Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Spenden - für welchen Zweck?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von karagalli, 1 Dezember 2006.

?

An wen würdet Ihr am ehesten Geld spenden?

  1. Obdachlose

    2 Stimme(n)
    5,1%
  2. Umweltschutzorganisationen (allgemein Umwelt z.B. Greenpeace)

    1 Stimme(n)
    2,6%
  3. Hungernde Kinder in Afrika

    11 Stimme(n)
    28,2%
  4. Artenschutzorganisationen (z.B. WWF)

    5 Stimme(n)
    12,8%
  5. Tierschutzvereine

    11 Stimme(n)
    28,2%
  6. politische Parteien

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Behindertenorganisationen

    3 Stimme(n)
    7,7%
  8. kulturelle Einrichtungen (z.B. Frauenkirche)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Opfer von Naturkatastrophen

    6 Stimme(n)
    15,4%
  10. Opfer von Kriegen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. karagalli
    karagalli (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Angenommen ihr dürftet entscheiden, an wen 1.000.000 EUR gehen sollten, wer würde sie bekommen?
     
    #1
    karagalli, 1 Dezember 2006
  2. Thomaxx
    Gast
    0
    ich würd das ganze geld nem unheilbar kranken geben, dann kann er sich nochmal richtig wegschroten bevor er abnippelt
     
    #2
    Thomaxx, 1 Dezember 2006
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Tierschutzverein - die liegen mir sehr am Herzen.
    Andere Organisationen sind auch wichtig, aber wenn ich nur eine aussuchen darf, dann diese.
     
    #3
    krava, 1 Dezember 2006
  4. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Würde das Geld Teilen und den Großteil an Hungernde Kinder bzw. in Aufbauhilfe Spenden.
    Von einem kleineren Teil (5000€) würde ich einige (bestimmte) Obdachlose glücklich machen, die mir oft auf dem Arbeitsweg begegnen.
     
    #4
    Mephorium, 1 Dezember 2006
  5. Thorey
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    101
    1
    offene Beziehung
    Unicef
    WWF
    Ärzte ohne Grenzen

    Off-Topic:
    Soweit zumindest zu den großen Organisationen. Dann gibt es ja auch immer viele verschiedene kleinere Projekte, auch innerhalb Deutschland. Aufbau eines Jugendclubs um die Kids von der Straße zu holen, beispielsweise. Förderung der Krebs-Forschung. Und so weiter...
     
    #5
    Thorey, 1 Dezember 2006
  6. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich würde es auch Unicef geben bzw. einem Projekt, das "Hilfe zur Selbsthilfe" leistet.
     
    #6
    Olga, 1 Dezember 2006
  7. Fördefeger
    Verbringt hier viel Zeit
    322
    101
    0
    nicht angegeben
    Amnesty International
     
    #7
    Fördefeger, 1 Dezember 2006
  8. die wwf kann das geld auch gut gebrauchen, müssen immerhin namensgleiche anklagen und auch die domain (www.wwf.com) übernehmen um sie dann später wieder zu verkaufen...:jaa:
     
    #8
    Chosylämmchen, 1 Dezember 2006
  9. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich spende nur für eine einzige Sache und das sind Tiere. Die leben oft nur deshalb in Leid, weil der Mensch sie in die Situation gebracht hat. Ich spende also unserem Tierheim was und tue insofern manchmal etwas gutes, als dass ich Tieren von dort ein schönes Zuhause gebe.

    Mein Freund hat mal eine Aussage zu Spenden gemacht, die ich nachvollziehen kann: "Woher soll ich wissen, was mit meinem Geld gemacht wird, wenn ich es auf irgendein Konto überweise? Außerdem bringt es den hungernden Kindern nichts, wenn sie einen Tag was zu Essen bekommen, denn einen Tag später haben sie wieder nichts."

    Man kann nicht jedem helfen und deshalb helfe ich nur direkt durch ehrenamtliche Aktivität, Futterspende oder der Aufnahme eines Tieres. Außerdem sehe ich es nicht ein, das bisschen Geld, was ich habe, nach Afrika oder Südamerika zu schicken. Ich bin froh, wenn ich mir alles wichtige leisten kann. Hier geht's ja auch genug den Bach runter...


    Leichte Entscheidung. Ich behalte sie, baue ein Haus mit viel Platz und bringe darin möglichst viele Tierheim-Tiere artgerecht unter.
     
    #9
    User 18889, 1 Dezember 2006
  10. Night-star
    Night-star (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    206
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Dem staat. bin gegen spenden.
     
    #10
    Night-star, 1 Dezember 2006
  11. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Hungernde Kinder in Afrika
     
    #11
    *Luna*, 1 Dezember 2006
  12. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    [x] hungernde Kinder in Afrika :smile:
     
    #12
    User 37284, 1 Dezember 2006
  13. karagalli
    karagalli (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1
    86
    0
    vergeben und glücklich
    genau so sehe ich es auch. nur würde ich das geld z.b. eher dem wwf schenken. die versuchen, die vielfalt an leben auf der erde zu erhalten (z.b den blauwal). haustiere werden nicht aussterben und menschen erst recht nich... zumal wie maria sagt eh nix bei den hungernden kindern ankommt, sondern sich eher irgendwelche banden neue waffen davon kaufen. und meiner meinung nach sind die teilweise selber schuld sind an ihrem elend, vielleicht nicht unbedingt die in afrika, aber in anderen ländern. viele staaten sind reich (öl) und die leute hungern trotzdem... :kopfschue
     
    #13
    karagalli, 1 Dezember 2006
  14. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich finds irgendwie ziemlich frech zu behaupten, dass man als hungerndes Kind selbst Schuld daran ist! Ich glaube kaum, dass sich irgendwer von uns in die Situation versetzen kann. Die werden in diese Kultur und Armut hineingeboren, wieso tragen sie dann bitte selbst schuld?

    Abgesehen davon sagt ihr einerseits, dass ihr das geld behalten würdet und man sowieso nicht weiß, ob es ankommt. Wenn man sich richtig bemüht und sich an seriöse Organisationen wendet, dann kann man sich sicher sein, dass es ankommt.
     
    #14
    User 37284, 1 Dezember 2006
  15. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Und dann? Was passiert mit dem Geld? Es wird evtl. Essen gekauft. Okay, dann sind die Kinder satt. Vielleicht wird eine Schule gebaut. Gut, dann können die Kinder sich bilden. Was bringt das aber letzlich und was ändert es an der eigentlich Situation? 10.000 Kinder sind satt und durften eine Schule besuchen, aber die anderen 500.000 hungern immer noch. Für die 10.000 besser gestellten Kinder rücken wieder neue nach. Die Leute da bekommen Kinder ohne Ende. Das wäre ein wichtiger Punkt: Bessere Aufklärung und die Verteilung von Kondomen.

    Wirtschaftlich geht es den Ländern durch satte Kinder dann immer noch nicht besser. Da müsste man anders ansetzen: Mindestpreise für Dinge wie Kaffee z.B., damit es einen wirtschaftlichen Aufschwung gibt. Das wird aber selten gefördert.

    Überall gucken mich im Fernsehen nur kleine, hungernde Kinder an. Selbst morgens auf Super RTL zwischen den Kindersendungen (nein, die guck' nicht ich, sondern ein Babysitterkind). Diese ganze Aufforderei zum Spenden finde ich insgesamt viel zu aufdringlich. Wieviele Kinder in Deutschland hungern denn schon? Wer kümmert sich um die? Vereine wie diese Arche beispielsweise, für die würde ich möglicherweise spenden.

    Erstmal sollte es allen Leuten hier bei uns gutgehen, dann kann man an Menschen in anderen Ländern denken. So wie es hier gerade läuft, muss man ja Angst haben, dass hier in 200 Jahren nicht bald genauso viele Kinder hungern wie in Afrika. Offenbar leben ja schon sehr viele Kinder an der Armutsgrenze.
     
    #15
    User 18889, 1 Dezember 2006
  16. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich würde Kindern helfen. Die haben ihr ganzes Leben noch vor sich und können im Normalfall nichts für die Umstände, in die sie hineingeboren wurden. Wahlweise würde ich sie nicht nur materiell versorgen wollen, sondern ihnen auch Geborgenheit und Liebe vermitteln wollen. Bis Afrika muss man da nicht gehen, um Kinder zu finden, die das unbedingt bräuchten!
     
    #16
    SottoVoce, 1 Dezember 2006
  17. karagalli
    karagalli (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1
    86
    0
    vergeben und glücklich
    natürlich können die kinder selber nichts dafür! aber vielleicht deren eltern bzw. völker und deren religionen (z.b. islam - ist schon komisch, dass es den meisten christlichen oder buddhistischen ländern insgesamt etwas besser geht, oder?), und die kinder sind ja auch mal irgendwann eltern usw...
    aber lassen wir das mal, mit dem was dafür können, ist vielleicht echt nicht überall gültig, aber in manchen fällen schon.
    ich würde schon alleine eher für tiere was tun, weil der mensch auf unserem planeten alles, aber auch wirklich ALLES zerstört und ausbeutet! und da sollte man finde ich der natur wenigstens da wo es geht was gutes tun.
    menschen gibt es 6 mrd und es werden immer mehr und die menschheit wird somit immer gieriger nach rohstoffen und die zerstörung wird schlimmer und schlimmer! klar ist es schrecklich, wenn kinder hungern müssen, aber meiner meinung nach gibt es sehr viele wesentlich wichtigere sachen, um die man sich kümmern sollte. und ich finde es ist echt ne richtig miese und extrem egoistische und selbstverliebte einstellung von uns wenn wir sagen, dass der mensch über allem steht und mehr wert ist als andere lebewesen. ist halt meine meinung......


    edit:
    zu der schuld der hungernden: ich meine damit auch mehr die (islamistischen gottesstaatlichen) regierungen dieser staaten, die dann den reichtum nur unter sich verteilen und den großteil der bevölkerung leiden lassen. das volk (oder auf meinen beitrag bezogen die "eltern") könnte versuchen, gegen die teilweise kriminellen regierungen was zu unternehmen. aber ist wie gesagt vielleicht auch nicht so, da sie insbesondere wenn sie hungern kaum möglichkeiten dazu haben.
     
    #17
    karagalli, 1 Dezember 2006
  18. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    dann sollte man aber eher aufklären (für mehr Verhütung zum Beispiel und damit dann weniger Kinder) und einfach mit der Umwelt schonender umgehen, aber die Kinder, die schon auf die Welt sind, sollte man nicht bestrafen, nur weil ihre Eltern Fehler gemacht haben... Ich finde es nicht fair, kleine Seelen leiden zu lassen. Die können nichts dafür. Die wurden nicht mal gefragt, ob sie in diese Welt hineingeboren werden wollten. Sie wurdens einfach. Und dann muss man aber auch dafür sorgen, dass sie es gut haben. Ist einfach meine Meinung.

    Tieren helfe ich in dem Sinne, dass ich nur Haustiere habe, die ich aus schlecher Haltung gerettet habe und denen es vorher sehr mies ging. Bei mir genießen die Kaninchen artgerechte Haltung und Tierarzt-Checks und es geht ihnen wieder gut. Spenden würde ich dafür nicht.
     
    #18
    SottoVoce, 1 Dezember 2006
  19. karagalli
    karagalli (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1
    86
    0
    vergeben und glücklich
    mit den kindern haste größtenteils recht!ich finde aber auch, dass (wirbel)tiere ne seele haben, und die sollte man auch nicht leiden lassen z.b. durch tierversuche! (wusstest du, dass bonobos so intelligent sind wie ein einjähriges menschenkind?) mit den kindern ist schrecklich, aber ich finde nicht, dass man "dafür zu sorgen HAT". ist halt schicksaal irgendwo. da wir menschen unsere erde zerstören , haben wir eher dafür zu sorgen, das irgendwie wieder gut zu machen...

    gut mit den geretteten tieren! aber ich finde es halt noch wichtiger, tiere zu schützen, die vom aussterben bedroht sind...
     
    #19
    karagalli, 1 Dezember 2006
  20. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Eben weil ich glaube, dass Tiere auch eine Seele haben, die es zu shcützen gilt, leben meine Kaninchen im Paradies. :zwinker: Sie werden gut gefüttert (artgerecht), haben ein Paradies von Gehege und sie werden gut behandelt (gerade auch, wenn sie krank sind oder ich merke, dass was nicht stimmt). Und ja klar sind sie intelligent, sogar meine doch relativ "dummen" (da hauptsächlich von Reflexen gesteuerten) Kaninchen.

    Aber mir persönlich sind halt Kinder wichtiger. Für mich ist das, was mit Tieren passiert, eben "Schicksal". Das Schicksal der Kinder berührt mich viel tiefer und deshalb will ich halt dort helfen, wo ich es für am nötigsten erachte. Und ich kann in kein ernstes, trauriges Kindergesicht gucken, die viel zu große Augen haben und aussehen, als hätten sie Dinge gesehen, die auch ein Erwachsener nicht verkraften würde. Da zieht es mir das ganze Herz zusammen und ich will nur noch helfen und das Kind wieder unbeschwert und "kindlich" machen können.

    Und die Umwelt zu schützen, da kann jeder ein stückweit mithelfen. Ich würde zB schonmal NIEMALS Pelz kaufen (und geschenkten würd ich nicht tragen), weil ich es grausam finde, was mit den Tieren passiert. Und sollte ich je ein eigenes Haus haben, wirds eine Photovoltaik-Anlage geben, weil das "sauberer" Strom ist. Und ein Auto besitze ich nichtmal (allerdings eher aus finanziellen Gründen, aber wenn ich eins hätte, würde ich damit nur fahren, wenn ich die Strecke nicht zu Fuß gehen kann, also ich würde versuchen, verantwortungsbewusst damit umzugehen). Genauso essen wir nur Fleisch aus vernünftiger Tierhaltung (und nicht so Zeug, wo die Tiere in Massenhaltung vor sich hinkümmern), oder Eier aus Freilandhaltung, ... Man kann da im Kleinen schon sehr mithelfen!
     
    #20
    SottoVoce, 1 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Spenden welchen Zweck
Klity
Umfrage-Forum Forum
7 März 2015
27 Antworten