Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sprachprobleme, wie anpacken`?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Ostwestfale, 6 August 2007.

  1. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey zusammen.
    Ich habe ein Sprachproblem,
    ich rede schnell und undeutlich.
    Daher ist es auch im Beufsleben für mich doof und im sozialen eh.
    Jeder muß nachfragen weil er es nicht verstanden hat und muß sich stark auf mich konzentrieren.
    Das nervt natürlich jeden, was ich nachvollziehen kann.
    Ich wollte auch angreifen,
    erste Behandlung beim Logopäden kam.
    Schön und gut, half ein paar Tage nach Abschluss und es rutschte alles wieder ab.
    Zweite Behandlung beim neuen Logopäden, anderer Ansatz.
    Auch genau so, in den Stunden gings wunderbar und danach wieder abrutschen.
    Dann habe ich Meditation probiert, aber das hilft bei meiner Sprache nicht.
    Und bald ist die Ausbildung zu Ende,
    da muß ich gucken wo ich bleibe und meine Sprache behindert mich.
    Problem ist halt auch, dass ich sozial echt einsam bin und das auch kacke finde wenn mich Leute nicht verstehen.
    Also,
    habt ihr Ideen/Vorschläge wo man noch angreifen könnte oder sollte?
    Ich bin für jeden Tip offen, denn defensiv rumjammern bringt nichts, also muß man offensiv angreifen.



    Gruß
     
    #1
    Ostwestfale, 6 August 2007
  2. Vickie
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    101
    0
    vergeben und glücklich
    du musst lernen dich auf deine sprache zu konzentrieren.
    sag den leuten,das sie dir bescheid geben sollen wenn du wieder zu undeutlich und/oder schnell sprichst.
    das ist ein gutes training,und bald muss dich keiner mehr dran erinnern ,das du langsamer sprechen musst etc.
    alles ist ja eigentlich ne gewöhnungssache:zwinker:
     
    #2
    Vickie, 6 August 2007
  3. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey Vickie.
    Das höre ich leider oft.
    Und ja, es bringt nicht wirklich was.
    Denn wenn ich mich zu 100 % auf meine Aussprache konzentriere wird sie zwar besser, aber die Ausdrucksweise läßt nach.
    Das fand mein Chef sehr daneben und hat sich damals stark beschwert.
    Ich arbeite im Bankengewerbe und es ist halt schwierig sich zu 100 % auf Aussprache zu konzentrieren und dann noch zu formulieren.
    Wenn ich vorher weiß was ich sagen will gehts noch,
    aber halt nicht wenn es spontan kommen muß ohne groß zu denken.


    Gruß
     
    #3
    Ostwestfale, 6 August 2007
  4. XhoShamaN
    XhoShamaN (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Hey, ich hab nen Mitstudenten, der genau das gleiche Problem hat. Er hat mir auch gesagt, ich solls ihm sagen, wenns nich geht :smile:

    Er hat genau das gesagt, was du geschrieben hast. Ich kam damals auf die Idee, er solle sich mal Kaugummis kaufen und sich darauf konzentrieren, sie schön langsam zu kauen - den Mund langsam bewegen sozusagen.

    Ich meine, ich hab weder ne Ausbildung noch ne ernstzunehmende Ahnung auf diesem Gebiet - aber mich dünkts,er hat sich doch merklich verbessert. Ob's auf die Kaugummis zurückzuführen ist, weiss ich nicht :smile:

    Ich würd sagen : Probiers mal aus!
     
    #4
    XhoShamaN, 7 August 2007
  5. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    wie siehts aus mit

    1.) sich selbst aufnehmen?
    2.) sich selbst filmen?
    3.) ein buch LAUT lesen?
    4.) ein-zwei sekunden warten, bevor man antwortet und dabei "nachdenklich" dreinschauen?
    5.) den logopäden wechseln?
     
    #5
    rough_rider, 7 August 2007
  6. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Deine Sprechstörung nennt sich doch Poltern oder???
    Wenn ambulante Therapien nichts bringen, wie wäre es dann mit ner Behandlung in ner Klinik. Die Programm sind intensiver haben höhere Erfolgsquoten und können oft besser in den Alltag übernommen werden.
     
    #6
    Tinkerbellw, 7 August 2007
  7. Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    911
    101
    2
    nicht angegeben
    Ich hatte mal ne Bekannte, die hatte das selbe Problem. Ist zum Logopäden gegangen...hat aber nichts geholfen. Irgendwann is ihr Arzt mal aufdie Idee gekommen, dass es wohl auch etwas mit ihrem Gehör nicht stimmte. Deswegen hat sie so undeutlich gesprochen. Weiß ja nicht ob das bei dir auch zutrifft.
     
    #7
    Chimaira25w, 7 August 2007
  8. Q-Fireball
    Q-Fireball (35)
    Meistens hier zu finden
    1.565
    133
    86
    in einer Beziehung
    @Chimaira25w
    Dann hat es doch schon was gebracht zum Logopäden zu gehen oder? :zwinker:
    @Ostwestfale
    Also ich finde die Idee erstmal nicht schlecht, besonders wenn man selber sich schon bemüht hat und es selber nicht in den Griff bekommt. Aber eins sollte dir klar sein das dauert sehr lang bis man sowas in Griff bekommt, aber ich denke es lohnt sich!
     
    #8
    Q-Fireball, 7 August 2007
  9. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey zusammen.
    Also erstmal danke für die vielen netten Antworten.
    @ Xho
    Ich höre oft,
    dass ich langsam sprechen soll.
    Aber das ist ne Qual wenn man schnell denkt und dann innerlich platzt.
    Geht nicht, haben auch mehrere Leute bestätigt leider.
    Das mit dem Kaugummi wäre ne Idee.
    @ rough
    Ich habe eine zeitlang jeden Abend laut gelesen.
    Filmen und aufnehmen wurde oft genug gemacht,
    Fehler wurden analysiert und es wurde dran gearbeitet.
    Nur ist es irgendwie nicht dauerhaft.
    Teils ist es bei den Aufnahmen auch besser,
    denn irgendwo scheint da eine psychische Komponente mitzuwirken.
    Aber halt kein Dauerzustand.
    Ich habe 2 Logopäden mit komplett verschiedenen Ansätzen hinter mir, beides leider erfolglos.
    Worauf soll ich beim dritten setzen?
    Ich sehe da leider keinen dauerhaften Erfolg.
    @ tinkerbell
    Richtig, poltern nennt man es zumeist.
    Weißt du wo es solche Kliniken gibt und wieviel die kosten?
    @ chimaira
    Ein kaputtes Ohr habe ich auch,
    allerdings kam das erst nach den Sprachproblemen und ist leider auch nur durch lange lange Zeit heilbar.
    Da kann kein Arzt helfen, so bitter es ist.
    @ Q-Fireball
    Es geht nicht darum, morgen "geheilt" zu sein.
    Kar ist es ein langer Prozess, aber wenn ich Erfolge sehe ist es das doch vollends wert.
    @ all
    Da meine Aussprache beim Logopäden teils gut war kommen auch psychologische Faktoren in Betracht denke ich.
    Würdet ihr dafür mal zum Psychologen gehen bzw. da beraten lassen?
    Momentan denke ich auch über einen Heilpraktiker nach,
    vielleicht sind da auch Möglichkeiten, oder?
    Was sind eure Meinungen?


    Gruß
     
    #9
    Ostwestfale, 7 August 2007
  10. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    #10
    Chris84, 7 August 2007
  11. *Lily*
    *Lily* (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    483
    103
    5
    nicht angegeben
    Ich kann mir schon vorstellen, dass es psychische Faktoren sein könnten.
    Ich hatte das früher mal, dass ich sehr schnell und undeutlich gesprochen hab. Besonders wenn ich mit fremden Leuten geredet hab, oder aufgeregt war. Vor ca. ein einhalb Jahren ist es dann plötzlich mal ganz schlimm gewesen und dann langsam wieder besser geworden. Jetzt ist es komischerweise ganz weg. Ich weiß aber nicht an was das genau lag. Aber ich schätze mal, dass es wegging, weil ich nicht mehr so viel angst habe etwas falsches zu sagen.
    Oder auch wegen dem Kaugummi kauen? Mir ist grad aufgefallen, dass ich früher nie Kaugummis gekaut hab und jetzt fast ständig kaue.
    Wer weiß, hängt wohl vieles mit dran.

    lg Lily
     
    #11
    *Lily*, 7 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten