immer wieder kleinere artikel schreiben konnten!
    es würde sich natürlich auch anbieten bei einem späteren studium nebenbei in den semesterferien als betreuerin auf judengfreizeiten zu fahren falls du doch irgendwas anderes möchtest... ich denke deine wünsche könnte man eigentlich ziemlich gut kombinieren!
    auf jeden fall mach erstmal dein abi, das ist nämlich für die meisten der genannten sachen vorraussetzung!
     
    #5
    kittie, 26 August 2006
  6. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Erstens das und zweitens sind Berufe wie Regiesseur und Schauspieler sehr schwer zu verwirklichen. Du solltest dann schon wirklich talentiert sein und etwas Erfahrung haben. Außerdem sind das keine Berufe,die einen "interessieren". Wenn man Schauspieler wirklich werden will,muss das wirklich der einzige und ein absoluter Herzenswunsch sein, ansonsten schafft man das sicherlich nicht. Außerdem sind solche Ausbildungen oft sehr teuer,wenn man denn angenommen wird.
     
    #6
    SexySellerie, 26 August 2006
  7. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Danke für eure Antworten!:smile:
    Ja, das schauspielerische reizt mich schon sehr, ich sammle auch seit längerer Zeit (7. kLasse) Erfahrungen in der Theater Ag und habe ein Praktikum in der Oper bei den Requisiteuren gemacht, wo man in jedes Gebiet reinschnuppern konnte.

    Das mit dem freiwilligen sozialen Jahr klingt sehr interessant und ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt für ein Jahr mal nach Frankreich zu ziehen oder gänzlich dort zu wohnen. Finde ich auch irgendwie besser als ein Jahr als Au Pair Mädchen oder so...

    Zum Thema schreiben... ich betreibe das als Hobby seid ich sehr klein bin, habe auch schon was im Internet veröffentlicht und sehr positive Resonanzen bekommen. Ein Radiosender wollte zu einer Story wissen ob ich das persönlich erlebt hätte usw und in einer Sendung drüber berichten und ein Deutschlehrer hat eine meiner geschichten in seinem Deutschunterricht verwendet.. auch meine Lehrer würden mir eine Kaierre in diese Richtung sicherlich zutrauen und nebenberuflich später als Autorin zu arbeiten könnte ich mir durchaus vorstellen... schauspielern darf auch ein Hobby bleiben. Ich hänge sehr daran und es ist mir wichtig aber ob ich genug Wille hätte um mich irgendwo durchzusetzen weiß ich nicht, zumal ich wenn nicht im Fernsehen, sondern im Theater schauspielern möchte, "berühmt" werden ist keinesfalls mein Ziel.

    Das mit den Jobbörsen klingt auch interessant, was genau wird denn da gemacht?

    Ja, das sind alles Berufe für die man das Abi braucht und das ist ja auch mein Ziel. Vielleicht, so dachte ich, kann mir hier noch jemand Ausbildungen nennen, die in ähnliche Richtungen gehen.

    Danke nochmal, über weitere Ratschläge würde ich mich sehr freuen,
    eure *Biene*
     
    #7
    User 53748, 26 August 2006
  8. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Französischlehrerin??? ganz ehrlich ies ist evrdammt schwer den passenden Beruf zu finden und auch in der Ausbildung kommen einem immer wieder ZWeifel. Ich habe ein Praktikum in meinem späteren Beruf gemacht udn bis zum abi nichts gefunden was ich lieber tun würde! Vorstellen konnte ich mir auch einiges aber was davon ist realistisch??? was davon ist wie leicht verwirklichbar udn wie passt dein zukünftiger Beruf zum Rest deines Lebensentwurfes ?
     
    #8
    Tinkerbellw, 26 August 2006
  9. Fabelle
    Fabelle (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich wusste auch lange nicht was ich machen will... habe vieles angefangen und abgebrochen.. war 6 Monate an einer Visagesistenschule... danach habe ich 2 Semester Tiermedizin studiert :zwinker:... war aber alles nix für mich .
    Im Endeffekt habe ich Wirtschaftsinformatik studiert (Abschluss innter kürzester Zeit *stolzbin* und bin jetzt Gebietsleiterin....d.h. ich habe Momentan 60 Leute unter mir und bin für 4 Filialen verantwortlich...ja und was soll ich sagen? .. ich bin absolut zufrieden :smile:.
     
    #9
    Fabelle, 26 August 2006
  10. Lars986
    Gast
    0
    Ich denke das was du suchst ist die Pädagogik. Da gibt es viele unterschiedliche Bereiche, die auch mit Sprachen, Kindern, schauspielern zu tun haben.
    Ich hab nicht lange gesucht. Hab mir eine Uni ausgesucht und mich eingeschrieben. Das kann schief gehen, bei mir ist es zum Glück gut gegangen.

    Lars
     
    #10
    Lars986, 28 August 2006
  11. elle
    elle (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    321
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würd mich zuerst mal über die berufe informieren, über die studiengänge, verschiedenen ausbildungen etc.
    Da kommt dann auch schnell heraus, dass es äußerst schwierig ist, an eine Filmhochschule zu kommen und dort regie zu studieren. Die aufnahmebedingungen sind dermaßen anspruchsvoll, da musst du schon mehrere EINSCHLÄGIGE praktika voweisen müssen, bei manchen schulen sogar schon nen eigenen kleinen kurzfilm abgeben, damit die deine bewerbung überhaupt annehmen. UNd außerdem kosten diese schulen ziiieeemlich viel. Ich wollte das nämlich auch mal machen und hab mich danach erkundigt. Ist fast utopisch, da angenommen zu werden.
    Schauspielerei ist auch recht schwierig, auffnahmeprüfungen an schuspielschulen sind auch nicht grad einfach. Aber versuchen kannst dus ja.

    Grundschullehrerin, ja da würd ich mich mal über den studiengang informieren. Da ändert sich gelegntlich mal etwas, z.B. kannst du heute nicht mehr nur auf grundschullehramt studieren, sondern nur auf "Grund-Real-Hauptschullehramt".

    Journalistin ist mMn auch schwerig, hat einen der höchsten numerus und kann man nur an wenigen unis studieren. Und autorin? Brauch man dafür nen studium?

    Erzieherin würd ich mir überlegen, dafür hättest du schon nach der 10. abgehen können und dieser job ist nicht gerade gut bezahlt. Außerdem kenne ich erziehrinnen, die seit jahren keinen job finden. Würd ich mit abi eher nicht machen.

    Dolmetscherin kannst du an fachschulen werden, die kosten manchmal auch was.

    Reisebegleiterin für jugendliche ist glaub ich kein bestimmter beruf. Und willst du das wirklich 40 jahre lang machen?? Da hat man bestimmt auch irgendwann keinen bock mehr drauf....


    Mit "Kindern zu tun" haben noch z.B. Kinderkrankenschwester (das mach ich nämlich :smile: , Kinderarzt, Kinderpsychologe, (Sozial)pädagoge(z.B. im Kinderheim arbeiten, mit behinderten kindern arbeiten)...
    UNd wenn du nach dem abi immer noch nichts weißt, mach doch ein freiwilliges soziales jahr. Da kannst du dann z.B. in einrichtungen für kinder arbeiten o.ä. und das ist bestimt keine "lücke" im lebenslauf!
    elle
     
    #11
    elle, 29 August 2006
  12. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Deine "schauspielerischen Erfahrungen" sind beiweitem nicht das, was erwartet wird. Du hast (im Vergleich) so gut wie keine Erfahrung.
    Bsp: Ein Freund von mir spielt seit Jahren an einem Theater in einer größeren Stadt, dazu noch in einer Theatergruppe (ja, man sollte sich eigentlich entscheiden...). Das Theater hat ihm diese Schauspielschule empfohlen weil er wohl gut genug sei, um dort genommen zu werden. Dazu kamen diverse Praktika bei Drehs (Filmen) und anderen Theatern. Und was war? Er wurde (trotz angeblichem Talent) nur mit Hängen und Würgen genommen.
    Häng diese Idee an den Nagel und bewahre es dir als Hobby, denn ich glaube, du würdest allein schon bei der Aufnahmeprüfung für die Schauspielschule scheitern. Gibt doch Laientheatergruppen, mach doch bei so einer mit. Ich glaube, das würde dir mehr Spaß machen.
     
    #12
    User 50283, 29 August 2006
  13. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hui, doch noch so viele Antworten! Dankeschön :smile:

    @ Tinkerbellw : Danke vor allem für die Fragen in deinem Beitrag, ich denke so komm man wirklich leichter auf das was man werden möchte :smile:

    @ elle: Wow, vielen Dank erstmal für diesen sehr ausführlichen Beitrag! Kennst du den NC für Journalisten? Also ich denke ich werde, auch wenn es ein hobby bleibt, auf jeden Fall nie mit dem Schreiben an sich aufhören. Ob davon mal irgendwas an eine größere Öffentlichkeit gerät - ich werde es sehen. Kinderkrankenschwester klingt ehrlich gesagt auch sehr reizvoll. Kann ich mir vielleicht doch eher vorstellen als eine Horde von Kindern und das täglich zu unterrichten :smile:. Vor allem nachdem ich auch recht großen Spaß an Erste-Hilfe Kursen usw habe... Also ich werde mich auch mal über Kikrschw ^^, Kinderpsychologen und Sozialpädagogen informieren, vielleicht ist da ja was dabei. Und das mit dem fsJ klingt wirklich seeeehr gut :smile:. Werde ich denke ich mal machen um mich genauer zu orientieren :smile:.

    @~fleur~: Ja, vermutlich hast du Recht. Hab ja auch erst mal nur aufgezählt was ich mir vorstellen könnte und was mir Spaß macht, obs realistisch ist war eine andere Frage. Ich denke nicht außer mich packt riesiger Ehrgeiz und ich würde nun nur noch dieses Ziel verfolgen, aber die Ideen von elle fand ich auch sehr reizvoll


    Also vielen Dank ihr Lieben, ihr habt mir denke ich sehr geholfen
    Off-Topic:
    Und mir gehts gerade zudem super, da ich von einer Freundin erfahren habe, das ich zumindest in einem LK meine Lieblingslehrerin bekommen habe.... auf gehts zur eins in Geschichte :zwinker:. Auf jeden Fall werde ich mit Ehrgeiz ans neue Schuljahr herangehen um für einen guten Abschluss in der 13. zu sorgen... Nur Mathe (!!!), Spanisch und Bio machen mir Angst :/




    LG, *Biene*
     
    #13
    User 53748, 29 August 2006
  14. KnightRider
    Verbringt hier viel Zeit
    545
    103
    3
    Single
    also so weit mir bekannt kannst du wenn du 12 jahre gemacht hast das fachabi noch machen das würde ich dir auf jeden fall noch empfehlen...dazu musst "nur" noch ein jahres praktikum machen in wie weit das an einem stück machen musst weiß ich leider nicht weil im prinziep könntest du das damit verbinden das du einfach mehrere praktikas machst informier dich einfach mal.

    zu deinen berufswünschen:
    also schauspielerin ist wohl eine brotlose kunst sorry
    Grundschullehrerin das ist schon mal nicht schlecht ;-)
    Journalistin (oder Autorin): ich glaube dazu brauchst doch ein studium oder?
    Dolmetscherin für Französisch: naja eine sprache wird da wohl nicht reichen am besten sind sprachen die wohl nicht so gängig sind
     
    #14
    KnightRider, 29 August 2006
  15. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Oh Gott, Berufswahl! Da beschäftige ich mich mittlerweile fast täglich mit und es kommt einfach nichts dabei heraus.

    Das mit der Grundschullehrerin würde ich mir überlegen - der Beruf ist total überlaufen...

    Ich persönlich bin auch eher ein Sprachtalent, als ein Mathematiker und möchte in der Richtung was machen.. Leider bin ich nicht der reisefreudigste Mensch und liebe mein Nest, in das ich zurückkehren kann.. Von daher ist es irgendwie schwer, dort etwas zu finden.. Und eigentlich habe ich schon keine Lust mehr, darüber nachzudenken; wird aber höchste Zeit, dass etwas herauskommt, denn schließlich beginnt nun die 13. für mich...

    Diverse Berufswahltests haben mich für so ziemlich alles ausgewählt von der Automechanikerin über Lehrerin zur Tierärztin bis hin zur Journalistin oder Übersetzerin...
    Am liebsten würde ich einen Beruf ergreifen, der mit Tieren zu tun hat, die sind aber meist nicht besonders gut bezahlt..

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück bei deiner Suche - schreib mir eine PN, wenn du die Erleuchtung gefunden hast und erzähl, wodurch.

    Lieben Gruß von Loomis
     
    #15
    Loomis, 29 August 2006
  16. wanci
    Gast
    0
    Hetz dich nicht so ab. Mir ist die Erleuchtung auch erst ein paar Wochen nach dem Abi gekommen (Medizin)...Aber es ist auf jeden Fall gut, darüber nachzudenken.

    Zu Kinderkrankenschwester: Krankenschwester ist ein Beruf, den man mögen muss. Ich kann mir vorstellen, dass es für viele Leute einfach nichts ist. Aber wenn man Spaß daran hat, sicher ein super Beruf.

    Wie schauts in Richtung Kinderarzt aus?
     
    #16
    wanci, 29 August 2006
  17. Pushy
    Pushy (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Um die Fachhochschulreife zu haben, also nicht nur den schulischen Teil, musst Du erstmal ein einjähriges bzw. halbjähriges, kommt drauf an, Praktikum machen. Als nächstes würde ich Dir sehr wohl erstmal raten in den gewünschten Berufen Praktikas zu machen, denn dann kannst Du evtl. eine engere Auswahl treffen. Außerdem wirst Du wohl nicht überall angenommen, somit würde ich mich überall bewerben denn sonst hast Du nachher nichts.
     
    #17
    Pushy, 29 August 2006
  18. elle
    elle (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    321
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Der numerus clausus variiert von jahr zu jahr, bewegt sich aber etwa bei 1,0 bis 1,3 für journalistik.

    Falls du dich für den beruf kinderkrankenschwester interessierst, solltest du vorher aber wirklich mehrere praktika machen. Ich hab z.B. eins auf einer säugligsstation gemacht, eins in einer KITA, eins in einer grundschule und eins in ner Krabbbelgruppe. An dem krankenhaus, wo ich bald anfange, nehmen die einen ohne praktium gar nicht, also zumindest eins auf einer kinderstatiuon solltest du absolvieren, auch, um einblicke in den berufalltag zu bekommen.
    Ansonsten wünsch ich dir gaaaanz viel glück bei deiner berufsfindung! :smile:
    elle
     
    #18
    elle, 30 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Spätere Berufswahl Auswahl
Zuckergoscherl
Kummerkasten Forum
19 Mai 2016
15 Antworten
jung&schüchtern
Kummerkasten Forum
21 Dezember 2015
3 Antworten
NightShade
Kummerkasten Forum
21 Oktober 2015
35 Antworten