Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Spielt das Alter beim Sex wirklich eine so große Rolle wie es immer dargestellt wird?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von abd, 25 Dezember 2009.

  1. abd
    abd
    Benutzer gesperrt
    23
    0
    2
    nicht angegeben
    Da mir gerade langweilig ist, schwirren mir wieder solche Gedanken durch den Kopf....:zwinker:

    Sobald man von einem großen Altersunterschied hört, ist schnell die Rede von "unnormal" oder gar "pervers".

    Der Mann ist 20 und sie 35? "Was willst du denn mit der alten Schrulle" Dabei scheint dann allein die Zahl ausschlaggebend - dass sie ausgesprochen gut aussieht, ist nebensächlich. Auch ist ein Minderjähriger für einen Erwachsenen fast automatisch tabu.

    Aber warum wird das alles als so abnormal und pervers angesehen, wenn soetwas mal in gegenseitigem Einvernehmen mal doch passiert? Ist das in der Natur anders oder was ist daran eigentlich im Speziellen schlimm (ich gehe jetzt natürlich ausdrücklich nicht von einem Missbrauch oder einer Zwangslage aus)?

    Beispiel: Ein Mädchen kommt zu einem Erwachsenen und gibt sich als 18 Jährige aus, weil sie ihn für sich gewinnen will. Der Erwachsene findet sie sehr anziehend, aber sobald er erfährt, dass sie minderjährig ist, tut er auf einmal so, als fände er sie sexuell nicht mehr attraktiv? Ich finde das heuchlerisch.

    Oder es lief vor langer Zeit im Fernsehen ein Film; es ging um einen pubertierenden 13 oder 14 jährigen auf dem steinigen Weg zum Mann zu werden. Es kam darin zum Sex zwischen ihm und einer Frau aus einem Lokal, welche geschätzt 30-40 war. In echt dürfte sich ein Junge in dem Alter doch für so eine Frau gar nicht interessieren - so die gesellschaftliche Meinung. Aber ist das wirklich so? Ich denke eigentlich, kaum ein Junge in dem Alter würde da nein sagen. :drool:

    In der Realität würde diese Frau sofort hinter Schloss und Riegel, weil sie ihm Schlimmes angetan hätte und das könne ja gar nicht von ihm ausgegangen sein - aber ist das dann wirklich gerecht und diese Frau wirklich abnormal?
     
    #1
    abd, 25 Dezember 2009
  2. MsThreepwood
    2.424
    Kurz und knapp:
    Große Atersunterschiede an sich finde ich persönlich nicht schlimm. Grenzwertig finde ich es nur dann, wenn ein Partner eben sehr jung ist, zB erst 13 oder 14.

    Da ist die Gefahr, dass derjenige ausgenutzt wird einfach sehr sehr groß und der erwachsene Mensch, der mit einem Kind schläft, scheint in meinen Augen schon ein Problem zu haben.
     
    #2
    MsThreepwood, 25 Dezember 2009
  3. Lily87
    Gast
    0
    Ich beurteile Menschen nicht nach dem Alter, also: nein, ich finde es nicht wichtig (solange es sich nicht um Kinder handelt und alles freiwillig passiert kann jeder mit jedem wie er will :zwinker:)

    13/14jährige sind sehr oft schon der Kindheit entwachsen.
     
    #3
    Lily87, 25 Dezember 2009
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Die Chance, dass ein geistig viel reifer ist besteht, die chance, dass einer den anderen benutzt (mit schlimmen Folgen) und auch die Chance, dass es ein großes Machtgefälle gibt. Das ist nicht immer wünschenswert und deswegen sehe ich große Altersunterschiede als gefährlich (nicht pervers) an. Deine Überschrift ist etwas verwirrend finde ich, ich dachte es kommt eher sowas wie "ab 30 wird der Sex besser". Zum Beispiel wenn du sagst "was ist denn das für eine alte Schrulle", dann ist das ja auf das körperliche Aussehen und nicht unbedingt direkt auf das Alter bezogen, sondern die verbindung von Alter und körperlichem 'Verfallen'. Auch bei deinem Beispiel, wo ein Mann sagt er sei nicht mehr an ihr interessiert; dass mag heuchlerisch erscheinen, aber da es unter "Kinderfickerei" fällt und gesellschaftlich geachtet ist, eben weil man Kinder schützen will und dafür geht man manchmal auch übertrieben weit, kann ich schon verstehen, dass er seinen Ruf schützen möchte. Das ist nicht verwerflich.
     
    #4
    xoxo, 25 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. abd
    abd
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    23
    0
    2
    nicht angegeben
    Um Gesetze geht es mir eigentlich weniger, die sind schon gut so.

    Ja, vielleicht habe ich das ein bisschen unglücklich ausgedrückt. Vielleicht muss man da ein bisschen Theorie und Praxis und Sex/Beziehung trennen.
    Ich finde, man kann da nicht immer so verallgemeinern. Man sieht oft eine Zahl und damit ist alles mathematisch erklärbar. Dass sie zu alt zu jung zu reif zu naiv oder was auch immer ist.

    Ich selbst habe schon einiges erlebt, was das angeht und es war sehr interessant. Mein bisher größtes Extrem war mit 22, als ich mit einer 46 Jährigen kurz allein bei ihr Zuhause war. Es folgte eine mehrwöchige Sexbeziehung und es war eine Zeit, die ich nicht vergessen werde (sie auch nicht :drool:). Wenn ich guten Freunden davon erzähle, heißt es bis auf bei einem, dass das doch abnormal sei und mit 46 hängen die Brüste usw. Als ich einem ein Foto von ihr zeigte, entdeckte ich ein klein wenig Neid in seinem Gesicht, sie sah nämlich noch verdammt gut aus, aber "irgendwo sei das doch trotzdem nicht gut." Ja, was genau ist denn dabei nicht gut?

    Was das Thema Minderjährige angeht, bin ich etwas zwiegespalten. In der Praxis stimmen die Einwände natürlich, Machtgefälle, Ausnutzen usw., daher sollte man da auch nichts legalisieren oder ähnliches. Andererseits, wenn ich von mir selbst ausgehe...ich hatte mit 13, als ich das erste mal bewusst onanierte, Bilder von erwachsenen Frauen aus einem Schmuddelheft angesehen - klar, was auch sonst. Hätte sich in dem Alter eine Frau wie heute Heidi Klum sich einfach vor mich mit gespreizten Beinen hingelegt.....das wäre tatsächlich schlimm gewesen - weil ich vor Erregung in Ohnmacht geflogen wäre. :grin: Gut ich bin auch ein Mann, da ist das sicher etwas anders, als umgekehrt.

    Ich bin vor einiger Zeit in einem Chat auch schon von einer 16 Jährigen angeschrieben worden. Sie wollte sich irgendwann mir treffen, aber ich habe ihr abgesagt. Dabei müsste ich lügen, wenn ich behaupte, ich fand sie nicht sexuell attraktiv - ganz im Gegenteil, ich war erstaunt, dass man mit 16 bereits so aussehen kann. Dass ich absagte, lag hauptsächlich daran, dass ich dabei selbst Angst hätte, MIR könnte da nun etwas passieren. :frown: Aber irgendwo frage ich mich halt auch.....wäre das wirklich so schlimm gewesen, hätte ich mich auf sie eingelassen?
     
    #5
    abd, 26 Dezember 2009
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Kannst du das bitte genauer ausführen.
     
    #6
    xoxo, 26 Dezember 2009
  7. abd
    abd
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    23
    0
    2
    nicht angegeben
    Als Junge träumt man doch viel eher davon, es mit einer anderen, vielleicht gar mit einer deutlich älteren zu tun, mit der man das eigentlich gar nicht tun dürfte. Der Reiz des Verbotenen.

    Bei Mädchen dürfte das deutlich seltener sein.
     
    #7
    abd, 26 Dezember 2009
  8. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Ich finde es kommt mehr darauf an ob man sich versteht. Die Gesellschaftliche norm ist zwar so das große Altersunterschiede(insebesondere wenn die Frau älter ist) kritisch betrachtet werden, aber im endeffekt entwickeln sich Leute doch unterschiedlich.
    Mann sollte da auf sein Gefühl hören und sich nicht nur daran orientieren was die Gesellschaftliche Norm von einem verlangt.

    Anders sehe ich das allerdings wenn teenies involviert sind. Gerade die zeit der pubertät so bis 15/16 ist von der psychologischen entwicklung eine sehr sensible phase. Dort verändern sich noch mal viele prägungen und wichtige erfahrungen werden gesammelt. Das ist ja auch einer der Gründe dafür weshalb beziehungen in diesem alter oft noch nicht lange halten, man verändert sich halt sehr stark in dieser zeit und nicht immer in die selbe richtung.

    Ich bin deshlab der meinung, das man erfahrungen in diesem alter mit leuten ähnblichem alters sammeln sollte und nicht unbedingt mit erwachsenen. Denn in diesem alter ist man halt auch sehr anfällig für manipulationen und ungesundes anhimmeln(siehe die teen fans von take that damals).

    Ich sehe keinen grund warum 20 jährige unbedingt was mit 15 jährigen anfangen müssen. Klar kann man sagen wo die Liebe hinfällt, aber man muzss es ja nicht provozieren. Gibt ja auch genug partner im eigenen alter, lasst die jungen dinger ihre eigenen erfahrungen machen, selbst wenn sie sich für wahnsinnig reif halten(jaja jede 15 jährige ist nat. sehr reif für ihr alter...:smile:) und lieber was mit älteren haben.
     
    #8
    diskuswerfer85, 26 Dezember 2009
  9. Bliss
    Verbringt hier viel Zeit
    433
    103
    7
    nicht angegeben
    Über "ältere" Menschen, die beim Sex auf sehr junge Partner stehen, habe ich keine so gute Meinung. Auch wenn es vom Gesetz her vollkommen legal ist und der jüngere Partner erwachsener aussieht.
    Es ist eben doch ein Unterschied wenn das Mädchen 16 ist und der Mann 26 ... und wenn die Frau 26 ist und der Mann 36.

    Ich kenne auch Beziehungen, Liebeleien wo Frauen älter sind als Männer, aber es entspricht mehr der "Norm", dass bei den großen Altersunterschieden eher die Männer die Älteren sind. Und ich frage mich schon was eine 40jährige Frau mit einem 20 Jahre älteren Mann im Bett anfangen will.
     
    #9
    Bliss, 26 Dezember 2009
  10. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Wenn man jetzt davon ausgeht, dass beide das Teenageralter verlassen haben - dann finde ich es weniger verwerflich, wenn die Frau älter ist, wenn ich jetzt mal übel in Klischees denke, als im umgekehrten Fall.

    Frauen erwachen mit zunehmendem Alter sexuell immer mehr, während bei Männern meist die Potenz nachlässt. Die gewollte Sexhäufigkeit bei älteren Frauen und jüngeren Männern ist also kompatibel. Und da Frauen länger leben und geistig länger jung bleiben, empfehlen scih hierbei sogar längere Beziehungen ausdrücklich.

    Wenn ein älterer Mann mit einer deutlich jüngeren Frau zusammen ist, passt es auch sexuell... Oft wollen jüngere Frauen nicht soviel Sex, und ältere Männer können nicht mehr so viel haben. Da habe ich dann immer den Verdacht, dass hier mehr ein finanzieller Versorger und Beschützer gewählt wurde als ein Sexualpartner, selbst wenn die beiden sicher durchaus Sex haben, gerade in der Anfangszeit, wo der Mann durch die vergleichsweise glatte Haut der Partnerin sehr erregt wird.

    Natürlich ist es absolut in Ordnung, sich einen Beschützer und geistigen Mentor zu suchen und diesen mit Sex an sich zu binden und ihm damit zu danken... Aber es ist nicht das, was ich unter sexueller Beziehung verstehe.

    ***

    Das ganze hier ist nicht bierernst, sondern als Diskussionsanlass gedacht. Die Argumente sind nicht von mir, sondern von einer 46-Jährigen, die sich früher einen deutlich älteren Mann gesucht hatte, weil das wohl gesellschaftlich auch eher aktzeptiert wurde, und sich vor kurzem von ihm scheiden ließ, weil er nur noch an die Rente und den Lebensabend denkt. Sie hat jetzt einen 33-jährigen Freund und die beiden harmonieren nicht nur sexuell, sondern erleben ständig neue Reisen, Motorradausflüge und andere spannende Sachen.
     
    #10
    Shiny Flame, 26 Dezember 2009
  11. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Sei froh dass Du diese Sexbeziehung hattest, ich denke sie hat Dir einiges beigebracht :zwinker:. Dass sie einige Jahre älter war wie Du ist absolut nicht schlimm und vielleicht sind Deine Freunde auch ein bischen eifersüchtig ? Abnormal bist Du sicher nicht.
     
    #11
    Orgasmusmaus, 27 Dezember 2009
  12. abd
    abd
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    23
    0
    2
    nicht angegeben
    Ohja, wenn ich ehrlich sein soll, ich kann es jedem nur empfehlen. Beigebracht hat sie mir vieles und der Sex war wie aus einer anderen Welt. :ashamed:
     
    #12
    abd, 27 Dezember 2009
  13. Poligirl89
    Sorgt für Gesprächsstoff
    37
    33
    0
    nicht angegeben
    ich bin 20... mein freund ist 39... bei uns funktioniert alles bestens und ich hatte nochnie einen so einfühlsamen mann an meiner seite und trotz seined alters spriesst er voll ideen un verrückter aktionen.. ich bereue nichts !!! :smile:) also leute traut euch u schreckt nicht vor irgendwelchen zahlen zurück !!
     
    #13
    Poligirl89, 28 Dezember 2009
  14. User 40590
    User 40590 (37)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    198
    655
    in einer Beziehung
    Alter ist für mich auch eigentlich nur eine Zahl, dennoch geht bei mir - auch wenn es gesetzlich kein Problem ist - unter 18 gar nichts. Ist noch nicht lang her, als ich den Verführungsversuch einer 16 jährigen irgendwann freundlich aber bestimmt unterbinden musste.

    Nach oben hin hab ich keine feste Grenze, da machts eher die Optik :grin:
     
    #14
    User 40590, 29 Dezember 2009
  15. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Hm also mit nem 25 Jährigen würde das noch gehn aber älter dann auch nicht mehr.
     
    #15
    Party_Girl, 29 Dezember 2009
  16. abd
    abd
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    23
    0
    2
    nicht angegeben
    Wobei ich finde, dass bei diesem Thema auch eine regelrechte Hysterie herrscht. Es wird als schlimmstes Verbrechen überhaupt angesehen, ein Kind zu missbrauchen.....ich finde es nicht schlimmer, als das Gleiche einem Erwachsenen anzutun. Es gibt viele Verbrechen, die meiner Meinung nach genauso schlimm sind und noch schlimmer.

    Mich würde da z.B. das hier als Beispiel interessieren:
    12-Jähriger verführte 42-Jährige - 8. Bezirk, Josefstadt - Wien - News - vienna.at

    Ok, sie ist nicht besonders hart bestraft worden , aber ich frage mich, warum sie es überhaupt wurde. Es ging von IHM aus und man kann nicht behaupten, in dem Alter hätte man keine Sexualität. Auch dass er nicht wusste, welche Folgen das hatte oder dass er nun einen schweren Schaden hätte haben können....was sollen das in diesem Fall denn für Folgen sein und was für ein Schaden....dass er einen Orgasmus hatte?
    Dann die Aussage von dem Richter, sie hätte das Kind schlagen sollen......schlagen wäre für den Jungen also weniger schädlich als Sex gewesen? Das zeigt für mich, dass das Ganze manchmal auch übertrieben hochgepusht wird, indem man einfach mit der Keule auf alles schlägt, was auch nur ansatzweise in diese Richtung geht.
     
    #16
    abd, 30 Dezember 2009
  17. Nadimaus1993
    Benutzer gesperrt
    8
    0
    0
    Single
    Der Altersunterschied ist total egal! Wo die liebe eben hinfällt. Und wenn nur um Sex geht, ist es noch mehr egal. man muss sich doch nur anziehend finden. Ich hatte schon mit einem 36 jährigen Sex, na und? Er sah einfach geil aus.
     
    #17
    Nadimaus1993, 30 Dezember 2009
  18. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Weil es strafbar ist, ganz einfach.
    Wenn ich besoffen Auto fahre werde ich auch bestraft, selbst wenn ich niemandem geschadet habe.
     
    #18
    User 52655, 30 Dezember 2009
  19. abd
    abd
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    23
    0
    2
    nicht angegeben
    Ich verstehe, was du meinst, aber das ist für mich ein Äpfel/Birnen-Vergleich.

    Sex zu haben und Auto fahren sind ja wohl 2 Dinge, die nicht mal im Entferntesten etwas miteinander zu tun haben.
     
    #19
    abd, 30 Dezember 2009
  20. Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.379
    198
    623
    Single
    Sie wurde bestraft, weil Sex mit einem Kind in diesem Alter strafbar ist. Irgendwo müssen ja Grenzen gezogen werden, so dass Sex mit einer Person erst dann erlaubt ist, wenn sie ein bestimmtes Mindestalter erreicht hat.

    Auch wenn der 12-Jährige durch diese Sache keinen Schaden genommen hat, so verstehe ich nicht, warum man diese Sache hier gegenüber dem umgekehrten Fall zu verharmlosen versucht. Wäre nämlich der Mann 42 und das Mädchen 12 gewesen, so wäre der Fall vielleicht nicht so ungewöhnlich erschienen, nur würde ihn hier jeder ganz entsetzt als Kinderschänder beschimpfen, der dem jungen Mädchen Schaden zugefügt hat.

    Nur weil in diesem Fall der Junge erst 12 ist und er es seiner Aussage nach gewollt hat, soll die Frau dabei straffrei bleiben? Ausserdem klingt schon die Überschrift sehr seltsam und unüblich, dass ein 12-Jähriger eine 30 Jahre ältere Frau verführt haben soll und sie zum Sex überredete. Das klingt so als wäre sie das unerfahrene Opfer, das sich nicht gegen die Avancen eines 12-jährigen Jungen zur Wehr setzen konnte, während er wie der gestandene und sexerfahrene Mann dargestellt wird, der die erwachsene Frau um den Finger gewickelt hat. Meiner Meinung nach hätte die Frau wissen müssen, dass es verboten ist sich mit einem 12-Jährigen einzulassen und es wäre deshalb auch ihre Aufgabe gewesen, als der deutlich älteren und mündigen Person, die notwendige Vernunft aufzubringen, um seinen Verführungsversuchen standzuhalten.
     
    #20
    Maxx, 30 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test