Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ständige Angst, jemanden zu verlieren...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Black X Angel, 2 September 2008.

  1. Black X Angel
    Verbringt hier viel Zeit
    409
    103
    1
    in einer Beziehung
    Hallo ihr Lieben :smile:

    ich wollte mich einfach mal irgendwo nieder schreiben.

    Ich muss gestehen, dass ich außer dem Forum viel in irgendwelchen Chats rumhänge um da ein bissl mit anderen Menschen zu schreiben.

    So lernte ich vor einem halben Jahr eine sehr nette Person kennen. Wir verstanden uns mit der Zeit immer mehr. Irgendwann ging es über ständiges SMS-Schreiben über. Ich glaube, wir schreiben heute mind 20 SMS pro Tag. Im Urlaub hab ich dafür, glaub ich, 100 Euro verschrieben, nur damit wir im Kontakt bleiben :schuechte Einmal stand diese wunderbare Freundschaft fast vor dem Ende, weil mein damaliger Freund mir immer gesagt hat, ich soll doch mit ihm den Kontakt abbrechen. Jedoch hat die Freundschaft damals gesiegt und ich hab ihn glücklicherweiße doch nicht verloren. Schon zu der Zeit wollte ich ihn eigentlich nicht umbedingt hergeben, weil uns doch schon sehr viel verband.

    Ende August haben wir uns dann endlich mal gesehen. Ich bin extra für ihn knapp 500 km gefahren, weil ich diese wundervolle Person einfach mal sehen wollte. Wir haben sehr viel zusammen unternommen und wir kamen uns auch abends immer sehr nah. Wir kuschelten jeden Abend bis in die späten Stunden. Ich hab es einfach nur genossen, einfach mal wieder fest in die Arme genommen zu werden. Wir klebten förmlich aneinander, haben uns nie gestritten oder sonst was.

    Leider kam auch der Tag, an dem ich mich von ihm trennen musste. Seitdem habe ich jeden Tag tierische Angst, ihn einfach so zu verlieren, weil ihm vielleicht etwas an mir nicht gepasst hat. Dabei sind meine Ängste rein theoetisch echt unbegründet :geknickt: Er selbst sagte mir danach, dass er sogar Gefühle für mich hat und dass er mich irgendwie/wann mal wieder sehen möchte. Mir geht es förmlich genauso. Aber diese Ängste ziehen mich trotzdem innerlich immer ziemlich runter. Er ist mir total ans Herz gewachsen und ich kann mir absolut nicht vorstellen, ihn her zu geben. Ich weiß auch zusätzlich nicht, wie ich mit meinen Gefühlen zu ihm umgehen soll und kann. Ich mag nichts falsch machen. Ihn zu verlieren, meine Güte das würde mich wieder so dermaßen in den Dreck ziehen :kopfschue Nochmal ein derber Verlust würde mich komplett fertig machen.

    Ich denke, meine Ängste kommen durch meinen ExFreund, den ich von jetzt auf gleich einfach so verloren hab. Bis heute kenn ich nicht die wirklichen Gründe, warum er mich damals wirklich verlassen hat. Teilweiße frage ich mich noch heute, warum er mich tatsächlich verlassen hat. Seine Erklärungen erschienen mir damals als reine Lügen.

    In meinem Herzen ist alles ziemlich grausam. Es gibt mir Ängste an, obwohl ich sie im Kopf überhaupt nicht nachvollziehen kann. Er will mich ja auch nicht verlieren, erst vor knapp 10 Minuten bestätigte er es mir wieder deutlich :drool:
    Geredet hab ich mit ihm darüber noch nicht wirklich, den ich will nicht, dass er das alles vielleicht in den falschen Hals kriegt und dann einen Rückzieher macht. Das ist doch alles bekloppt :cry:

    Habt ihr auch schon Erfahrungen mit sowas gemacht?
    Ist es normal?
     
    #1
    Black X Angel, 2 September 2008
  2. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Die Frage die sich mir zunächst mal aufdrängt ist ob du mit deinem Freund noch zusammen bist. Falls ja, solltest du diese Beziehung vielleicht mal überdenken, wenn du so große Gefühle für einen anderen Mann hast . . .

    Ansonsten finde ich, dass Verlustängste normal sind, aber du solltest dir davon nicht alles vermiesen lassen. Man kann wohl nicht viel tun außer eventuell doch mit ihm darüber reden und sich klip und klar sagen lassen, dass man keine Angst haben muss ( hat mir manchmal geholfen ) oder einfach versuchen den Kopf siegen zu lassen. Denn eine 100%ige Garantie wird dir niemals jemand geben können und du weißt nicht wie es kommen wird. Also ist es viel vernünftiger und für alle Beteiligten einfacher, wenn du einfach den Augenblick zu genießen versuchst.
     
    #2
    Película Muda, 2 September 2008
  3. Black X Angel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    409
    103
    1
    in einer Beziehung
    Nein ich bin in keiner festen Beziehung. Die Sache mit ihm hat sich ja bereits Anfang Juni erledigt.

    Ansonsten lasse ich ihn ja nicht direkt an meinen Ängsten teilhaben, weil er ja nicht darunter leiden soll. Und sonst versuche ich ja, diese Ängste mal halbwegs bei Seite zu schieben. Aber das ganze scheint wohl nicht so einfach zu sein.
     
    #3
    Black X Angel, 2 September 2008
  4. it's me
    it's me (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    Das klingt doch eher nach "Verknallt" als nach "Freundschaft". Deshalb solltest Du lieber mit Gedanken anfangen, wie Du ihn gewinnen kannst... davon rücken die Gedanken, ihn verlieren zu können, auch etwas in den Hintergrund.

    Und ja, Verlustängste gegenüber einem lieben Menschen sind ganz normal. Es wäre auch schlimm, wenn das nicht so wäre.
     
    #4
    it's me, 2 September 2008
  5. Black X Angel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    409
    103
    1
    in einer Beziehung
    Es wäre für mich tatsächlich vorstellbar, mehr als nur Freundschaft aufzubauen. Jedoch wird es nicht umbedingt einfach werden, weil uns ja doch mehrere Kilometer trennen :geknickt:
     
    #5
    Black X Angel, 3 September 2008
  6. just-a-dreamer
    Verbringt hier viel Zeit
    209
    103
    7
    in einer Beziehung
    Ich hab auch Verlustängste. Wenn ich daran denke dass meine Freundin, die ja erst 16 ist, irgendwann Schluss macht oder einen anderen hat, bringt mich das sehr weit runter.
    Aber ich habe gelernt mit den Schmerzen umzugehen.
    Erst kommt der Schmerz dann die Aggression und dann die Wut. Daraus entsteht Energie. Das gibt mir Antrieb.
    Ich muss mich auch von meiner Freundin unabhängig machen, weil ich eben nie von jemanden verlangen kann, dass er ewig mit mir zusammen lebt.
    Die anderen Verlustängste sind jemand durch eine Krankheit oder einen Unfall zu verlieren.
    Aber es kommt drauf an den Moment zu geniessen, es könnte ja einen selber genauso treffen, dass man sich in jemand anderes verliebt oder durch einen Krankheit sterben muss.

    Aber ich glaube trotzdem an die eine große Liebe, bei der beide genau wissen, dass sie nur ihren Partner wollen.
    Das klingt zwar naiv und ist eher selten der Fall, aber wer wünscht sich das schon nicht, einen Partner zu haben dem man einfach blind vertraut.
     
    #6
    just-a-dreamer, 3 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ständige Angst jemanden
Kugyotenshi
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 März 2014
5 Antworten
schuichi
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 März 2014
12 Antworten
speziboy
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Januar 2014
45 Antworten