Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • bumble-bee
    bumble-bee (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Mai 2007
    #1

    Ständiges sehen vs. Beziehung schützen

    Hallo ihr lieben,

    ich führe seit ein paar tagen mit meinem liebsten eine diskussion (nein, eigentlich philosophieren wir mehr) und kommen einfach nicht weiter.

    Es geht um das thema bezügl. dem häufigen sehen. wir zwei wohnen keine 10 min voneinander entfernt. wir sind mobil (er 20, ich 21) und am liebsten würden wir 24 std am tag miteinander verbringen- am liebsten jede nacht beieinander übernachten und den andern sowieso ständig um sich haben.

    auf der anderen seite wissen wir beide, dass es keinen grösseren beziehungskiller gibt, als sichständig um sich zu haben.
    nur jetzt wissen wir nicht weiter...
    soll man nur, weil es logisch ist- weil man angst hat, man könnte sich irgendwann mal zuviel werden und die beziehung würde daran zerbrechen- sich nicht so oft sehen oder sollte man sich einfach auf das gefühl im moment verlassen und sich sehen wenn es einem danach ist!? ich bin total durcheinander....

    wie haltet ihr das? bzw. habt ihr ne idee, wie wir unser problem lösen können!?

    danke und liebe grüsse...

    bumble :smile:
     
  • User 37284
    User 37284 (32)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    21 Mai 2007
    #2
    ich würde mich da überhaupt nicht auf irgendwelche Theorien berufen, sondern das machen, was ich will. Wer sagt denn, dass in jeder Beziehung so etwas zum Killer wird? Dann dürfte man ja nie zusammenziehen.
     
  • Arashi
    Arashi (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    352
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2007
    #3
    Ich denke, dass ein zuhäufiges Sehen nur dann ein Beziehungskiller ist, wenn es einem von beiden hinterher zuviel wird , oder generell nicht der Typ ist, der ständig beim anderen hocken will. Aber wenn die Vorstellungen übereinstimmen: Hört einfach auf euer Gefühl und wonach euch ist. nd wenn ihr den ganzen Tag aufeinander hocken woll^^, warum nicht.

    Was vl ne "Gefahr" ist: dass sich eure Freunde beschweren und von dieser Seite irgendwie druck kommt oder so. Und der eine dann doch mehr wieder mit den Freunden machen will,um sie nicht zu verlieren und der andere damit nicht zurecht kommt.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2007
    #4
    wie lang seid ihr denn ein paar?

    wenn euch bewusst ist, dass permanentes kletten nicht gut ist, ist das doch schon mal was. wenn ihr grad ganz frisch verliebt seid, dann genießt das. auch mal ne zeitlang gaaaaanz ausgiebig.
    aber im bewusstsein, dass es OKAY ist, wenn einer dann doch sagt "du, ich fahr mal zu mir, bis morgen". weil alleinseinwollen nicht "ohne sie/ihn sein wollen" bedeuten muss, sondern eben "für sich sein wollen" bedeutet...

    also dem anderen freiheit gönnen, wenn er ihrer bedarf.
    und auch bewusst zeit mit anderen wichtigen menschen verbringen - sich wieder auf den liebsten freuen. oder zu zweit mit anderen schönes unternehmen. solange euch klar ist, dass ihr beide außer dem tollen neuen "wir" mit vielen schnittmengen auch noch "ich" und "du" bildet, ist doch alles fein :zwinker:.
    [mann, wie red ich heute nur daher?!]

    solange das beieinandersein nicht hauptsächlich routine ist, sondern geschieht, weil ihr es genießt, ist doch alles okay.

    wenn ihr beide ähnliche vorstellungen davon habt, wie viel nähe ihr miteinander wollt, ist das doch super. macht euch keine schwierigkeiten, wo keine sind. die kommen ggf. noch von allein :zwinker:...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste