Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ständige Magenprobleme

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von ~VaDa~, 28 Januar 2005.

  1. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Hi ihr!

    Mein Problem kann man ja schon aus dem Titel entnehmen:
    Ich hab ständig Probleme mit meinem Magen und ich weiss absolut nicht,woher das kommt.
    Ich hab dann so Tage,wo mir dann schlecht ist,hab dann teilweise auch Durchfall.
    Vor Weihnachten hatte ich diese fiese Magen-Darm Grippe,da war es dann ganz schlimm.
    Meist tritt das Ganze auch auf,wenn ich in Stress Situationen komme,denn momentan siehts bei mir so aus,dass ich eine Bronchitis hinter mir hab,meine Cousine gestorben ist,zuhause Ärger war und mit meinem Freund gab es auch einige Probleme auszutragen.

    Das Ganze tritt aber nicht immer in solchen Situationen auf,manchmal auch einfach nur,wenn ich irgendwo hingehen will oder einfach nur so.

    An was kann das liegen?
    Kennt jemand das auch oder hat sowas auch?
    Was kann man dagegen tun?
    Denn langsam nervt es mich ganz schön,wenn mir fast jede Woche immer irgendwie schlecht,etc. ist. :geknickt:
     
    #1
    ~VaDa~, 28 Januar 2005
  2. ChaosEnte
    ChaosEnte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Warst du mal beim Arzt und hast alles untersuchen lassen?

    Klingt aber für mich eher nach Reizmagen, und nicht nach organischer Ursache.
    Da hilft am besten eine Anti-Stress-Therapie denk ich mal...

    Kuck ma hier...
    http://www.medizinfo.de/gastro/reizmagen.shtml

    oder such bei google nach reizmagen , da findest du relativ viel

    Wünsch dir gute Besserung :zwinker:
     
    #2
    ChaosEnte, 28 Januar 2005
  3. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Nein war ich bisher nicht,weil ich Angst davor hab,aber ich denke,das ich das bald mal tun sollte.

    Danke für den link,hört sich ganz nach dem an,was ich habe und danke für die Gute Besserung´s Wünsche :smile:
     
    #3
    ~VaDa~, 28 Januar 2005
  4. Dreamerin
    Gast
    0
    Der Spruch "Das schlägt mir auf den Magen" kommt nicht von ungefähr... :geknickt:
     
    #4
    Dreamerin, 28 Januar 2005
  5. kenny21
    Gast
    0
    also ich würde mal zum arzt gehn, hatte auch schon sowas und das wird net einfach so besser.... lieber die untersuchung, auch wenns bis zu ner magenspieglung kommt, über sich ergehn lassen und dann wissen was mit einem los is als die ständigen probleme mitm magen die dir wenn du ehrlich bist eh schon zuviel verderben, man wird eingeschränkt, man fühlt sich unwohl wenn man ausm haus geht...
    also ab zum arzt, schlimmer wirds davon bestimmt net

    schonmal gute besserung
     
    #5
    kenny21, 28 Januar 2005
  6. raikker
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Single
    Du, ich kenn das. Bei mir haben diese Probleme ende Juli angefangen und ich konnt mir am Anfang auch nicht erklären, wo das her kommen könnte. Also ein paar Mal zum Arzt gerannt, also alles mögliche verschrieben bekommen und... Mitte September war ich bei der Magenspiegelung und es hat sich herausgestellt, dass ich ne "Magenverkrümmung" habe. Das ist sowas ähnliches wie ein Reizmagen. Seit dem nehm ich son Mittel, mit dem gehts viel besser, aber es vergeht zumindest bei mir nur sehr langsam... Jo, ich hatte auch recht viel Stess in der Zeit und bin auch noch viel vorm Computer gehockt, also nix zum Stessabbau getan und irgend wann wars dann zuviel..
     
    #6
    raikker, 28 Januar 2005
  7. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Dann werd ich mich wohl mal dazu durchringen müssen,aber ich hab einfach so Angst vor dieser Magenspieglung,etc. :geknickt:

    Mitterweile ist es auch echt eine Einschränkung geworden,wenn es einem dann plötzlich schlecht ist,weil es vergeht einem dann ja sofort die Lust an allem.

    Ach,wiso hat man sowas nur?! :flennen:
     
    #7
    ~VaDa~, 28 Januar 2005
  8. GentlemanDriver
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    Single
    Also "Reizmagen" und "Reizdarm" sind von der Pharmaindustrie erfundene "Krankheiten" die es nicht gibt. Magen oder Darmbeschwerden haben immer eine Ursache. Als erstes gehst du zum Arzt und lässt abklären, daß alles in Ordnung ist. Aber du lässt dich keinesfalls mit einem Medikament zur Säureregulierung nach hause schicken nach dem Motto "Nehmen sie das mal und dann wird das schon wieder!" oder "Wenn das nicht hilft, kommen sie in einer Woche nochmal wieder!". Findet der Hausarzt bzw. Internist die Ursache nicht, ist diese wahrscheinlich psychosomatisch (also Stress- bzw. Sorgenbedingt). Keine Panik, das lässt sich am leichtesten von allen Ursachen beheben!
     
    #8
    GentlemanDriver, 28 Januar 2005
  9. Zora04
    Gast
    0
    dass eine psychosomatische Ursache am leichtesten zu behandeln wäre, bezweifle ich ... Ich habe selbst psychosomatische Probleme mit Schmerzen und sowas wegzubekommen ist extrem langwierig und aufwendig!!!
     
    #9
    Zora04, 28 Januar 2005
  10. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    Dann geht es dir noch nicht wirklich schlecht, denn dann gehst du von alleine.

    Ansonsten kann ich dir leider nicht weiterhelfen, außer dir vielleicht zu empfehlen, obigem Zustand zuvor zu kommen ;-)
     
    #10
    chrith, 28 Januar 2005
  11. ChaosEnte
    ChaosEnte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ GentlemanDriver

    Wie meinst du das, dass Reizmagen bzw. Reizdarm nur erfunden sind?
    Du widersprichst dir doch selbst, wenn du meinst bei keiner organischen Ursache, sind die Beschwerden stressbedingt?! Das is dann meines Erachtens ein Reizmagensyndrom :zwinker:
    Oder versteh ich dich jetzt falsch?
     
    #11
    ChaosEnte, 28 Januar 2005
  12. GentlemanDriver
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    Single
    Ganz falsch liegst du nicht, aber der Teufel steckt im Detail. Die
    Symptome
    "Reizmagen" bzw. "Reizdarm" werden von der Pharmaindustrie als Krankheiten bezeichnet und es werden Medikamente dagegen verkauft. Das ist eine tolle Idee und ich würde das an deren Stelle auch so machen. Was gibt es besseres als Medikamente für vermeintliche Krankheiten zu verkaufen, die es nicht gibt :link:! Tatsächlich sind diese als "Reizdarm" bzw. "Reizmagen" bezeichneten Erscheinungen aber Symptome, deren Ursache diagnostiziert werden muss. Entweder ist diese Ursache organischer Natur oder psychosomatischer Natur. Eine psychosomatische Ursache lässt sich u.U. leicht beseitigen, wenn sie klar eingegrenzt werden kann (z.B. finanzielle Sorgen, Existenzangst, Stress bei der Arbeit, Sorge um den Arbeitsplatz, Prüfungsstress, Mobbing, Konflikte in der Familie, Probleme in der Beziehung, Flugangst etc.).

    @Zora

    Bist du in Therapie? Beim Psychologen?
     
    #12
    GentlemanDriver, 28 Januar 2005
  13. ChaosEnte
    ChaosEnte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hab noch nie gehört, dass es gegen Reizmagen "richtige" Medikamente gibt, dachte immer dass kann nur durch Streßbekämpfung, Entspannungstechniken etc behandelt werden?!
    Und irgendwo muss man dem Kind ja auch einen Namen geben :zwinker:

    Naja man lernt nie aus :zwinker:
     
    #13
    ChaosEnte, 28 Januar 2005
  14. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    @GentlemanDriver: woher hast du deine informationen, gibt es abhandlungen, studien darüber? schickst du mir ne pn darüber bitte?

    @Vada: ich kann dir gut nachfühlen. ich habe auch ständige probleme mit dem thema. ich bekomme von allem bauchweh. hitze, kälte, stress, bestimmtes essen, menstruation, angst...alles was man sich auch nur vorstellen kann. in schlechten zeiten hab ich jeden tag zumindest kurzzeitig für eine halbe stunde bauchweh. durchfälle und übelkeit kommen auch dazu, aber nicht immer. ich habe das seit ca. 5 jahren richtig fühlbar und regelmäßig, die generelle überempfindlichkeit schon seit ca. 10 jahren. beim arzt war ich schon, habe fast alles untersuchen lassen, aber als er eine darmspiegelung vorschlug, hab ich nen rückzieher gemacht. das ist einfach zu grausam. die anderen tests haben natürlich überhaupt nichts ergeben.

    und weil ich das alles erlebt habe, weiß ich auch, dass dir nichts helfen wird, was du selber tun könntest. wenn du es nicht einfach ertragen willst, dann musst du zum doktor gehn. das sagt gerade die richtige, ich weiß. aber ich bekomme gerade jetzt im winter fast täglich die quittung für meine feigheit, auch wenn es nur ein grummeln ist.
     
    #14
    klärchen, 28 Januar 2005
  15. El Hombre
    Gast
    0
    Keine Angst, ist halb so schlimm. Hatte mir vorher auch fast in die Hosen gemacht. Tut nicht weh oder so. Ist halt ein bissl unangenehm. Ich würds auf jeden Fall ohne Bedenken wieder tun.

    Ich hatte ne Magenschleimhautentzündung. Die Symptome waren in etwa die gleichen wie Du sie hast. Muss aber nicht. Mein Hausarzt tippte auf den Helicobacter (richtig geschrieben?). Die Gewebeprobe war dann aber negativ.
    Zeitgleich hatte/habe ich ein dauerndes Zwicken im Gedärme. Am Übergang vom Dünndarm zum Dickdarm. Wurde bei der Spiegelung aber nix entdeckt.
    Fazit: Reizdarm!

    Der Auslöser von dem ganzen Dingens war Ärger im Job, bei dem ich fast meinen Job verloren hätte.
    Also an dem Spruch "...blablabla geht durch den Magen." ist auf jeden Fall was daran.

    Ich kann Dir eigentlich nur raten einen Internisten aufzusuchen und von dem Untersuchen zu lassen. Es können durch solche Sachen sehr ernsthafte Magen/Darm-Krankheiten entstehen.
     
    #15
    El Hombre, 28 Januar 2005
  16. raikker
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Single
    Magenspiegelung ist wirklich keine große Sache und davor braucht man auch keine Angst haben. Du kannst es auch mit Nakose nehmen, dann kriegst du davon gar nix mit und es tut dir auch hinterher nichts weh. Also vor ner Magenspiegelung braucht man wirklich keine Angst haben.
     
    #16
    raikker, 28 Januar 2005
  17. Zora04
    Gast
    0
    @Gentleman Driver: Ja, bin ich... allerdings bei einer Psychotherapeutin, da es eher um einen Ansatz in Richtung verhaltenstherapie (statt tiefenpsychologischer Ansätze) geht...
     
    #17
    Zora04, 28 Januar 2005
  18. Damasus
    Gast
    0
    Es ist schlichtweg falsch, was du da schreibst. Erstmals wurde im Jahr 2000 ein Medikament gegen Reizdarm in den USA zugelassen, vorher gab es KEIN einziges. Doch das Reizdarmsyndrom, ist schon seit Ewigkeiten bekannt.

    Aber klar, die Pharmakonzerne haben eine Krankheit erfunden, für die es kein Medikament gab. :rolleyes2

    Das wäre ja absolut sinnlos, als würde man das Fernsehen erfinden, aber keine TV-Geräte.

    Von welchen Medis redest du? Ein Säureblocker bzw. Protonenpumpenhemmer, verschreibt kein Arzt bei diagnostiziertem Reizmagen oder Reizdarm.

    Zuerst meinst du, es gibt Reizmagen und Reizdarm nicht. Aber jetzt schreibst du, die Symptone können eine organische Ursachen haben. Genau DAS ist ja ein Reizmagen oder ein Reizdarm, Magen und Darm SIND Organe.

    Aber das Beste ist, dass du schreibst, etwaige psychosomatische Ursachen können "leicht" beseitigt werden, wenn man sie herauskristallisieren kann. Ja klar! :rolleyes2

    Geldsorgen sind wirklich kein Problem, wieso auch? Man kann ja zur Bank und sich einen zinslosen Kredit geben lassen, der wird eigentlich immer bewilligt. Oft muss man ihn nicht einmal zurückzahlen. Und hat die Bank zu, liegt das Geld ja bekanntlich auf der Strasse

    Probleme die die Arbeit betreffen, sind noch viel einfacher zu lösen. Chefs sind immer toll, die Kollegen stets nett und freundlich, der Lohn grundsätzlich üppig und sollte dies mal nicht der Fall sein, kann man ja immer noch den Job wechseln. Es hat ja so viele offene Stellen, da kann man unter 1000en wählen.

    Ungemach in der Familie ist eine Erfindung der Bild-Zeitung, denn so kann die regelmässig über Familiendramen berichten. An deren Stelle, würde ich das auch so machen.

    Auch Flugangst ist einfach lächerlich. Welcher Mensch kann schon fliegen?
     
    #18
    Damasus, 29 Januar 2005
  19. GentlemanDriver
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    Single
    @Damasus

    Lesen und Verstehen sind eben doch zwei Paar Schuhe!
    Natürlich sind die als "Reizmagen" und "Reizdarm" bekannten Symptome nicht erst seit gestern bekannt. Relativ neu ist hingegen die Definition der o.g. Symptome als eigenständige Krankheit durch die Pharmaindustrie. Hier liegt der Fehler, denn wie ich bereits schrieb halndelt es sich um Symptome, denen eine Ursache zugrunde liegt. Aus diesem Grund ist auch der Vergleich mit den TV-Geräten völlig deplaziert, denn es gab die Symptome bevor es die Medikamente dagegen gab.

    Daß Hausärzte bei einem "Reizmagen" Säureregulierende Medikamente verschreiben ist gängige Praxis! Und warum auch nicht? Schließlich stellt sich für den Patienten zeitweise Besserung ein, es wurden Medikamente verkauft und der Arzt weiß daß er langfristig einen neuen Kunden gewonnen hat ("Wenn das nicht hilft, kommen sie in einer Woche nochmal wieder!").

    Den o.g. Symptomen können organische genau wie psychologische Ursachen zugrunde liegen. Organische Ursachen können eine Entzündung des Organs selbst sein (z.B. Magenschleimhaut bei "Reizmagen") oder durch ein umliegendes Organ ausgelöst werden. Organisch bedeutet nicht daß das Organ selbst betroffen sein muß! Mögliche psychologische Ursachen habe ich weiter oben schon genannt. Auf deine Polemik diesbezüglich werde ich nicht eingehen.

    Wäre es dir lieber die psychologische Ursache nicht zu wissen, nichts an ihr ändern zu können und mit den Symptomen zu leben oder würdst du lieber die psychologische Ursache kennen und an ihr arbeiten, auch wenn dir die unmittelbare Lösung nicht auf dem Silbertablett serviert wird?
     
    #19
    GentlemanDriver, 29 Januar 2005
  20. Damasus
    Gast
    0
    Deine Verschwörungstheorie verstehst wohl auch nur du selber.

    Ja, ganz normal. Viele Leiden mussten (und müssen) erst mal „definiert“ werden. Zahlreiche Leute starben an was weiss ich für Krankheiten, bevor man diese als solche erkannte.

    In deinen Augen gibt es jedoch nur die Symptome, aber keine Krankheit. Das darfst du natürlich behaupten, aber deine Meinung steht gegen die ganze Schuldmedizin bzw. die moderne Wissenschaft, welche Reizdarm und Reizmagen als eigenständiges Leiden einstuft.

    Jede Krankheit hat wohl eine Ursache. Aber wenn sie ausgebrochen ist, bringt es oft nichts mehr, allein die Ursachen zu bekämpfen. Die Folgen sind dann das Problem.

    Wenn ich mir einen Schnupfen geholt habe, nützt es mir nichts mehr, seine Ursachen zu beheben. Die Auswirkungen des Schnupfens, sind dann (m)ein Problem.

    Doch wie oben erwähnt, die Krankheit an sich fehlt in deiner Definition ja. Wissenschaftler und Ärzte haben sich quasi verschworen und ein Krankheitsbild erfunden, das es gar nicht gibt.

    Aber warum nimmst du dir dann keinen Anwalt und verklagst die „Verschwörer“? Die verkaufen in böswilliger Absicht Medikamente zur Behandlung einer Krankheit, die nicht existiert und verdienen damit Millionen, auf Kosten armer Patienten. Wenn du Recht hast, kannst du ja nur gewinnen.


    Nach deiner Definition, stimmt dieser Vergleich nicht. Eben weil es sich nach deiner Meinung, überhaupt nicht um eine Krankheit handelt. Stimmt jedoch meine Ansicht und Reizmagen und Reizdarm sind eigenständige Leiden, dann ist der Vergleich absolut zutreffend.




    Wenn Reizmagen diagnostiziert wurde, verschreibt kein Arzt mehr einen Säureblocker. Es trifft jedoch zu, dass dem Patienten wohl primär mal ein solches Medikament verschrieben wird. Aber es stimmt nicht, dass der Arzt böswillig handelt bzw. dadurch einen neuen Kunden gewinnen will, sondern es hat einen anderen Grund, der medizinisch und auch volkswirtschaftlich absolut logisch ist.

    Eben weil bei den meisten Patienten kein Reizdarm/magen vorliegt, sondern z.B. eine Schleimhautentzündung, reicht ein Säureblocker oft vollkommen aus. Wenn Ärzte bei jedem Patienten, welcher mit Magenproblemen in der Praxis auftaucht, eine Magenspiegelung anordnen würde, dann wäre das medizinischer Unsinn und volkswirtschaftlicher Wahnsinn.

    Du kannst ja an dir den Selbsttest machen. Nimmst du bei Kopfweh ein Aspirin, oder fährst du sofort ins Krankhaus und lässt eine Computertomographie deines Gehirns erstellen?

    Irgendwie schon eigenartig, dass du so ein abgrundtiefes Misstrauen gegenüber der Pharmaindustrie und Ärzten hast.


    Das Organ muss schon auch betroffen sein, denn ein Magenproblem ohne betroffenen Magen, wäre ja kein Magenproblem. Aber du hast Recht wenn du meintest, die Ursache kann auch bei einem anderen Organ liegen.



    Schade, denn nach deinen Worten ist es ja „einfach“, die Ursache einer psychosomatischen Störung zu beiseitigen.
    Ich hätte echt zu gerne gewusst, wie man z.B. Geldprobleme einfach löst (das würden sicher auch alle Hartz IV-Bezüger und Hans Eichel gerne wissen). Ziemlich fies, dass du dein „sachliches“ Wissen für dich behältst.



    Ich denke niemand bestreitet, dass die „Symptome“ auch psychische Gründe haben können und dann entsprechend behandelt gehören. Aber warum du zu 100% davon ausgehst, dass diese Symptome nicht auch auf eine eigenständige Krankheit (sprich Reizmagen oder Reizdarm) zurückzuführen sein können, weiss ausser dir wohl keiner.


    - - - -


    Mir kommt es fast so vor, als wolltest du ursprünglich mal Psychiater werden, hast dann aber das Medizinstudium nicht gepackt und auf Psychologie umgesattelt.
    Wie erwähnt, irgendwo muss deine Abneigung gegenüber Ärzten und der Pharmaindustrie schliesslich herkommen. Und da du als Psychologe ja kein Arzt bist und somit auch keine Medikamente verschreiben darfst, machst du so deinem Ärger Luft und stellst sie als Betrüger hin.

    Tja, nicht nur du kannst wirre Theorien aufstellen. Aber meine kleine, hört sich irgendwie noch logisch an.
     
    #20
    Damasus, 30 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ständige Magenprobleme
HelloGG
Kummerkasten Forum
6 November 2015
12 Antworten
nicole0072
Kummerkasten Forum
5 August 2015
22 Antworten
Linix
Kummerkasten Forum
7 März 2011
4 Antworten