Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    27 Mai 2009
    #1

    Ständig Müde

    Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass ich eigentlich total oft müde bin. Egal, ob ich 7-8h schlafe oder 10h ... ich bin total müde. Eisenmangel ist schon mal ausgeschlossen, hätte man ja auch am einfachsten ändern können. :geknickt: Ich hab auch mal im Internet geschaut - man soll viel trinken. Ich war noch nie jemand, der seine 2l am Tag schafft, aber war auch nie müde (so wie jetzt). Schwanger ist eigentlich auch auszuschließen. :smile:
    Bleibt natürlich noch Stress, aber den hab ich noch nicht. Gut, ich schreib nächste Woche eine Klausur - sonst schreib ich aber 1. immer um die 3 Klausuren/Woche und 2. muss ich die nicht mal bestehen (will ich natürlich, aber es wäre wenigstens nicht schlimm für's Studium, wenn ich nicht bestehe). Bachelor-Arbeit dauert auch noch bis Juli. Also ist ja eigentlich kein Stress da.

    Habt ihr vllt noch Ideen, woran es liegen und was man dagegen machen könnte?

    lg, Guzi
     
  • User 43919
    User 43919 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    103
    9
    Single
    27 Mai 2009
    #2
    Schilddrüsenunterfunktion.

    würde mal zum artz gehen und mich durchchecken lassen, ist wohl das einfachste :zwinker:
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    27 Mai 2009
    #3
    So plötzlich, von sozusagen einer Woche auf die andere? Wäre natürlich eine Möglichkeit, wäre ich als Kind/Jugendliche nicht behandelt worden (Tabletten für die Schilddrüse, damit sie nicht zu wenig arbeitet). Hatte noch nie Probleme mit der Schilddrüse und wenn ich beim Arzt bin, wurde eigentlich auch immer darauf geachtet. *mh*
    Jemand vllt noch andere Ideen?

    Edit: Ich hab nachgelesen, was noch Symptome wären bei einer Schilddrüsenunterfunktion. Die treffen alle nicht zu. Soll natürlich nichts heißen, aber spricht vllt eher nicht für diese These. Trotzdem aber danke für die Idee. :smile:
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    27 Mai 2009
    #4
    Eisenmangel.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    27 Mai 2009
    #5
    Das wurde schon ausgeschlossen :zwinker:

    Ich würde einfach mal zum Arzt gehen und ein großes Blutbild machen lassen!
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    27 Mai 2009
    #6
    Ich hab doch schon geschrieben, dass es Eisenmangel nicht sein kann. :zwinker:

    Wenn es sich nicht ändert, bleibt mir wohl nichts anderes übrig. Wobei wenn es was krankheitsbedingtes ist, was im Blut zu sehen ist, hätte man das doch eigentlich auch bei der Blutspende im Endeffekt rausgefunden und bei einer Krankheit mir ja mitgeteilt. (War nämlich vor kurzem erst Blut spenden.)
    Wenn ich wirklich zum Arzt muss, würd ich ja am liebsten zu meinem Hausarzt. Der ist aber nicht in meinem Studienort - könnte der mir die Ergebnisse auch am Telefon sagen?
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    27 Mai 2009
    #7
    Sauerstoff- und Bewegungsmangel wären jetzt noch die "einfachsten" Dinge, die mir einfallen. Außerdem kann es momentan auch am Wetter liegen. Das ist extrem wechselhaft und bringt dadurch deinen Kreislauf durcheinander.
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    27 Mai 2009
    #8
    Also wenn es Wetterfühligkeit sein sollte (was natürlich auch "gut" wär, da es dann nicht an mir liegt), dann hat mein Freund ja wieder einen Grund zu sagen, dass ich alt werde. :-D

    Bewegungsmangel ... ich bin jetzt nicht den ganzen Tag unterwegs, aber ich gehe in der Woche 20-30min von der Uni und treibe nebenbei ein bisschen Sport (nichts dolles, Muskelübungen und Yoga). Vllt sollt ich das etwas intensivieren. *mh*

    Wie würd ich den Sauerstoffmangel wegbekommen? Also in der Wohnung ist auf jeden Fall genug, wir lüften sehr häufig, da wir frische Luft wollen.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    27 Mai 2009
    #9
    Sorry, überlesen.

    Und wer hat den ausgeschlossen? Sag mir mal die letzten Eisenwerte (ich frage deshalb, weil ich genug Ärzte hatte, die meinten, dass das "ja eigentlich schon reichen müsste", mir Tabletten in die Hand gedrückt haben und meinten, damit seis dann schon gut - wars aber nie).
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    27 Mai 2009
    #10
    Ich selber kann es ausschließen. :zwinker: Schon allein wegen der Blutspende - wäre der Wert zu gering gewesen, hätte ich nicht spenden dürfen.
    Zudem gibt es Nebenwirkungen, wenn man Eisentabletten nimmt, obwohl der Körper keinen Eisenmangel hat.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    27 Mai 2009
    #11
    Tja, so was dachte ich mir schon, darum hab ich gefragt. Mir würde das als "Beweis" definitiv nicht reichen und ich würde das auf jeden Fall explizit nochmals überprüfen lassen. Und wegen ein paar Eisentabletten kriegt man nicht gleich ne Überdosierung, gegen die der Körper rebelliert - die Spanne an "guten Eisenwerten" ist enorm gross, Frauen sind oftmals sowieso an der unteren Grenze, da machen ein paar tief dosierte Eisentabletten um einen kleinen Mangel auszugleichen herzlich wenig Unterschied... Eisenmangel wäre nicht nur die einfachste, sondern auch naheliegendste Lösung und 100 andere Möglichkeiten durchzukauen, ohne diese erste und wichtigste "offiziell" auszuschliessen, bringt imho so ziemlich gar nichts, aber natürlich musst du das selbst wissen...
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    27 Mai 2009
    #12
    Naja, wenn man Eisentabletten nimmt, aber keine benötigt, zeigt einem der Körper das mit dunklem/schwarzem Stuhlgang. :zwinker: Mir würde das als Beweis schon ausreichen.
    Allerdings gehe ich sowieso mal zum Arzt, wenn es wirklich gar nicht besser wird - da wart ich 1. das Wetter die nächsten Tage ab und die Klausur. Bin danach ja bald zu Hause und könnte dann immer noch zum Hausarzt gehen. :smile:
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2009
    #13
    Das passiert auch, wenn du Eisentabletten gegen Eisenmangel nimmst. :zwinker:
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    28 Mai 2009
    #14
    Mmmh ... mein Arzt meinte damals zu mir, wenn das passiert, dann zeigt mir mein Körper damit, dass er so viel Eisen nicht verarbeiten kann (weil er es eben nicht braucht) und ich keine weiteren Eisentabletten nehmen soll.
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2009
    #15
    Es ist einfach eine natürliche Nebenwirkung durch das enthaltene Eisen, egal ob Mangel oder nicht. Das große Problem ist halt, dass der Stuhlgang extrem hart werden kann und damit Verstopfung verursacht. Da muss man dann abwägen, ob man jeden Tag eine Tablette nimmt, oder halt nur jeden zweiten. Letzteres würde ja auch schon reichen, wenn man nur einen geringen Eisenmangel hat.

    Bist du denn sehr blass im Gesicht? Das würde auch für einen Eisenmangel sprechen. Da sieht man dann nämlich immer aus, als würde man gleich tot umfallen.

    Achso, du könntest natürlich auch ein Vitaminpräparat erstmal nehmen, zb dieses A bis Zink. Da ist alles enthalten, was der Körper braucht.
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    28 Mai 2009
    #16
    Blass ja, weil ich noch keine Zeit hatte die Sonne zu genießen. :zwinker: Aber nicht so blass, dass man denken würde, dass ich gleich tot umfallen würde. Eben noch die normale Winterblässe.
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2009
    #17
    Ich meinte das blass, wenn es einem nicht gut geht, zb bei nem Schwindelanfall oder niedrigem Blutdruck. Die Blässe bekommt man auch nicht mit Sonne weg.

    Also ich würde an deiner Stelle erst noch mal das Wetter abwarten und sobald sich das stabilisiert hat und du immer noch müde bist, ein Blutbild machen lassen und ein Ultraschall der Schilddrüse wäre sicherlich auch nicht schlecht. Oft sind die Werte noch geradso im "Normbereich", was aber nicht bedeutet, dass dieser Normbereich auch auf dich zutrifft, deswegen nach Veränderungen an der SD schauen lassen (vergrößert, verkleinert, Knoten).
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    28 Mai 2009
    #18
    Ich weiß, welche Blässe du meinst. Aber die hab ich nicht.
    Ich werd wohl wirklich mal das Wetter abwarten müssen - bis vor 1h schien die Sonne, jetzt regnet es wie verrückt. :hmm:

    Kann ich ganz einfach zum Arzt gehen und ein Blutbild bzw. Ultraschall machen lassen oder muss ich da zuzahlen als normaler Kassenpatient? Was ja dann auch egal wäre, aber muss mich dann halt gleich drauf einstellen. :smile:
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.595
    248
    716
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2009
    #19
    hattest du in den letzten jahren evtl pfeiffersches drüsenfieber?

    oder schläfst du generell vielleicht zu lang? das können beides gründe sein für ständige müdigkeit an die man zuerst nicht so denkt.
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2009
    #20
    Wenn du sagst, dass du Beschwerden hast, also dass du ohne Grund ständig müde bist - obwohl du dich ausreichend an der frischen Luft bewegst und und und -, dann wird das die Krankenkasse übernehmen ohne Zuzahlung. Eventuell wird er dich sogar zu einem Internisten überweisen, was gar nicht so schlecht wäre, die haben bei solchen Dingen mehr Erfahrung.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste