Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Spontaner" Pillenwechsel, nun Blutungen !?!

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von KrosseKrabbe, 11 März 2007.

  1. KrosseKrabbe
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    91
    0
    Verlobt
    Hi, ihr werdet bestimmt erst mal denken, warum in Gottes Namen ich spontan die Pille wechsel:tongue:
    Nun, wir waren letzte Woche kurz verreist, 4 Tage. Ich bin noch mitten in der Pilleneinnahme drin und mir ist aufgefallen, als ich den Koffer ausräumte, dass ich die Packung zuhause vergass > Horror!

    Meine Freundin, die mit dabei war, nimmt Belara oder wie dies heisst, ich nehme Valette. Sie meinte zu mir, ich solle einfach für die 3 Tage von ihr welche nehmen, die Wirkung wäre im Endeffekt dieselbe. Ich war zwar auch nicht begeistert, aber was hätte ich machen sollen ?! Ich dachte, es zählt nur die Verhütungswirkung und da war es mir egal, ob ich vielleicht Hautprobleme bekomme oder ähnliches. Ich nahm also die Tage ihre Pille und dann bekam ich plötzlich Blutungen, jedoch leichte.

    Meine Frage : hängt dies nur mit dem Wechsel zusammen ??
    Kann ich jetzt bedenkenlos wieder mein normales Präparat nehmen ? Oder sollte ich meine Gynä. um Rat fragen ?:ratlos:
     
    #1
    KrosseKrabbe, 11 März 2007
  2. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Öhm also normal kann man da nicht einfach so "wechseln", mitten im Zyklus!:ratlos: Es sei denn, Valette und Belara haben auf Mikrogramm genau gleiche Wirkstoffe! Was ich allerdings nicht glaub... Hast du denn seit dem "Wechsel" Sex gehabt?
     
    #2
    tierchen, 11 März 2007
  3. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Eigentlich dürfte das kein Problem sein.
    0,03 mg Ethinylestradiol bei der Valette, 0,03 mg Ethinylestradiol bei der Belara. Die Östrogendosierung ist exakt gleich, und das Östrogen ist fürs Verhindern eines Eisprungs zuständig. Passieren dürfte da nichts, auch nicht, wenn du nach den 3 Tagen wieder zusückwechselst. Die Blutungen sind offensichtlich durch die Veränderung des Gestagens hevorgerufen worden, da die Belara Chlormadinonacetat enthält, die Valette aber Dienogest.
    Die Blutungen werden eventuell auch nach dem Zurückwechseln bleiben, aber damit musst du dann halt leben :grin:

    PS: Mitten im Zyklus wechseln ist kein wirkliches Problem, die Nachfolgepille gleich statt einer Pause dranzuhängen ist ja z.B. auch die sicherste Wechselmethode. Mitten in der Packung ist natürlich suboptimal.
     
    #3
    Numina, 11 März 2007
  4. Larissa333
    Gast
    0
    edit
     
    #4
    Larissa333, 11 März 2007
  5. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ok wieder was dazu gelernt :smile:

    Dachte Valette wär höher dosiert:geknickt:
     
    #5
    tierchen, 11 März 2007
  6. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Dass man es nicht unbedingt so machen sollte sieht man ja an den Blutungen :grin:
    Empfehlen würd ichs auch niemandem, dann besser den Streifen zuerst zuende nehmen. :zwinker:
     
    #6
    Numina, 11 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Spontaner Pillenwechsel Blutungen
CreamyVanilla
Aufklärung & Verhütung Forum
23 April 2016
4 Antworten
anil94
Aufklärung & Verhütung Forum
18 Februar 2016
10 Antworten
kleene nana
Aufklärung & Verhütung Forum
5 Mai 2006
5 Antworten