Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sprachurlaub

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Angie77, 5 April 2005.

  1. Angie77
    Angie77 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    243
    101
    0
    nicht angegeben
    Mich würde mal interessieren, wer schon mal einen Sprachurlaub gemacht hat und ob das viel gebracht hat. Wo habt ihr sowas gebucht und war es sehr teuer?
    Für einige Tipps und Erfahrungen wäre ich dankbar. Überlege mir nämlich ob ich nicht mal nach England oder so fahren sollte um dort mein Englisch zu verbessern. Soll dann vor Ort ja glaube auch entsprechende Kurse geben. Kann mir nämlich gut vorstellen, dass einem so etwas sprachlich sehr viel weiter bringt. Man muss ja tagtäglich die Sprache (in diesem Fall Englisch) sprechen.

    Also, bin gespannt auf Eure Antworten :!:
     
    #1
    Angie77, 5 April 2005
  2. deBergerac
    deBergerac (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Ja, das war mit 13. Zwei Wochen in England (Weymouth). Untergebracht bei ner tollen Gastfamilie, morgens Sprachschule, nachmittags nettes Programm. Mir hat es viel Spaß gemacht. Ich hatte auch eigentlich ganz ordentliche Englischkenntnisse und konnte mit Wörterbuch auch richtig mich richtig mit denen unterhalten.
    Und es bringt auch in dieser kurzen Form einiges, denn man hat nicht die deutsche Klassenzimmeratmosphäre um sich und ist in guter Urlaubsstimmung und intensiv mit Muttersprachlern in Kontakt, das trainiert das Hörverständnis ungemein. Allerdings vergleichsweise teuer als normaler Urlaub.
     
    #2
    deBergerac, 5 April 2005
  3. blacktears
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    nicht angegeben
    ich hab auch einen sprachurlaub in england gemacht, der ging über 3 wochen.
    die orga heißt Christopher Hills School of English. Und ich war in Margate, eine kleine süße stadt :smile: War bei einer total lieben family, mit drei kleinen kindern, die haben mich auch super gut aufgenommen. hab leider keinen kontakt mehr zu denen, was ich ziemlich schade finde.
    Ich war 14 als ich den sprachurlaub gemacht habe.
    wir hatten dann morgens immer unterricht, da haben wir hauptsächlich die zeiten durchgenommen, aber es gab erstma nen test und dann wurde man in verschiedene klassen eingestuft.
    nachmittags hatten wir dann entweder programm oder waren halt bei unseren families. gab dann auch disco, und wir waren im kino und im musical, dreima in london...war also schon cool und gut organisiert.
    wie teuer das war weiß cih jetzt gar nich mehr, aber die Orga ist auf alle fälle gut und ihr geld wert :smile:
    Ist auf alle fälle interessant und hilfreich sowas mal zu machen

    lg
    blacktears
     
    #3
    blacktears, 6 April 2005
  4. stevechief
    stevechief (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    93
    5
    vergeben und glücklich
    war mit kompass sprachreisen des öfteren mehrwöchig in folkestone,kent - england.
    untergebracht in einer gastfamilie der organisation. kontakt haben wir mit denen seit über 8 jahren, ist einfach super da.

    bringt den meisten viel, ich kanns nicht beurteilen da ich generell viel im ausland bin und generell viel englisch sprechen muss. daher hab ich da keine probleme...

    ist trotzdem zum empfehlen
     
    #4
    stevechief, 6 April 2005
  5. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich hab das zweimal gemacht.

    1. in Malta, zwei Wochen, da war ich 18. Hat nicht wirklich viel gebracht, die Zeit war einfach zu kurz. Wie viel das gekostet hat, weiss ich nicht mehr genau... Aber: Ist wirklich eine schöne Insel mit netten Leuten, wenn man etwas länger bleiben kann, ist es auf alle Fälle klasse.

    2. in Kalifornien, 2.5 Monate, da war ich 19, war gleich nach der Matura. Ich hatte nen Spitze Lehrer und hab unglaublich viel gelernt! Überhaupt war das alles dort der absolute Hammer... Gekostet hat mich das Ganze ein halbes Vermögen, so gute 8000€. Muss dazu aber sagen, dass ich wirklich ne Menge gemacht habe, viele Ausflüge unternommen habe, oft einkaufen war :smile:p) etc. und es mir an gar nichts gefehlt hat. Man kommt schon billiger weg, für die gleiche Zeit schätz ich mal so für Schule/Flug/Familie um die 4500€, aber eben, meistens will man ja auch noch leben, wenn man schon mal da ist :zwinker:

    Ich war beide Male mit IST Sprachreisen weg, die sind wirklich sehr gut, kompetent und bemüht. Kann ich nur empfehlen (www.ist-sprachreisen.de)
     
    #5
    Dawn13, 6 April 2005
  6. Janina
    Janina (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    221
    101
    0
    nicht angegeben
    War in Australien (Brisbane) für drei Monate. Hatte jeden Tag von 8.00 bis ca. 15.00 Unterricht (Schule: Australian College of English). Vormittags mit der Klasse, wo man eingestuft wurde, am Nachmittag nach Wahl (z.B. Business-English, DVD-Club oder auch Selbststudium..). Wohnte bei einer Gastfamilie, was ich sehr empfehlenswert finde, hab da auch vom sprachlichen sehr viel dazu gelernt. Die Schule hatte dann auch nen Freizeitclub, wo auch super Wochenendtrips angeboten wurden.

    Habs mir in den drei Monaten auch gut gehn lassen und ca. € 10.000 ausgegeben... die Ausflüge sind halt nicht kostenlos, aber es lohnt sich auf jedenfall, man kommt ja schließlich auch nicht jeden Tag da unten vorbei :tongue:
     
    #6
    Janina, 6 April 2005
  7. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich war letztes Jahr in den Sommerferien drei Wochen in Montpellier (Südfrankreich). Gut, dabei gehts jetzt um Französisch, aber du fragst ja auch nach Sprachkursen allgemein...
    Jedenfalls hatte man da von Montag bis Freitag morgens von 8 bis 13 Uhr etwa Unterricht; und zweimal die Woche noch nachmittags.
    Ansonsten gabs auch Programm, Ausflüge etc.
    Wohnen konnte man in einer Gastfamilie (hab ich) oder im Wohnheim.

    Der Unterricht an sich hat eigentlich eher weniger gebracht, weil man eben doch noch viel deutsch redet, wenn man mit anderen Deutschen zusammen ist. Was mir mehr gebracht hat, war innerhalb der Gastfamilie zu reden. Das stärkt vor allem einfach das Selbstvertrauen, einfach mal drauf los zu plappern.

    Gekostet hat das ganze etwa 1500€.
     
    #7
    Olga, 6 April 2005
  8. Serendipity84
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich war wie blacktears mit Christopher Hills in Margate (England), allerdings nur zwei Wochen. Ich war Ende der 11. Klasse dort, also mit 17.

    Mir hat es aus sprachlicher Sicht nicht wirklich viel gebracht, im Unterricht wurde die Grammatik wiederholt, dass war schon nicht schlecht, aber bei mir war das Problem, dass ich mit meiner Gastfamilie ziemlich wenig zu tun hatte und dadurch auch wenig auf Englisch geredet habe. Wenn ich zuhause war war häufig von der Familie niemand da, ich hatte auch einen Schlüssel, und ich hab die eigentlich nur abundzu zum Essen gesehen.
    Das Programm für nachmittags und abends war auf jeden Fall gut organisiert und auch abwechslungsreich, wir waren zweimal in London, im Kino, snooker spielen, bisschen Kultur war auch dabei (Canterbury)... Aber während wir unterwegs waren haben wir Schüler eben immer deutsch miteinander geredet.

    Ich denke wenn man wirklich allein in einem fremden Land ist, als Au-Pair oder wenn man ein Praktikum macht, ist man sehr viel mehr darauf angewiesen die Sprache zu sprechen und lernt sie dadurch auch besser. Zwei Wochen waren bei mir auch zu kurz, um sich richtig in die Sprache reinzudenken.

    Preis weiß ich leider nicht mehr, aber du kannst dich ja mal auf der Homepage von Christopher Hills informieren, die können dir auch nen Katalog schicken.
     
    #8
    Serendipity84, 6 April 2005
  9. stevechief
    stevechief (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    93
    5
    vergeben und glücklich
    mit margate hast du keine gute wahl getroffen. gibt in der nähe wirklich schönere städte.
    und in canterbury bestimmt die cathedral beglotzt? schöön langweilig!

    hoffe du hast auch die schönen seiten an canterbury entdecken können ;-)

    stefan
     
    #9
    stevechief, 6 April 2005
  10. Serendipity84
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich war in den Pfingstferien, da haben die nur Margate angeboten. Und der Veranstalter war mir von ner Klassenkameradin empfohlen worden. Aber die Stadt ist wirklich nicht schön, das stimmt.

    Der Ausflug nach Canterbury war eigentlich ganz schön, klar haben wir die Kathedrale angeschaut, aber nicht nur.
     
    #10
    Serendipity84, 6 April 2005
  11. blacktears
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    nicht angegeben
    @ Angie77
    biste jetzt schon aufn geschmack gekommen?
    was ich auch empfehlen kann ist ein jahr als aupair , habe ich auch gemacht. in amerika. da kommt man zwar nich sooo unbedingt mit vielen gleichaltrigen amis in kontakt, sondern mehr mit familien...aber es ist trotzdem super und fürs sprechen hilft es auch.
     
    #11
    blacktears, 12 April 2005
  12. Angie77
    Angie77 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    243
    101
    0
    nicht angegeben
    Vielen Dank für die vielen Antworten!

    Au Pair ist für mich leider nicht möglich, da ich eine feste Arbeitsstelle habe und die auch behalten möchte. D.h. ich könnte nur im Urlaub weg. Also recht viel mehr als vier Wochen wird da nicht drin sein. Was mich allerdings doch abschreckt sind die teilweise hohen Kosten. Und dass es anscheinend doch erst mehr bringt, wenn man 2 Monate oder so im Ausland ist. Kann ich auch nachvollziehen, nur leider hab ich nicht so viel Zeit....

    Ich hab mir auf jeden Fall einige Infos und Adressen aus Euren Beiträgen geholt und werd mich mal im Internet schlau machen.

    MERCI! :zwinker:
     
    #12
    Angie77, 13 April 2005
  13. q:
    q: (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.757
    123
    1
    Verheiratet
    Habe ich und es war die beste Zeit meines Lebens! Gebucht habe ich hier in Zürich über eine Firma, die sich Sprachreisezentrale (SRZ) nennt. Die Schule, die sie in England im Protfolio haben ist sehr empfehlenswert. Dafür war meine Beraterin bei der SRZ höchst inkompetent und frech. Hat mich sogar aufn falschen Flug gebucht und erst noch jegliche Schuld abgestritten (ok, 95% aller Leute fahren nach der Schule sofort wieder nach hause, ich wollte aber noch reisen). Ich musste dann auf eigene Kosten nochmals ein Flugticket kaufen. Zum Glück gibts Easy-Jet :grin:. Das nächste mal, ich überlege mir einen Spanish Aufenthalt zu machen, lass ich mir von den Reisebüros Schulen empfehlen und buche dann selbst!


    Die Schule, die ich besucht hatte, gehört zur Study International Group und nennt sich Embassy CES. Die haben in allen englischen Sprachräumen Schulen. Und auch in England, wo ich war, Schulen an diversen Orten. Ich war in Brighton. Schöne Küstenstadt im Süden. Mit dem Zug doch nur eine knappe Stunde von London entfernt aber nicht sooooo riesig und chaotisch wie London, also überschaubar und auch zu Fuss bestens erschliessbar. Sehr viele internationale Studenten (unter anderem Südamerikanerinnen :gluecklic). Nettes Nachtleben - einige herrlich tolle Pubs und Konzerthallen!

    Ich war erst neulich wieder in London und habe auch einen Abstecher nach Brighton und an die Embassy gemacht. Die haben mich nach vier Jahren immer noch erkannt - okeeee, ich bin auch nicht ganz unauffällig.

    Hach...ich komm ins Schwärmen....

    Wenn du mehr wissen willst, kannst du mir eine PN schreiben.
     
    #13
    q:, 13 April 2005
  14. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich was mal mit 17 2 Wochen in England. Im Prinzip war die Idee schon nicht schlecht mit Gastfamilie und den halben Tag Schule. Das Problem waren nur die vielen anderen Deutschen mit den man den ganzen Tag zusammen war.
     
    #14
    mhel, 14 April 2005
  15. q:
    q: (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.757
    123
    1
    Verheiratet
    Da gibts nur eins: konsequent englisch zu sprechen; auch mit den Landsleuten.

    Ich war schoon zwei Wochen vor Beginn des Diplomkurses an der Schule, da gabs nur zwei Schweizer. Als der Kurs dann begann, waren in meiner Klasse von 15 Schülern, 7 Deutschschweizer. Aber ich habe vom ersten Augenblick an kein einziges Wort auf Deutsch mit denen gewechselt. Gut, einige haben dann gar nicht mehr geredet mit mir, aber ehrlich gesagt hat mich das bei denen nicht sonderlich traurig gemacht. Im Gegenteil. :grin:

    Aber ich sass manchmal auch Stunden mit Landsleuten im Pub, ohne dass auch nur ein einziges Wort auf Deutsch geflossen wäre! So muss man das machen!
     
    #15
    q:, 14 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sprachurlaub
Kleine Wolke
Umfrage-Forum Forum
27 März 2007
5 Antworten