Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Spaß an Sex wenn man weiß, der Partner möchte nicht????

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Luxia, 20 Oktober 2004.

  1. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann nicht verstehen, wie in meinem Fall, Mann immer wieder nach Sex drängt, obwohl er genau weiß, sofern dieser statt findet , es nur des Friedenswillen geschieht und nicht weil ich Lust darauf habe.
    So nach dem Motto "hoffentlich ist er bald fertig oder was koche ich morgen"
    Klingt beinhart....

    Wem ergeht es so ähnlich??
    Warum kann ein Mann nicht akzeptieren, wenn Frau keine Lust hat?
    Der Grund meines Verhaltens ist tiefgründig und hat sich jahrelang aufgebaut.

    Hab schon Angst in der Nacht, wenn ich mich nur auf die Seite drehe, dass wieder irgendwelche Finger irgend´wo an meinem Körper sind wo ich diese nicht haben will.
    Kuscheln ist seit langem kein Thema, das würde keine 2 Minuten gut gehen ohne gleich wieder aufs Thema Sex zu stoßen.
     
    #1
    Luxia, 20 Oktober 2004
  2. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    :frown: wie traurig...

    ich nehm an, dass du auf den grund nicht weiter eingehen willst und dass du ihm bereits mehrfach gesagt hast, dass du keinen spaß hast, auch wenn ihr dann miteinander schlaft?

    hmmm...
    verstehen kann ich das auch nicht, wie man da spaß haben kann, aber vielleicht isses besser als gar nix?

    gibt er sich denn mühe, dich zu erregen?

    meinst du, es würde besser werden, wenn er dich ne weile in ruhe lassen würde und ihr euch wieder zärtlich annähern könntet? (nur kuscheln oderso)

    is zwar deine sache, aber nur um den frieden willen miteinander schlafen...
    wär wohl nix für mich.
     
    #2
    JuliaB, 20 Oktober 2004
  3. die_venus
    die_venus (35)
    Meistens hier zu finden
    3.180
    133
    57
    Verheiratet
    Hallo Du!

    Kenne dieses Problem sehr gut, es ging mir in meiner letzten Beziehung ähnlich.

    Männer brauchen den Sex als Liebesbeweis, wenn du keinen Sex willst, dann meinen sie du liebst nicht mehr. Es ist quasi ein Barometer dafür wie gut eure Beziehung ist. (Für den Mann)

    Sag ihm, dass du nicht willst und auch nicht ihm zuliebe. Es hilft doch nichts, wenn du nicht magst dann magst du nicht. Einfach hinhalten brignt doch auf Dauer auch nichts, vor allem wird dein Problem das sich über viele Jahre aufgebaut hat nicht besser sondern verschlimmert sich nur.

    die_venus
     
    #3
    die_venus, 20 Oktober 2004
  4. melchi78
    Gast
    0
    Das hört sich gar nicht glücklich an. Und wenn es si schlimm ist, warum seit ihr zusammen? Ist das nur ab und an so oder ist das andauernd?

    fänd ich auf jeden fall eine scheiß aktion wenn ich wüßte das meine partnerin nicht will. richtig scheiße sogar
     
    #4
    melchi78, 20 Oktober 2004
  5. User 18741
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    113
    27
    Verheiratet
    Oh Weia.

    Wenn meine Freundin keine Lust hat und es des "lieben Freidens wegen" mitmacht, merke ich das meist sofort und dann kann sie noch so lange an mir rummachen, da geht dann gar nichts mehr.

    Mir mach Sex nur Spaß, wenn ich zumindest das Gefühl habe, daß es meiner Partnerin auch Freude macht.

    Genervt war sie aber auch schon von mir, hat es dann aber recht deutlich gesagt und ich habe die Finger von ihr gelassen (leicht angesäuert :cool1: ).
    Wenn ich sie dann ein paar Tage in Ruhe lasse, kommt sie dann schon von selbst an und fordert wieder ZÄrtlichkeiten ein...
     
    #5
    User 18741, 20 Oktober 2004
  6. LadyEttenna
    0
    Hallo Luxia,

    sicher ist sein Verhalten nicht ok, wenn du nicht magst, dann sollte er das akzeptieren.
    ABER,...so ganz kann ich auch dein Verhalten nicht nachvollziehen. Soll das nun so bleiben......Eisblockverhältnisse und RührmichnichtanNächte????? DAS kanns ja auch nicht sein. Da würde mir in einer Partnerschaft aber gehörig was fehlen...und der dringenden Klärung bedürfen.
    Du schreibst, das hätte sich aufgebaut und wäre tiefgründig. Meinst du nicht das man da trotzdem was dran ändern könnte ?? Gibt es wirklich keine Lösung für das wohl ursächliche Problem???
    Vll. bringt auch ein Gespräch mit deinem Mann (so noch nicht geschehen )über diesen Auslöser ihn dazu, seine Haltung dir gegenüber zu überdenken und ihr findet gemeinsam einen Weg/Kompromiss was auch immer.....


    lg
    LadyEttenna
     
    #6
    LadyEttenna, 20 Oktober 2004
  7. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    tja, das alles hat eine lange, lange vorgeschichte....
    er weiß auch, dass ich nicht mehr will.....bzw. sein ständiges gedränge treibt mich einfach dazu.
    der grund, wie oben gefragt sind halt drei kinder, ein haus usw..

    es kann doch für einen mann nicht schön sein, wenn er weiß, die frau will eigentlich gar nicht.
    ich verstehe es nicht.
    es gibt nur noch ein thema....mit allen mitteln.
    ich solle mir mit ihm pornos ansehen um quasi in schwung zu kommen.
    da hilft auch kein porno wenns von vorne bis hinten nicht stimmt und der wille dazu nicht da ist...

    to LadyEttenna


    ja, du hast sicherlich recht.
    ich bin in all den jahren zu einem eisblock geworden!!

    bin seit 16 jahren mit diesem mann zusammen und es wurde in all den jahren nie wirklich rücksicht genommen, was sex betrifft.
    es war stets die befriedigung seiner geilheit u ich war so naiv und anfangs verliebt und hab alles über mich ergehen lassen.
    niemals wünsche geäußert.
    wir haben es versäumt über sex zu reden und jetzt ist es für mich zu spät.
    dieser mann hat es in all diesen jahren nicht einmal geschafft mich zum orgasmus zu bringen und ich sehe nicht mehr ein, warum ich ihn "beglücken" soll.
    was nicht heißt, das dass zusammenleben nie gestimmt hat.
    bis zur bettkante ja, er ist ein wunderbarer familienvater und guter mensch...
    aber das eine kann u will ich nicht mehr akzeptieren.
    hab lange gebraucht bis mir bewusst wurde was eigentlich abläuft.

    es gab viele tage, an denen die kinder sich im haus bewegten, ihm war halt grad danach.
    ab ins bad, 5 min von hinten und der tag war für ihn gerettet.
    saß oft noch weinend im bad und hab mich gefragt was andere frauen so toll an sex finden.
    zu 90% meine schuld, heute würde ich so etwas gar nicht mehr zulassen.

    ich weiß auch, dass unsere ehe keine zukunft hat, abr ist halt alles nicht so einfach :smile:)
     
    #7
    Luxia, 20 Oktober 2004
  8. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ich mach ne Kurzfassung:

    Du hättest Lust auf Sex, wenn du einen anderen Mann hättest ....
    Und ein anderer Mann würde auch darauf Rücksicht nehmen, wenn du mal keine Lust hättest.

    Bei dir ist es, wie bei einer Katze, die sich in den Schwanz beißt. :rolleyes2
     
    #8
    waschbär2, 20 Oktober 2004
  9. LadyEttenna
    0
    Luxia,

    3 Kinder und Haus usw. sind sicher nicht leicht zu bewältigen,aber ihr habt das ja mal irgendwann gewollt. NUR...es sollte immer....immer mal Zeit nur für euch beide da sein. Habt ihr die überhaupt?? Könnt ich euch mal nur auf euch besinnen? Zweisamkeit, wenn auch nur für kurze Zeit, mal wieder genießen??

    Ich persönlich ziehe aus dieser Zweisamkeit die Kraft für den Alltagstrott....z.B. die Wäsche die zu waschen und zu bügeln ist, der täglich Einkauf...finanzielle Überlegungen ....halt all die Sachen die einen schon belasten können.

    Logischerweise empfindet das jeder anders....du vll. auch, aber evtl. ist es eine Möglichkeit, das ihr euch mal wieder langsam,mit Liebe und Genuß annähern könnt.

    LadyEttenna

    Edit. : hab deinen Post gerade erst gelesen, somit ist das obere wohl hinfällig.... :frown:
     
    #9
    LadyEttenna, 20 Oktober 2004
  10. User 18741
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    113
    27
    Verheiratet
    Das ist dann aber nicht nur sein Fehler, sondern da habt ihr was gemeinsam falsch gemacht.

    So wie Du über ihn schreibst, scheinst du "diesen Mann" mittlerweile zu hassen und dies zeigst du ihm, indem du ihn nicht mehr ranlässt.

    Ich sehe jedenfalls die Schuld auf beiden Seiten.

    Der Eine, der beim Thema Sex nur seine Befriedigung will und die Andere, die ihm stets die Befriedigung gegeben hat ohne selbst zu fordern, was eine gewisse Gewohnheit bei ihm geschaffen hat.

    Da Du Dich nun quer stellst, fragt er sich was los ist und grübelt wie er dich anmachen kann, seine Idee waren dabei anscheinend Pornos.

    Liegt Dir noch was an ihm, solltet ihr über eure Beziehungsprobleme reden (und ich bezweifle, daß es allein am Sex liegt), sollte Dir nichts mehr an ihm liegen wird es bei 3 Kindern und einem Haus schwierig.
     
    #10
    User 18741, 20 Oktober 2004
  11. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @kennwort

    klar ist es schuld von beiden, habe ich oben auch erwähnt!

    es ist irgendwie einfach alles schief gelaufen...
     
    #11
    Luxia, 20 Oktober 2004
  12. mike79
    Gast
    0
    stimmt.
    wenn das dann ne weile so geht und sich nichts ändern lässt, würd ich die Beziehung beenden oder fremd gehen.
    also wenn dir was an der beziehung liegt, red mit ihm drüber !
    besser spät als nie...
     
    #12
    mike79, 20 Oktober 2004
  13. Also ich hätte da keinen Spaß dran, mit jemandem Sex zu haben, wenn sie gar keine Lust hat.
     
    #13
    Perfect Gentleman, 20 Oktober 2004
  14. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    wenn ich von meiner partnerin keinen sex mehr bekommen würde, dann hätte ich da früher oder später ein problem damit, und es würde die Beziehung belasten.

    ich kann verstehen, dass du keine lust mehr drauf hast, wenn er sich nicht "kümmert". da hätte ich warscheinlich auch keine lust mehr.

    3 kinder und ein haus als grund zu nennen sehe ich nicht ganz gerechtfertigt. wenn mal kinder da sind, würde das für mich nicht heißen, dass es ab sofort keinen sex mehr gibt.

    ich denke es ist ein grundsätzliches problem in eurer beziehung, dass es halt nicht mehr so funktioniert, wie es sollte.
    aber es ist wohl schon so verhärtet, dass keiner mehr einen anderen weg sieht, als so weiter zu machen.
    dein man holt sich den sex halt notgedrungen so, und du weißt nicht was du tun sollst - ich vermute, wegen der drei kinder sind deine augenscheinlichen möglchkeiten eingeschränkt.

    versuche mal deine beziehung zu übedenken, rede mit ihm, auch wenn das vielleicht noch nie deine stärke war. es ist nie zu spät, seine wünsche und bedürfnisse zu offenbaren.
     
    #14
    User 18780, 20 Oktober 2004
  15. BeeInLuv
    BeeInLuv (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    101
    0
    Verheiratet
    Hm... also bei uns ist es genau andersherum... ich will dauernd und er ist halt auch mal müde und will lieber schlafen als noch großartig Sex zu haben.

    Ich beziehe das dann auch immer auf mich. ich weiß, das ist falsch und unfair, aber ich empfinde dann einfach so, als werde ich verstoßen...
    Erst gestern war es wieder so... bereits ihm Auto, als wir nach Hause gefahren sind, hatte ich ihm offenbart, dass ich gerne noch etwas...
    Es kam dann, ich bin müde...
    Naja. Dann hatten wir noch ein bissl gekuschelt. Ich hab ihm an seinen Kleinen gelangt und er hatte offensichtlich nichts dagegen...
    Daher habe ich diese deutlich zu spürende Reaktion auf meine Handbewegungen entsprechend positiv gewertet...
    Von ihm kam gar nichts, nicht mal ein paar Streicheleinheiten...
    Dann als er mir ein bissl durch die Haare streichelte, sackte seine Hand immer so zu Seite... dann zuckte seine Hand, so kurz vor dem Einschlafen eben... Ich empfand das schon irgendwie als kränkend...

    Wir sehen uns eben auch nicht jeden Tag, wann wir uns nochmal vor dem WE sehen, war zu diesem Zeitpunkt auch nicht geklärt und ich hätte ihn eben nochmal gerne gespürt. Am nächsten Morgen konnte auch nichts gehen, da wir früh rausmussten...
    Naja... dann hab ich mich zur Seite gewendet und es kam ein: Gute Nacht mein Schatz...
    Als ich ihn darauf ansprach, reagierte er genervt. Wie auch sonst. :geknickt:

    Dann nahm ich meine Decke und legte mich auf die Couch... ich war gewurmt... irgendwie war das kein schöner gute-Nacht-Abschied. So wollte ich nicht einschlafen... dann stand ich eben wieder auf. Er wäre nie im Leben nochmal aufgestanden und wäre zu mir gekommen... niemals...
    Naja. Hab mich dann neben ihn gesetzt und ihm signalisiert, dass er vorhin vielleicht ein bisschen taktvoller hätte reagieren können... :cry:
    Wir haben etwas gezofft :angryfire und irgendwann hat er mich einfach gepackt, unter seine Decke und den Arm um mich. Ich wollte demonstrativ wieder aufstehen und zur Couch... er hielt mich fest, ich solle bei ihm bleiben. Er möchte neben mir einschlafen...
    Das fand ich dann schon wieder so süüüß und lieb... ich wollte wirklich wieder zur Couch, aber nur, um meine Decke zu holen und wieder ein Engel :engel: zu sein...
    Er hielt mich aber immer wieder zurück... irgendwann legte er sich auf mich und packte meine Hände nach oben... ich versuchte mich zu wehren, aber er war natürlich schwerer... plötzlich gefiel mir das ziemlich...
    er lag auf mir, ich spürte seinen Schwanz, der plötzlich auch härter wurde...
    ich zappelte und wehrte mich wieder, doch diesmal war es gespielt...
    Plötzlich sagte er mir, dass er mich liebt... das war soooo schön... träum***
    Die ganze Situation war plötzlich so schön...
    Dann zog er seine Short aus und drang in mich ein... wir schliefen miteinander und es war wahnsinnig schööön...
    Danach fragte ich ihn: sei ehrlich! Nur, um mich zu beruhigen, gell?
    Er: 50:50 es hätte ihn dann doch ziemlich angemacht, wie ich unter ihm lag...
    Komisch gefühlt hab ich mich dennoch, denn er hat es ja trotzdem zu 50% für mich gemacht... und ich möchte, dass er es zu 100% will... aber immerhin hat ihn die Situation auch angemacht und er hat ja auch von sich aus dann die Initiative ergriffen... Als ich ihn darauf ansprach, warum er genau dann sagte, dass er mich liebt... meinte er, weil er das Gefühl hatte, dass es mir wohl nicht mehr so bewusst gewesen sei...
    Was soll ich dazu sagen...
    blöd gefühlt habe ich mich einerseits, weil er irgendwo dann schon nachgegeben hat, um einen weiteren Streit zu verhindern, andererseits war es nicht so, dass er nicht heiß war und es ihn nicht angemacht hatte... Sein Stöhnen verriet auch etwas anderes...

    Naja. ich muss eben lernen, das nicht gleich auf mich zu beziehen...
    ich erwische aber immer Männer, die dann lieber schlafen wollen, als noch Sex zu haben... ich hingegen könnte es permanent... auch im Halbschlaf... :grin:
     
    #15
    BeeInLuv, 20 Oktober 2004
  16. die_venus
    die_venus (35)
    Meistens hier zu finden
    3.180
    133
    57
    Verheiratet
    Es ist eine echt schwierige Situation, es hilft nichts ihr müsst euch unterhalten.

    Du musst ihm sagen wie du dich fühlst und was du beim Sex fühlst/nicht fühlst.

    Er kann dich natürlich überhaupt nicht verstehen, wie auch 16 Jahre lang war es gut so wie es war und jetzt auf einmal nicht mehr. Er meint es sicherlich auch nicht böse, er wusste einfach nie was du dir wünschst.

    Du hast dir quasi dein eigenes Grab geschauffelt, als du dachtest du brauchst nichts zu sagen, es wird bestimmt irgendwann besser werden, es ist egal solage er seinen Spaß hat bin ich glücklich ...

    Er merkt es vielleicht schon, ist aber gewohnt daran.

    Sage ihm was du gerne magst, sage ihm, dass du vielleicht schon Sex magst aber nur dann wenn es auch um dich geht. Es sollte für ihn doch auch schön sein wenn er dich nach so vielen Jahren mal zum Orgasmus bringen kann. Machst du es dir denn selber, ich meine, wenn ja dann kannst du ihn dabei mal zuschauen lassen --> Lerneffekt. Sage ihm wo es schon ist und er sollte auch wissen was du gar nicht magst, und zwar die schnelle Nummer in der du nur den Part der ausgenuzten hast.

    Wenn er sauer ist weil es nicht mehr so läuft wie es so lange lief, dann kannst du ihm nicht dafür die Schuld geben. Er ist es so gewohnt. Aber er sollte, wenn er dich liebt und vor allem wenn er auch wieder ein Sexleben mit dir haben möchte auf deine Wünsche eingehen.

    Es fällt schwer darüber zu sprechen, vor allem weil man sich so blöd vorkommt, ich kenne dies. Es hilft aber nichts, du musst du durch wenn du ihn nicht verliehren möchtest.

    Ein Haus und drei Kinder sind allerdings kein Grund sein eigenes Leben nicht so leben zu können wie man es sich wünscht. Klar man muss Kompromisse machen, aber wenn dich deshalb nicht trennen möchtest ... du lebst nur einmal.
     
    #16
    die_venus, 20 Oktober 2004
  17. Mutti
    Gast
    0
    Ihr Lieben!

    Ich habe mit Bedenken dieses Thema gelesen...und bin ins grübeln gekommen.

    Zunächst einmal: Luxia ich kann dich verstehen, ich denke das dir das wirklich zu schaffen macht und das eure Beziehung, wenn ihr nicht BEIDE schnellstmöglichst das Thema in die Hand nehmt, eure Beziehung (trotz Kindern und Haus und meinetwegen Hund) kaputtgehen wird!

    REDET DARÜBER VERDAMMT NOCH MAL!

    Zum zweiten: Ich komme mir irgendwie genau wie dein Mann vor. Ich bin zwar erst 21, nicht verheiratet, und erst sein 16 MONATEN mit meiner Freundin zusammen. Nur sie hatte schon einen Freund vor mir und Ihre ersten Erfahrungen mit ihm gemacht, wohl alles ausprobiert so das sie jetzt weiß was sie mag und was net. Ich hingegen hatte mein erstes Mal mit ihr und hatte auch nie ne andere gehabt. Und würde natürlich gerne alles mögliche ausprobieren!
    Zudem ist sie was ihre einstellung zu sex usw angeht so ähnlich wie Luxia, sie genießt den sex zwar sehr, aber ich kann mir eben an einer hand abzählen wie oft wir im Monat geschlafen haben. Zwar unterscheide ich mich von Luxias Mann in der Weise das meine Freundin zuerst ihren Spaß haben soll (sofern ich solange durchhalte) oder ich sie eben im nachhinein befriedige. Aber es ist schon ein gewisser Ehrencodex für mich das meine Freundin auch Ihren Spaß dabei hat. Deswegen versteh ich sie ja auch net. Wenns so wäre wie bei Luxia denn könnte ich es wenigstens verstehe, aber ich gebe mir wirklich Mühe. Und sie? Sie gibt mir keine Chance dies zu beweisen!!!
    Ich tue sie zwar nicht bedrängen, aber nachdem ich den Thread gelesen habe hab ich mir wie schon gesag so meine gedanken gemacht. Ob bei uns nicht eines tages genau das gleiche Problem entstehen könnte. Denn wenns so weitergeht sind wir auf dem besten weg dahin.

    Ich respektiere andere Meinungen und empfindungen was die schönste Sache der Welt angeht, und ich kann mir schon gar nicht mehr vorstellen das es auf dieser Welt auch Mädels gibt die- wie anscheinend der größte Teil der männlichen Bevölkerung- täglich Sex haben wollten. Aber ich bin trotzdem der Meinung das Sex eine Sache ist mit der zwei Leute zu tun haben und wenn wat net stimmt bei dieser schönen Sache dann haben damit auch zwei Leute zu tun!!

    Also liebe Luxia, ich bitte dich, tue es für dich, damit du wieder glücklich bist und net im bad weinen muss´t, tue es für deine Kinder damit sie net mit getrennten Eltern aufwachsen müssen, tue es für eure verwandschaft und meinetwegen für den Eheberater damals bei eurer Hochzeit im Standesamt:

    REDE mit ihm darüber, er ist dein MANN!!

    Du meintest ja selbst das er sonst ein guter familienvater ist und auch ein lieber kerl. Es gibt weiß gott schlimmeres, Leute die ihr Geld verspielen oder versaufen oder sich an Ihren Kindern vergehen...und ich fänd es wirklich schade wenn eure ehe deswegen kaputtgeht, nur weil ihr net mal drüber geredet habt, also ich mein richtig geredet und net nur ja is gut lass mich usw.

    Wenn du reden magst schreib mir einfach ne PN

    Alles Liebe
    Mutti
     
    #17
    Mutti, 20 Oktober 2004
  18. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Diese Angst kann ich nachvollziehen. Hab das in meiner letzten Beziehung, die fast 3 Jahre angedauert hat auch 1 1/2 Jahre mitgemacht. Die Gründe lagen daran, dass ich auch absolut keine Lust hatte. (Schmerzen beim Sex, Mißbrauch in der Kindheit usw. )
    Hab dann einmal im Monat "hingehalten", weil ich wußte, dass ich danach erstmal wieder für ne Weile meine Ruhe hab. Er hat natürlich nicht locker gelassen, obwohl er wußte, wie es mir dabei geht. Hauptsache, er hatte seinen Spaß. Die Beziehung ging unter anderem auch deshalb in die Brüche u. ich bin heute froh, dass sie zu Ende ist, denn länger hätte ich das nicht ertragen.

    Bei euch kommt nun erschwerend hinzu, dass ihr schon so lange verheiratet seid. Aber was bringt es, an dieser Ehe festzuhalten, wenn es zwischen euch nicht mehr paßt.
    Kann dir auch nur den Rat geben, evtl. eine Eheberatung durchzuziehen u. vor allem deinem Mann deine Gefühle mitzuteilen.
    Wenn du nicht aus der Ehe ausbrichst u. ihr kein erfülltes Sexleben mehr habt, hast du dann keine Angst, dass er irgendwann seine Bedürfnisse anderweitig befriedigt ?

    Liebe Grüße, engel
     
    #18
    engel193, 20 Oktober 2004
  19. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    bedanke bei allen die hier geantwortet haben :smile:
     
    #19
    Luxia, 20 Oktober 2004
  20. Skipper
    Skipper (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    nicht angegeben
    So ähnlich könnte es meine Frau wohl auch sehen.
    Dazu mal ein paar Gedanken von mir.
    Im Gegensatz zu deinem Mann kann ich meine Frau sehr wohl zum erfüllten Orgasmus bringen so fern sie sich selbst darauf einlässt. Wenn nicht, nützen alle Bemühungen nichts.
    Ich vor ihr genug Frauen und Erfahrung um zu wissen wie es gut geht und für beide schön sein kann. Leider war es meistens so dass sie niemals ihre Wünsche deutlich geäußert hat. Auf meine Fragen „was kann ich für dich besser machen“, bekam ich keine Antworten.
    Nach Kindern, Hausbau, Aufbauphase wurde es dann immer schwieriger.
    Das tägliche Leben haben wir gut organisiert, damit gibt es nur normale Probleme die alle wohl haben.
    Keinen oder nur selten Sex zu haben, habe ich Anfangs akzeptiert, denn es war ja keine leichte Zeit.
    Ich denke zwar mit Sex wäre es auch nicht schwerer gewesen, im Gegenteil es hätte ja auch eine Quelle des Wohlbefinden sein können.
    Das Schlimmste ist geschafft wir könnten es jetzt richtig schön haben und das Leben genießen, nur mit Sex läuft nicht mehr viel. Mich frustrierte dies immer mehr und es mit meiner Frau zu treiben obwohl sie keine Lust hat ist nicht schön, aber besser als gar nichts.
    Wo soll ich denn hin??
    Nach wochenlanger SB wird das Verlangen trotzdem immer größer, wenn sie neben mir im Bett liegt. Leider platzt mir dann alle 6 Wochen der Kragen.
    Was ist das für eine Ehe wenn kein richtiger, schöner Sex stattfinden kann?
    Glaub mir schön ist das nicht. Ich trage ständig dieses Gefühl mit mir rum und kann es nicht loswerden, dabei kann ich keine gute Laune haben und mich wohl fühlen.
    Habe ich häufiger Sex drehen sich die Gedanken nicht mehr sooft darum.
    Auch ist es dann viel besser wenn sich aufeinander eingespielt hat. Sex ist auch eine Übungssache.
    Ich weiß wie gut es sein kann, habe es früher ja oft erlebt, auch mit meiner Frau und vermisse es immer mehr.
    Wofür hasst sie mich, dafür das ich Sex mit ihr haben möchte?
    Eigentlich könnte sie sich doch freuen „mein Mann mag mich noch“
    Ich bemühe mich es ihr schön zu machen, sie liegt da wie ein Brett.
    Eigentlich könnte sie sich doch freuen, er will mir gutes tun.
    Es ist das schönste Wetter, die Kinder nicht da, die Sonne scheint ins Bett.
    Komm lass es uns genießen, aber nee sie muss Putzen.
    Da könnte ich viel erzählen.
    Wahrscheinlich hat sich in ihrem Kopf eingebrannt „ Männer sind Schweine und haben nur Sex im Kopf“. Ich finde sie steht sich doch selbst im Weg auf dem Weg ins Glück.
    Ja, klar für mich gehört es dazu und was schönes. Am Schönsten wenn beide es richtig wollen und es sich gegenseitig schön machen wollen.
    Da dies mit meiner Frau nicht möglich ist, habe ich bei ihr aufgegeben.
    Ich fasse sie nicht mehr an.
    Ich versuche es noch mal bei einer vielleicht netteren Frau.
    Nur jetzt wundert sich meine Frau was denn los ist.

    Luxia, wenn dein Mann dich endlich in Ruhe läßt hast du es geschafft und er hat eine Andere oder sucht eine.
     
    #20
    Skipper, 4 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Spaß Sex man
BenErfurt
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 Dezember 2016 um 17:55
17 Antworten
Joline17
Liebe & Sex Umfragen Forum
26 August 2016
18 Antworten
cr4nberry
Liebe & Sex Umfragen Forum
8 April 2016
13 Antworten