Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ständiges nerviges Streithema - Zigarettenrauch

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von teddybär75, 5 März 2008.

  1. teddybär75
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    Verheiratet
    Hallo,

    ich würde gerne mal eure Meinung zu folgender Situation hören, ob ich überreagiere, oder ob man mich verstehen kann, bzw. ob es andere ähnlich geht.
    Ich bin schon seit meiner Kindheit geprägt, was das Thema Zigaretten angeht. Meine Eltern haben mich immer zugequalmt, worunter ich schon als Kind stark gelitten habe. Da wurde keine Rücksicht genommen, ob man am Essenstisch saß, oder ob man im geschlossenen Auto war. Ich meckerte und gekontert wurde immer mit dummen Sprüchen.
    Heute lebe ich zusammen mit meiner Frau und natürlich raucht sie. Zum Glück konnten wir uns darauf einigen, dass sie nur auf dem Balkon raucht.
    Allerdings gibt es immer wieder Situationen in denen wir uns in die Haare bekommen. Zum Beispiel, wenn wir bei meinen Eltern zu Besuch sind, raucht sie zusammen mit meiner Mutter. Ich sitze im Nebenraum und es stinkt bestialisch. Sie sagen dann, dass ich mich nicht so anstellen soll, aber es ist wirklich schlimm für mich. Es ist so penetrant und ich habe diesen Geruch immer noch Stunden danach in der Nase. Es endet oft im Streß, mit meiner Mutter und auch mit meiner Frau. Was mich am meisten belastet ist auch mein ausgesprochener Hass der sich in solchen Momenten entwickelt. Ich versuche mit meiner Frau darüber zu reden, aber sie winkt immer ab. Sie hört mir nicht zu, will dazu nichts hören.
    Es belastet mich auch, dass unsere gemeinsame Tochter diesem Qualm ausgesetzt ist. Da wird ebenfalls keine Rücksicht genommen.
    Auch ist es so, dass ich das Geld für die Familie verdiene, meine Frau ist Hausfrau. Es ist für mich ein Riesenproblem zu wissen, dass ich für etwas arbeiten gehen muss, dass ich zutiefst verabscheue. Zumal das Geld auch noch ziemlich knapp ist.

    Sagt mal, wie ist eure Meinung zu dem Thema? Übertreibe ich, oder kann das jemand nachvollziehen?

    Gruß
    Sirius28
     
    #1
    teddybär75, 5 März 2008
  2. Kommt drauf an.

    Also wenn ihr fort sein bei jemandem zu Gast, dann sollte man das wohl akzeptieren.

    ABER das eure Tochter drunter leiden soll, ist absolut unverständlich und sollte wennmöglich natürlich verhindert werden.

    Dann ist es natürlich so, dass du das Geld verdienst, sie aber eben Hausarbeiten erledigt, da ist es doch nur gerechtfertigt dass sie auch Geld für sich Beanspruchen darf?
    Solange dies natürlich nicht überhand nimmt.

    Ich stimme dir Teilweise zu, aber irgendwie steigerst du dich da schon sehr rein, du sagst ja selbst es ist ab und an "Hass" da.
    Wenn du sie darauf festnagelst wirds wohl wieder streit geben.
     
    #2
    Chosylämmchen, 5 März 2008
  3. Lilii
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    Verliebt
    Das mit dem Rauchen sehe ich ziemlich ähnlich.
    Ich bin als kleines Kind immer umgekippt, wenn zum Beispiel im Auto geraucht wurde & war auch beim Arzt dann.. Der hat auch gesagt, es käme vom Passivrauchen, aber viel Rücksicht kam nicht. Seid einem halben Jahr rauchen meine Eltern zum Glück draußen, aber außerhalb des Hauses oder bei Freunden stört es mich extrem, wenn jemand in meiner direkten Nähe raucht, weil es schließlich auch meine Gesundheit ist die mitgeschädigt wird. Wenn Raucher meinen, sie müssten sich krank machen, ok, aber mich bitte nicht.

    Das mit dem Geld & so. Naja, ich denke mal, es war von Vorneherein klar, dass sie erstmal zu Hause bleibt oder? Außerdem ist Haushalt ebenfalls Arbeit und irgendjemand muss sich schließlich auch um das Kind kümmern (ich wollte es z.B. nicht in jungen Jahren in fremde Hände geben).
    Anscheinend geht es dir darum, dass sie von "deinem" Geld Zigaretten kauft. Mh, du wusstest es vorher oder? Vielleciht kannst du sie ja bitten, einen Nebenjon zu machen, sobald eure Tochter im Kindergarten / Krippe / Kita ist ? Dann fühlst du dich vielleicht besser.

    Liebe Grüße
    Lilii
     
    #3
    Lilii, 5 März 2008
  4. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich denke nicht, dass du übertreibst, immerhin verteilt sich der Rauch überall und du und deine Tochter habt ja ein recht drauf, zumindest zu Hause davon frei zu sein.

    Versuch doch mal, dich mit deiner Frau zusammenzusetzen und mit ihr darüber zu reden. Mach deutlich, dass du wirklich unter dem Geruch leidest und dass der Rauch schließlich auch gesundheitsgefährdend ist.
    Desweiteren solltest du ihr klarmachen, dass du dir wünscht, dass sie als deine Frau deine Bedürfnisse aktzeptiert und diese nicht herunterspielt. Sie sollte dich ernstnehmen, wenn sie eine Beziehung mit dir führen will und auch, wenn sie deine Bedenken nicht verstehen kann, sollte sie sie aktzeptieren und auf einen Kompromiß hinarbeiten. (Den ihr ja im Prinzip schon habt, den Balkon. Dann sollte sie sich aber daran halten).

    Was das Bezahlen angeht....Ich fürchte, das kannst du nicht ändern. Sie ist finanziell von dir abhängig und es wäre alles andere als fair, das auszunutzen. Du kannst sie also drum bitten, die Zigaretten von anderem Geld zu bezahlen, aber letzendes teilt ihr ja euren Haushalt und die Arbeit, also auch das Geld. Somit ist es ja ihre Entscheidung, was sie mit ihrem Geld macht.

    Das Wichtigste ist, denke ich, dass ihr ernsthaft darüber redet und dass sie deine Wünsche und Bedürfnisse anerkennt und nicht herunterspielt.
    Sehe ich bei deiner Mutter übrigens genauso. Aber der kann man auch Hausverbot erteilen, bis sie sich an die Regeln im entsprechenden Haushalt hält ;-) Wie jemand schon sagte, wenn ich irgendwo zu Gast bin, muß ich mich an die dortigen Gepflogenheiten anpassen.


    LG,
    Kaya
     
    #4
    Kaya3, 5 März 2008
  5. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Da muss ich mich anschliessen - Wenn's um Kinder geht, finde ich es echt beschissen, diese direkt dem Rauch auszusetzen.
    Ich wohne in einer WG, und den anderen zuliebe rauche ich IMMER draussen, das ist wirklich machbar.

    Und bei Kindern find ichs extrem, die sollten auf keinen Fall in einer zugequalmten Bude hocken.
     
    #5
    BenNation, 5 März 2008
  6. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    :eek:


    Find ehrlich gesagt das Verhalten deiner Eltern in deiner Kindheit absolut unmöglich, das grenzt unter strenger Betrachtungsweise schon fast an Kindesmisshandlung.

    Und deine Frau verhält sich, vor allem in Hinblick auf deine "Vergangenheit" (will das auch nicht überdramatisieren, darum in Anführungszeichen), rücksichtslos und nicht gerade "liebevoll" -- wie man es doch in einer Beziehung erwarten würde.

    Daher kann ich deinen Ärger gut verstehen. Ich frage mich jedoch, weshalb du überhaupt deine Eltern besuchst, wenn du weißt, dass sie (und deine Frau) dort ohne Rücksicht auf dich rauchen werden?
    Nicht exakt passendes Beispiel, aber: ich bin Vegetarierin, und wenn ich wüsste, dass mir jemand (auch meine eigenen Eltern) entgegen meiner Bitte immer, wenn ich zu Besuch komme, Fleisch servieren und keine Alternative anbieten würde, würde ich sicherlich nicht mehr vorbeikommen. Nicht unbedingt wegen dem Essen an sich (notfalls könnte ich ja auch aufs Essen verzichten oder mir selbst was mitbringen, etc. -- so wie du notfalls immer für 15 Minuten spazieren gehen könntest, wenn sie rauchen ...) ; es geht hier doch aber um Respekt und Rücksichtnahme.
     
    #6
    neverknow, 5 März 2008
  7. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    willst du der Mutter in ihrem eigenen Haus Hausverbot erteilen?
    Es geht ja darum, das der TS mit seiner Frau bei seinen Eltern zu Besuch ist und dann da im Haus geraucht wird.

    Ich denke niemand hat als Gast das Recht jemanden zu verbieten in den eigenen vier Wänden zu rauchen.

    Der erste Kompromiss ist ja da, die Frau raucht nur noch auf dem Balkon von daher, völlig in Ordnung.
    Das die Eltern in ihrem eigenen Haus rauchen und damit dann auch ihren Gästen erlauben dort zu rauchen ist auch völlig in Ordnung und da kann man als Gast eben auch nichts dran ändern, auch wenn es einen stört. Man kann zwar darum bitten, aber wenn der Gastgeber darauf nicht eingeht, dann gibt es entweder nur ein aktzeptieren oder eben dort nicht mehr hinfahren.

    Das einzige was ich nicht verstehe. Die Tochter wird zugequalmt, wo hält sie sich denn auf, wenn ihr bei deinen Eltern seid? Du hast ja geschrieben, das deine Mutter mit deiner Frau im Nebenzimmer ist. Ich schließe daraus, das die Tochter sich dann da nicht aufhält.

    Und was das Geld für die Zigaretten angeht. Seit wann raucht deine Frau? Schon bevor ihr das Kind hattet und wie habt ihr euch geeinigt, wer zu Hause bleibt?
    Wenn deine Frau schon geraucht hat, als ihr euch darauf geeinigt habt, das sie zu Hause bleibt, dann kannst du jetzt nicht plötzlich sagen, das es dich stört, das sie die Zigaretten ja von deinem Geld kauft, denn das wußtest du schon als ihr die Abmachung geschlossen habt, das sie zu Hause bleibt.

    Ehrlich gesagt denke ich, selbst wenn deine Frau nie im Beisein deiner Tochter, von dir oder in irgendwelchen geschlossenen Räumen raucht und auch wenn sie die Zigaretten nicht von deinem Geld kauft, dann würdest du immer noch meckern. Ich denke dich stört einfach das deine Frau überhaupt raucht.

    Gut ich rauche selber, mein Freund auch, wir rauchen auch in der Wohnung, aber wenn zb meine Eltern zu Besuch sind, sind Nichtraucher bzw. Ex-Raucher, dann wird vorher wirklcih ordentlich und gründlich gelüftet und wir gehen auch ausschließlich raus auf den Balkon. Wobei das nie einer von beiden angesprochen hat, ich weiß das es vor allem meine Mum stört und somit ist das für uns selbstverständlich. Ansonsten halten wir es bei Besuch auch schonmal so, das wir fragen, ob es ok ist. Der Bruder von meinem Freund ist auch Nichtraucher, ihn stört es soweit nicht, dennoch wird dann vermehrt auf dem Balkon geraucht.
    Aber ich denke, das ist auch ein Stück weit eine Frage der Gewohnheit und vor allem auch Erziehung. Wir durften beide im Elternhaus nie rauchen, immer raus auf den Balkon und entsprechend können wir auch rücksicht nehmen.
    Wenn aber, so wie deine Mutter, ein Leben lang im Haus geraucht wurde und man es auch gar nicht anders kennt, dann ist des schwer diese Gewohnheit umzuerziehen.
     
    #7
    twinkeling-star, 5 März 2008
  8. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    ne, ich hab mich da anscheinend verlesen, dachte die Mutter kommt zu denen und raucht dort. Aber dann hab ich nix gesagt ;-)


    Gruß,
    Kaya
     
    #8
    Kaya3, 6 März 2008
  9. malista
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey,

    also was das Geld angeht, sehe ich es ähnlich wie chosylämmchen. Deine Frau hat den Job der Hausfrau, und da der ohne (echte) Bezahlung läuft und ihr euch ja wohl drauf geeinigt habt, dass sie auch Geld haben soll, kann sie mit dem natürlich auch machen, was sie will.
    Allerdings weiß ich nicht, in welcher Größenordnung sich das abspielt und ob andere Bereiche (Nahrungsmittel, Kleidung für's Kind, Schulsachen etc.) darunter leiden. Wenn nicht, dann sehe ich diesbezüglich kein Problem...

    Was das Rauchen vor dem Kind angeht kannst du es wohl bei soviel Ignoranz im fremden Haushalt (Eltern) nicht ändern. Für mich ist so ein Verhalten einfach nur von Grund auf dumm. Der LG der Mutter meiner "Stieftochter" ist auch Kettenraucher. Und wenn sie dann bei ihm sind, stinkt die Kleine hinterher sowas von bestialisch, dass ich sie erst in die Badewanne stecke. Und sie selbst fühlt sich auch immer ganz schlecht, und selbst wenn sie das SAGT, wird nicht drauf eingegangen. Einzige Lösung, die mir einfällt: nicht mehr mit Kind zu deinen Eltern gehen, bzw. vielleicht die Besuche auf "draußen" beschränken. Vielleicht geht ihnen ja dann ein Licht auf.
     
    #9
    malista, 6 März 2008
  10. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Eine Frage: Hatte Deine Frau schon geraucht, als Du sie kennengelernt hattest? Wenn Du Zigaretten schon seit Deiner Kindheit verabscheust, wärst Du sicher keine Beziehung mit ner Frau eingegangen, die raucht - oder sieht das jemand anders?
    Ich hatte immer gezielt Abstand von Frauen gehalten, die geraucht hatten - jedenfalls nachdem ich anfangs mit einer Frau zusammen war, die geraucht hatte wie ein Schlot. Ich finds einfach nur ätzend, nen Aschenbecher zu küssen.:mad:
     
    #10
    User 48403, 6 März 2008
  11. velvet paws
    0
    dass du die raucherei deiner freundin nicht so toll findest, ist ja völlig legitim, aber dass du gleich richtige hassgefühle entwickelst, hat wohl eher mit deinen kindheitserfahrungen als mit ihrem zigarettenkonsum an sich zu tun. dass du von deinen eltern die ganze kindheit über rücksichtslos zugequalmt wurdest, ist natürlich absolut das letzte. viel schlimmer als der stinkende rauch war wohl, dass deinen eltern deine gesundheit offensichtlich egal war. da fragt man sich natürlich schon, wie weit es mit der liebe her ist und das muss sehr verletzend sein. für dich steht rauchen eben nicht nur für stinkigen qualm und passivrauchen, sondern für mangelnde fürsorge und gedankenlosigkeit seitens deiner eltern. daher wahrscheinlich die extremen hassgefühle.

    so schwer es dir wegen deiner schlechten erfahrungen bestimmt fällt: versuche deiner freundin gegenüber fair zu sein. wenn sie auf dem balkon raucht, schadet sie dabei weder dir noch eurem kind. besonders wenn du sie schon als raucherin kennengelernt und du das früher akzeptiert hast, ist hier etwas toleranz gefragt. sobald drinnen geraucht wird und ihr gezwungen werdet mitzurauchen, sieht das natürlich wieder anders aus.
    wenn ihr bei deinen eltern zu gast seid, kannst du deiner mutter natürlich schlecht das rauchen verbieten, besonders wenn es in einem anderen raum stattfindet. schliesslich ist es ihr haus und sie kann dort tun und lassen was sie will. ich würde einfach nochmal deutlich ansprechen, dass man bitte besonders auf euer kind rücksicht nehmen möge und dass ihr ggf öfter und lieber zu besuch kommen würdet, wenn draussen geraucht würde. sollte diese forderung auf taube ohren stossen und die rauchbelastung einfach zu extrem sein, muss du eben die konsequenzen ziehen und seltener zu besuch kommen, die eltern bei euch oder in rauchfreien restaurants treffen bis sich was ändert.

    das geldargument finde ich problematisch. wie hier schon gesagt wurde, deine frau kümmert sich um kind und haushalt, das ist auch arbeit. ihr habt euch darauf geeinigt, dass du arbeiten gehst und dann musst du ihr auch geld zu ihrer freien verfügung zugestehen. du kaufst bestimmt auch dinge, die sie für geldverschwendung hält. darüber bestimmen zu wollen, was der andere kauft, ist ein absolutes unding in einer partnerschaft.
     
    #11
    velvet paws, 6 März 2008
  12. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Meine Meinung ist, daß Du untertreibst.
    Du solltest mal mit der Faust auf den Tisch hauen.
    Was sich Deine Eltern und Deine Partnerin erlauben, ist eine Unverschämtheit. Nicht nur Dir gegenüber, sondern vor allem Deiner Tochter, die sich nicht wehren kann.

    So wie Du das ganze schilderst, denke ich auch nicht, daß Du mit "Bitten" da noch etwas dran ändern wirst.
     
    #12
    Novalis, 6 März 2008
  13. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    mal ernsthaft, willst du das die partnerin des ts aufhört zu rauchen? also meinst du das der ts sie zwingen soll und kann aufzuhören?
    sie raucht auf dem balkon und so ist die eigenen wohnung, also da wo sich die tochter aufhält absolut rauchfrei.
    wo ist da die unverschämtheit?

    so wie der ts schreibt rauchen sie bei seinen eltern in einem nebenzimmer, wenn sich die tochter dort nicht aufhält, ist das soweit erstmal ok. jetzt weiß man natürlich nicht, ist da fenster auf zum lüften, wenn da geraucht wird oder ist die tür zum nebenzimmer auf, das der qualm auch zur tochter hinzieht.
    letzteres wäre unlogisch, aber immer noch keine unverschämtheit.
    man sollte dabei nämlich bedenken, das zu den kindheitstagen des ts das ganze rauchthema noch gar nicht die bedeutung hatte was das passivrauchen angeht und somit haben sich die eltern (so wie extrem viele zu der zeit) gar keine gedanken gemacht ob es gut ist vor kindern zu rauchen oder nicht. denn es wurde eben gar nicht publiziert, das es nicht gesund ist.
    klar ist es jetzt zum megathema geworden und ich selber sage ja auch das man in anwesenheit von kindern nicht rauchen soll. aber das muß man bei älteren menschen auch erstmal in den kopf hineinbekommen, die ihr leben lang geraucht haben. da ist es schon ein schritt in die richtige richtung, das im nebenzimmer geraucht wird.
     
    #13
    twinkeling-star, 6 März 2008
  14. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Der TS schreibt eindeutig, daß die Mutter nichts dagegen tut, daß ihr Kind dem Rauch ausgesetzt wird.
    Das ist Punkt 1.
    Punkt 2 ist die Art und Weise wie sie mit dem Thema umgeht, angesichts der Tatsache, daß sie weiß, daß es ihn stört.
    Und wenn sie das gemeinsame bzw. wohl eher sein geld verraucht und ihn damit auch noch terrorisiert, dann ist das eine Unverschämtheit.

    Daß sich Rauchern in ihrer suchtverordneten Ignoranz das nicht so ganz erschließt, kann ich mir denken.
     
    #14
    Novalis, 6 März 2008
  15. velvet paws
    0
    abgesehen von der raucherei bei den eltern des ts, kann ich jetzt aber auch nichts so furchtbar schreckliches an ihrem verhalten erkennen. sie ist schliesslich nicht sein eigentum und deswegen ist es auch ihre entscheidung, ob sie rauchen möchte oder nicht - solange er und die tochter nicht gezwungen werden, ihren rauch einzuatmen natürlich.


    sein geld? wenn man sich darauf einigt, dass einer arbeitet und der andere sich um kind und haushalt kümmert, ist es definitiv das gemeinsame geld. und falls machbar, sollten beide partner einen teil des geldes jeweils zu ihrer eigenen freien verfügung haben ohne jeden ausgegebenen cent rechtfertigen zu müssen. alles andere bedeutet einen riesigen eingriff in die persönliche freiheit des partners und das kann wohl kaum erstrebenswert sein.
     
    #15
    velvet paws, 6 März 2008
  16. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    ich kann dich da zu 200% verstehen.

    ich finde ganz einfach, dass sie raucher jetzt mal ihrer verdammten pflicht nachzukommen haben, andere nicht immer zum passivrauchen zu zwingen. vor kindern wird nicht geraucht, da gibt es für mich gar keine diskussion.

    und ich finde auch, dass die mutter und deine frau auch bei der mutter im haus rücksicht zu nehmen haben!

    warum? ganz einfach: rauchen gefährdet die nichtraucher. die wollen den qualm nicht in den lungen haben. und da die raucher die sind, die ein gefährdendes verhalten an den tag legen, haben die auch dafür zu sorgen, dass sie wenigstens immer nur sich selbst gefährden!
    immer wird davon gesprochen, dass die nichtraucher doch bitte toleranter zu sein haben....wieso??? tausende menschen steben jährlich bundeseweit am passivrauchen. und trotzdem soll man als nichtraucher tolerant gegenüber den rauchern sein? die logok dahinter will mir bis heute nicht in den kopf.

    und wieso sollen wir nichtraucher dauernd vor dem qualm davonlaufen?

    wenn draußen raser rumheizen sagt auch keiner "na gut, dann nehme ich eben nicht am straßenverkehr teil". nein, da wird vom raser verlangt, sich so zu verhalten, dass er andere nicht gefährdet. zu recht! und genau so sehe ich das auch bei rauchern. die sollen sich bitte schön so verhalten, dass andere keinen nachteil dadurch haben.

    ich sag ja nicht, sie sollen aufjören. von mir aus können die sich ins grab rauchen. aber dann bitte nicht andere mitreißen.

    also, ich finde nicht, dass du übertreibst. absolut nicht. raucher haben ganz einfach rücksicht zu nehmen. aber wenn man das erwartet, dann diskriminiert man ja sofort.
    sagen aber die raucher, man könne ja gehen, wenn einen der rauch stört, dann ist das natürlich keine diskriminierung....


    merke: diskutiere nie mit einem raucher! da beißt du fast immer auf granit!
     
    #16
    CrushedIce, 6 März 2008
  17. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    sie geht zu hause auf den balkon und raucht da. ist das also ein nichtstun?

    wäre es also besser, wenn die mutter auch arbeiten geht und damit dann ihr geld hat? dann gibt sie ihr eigenes geld für zigaretten aus, aber wer macht dann noch den haushalt? wer kümmert sich um das kind? nur kann dann der mann ja nicht mehr meckern, was frau mit dem geld macht.
    scheint ja fast so als wäre hausarbeit ein hobby, denn für ein hobby erhält man keine entlohnung.

    wenn du mich damit meinst, dann lies mal was ich vorher in einem post geschrieben habe, wie ich es mit dem rauchen halte. soviel zu ignoranz.
     
    #17
    twinkeling-star, 6 März 2008
  18. glashaus
    Gast
    0
    Ich kann dein Problem verstehen und auch sehr gut nachvollziehen. Die Frage ist nur, wie du/ihr es lösen kannst/könnt, und das wird sicher sehr schwierig, insbesondere weil du sie ja auch schon mit diesem Laster kennengelernt hast und bei deiner Mutter die Verhaltensweisen sicher schon sehr eingefahren sind.

    In Bezug auf eure eigene Wohnung habt ihr ja schon einen Kompromiss geschlossen, es wird nur noch auf dem Balkon geraucht. Ist diese Art Kompromiss denn okay und akzeptabel für dich, oder ist dir das eigentlich auch zu viel und du würdest eigentlich wollen dass deine Frau nicht mehr raucht? Dass du zwischendurch schon regelrechte Hassgefühle entwickelst ist ja auch nicht gerade vorteilhaft für die Harmonie in der Beziehung, da muss auf jeden Fall eine Lösung gefunden werden!
     
    #18
    glashaus, 6 März 2008
  19. teddybär75
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    Verheiratet
    Danke für die Antworten

    Hallo an Alle,

    erst mal vielen Dank für die vielen Antworten.
    Die Situation bei meiner Mutter ist eigentlich die am häufigsten eskalierende. Ja, sie raucht in einem Nebenzimmer bei gekipptem Fenster, aber der Rauch zieht definitiv rein. Vor allem raucht dann meistens meine Mutter mit meiner Frau zusammen, was die Situation noch viel unerträglicher macht. Wenn ich meckere, werde ich nur noch belächelt, ich soll mich nicht so anstellen, oder es wird abgewunken. Die Tocher ist drei Jahre und flitzt überall rum und natürlich hält sie sich gerne bei der Oma auf.
    Das meine Frau auf dem Balkon raucht, kann ich wohl akzeptieren. Allerdings muss ich schon sagen, dass alleine der Anblick des Aschenbechers Ekelgefühle in mir hervorruft. Ich setze mich da so gut wie nie hin.
    Das meine Frau Raucherin ist, belastet mich schon sehr. Küssen geht nur nach akribischer Mundreinigung und selbst Umarmungen sind mir oft zuwider, da sie nach Rauch stinkt.
    Ich habe meine Frau als Nichtraucherin kennengelernt, sie hatte zuvor mal geraucht und hat in einer sehr schwierigen Zeit wieder mit dem Rauchen angefangen.
    Mit dem Geld ist es bei uns eigentlich so geregelt, dass wir alles abstimmen, was gekauft wird. Wir haben ein gemeinschaftliches Konto und keiner kauft einfach Dinge die nicht abgesprochen sind. Solange es sich nicht um Dinge des täglichen Bedarfs handelt jedenfalls. Ansonsten wird bei allem, was mehr als 10Euro kostet abgesprochen. Nur bei den Zigaretten ist es eben so, dass sie zum täglichen Bedarf schon dazugehören.
    Naja, dass mit dem Geld soll auch einfach mal Nebensache sein, mein Hauptproblem sind wirklich die Gefühle die sich in solchen Momenten entwickeln. Es kann sich wirklich für mehrere Stunden ein derartig schlimmes Hassgefühl aufbauen, dass mich wirklich zu schaffen macht. :cry:

    Gruß
    Sirius28
     
    #19
    teddybär75, 6 März 2008
  20. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    das mit dem gekippten fenster ist natürlich schonmal gut, das sollte man zunächst mal bedenken.
    inwieweit zieht der rauch denn rein? weil ständig die tür offen ist, sprich es wird zwar im nebenraum geraucht, aber tür ist trotzdem offen? das wäre dann hingegen wieder unlogisch. ich sag mal so, dann braucht man sich auch nicht in einen nebenraum setzen. falls die tür wirklich offen steht, bitte eben darum, das diese dann geschlossen bleibt.
    andere möglichkeit ist natürlich das die kleine ständig ins zimmer rein und raus flitzt. ist ja logisch, sie will bei oma sein. durch stetiges tür auf und zu zieht der qualm ja dann auch automatisch ins nebenzimmer.
    falls das der fall ist. dann sag deine mutter und deiner frau, sie sollen zum rauchen nach nebenan gehen und danach eben dort nicht noch versacken und sofort wieder rüberkommen und eben nciht die halbe zeit des besuches dort im zimmer verbringen. du müßtest dann dafür sorgen, das die kleine in dem moment nicht ständig zu oma rennt.
    weitere möglichkeit ist darum zu bitten, das in dem raum, während des rauchens, das fenster nicht nur gekippt wird, sondern eben ganz geöffnet wird und beide sich zum rauchen nah ans fenster stellen. wenn deine tochter dann doch mal rüber rennt, du kannst sie ja nicht anketten oder jede sekunde beobachten, dann ist es nicht mehr ganz so schlimm, schließlich kommt mehr frische luft in das zimmer.
    beste möglichkeit wäre natürlich wenn deine mutter zusammen mit deiner frau nach draußen geht. aber ich glaub da wirst du sie nicht zu kriegen. niemand läßt sich gerne das rauchen von jemand anderem im eigenen haus verbieten.
    deshalb versuch es erstmal mit kompromissvorschlägen.

    bitte deine frau den aschenbecher auf dem balkon täglich abends zu leeren. dann sieht er wenigstens nciht mehr ganz so heftig aus. oder du kaufst einen, wo eine art deckel drauf ist. gibt da ja diese aus ton zb. sind grad für draußen gut, zigarette aus, deckel anheben, zigarette ist nach unten durchgefallen. dann kann weder die asche noch die kippe wegwehen und für dich ist der anblick auch angenehmer.
     
    #20
    twinkeling-star, 6 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ständiges nerviges Streithema
HelloGG
Kummerkasten Forum
6 November 2015
12 Antworten
nicole0072
Kummerkasten Forum
5 August 2015
22 Antworten
Test